RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
25
14
Gesamtrating
23
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Manolos Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Trendy
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
18:00-04:00
Di
18:00-04:00
Mi
18:00-04:00
Do
18:00-04:00
Fr
18:00-04:00
Sa
18:00-04:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Manolos

Volksgartenstraße 1
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Lateinamerikanisch, Mexikanisch
Lokaltyp: Restaurant, Bar, Lounge
Tel: 01 5262082Fax: 01 5242010
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Manolos

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
2
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 28. März 2014
Update am 14. April 2014
Essdichschlank1976
19
3
4
3Speisen
2Ambiente
0Service

14.4.2014:
Leider muss ich meine ehem. sehr gute Bewertung vom Manolos komplett revidieren.

Wir waren aufgrund der sehr schönen Erfahrung vor kurzem wieder im Manolos, diesmal an einem Freitag Abend. Wo waren all die charmanten, aufmerksamen Kellner vom letzten Mal?!
Obwohl diesmal im Lokal nicht einmal alle Tische besetzt waren (und das um 22h!), wurden wir Opfer eines überaus griesgrämigen, völlig überforderten, kaum englisch und kein deutsch-sprechenden Kellners.
Fast eine halbe Stunde sahen wir ungläubig dabei zu, wie er wie ein aufgescheuchtes Huhn durch den Raum lief (und evtl. ab und an zum Lachen in den Keller ging?!) und die anderen Barkeeper sich an ihren Handys amüsierten, bevor wir kurz vorm Verdursten den zuvor beschriebenen Ober herbei riefen. Er tat fast überrascht, als wir –wie überraschend- etwas zum Trinken bestellen wollten.
Der Aperol Sprizz kam in einem niveaulosen 50cent-Billigst-Weinglas daher, und dieses bis zum obersten Rand gefüllt, sodass man das Glas absetzen musste, um den ersten Schluck nehmen zu können, ohne etwas zu verschütten.
Das einzig Positive an diesem Abend: das Essen kam relativ zügig und war gut. Das Hühnchen im gefüllten Burrito ganz zart. Die „Tellerdeko“ (ich glaube, es war geriebener Kohl?!), eine Gurke und eine Scheibe Tomate natürlich ohne jegliches Dressig und Würze.
Nachdem wir zum Essen unseren Aperol ausgetrunken hatten, freuten wir uns auf einen guten Cocktail danach. Als derselbe Ober wieder kam, um die leeren Teller mitzunehmen, kam ihm leider nicht in den Sinn, uns gleichzeitig nach einem weiteren Wunsch zu fragen – obwohl unsere Gläser leer waren. Er verschwand in Windeseile und wurde lange nicht mehr gesichtet.
Auch sonst interessierte sich niemand für unsere leeren Gläser in dem fast leeren Restaurant (die Hälfte der wenigen Gäste waren englisch-sprachige Studenten). Wir beschlossen, der Service-Misere ein Ende zu bereiten und setzten uns an die Bar – ohne unseren leeren Gläser! Aber auch an der Bar fühlte sich überraschenderweise keiner der sich langeweilenden Barkeeper für unser Wohlergehen verantwortlich. Sodann beschlossen wir, die Rechnung zu begleichen. Der „freundliche“ Kellner sah, dass wir zahlen wollten, haute jedoch einfach ab. Am liebsten wären wir gegangen – ohne zu zahlen. Da wir aber –im Gegensatz zum Servicepersonal- feine Leute sind, zahlten wir die Summe, die auf der Rechnung stand und beschlossen, dem Manolo’s für immer den Rücken zu kehren.
Es gibt zum Glück noch das eine oder andere schöne Lokal in Wien – mit tollem Service ;)

*****

Ganz spontan entschieden wir uns, Monolos Tequileria aufzusuchen. Als wir die Bar betraten, fiel uns sofort auf, dass sich fast ausschließlich Frauen(-gruppen) in der Bar befanden. Wir fragten uns, ob das evtl. mit den zahlreichen Latino-Barkeepern hinter und rund um die Bar zu tun hatte ;)

Kaum saßen wir, kam schon ein charmanter Kellner mit der Karte an unseren Tisch. Die Auswahl der Cocktails ist absolut ausreichend, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Jedoch hatte es mir persönlich Manolo’s Kiss angetan (Eine Mischung aus u.a. Wodka, Grenadine, Rosé Sekt). Auch Cocktails, die nicht auf der Karte standen, wurden auf Wunsch ganz selbstverständlich gemixt und serviert.

Die Speisen waren typisch „Tex-Mex“. Die Qualität der Speisen jedoch nicht: sondern viel besser!
Sehr zu meiner Freude fand sich auf der Karte auch die „einfache“ Quesadilla. Sehr saftig und cross, mit reichlich Käse gefüllt. Die Tomatensalsa, die dazu serviert wurde, war überaus erfrischend und mit ein wenig Koriander verfeinert. Davon hätte ruhig etwas mehr auf dem Teller sein können … Auch die Guacamole war sehr gut angemacht. Lediglich das einsame Salatblatt und die halbe Cocktailtomate hätte wenigstens etwas Dressing vertragen können. Später bestellten wir uns noch klassische Tortilla Chips zum Cocktail dazu. Diese waren super dünn und seeehr cross. Verfeinert wurden sie mit überbackenem Käse, Guacamole, Tomatensalsa und Sour Cream. Der Teller war leider schon nach 10 min. wieder leer geputzt.
Auch der Mojito war übrigens sehr gut gemixt (wenn auch ein ganz klein wenig zuuu sauer).
Die Atmosphäre in der Bar gefiel uns sehr - auch wenn der Frauenanteil den ganzen Abend über deutlich überwog! Das Durchschnittsalter in der Bar würde ich auf ca. 35-40 J. schätzen.

Die Musiklautstärke stieg linear zur Gästezahl, hielt sich jedoch noch so sehr in Grenzen, dass man nicht zu sehr schreien musste, um sich noch vernünftig unterhalten zu können. Die Musik selber fiel nicht weiter auf. Sie war eher unaufdringlich. Etwas später (so ab 23h) ging die Musik auf Salsa-Musik über. Am Wochenende kann man angeblich auch Salsa tanzen.

Der Service war sehr aufmerksam und auch bei vollem Lokal war immer wer vor Ort und erkundigte sich nach unserem Wohlbefinden.

Fazit: Endlich mal eine richtige Cocktailbar in Wien, mit feinen Snacks, guten Cocktails, einem aufmerksamen Service und interessantem Publikum. Das nächste Mal schauen wir uns die Bar mal am Wochenende an, da soll sie ja angeblich aus allen Nähten platzen… Daumen hoch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir1Lesenswert
am 11. Mai 2010
koola
26
3
3
3Speisen
3Ambiente
3Service

Also mein Fall ist das nicht. ABER: Ich war mit zwei männlichen Freunden dort, die das Lokal ausgesucht hatten, weil es angeblich "deutlichen Frauenüberschuss" gibt. Was sogar gestimmt hat. Selbst Frau, würd ich nie dorthin gehen (Faschingsdeko mit Luftschlangen noch im Mai?), weil ich mich mit Freundinnen lieber auf stilsicherem Terrain treffe. Aber andere Frauen sehen das offenbar anders, denn das Lokal war schon am früheren Abend ziemlich voll. Vielleicht liegt´s auch am Namen? Es soll ja IMMER NOCH Frauen geben, die von Manolos träumen. So Neunziger!

Cocktails gibt´s, Bier auch, die Weinkarte ist mau und die Live-Musik hat mich nicht umgehaut. Die Barkeeper werden schon ok sein, vermute, die haben sich mehr auf die Damen ohne männliche Begleitung konzentriert.

Also ich brauch´s nicht, aber Single-Männer können es sich ja mal anschauen ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Literat am 19. Apr 2013 um 22:19

Anschliessendes Frühstück garantiert. :-)

Gefällt mir
Manolos - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
19 Bewertungen
1020 Wien
28 Bewertungen
1090 Wien
4 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
1060 Wien
14 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 11.05.2010
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK