RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
31
28
34
Gesamtrating
31
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Saigon RiversideSaigon RiversideSaigon Riverside
Alle Fotos (22)
Event eintragen
Saigon Riverside Info
Ambiente
Trendy
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:30-15:00
17:00-22:00
Di
11:30-15:00
17:00-22:00
Mi
11:30-15:00
17:00-22:00
Do
11:30-15:00
17:00-22:00
Fr
11:30-15:00
17:00-22:00
Sa
11:30-15:00
17:00-22:00
So
13:00-22:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Saigon Riverside

Franz-Josefs-Kai 31
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Vietnamesisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 0660 377 12 99
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Saigon Riverside

Rating Verteilung
Speisen
5
4
2
3
2
2
1
1
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
2
1
0
Service
5
4
2
3
4
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 19. Oktober 2015
Mimi90
14
1
2
4Speisen
-Ambiente
4Service

Habe mir das Mittagsmenü Gemüse mit Tofu (inkl. 1 Sommerrolle) und eine Suppe nach Hause bestellt. Es war in kürzester Zeit bei mir, der Lieferant war sehr freundlich.
Das Essen war toll. Gemüse knackig, frisch, nicht zu fett. die Portion ausreichend. Kann ich nur weiterempfehlen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 29. März 2015
anni2
1
1
1Speisen
3Ambiente
3Service

Habe das Lokal wegen der Lage und den halbwegs guten Bewertungen ausprobiert.
Es wirkt eigentlich nicht so ungemütlich wie in den vorherigen Bewertungen erwähnt, allerdings kann ich dazu nicht viel sagen da ich nur das Take-away genutzt habe.
Das bestellte bún thịt chả giò war in ungefähr 5 Minuten fertig was mich schon etwas stutzig machte, jedoch dachte ich mir noch nicht viel dabei. Der Geschmack war dann sehr enttäuschend, im Prinzip Reisnudel in Zuckerwasser, ein winziges Häufchen Salat, von Kräutern keine Spur und das "gegrillte" Schweinefleisch einfach nur gekocht. Frisch war hier nichts, eher lieblos zusammengewürfelt und extrem süß.
Vielleicht ist das Bun im Saigon Riverside einfach keine gute Wahl. Wenn die anderen Speisen auch nur ansatzweise die gleiche Qualität haben kann ich mir die positiven Kommentare jedenfalls nicht erklären.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 29. Jänner 2015
Mimi90
14
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Kleines "Fast-food-Lokal". Man sitzt quasi direkt in der Küche - und riecht dann auch danach. Die Speisekarte war nicht sehr ansprechend. Der Kellner aber sehr nett.

Die Speisen jedoch waren sehr gut. es gibt Gerichte, die sich nicht auf vielen Speisekarten in Wien befinden und ich wusste gar nicht, wo ich anfangen sollte zu kosten! Gut gewürzt - sogar der Spinat war gut ;)
Alles war frisch. Mir hat es sehr gut geschmeckt.

Man kann sein Essen auch mitnehmen. Ich glaube, das werde ich das nächste Mal tun, damit ich diesem Küchengeruch entgehe.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 24. Juni 2014
fh70
9
1
1
2Speisen
2Ambiente
3Service

Das Lokal ist klein und sehr schlicht eingerichtet. Man sitzt sehr dicht aneinander. Als Vorspeise hatte ich gedämpfte Germteigknödel mit Füllung. Aussen ledrig, innen sehr kompakt gefüllt waren diese kein Genuss. Auch den ebenfalls als Vorspeise gewählten Pomelosalat habe ich bei anderen vietnamesischen Lokalen schon besser abgeschmeckt gegessen. Die Hauptspeise (geschmortes Schwein mit Ingwer und Chili) war zwar scharf, aber sonst geschmacklich belanglos.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 14. Juni 2014
margarete
3
1
1
3Speisen
2Ambiente
3Service

Das Restaurant ist klein und nicht sehr gemütlich.
Die Speisekarte ist in Folie eingeschweisst, das hinterlässt ein Gefühl von Fastfood.

Und jetzt kommt der Supergau: Alles vom Reis bis hin zum Tagesmenü kommt in die Mikrowelle. Von einem Restaurant erwarte ich mir frisch zubereitete Mahlzeiten.

Einmal und nie wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 14. Jun 2014 um 17:54

Normalerweise haben Asiaten den Reis im Reiskocher und brauchen keine Mikrowelle dazu, schnell und effizient.

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. April 2014
Update am 2. März 2015
Experte
Kampfkatze
85
16
19
4Speisen
3Ambiente
4Service

Im Standard davon gelesen und auch sonst schon das Eine oder Andere vom Saigon Riverside gehört, beschloss ich heute mit drei Freunden da hin zu gehen und ein mal ein anderes vietnamesisches Restaurant, als das Vietthao auszuprobieren.

Als wir um 19 Uhr ankamen war es noch schön warm und so nahmen wir draußen Platz, wo über den Stühlen sogar Decken hingen, falls man doch frieren sollte.

Als Vorspeise bestellte ich die typischen Sommerrollen, gefüllt mit Garnelen, zu welchen Erdnuss-Sauce gerreicht wurde.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich schon bessere Sommerrollen gegessen habe, da ich persönlich den Koriander vermisste, statt welchem sich Minze in der Rolle befand. Allerdings ist das wohl Geschmackssache.

Nach langem Studieren der "Speisekarte", welche als Tischset auf jedem Platz lag, entschied ich mich für das geschmorte Schweinefleisch mit Chili und Ingwer, um 7,90€.
Mein Essen kam in einer heißen Schale, dazu gab es eine Schüssel Reis.
Das Schweinefleisch war relativ fettig, was mich nicht störte (ich glaube, in Vietnam isst man das so, da ich es auch einmal wo anders so bekam) und die Sauce schmeckte etwas süßlich, aber auch scharf, was an den Chili-Stückchen lag.
Gut geschmeckt hat mir auch das angebratene Ei, welches es dazu gab.
Meine Freunde waren ebenfalls mit ihren Hauptgerichten zufrieden (Hühner-Curry, Tofu-Curry und Huhn mit grünen Bohnen).

Vor dem Nachtisch setzten wir uns dann doch ins Lokal, da es regnete und trotz der Überdachung ziemlich kalt wurde. Das Lokal ist meiner Meinung nach klein, aber trotzdem gemütlich.
Als Nachspeise wollte ich mir den Klebreis mit Taro bestellen, allerdings war Taro aus und es wurde uns angeboten, dass wir statt Taro Klebreis bekommen könnten.
Dieser wurde in einem Chivas Regal Glas mit Kokossauce serviert und war heiß.
Ich fand das Dessert sehr gut, auch wenn es sicherlich für manche Leute gewöhnungsbedürftig ist (die Konsistenz ist "schlatzig").

Die Kellnerin war sehr freundlich,kannte sich gut mit dem vietnamesischen Essen aus und konnte Fragen beantworten, obwohl sie sichtlich Österreicherin war.

Fazit:
Ich werde das Saigon Riverside auf jeden Fall wieder besuchen, da mir alles wirklich ausgezeichnet geschmeckt hat und ich außerdem finde, dass es nicht besonders teuer ist, im Gegensatz zu anderen vietnamesischen Lokalen.


Kleines Update am 2.3.2015:

Ich habe das Saigon Riverside nun noch 2 Mal besucht und war auch beide weiteren Male sehr angetan.
Vor allem schmeckte mir die Vorspeise... ach, der Name ist mir natürlich entfallen. Es war ein Germknödel mit Fleisch, Eiern und Morcheln gefüllt. Klingt komisch, schmeckte aber köstlich!
Außerdem kann ich das Tofu-Curry empfehlen.
Auch die Nachspeisen sind für mich ein Traum. Letztens bekamen wir sogar eine aufs Haus.
Die KellnerInnen waren ausgesprochen freundlich, halfen bei der Essensauswahl und hatten Humor.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir5Lesenswert2
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. März 2014
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
21 Fotos1 Check-In

Am Franz Josefs-Kai gibt es wieder ein neues Lokal. Neben der kantonesischen Küche im MyKai und dem India Gate jetzt ein Vietnam-Restaurant. Gleich neben dem bekannten Repa Copy am Schwedenplatz in den ehemaligen Räumen eines ungarischen Bistros. Ein paar Meter Fassade mit einem kleinen Gastgärtchen davor. Über Wien braut sich ein Orkan zusammen und wir flüchten leicht angefeuchtet in das Saigon. Tür auf und auch schon mitten drinnen. Rechte Wand ein Regal im Setzkastenstil mit Flaschen und Gläsern. Hinter der kleinen Theke der Zugang zur winzigen Küche. An der Ecke liegt ein dickes Reservierungsbuch. Eine Handvoll kleiner Tische, mehr als eng zusammengestellt. An den Glasaußenfronten drei Tische in den Fensternischen mit jeweils zwei Barhockern davor.

Auf dem Tisch die komplette Speisekarte, eingeschweißt in Folie, als Platz Set. Leider sind schon einige Posten darauf händisch durchgestrichen. Ein Alutopf mit Papierservietten, Stäbchen und Besteck ergänzen unterstreichen das minimalistische Erscheinungsbild der Gästeplätze. Ganz im Gegensatz zur erhalten gebliebenen Bistro-Einrichtung. Leicht französisch angehaucht, viel Holz- und Blechschilder, eine schöne große Deko-Uhr und ein paar Bilder. Lediglich ein paar Fotodrucke vermitteln asiatisches Flair. Neben einzelnen Damen aus dem Service und dem Koch. Unsere Getränkewünsche werden abgefragt, dann studieren wir die überschaubare Speisekarte: ein paar Suppen als Vorspeisen, Salate, vietnamesische Rollen, Wok-Gerichte mit Fleisch nach Wahl, Goldbrasse und Lachs, Tofu-Gerichte, sowie Suppentöpfe und ein paar Desserts.

Als kleine Vorspeise entscheiden wir uns für die von mir heißgeliebten
Goi Cuon (vietn. Sommerrollen mit Rind EUR 3,50)
Der erste Eindruck ist gut, nett serviert, mit einem kleinen Schälchen Sauce. Der Verdacht auf Erdnuss erhärtet sich nicht, ansonsten mäßig scharf, leicht gewürzt. Der zweite Blick, bzw. Schnitt bringt eine kleine Enttäuschung. Die Rollen sind eiskalt und der gesamte Inhalt – Rind, Gemüse und die Nudeln purzeln aus dem leicht wabbeligen Reispapier.

Und weiter geht's mit
Pho Ga (Saigon Reisbandnudelsuppe mit Huhn EUR 8,90)
Vorab auf einem Extrateller kommen Kräuter und zweierlei Saucen. Die große Suppenschüssel ist ordentlich gefüllt. Wirklich viele nudelig geschnittene Hühnerstückchen, zart und weich, ein wenig roter Zwiebel und viel Lauch und jede Menge Nudeln. Das Gesamtpaket ist ausgewogen, wärmt, das gemeinsame Schlürfen verbindet. Zu Recht unter den Hauptspeisen gelistet.

Fazit: Ein nettes kleines Lokal, Speisenperformance guter Durchschnitt, der Schwerpunkt dürfte auf den Suppentöpfen und den Wok-Gerichten liegen; im Service gibt es Verbesserungspotential. Ich habe den Eindruck, dass die Vorspeise aufgrund der etwas längeren Wartezeit zu Servieren vergessen wurde. Die schnuckelige Enge des Bistros endet für mich an jenem Tisch, an dem zumindest ein Gast die WC-Tür (die Sanitäranlagen sind ebenso klein, einigermaßen sauber und wirken irgendwie zusammengestoppelt) ins Kreuz bekommt.
Beim Bezahlen gibt es Lychees im Saft (und Eiswürfeln …) auf's Haus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir7Lesenswert6
Saigon Riverside - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
30 Bewertungen
1060 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1070 Wien
8 Bewertungen
1020 Wien
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 16.03.2014

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK