RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
43
24
36
Gesamtrating
34
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Mamamon Thai KitchenMamamon Thai KitchenMamamon Thai Kitchen
Alle Fotos (17)
Event eintragen
Mamamon Thai Kitchen Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
anita47
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Mamamon Thai Kitchen

Albertgasse 15
1080 Wien (8. Bezirk - Josefstadt)
Küche: Thailändisch
Lokaltyp: Fastfood, Imbiss
Tel: 01 9423155
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Mamamon Thai Kitchen

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
3
3
2
1
1
1
0
Service
5
2
4
2
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 17. Mai 2016
Ray81
2
1
1Speisen
2Ambiente
1Service

Heute, den 17.5.16 war ich mit einer Freundin im Mamamon Thai Kitchen, im Lokal kocht eine Thai, das ist schon mal ein gutes Zeichen.
Wir haben bestellt, Mittagsmenue, bestellt wurde nachdem es mit Shrimps sein, zwei Mal das gleiche Menue, dann wurde aus Shrimps Huhn, darauf habe ich das Ganze vegetarisch genommen, meine Begleitung Huhn, hat sich aber umentschieden, also zwei Mal vegetarisch. Dazu zwei Getränke.
Recht schnell kam die im Menue beinhaltete Suppe, diese war recht fad und dazu lauwarm, was das größere Übel war. Derweilen gibt es in Thailand tolle Suppen.
Nach recht langer Zeit 20-25 Min. kam dann endlich das Hauptgericht, einmal vegetarisch und einmal Huhn. Das war so nicht gewünscht. Aufgrund der langen Wartezeit wurde das Huhn akzeptiert.
Zu den zwei Gerichten, ein Hauch Thai ansonsten verkochtes Gemüse in Form von breiten Bohnen und Zucchini, denen man dann noch ein zwei Scheiben bzw. Stücke frische untergemischt hat. Rohe Bohnen sind nicht wirklich das Wahre, zumal die Bohnen bei uns einen Unterschied zu den Schlangenbohnen in Thailand darstellen, die kann man auch roh essen, die breiten Bohnen nicht.
Waren eh nicht viele Bohnenstreifen.
Aber verkochte Zucchini mit einer passablen roten Currybasis sind als Thaiküche nicht gerade verlockend.
Das Hühner Curry war nicht besser, ein Haufen fader Hühnerstücke, red Curry Basis und Reis, ein paar Chilistücke und Thai Basilikum.
Ich kenne die authentische Thai Küche, daher dann doch lieber in Thailand oder eben selbstgemacht.
Warum ist die Thaiküche hier zu Lande oft nicht wirklich gut? Ganz einfach, weil in der Thaiküche Gemüse verarbeitet wird, das hier "zu viel" kostet.
Ein Kilo Thai Auberginen kostet um die 11-12 Euro, in der Gastro sicher billiger, aber ein Kilo Zucchini kostet nun mal nur 1-1,5 Euro.
Macht die Küche aber eben leider nicht authentisch.
Ich koch wieder selber Thai. Ich mache die Curry Pasten selbst, ich glaube nicht, dass hier viele Thai Restaurants die selber machen, wenn überhaupt.
Übrigens am Ende des Essens wurden wir gefragt, ob wir was trinken wollen, wir hatte Getränke bestellt, aber die kamen nie. Naja.
Aber freundlich war die Bedienung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 18. Mai 2016 um 23:35

Ca. ab meinem 16. Lebensjahr bin ich mit der Thai-Küche alt geworden. Unser Freund /hatte ein Thai-Lokal, leider verstorben) hatte alle Bediensteten zumindest für einige Wochen zum Berlitz geschickt, damit solche Vorkommnisse gar nicht erst entstehen. Und gut war´s!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. Februar 2016
Experte
kuechenmeister
193
27
25
4Speisen
1Ambiente
3Service

Thailand in der Albertgasse, das ist das Programm dieses kleinen Lokals, das sich in kurzer Zeit zu einem Geheimtipp für die Wiener Freunde der Thaiküche entwickelt hat. Ich bin auch neugierig und schaue an einem verregneten Februartag auf ein Mittagessen vorbei. Es ist mein zweiter Versuch, vor ein paar Wochen stand ich hier schon renovierungsbedingt vor verschlossenenen Türen. Heute ist die Küche warm, also nichts wie rein.

Erster Eindruck: sehr eng ist es hier. Das Lokal ist nicht klein, es ist winzig. Eine vollgeräumte Theke, hinter der gekocht und abgewaschen wird, ein einziger Tisch, ein paar Hocker an schmalen Pulten an der Wand, das war’s. Eine thailändische Imbissbude. An dem einen Tisch sitzen schon sechs Leute, zwei Sessel sind noch frei, einen davon nehme ich mir. Der Tisch ist recht klebrig, er könnte eine ordentliche Reinigung vertragen. Wirklich gern setze ich mich hier mit Anzug und Krawatte nicht hin. Die Menage besteht aus diversen Chilis, außerdem steht Besteck und – ganz unthailändisch – ein Stäbchen-Sortiment am Tisch.

Die Wirtin bietet eine Gemüsesuppe und ein wahlweise vegetarisches oder mit Hühnerfleisch ausgestattetes rotes Curry als Mittagsgericht. Rote Currys haben meine Papillen schon öfter verbrannt, deshalb suche ich nach einer Alternative und bestelle die Enten-Nudelsuppe, dazu einen Holunderspritzer. Der Hollersaft kommt mit Zitrone und Minze und ist ein feines Säftchen. Die klare Entensuppe ist dunkel und kräftig, wirklich köstlich. Flache Nudeln, die bei unseren südlichen Nachbarn Tagliolini heißen, sind drin, außerdem knackige Sojasprossen und viel Koriander, ganz frisch geschnitten. Die Ente tut ein Übriges, das Süppchen ist wirklich fein. Es ist gar nicht scharf, ein wenig Feuerkraft aus der Menage tut ihm durchaus gut. Ich bin sehr zufrieden.

Fazit: Was man hier renoviert hat, ist mir nicht ganz klar, und ein wenig grindig ist es schon. Das thailändische Pendant zum Würstelstand, und nicht zum feinsten. Aber das Essen ist sehr gut, keine Frage.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir9Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 19. Mär 2016 um 22:24

Ach so :-)

Gefällt mir
am 4. Dezember 2015
Lukas1080
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wunderbar authentische Thai-Küche. Spezialitäten aus dem Norden und Nord-Osten des Landes. Auch Getränkeliste ist interessant. Alles sehr frisch und gut gewürzt!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Dez 2015 um 21:56

Einrichtung minimalistisch. Service nett und zuvorkommend... Leider waren die chicken wings bei mir nicht saftig, sondern am Knochen schlicht und ergreifend blutig...

Gefällt mir
am 27. November 2015
andrea2509
1
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Das Mamamon ist ein kleines, nettes Lokal das ein bisschen an einen Imbiss erinnert. Dies tut allerding nichts zur Sache, man kann auf den Barhockern Platz nehmen oder auch an einem Tisch in der Mitte des Lokals. Die Bedienung durch die Besitzerin war äußerst zuvorkommend und sie hat uns auch diverse Speisen genau erklärt.
Wir nahmen eine Platte zum durchkosten, das Tagesmenü "Green Curry" sowie die uns empfohlenen Fries.
Also alle Achtung, das Essen war köstlich und ganz frisch zubereitet!!! Der Papayasalat ein Gedicht!
Hoffentlich bleibt uns dieses sympathische Lokal im 8. Bezirk länger erhalten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 27. Nov 2015 um 17:50
Gefällt mir1
am 21. November 2015
georg68
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Endlich auch im Winter!! nach vielen Saisonen am Donaukanal, hat die Besitzerin - Piano - mit Ihrem schwedischen Ehemann Jan nun endlich eine Winterlocation in der ich endlich auch wieder die besten Chicken Wings dieser Stadt essen kann. Das Angebot ist nun auch etwas größer und anders als am Donaukanal, da jetzt auch Speisen auf dem Menueplan stehen die am Donaukanal es so nicht gab (z.b. Papayasalat). Authentische Thai Küche in einem kleinen sympathischen Lokal das so klein ist, das ich mich wieder fast wie in Thailand fühle. Ich wünsche den Betreibern viel Erfolg, und ich bin sicher das Sie den haben werden, wenn es sich rumspricht was für exzellente Küche auch ohne weiße Tischdecken geboten wird!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 21. Nov 2015 um 21:31

Du kennst ALLE Lokale der Stadt wo es Wings gibt? Überaus beachtlich.......

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. November 2015
Update am 2. März 2016
Experte
anita47
67
22
19
5Speisen
3Ambiente
4Service

Das Mamamon ist eher ein Imbiss und ein "take away". Man kann allerdings auch nett auf den Barhockern Platz nehmen und das Treiben auf der Albertgasse durch die grossen Fenster des Lokals beobachten. Manchmal bleiben Leute stehen und schaun ganz erstaunt hinein, ein Thai Lokal im 8. Bezirk, in einer Nachbarschaft wo schon das Cupcake, das im selben Haus seinen Platz gefunden hat, als sehr aufregend empfunden wurde. Man kann sich aber auch an der Bar platzieren die an die Küche angrenzt und den Köchinnen beim zubereiten zusehen, und ein wenig über Thailand und das Kochen plaudern.

Die nette junge Besitzerin betreibt im Sommer am Donaukanal einen Imbiss und hat jetzt sozusagen ihr "Winterquartier" gefunden.

Es dauert noch bis es eine gedruckte Speisekarte gibt, bis jetzt ist das täglich wechselnde Menü am grossen Spiegel ersichtlich.

Wir haben diese Woche alles mögliche ausprobiert und waren im 7 Himmel, Tom Ka Gai, gelbes Curry mit Huhn, Schweinefleisch Larb, Rindssuppe mit Reisbandnudeln, scharfe Wurst, Wurst für Arme, Papaya Salat und eingelegten Karfiol, ich mag eigentlich dieses Gemüse nicht so sehr, aber siehe da, Thai Karfiol schmeckt toll!

Unsere Familie hat sich diese Woche mehr oder weniger thailändisch ernährt und ich muss sagen uns hat alles wirklich ausgezeichnet geschmeckt. Die Besitzerin erklärt auch ausführlich und geduldig alle Speisen und berät besonders beim Schärfegrad!

Das Geschirr und Besteck sowie in Thai Imbiss Buden üblich, ist zusammengewürfelt und in bunten Farben gehalten, kleine Blechteller in weiss blau, kleine Plastikteller in rosa und blau und Plastikkörbe in allen Farben. Menagen stehen bereit mit Fischsauce, Zucker, Chili und mehr.

Bierauswahl Ist relativ gross, Japan, Österreich, Deutschland sind vertreten und natürlich Thailand, es gibt hausgemachte Eistees, der Wein ist ein Schankwein -Veltliner und ein Zweigelt aus dem Burgenland.


Wir haben uns so ein Lokal schon lange herbei gesehnt und möchten der Betreiberin (auch im eigenen Interesse) viel Erfolg wünschen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir10Lesenswert9
Kommentar von am 22. Nov 2015 um 05:20

Besonders gefaellt mir die Naehe zu meinem Wohnort! :)

Gefällt mir1
Mamamon Thai Kitchen - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
13 Bewertungen
1190 Wien
9 Bewertungen
1050 Wien
18 Bewertungen
1190 Wien
7 Bewertungen
1100 Wien
16 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 20.11.2015
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK