RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
33
30
21
Gesamtrating
28
14 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
HollereiHollereiHollerei
Alle Fotos (14)
Event eintragen
Hollerei Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Hollerei

Hollergasse 9
1150 Wien (15. Bezirk - Rudolfsheim-Fünfhaus)
Küche: Vegetarisch, International
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 892 33 56
Lokal teilen:

14 Bewertungen für: Hollerei

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
3
3
5
2
2
1
0
Ambiente
5
2
4
2
3
7
2
2
1
1
0
Service
5
1
4
2
3
4
2
3
1
0
4
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. November 2015
misenplace
54
20
15
3Speisen
1Ambiente
0Service

Voller guter Vorsätze (und Erwartungen) habe ich heute ein veganes Brunch in der Hollerei genossen (€18).

Angerichtet war ein Buffet mit allerlei veganen Aufstrichen, zusätzlich konnte man sich warme Speisen (Porridge, Pancakes und Curry) aus der Küche bringen lassen.


Ambiente (1):
Die Hollerei ist in den Räumlichkeiten eines Wirtshause untergebracht, was durchaus nett wirkt. Weniger nett (wenngleich in dem Ambiente nicht unerwartet) waren die zahlreichen Eltern mit Kleinkindern, was eine recht lautstarke Schreiuntermalung mit sich brachte, die ich persönlich bei Tisch nicht (mehr) so schätze.
Ist dem Wirten nicht anzulasten, bei dem Konzept aber offenbar unvermeidbar. Vollkommen nicht akzeptabel war der Umstand, dass bei den meisten Speisen am Buffet keine Gabeln oder Zangen lagen (Zangen gab es leider überhaupt keine), was dazu führte, dass der Großteil der Gäste entweder mit ihren gebrauchten Gabeln am Buffet herumstocherte oder gleich mit den Fingern. Eigentlich mag ich generell keine Buffets, weil da so viele Menschen darauf husten und niesen.... ich konnte mir allerdings bislang nicht vorstellen, dass ein Gastronom das heute Erlebte zuläßt -1 Punkt

Speisen (3):
Die Aufstriche waren durch aus gut gemacht und vielfältig. Allerdings war nichts besonders Gutes dabei. 3 Punkte

Service (0):
Es war ausreichend Personal vorhanden, unsere Kaffee-Bestellung wurde beim Start abgegeben und musste 3 mal wiederholt werden-allerdings haben wir den Kaffee dann erst zum Abschluss erhalten.
Wasser wurde uns überhaupt keines gebracht, der Orangensaft am Pult daneben dann weggenommen (weil wir in Ermangelung des Wassers eben das genommen haben, was verfügbar war), es waren ständig zu wenig Teller vorhanden, um sich am Buffet zu bedienen. Da die Bestellung dermaßen lange auf sich warten ließen, wollten wir auch kein Risiko mehr eingehen, uns ein Glas Wein zu bestellen (und irgendwann erst erhalten).
Die Rechnung mussten wir ebenfalls mehrmals bestellen, bis sie endlich kam - und dann war die Kellnerin nicht in der Lage, bei einem Betrag von €36 auf zwei Zwanziger rauszugeben. Ich nehme das einmal als Versuch, Trinkgeld herauszuschlagen - insgesamt indiskutabel und keinen weiteren Besuch mehr wert! (0 Punkte)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Lesenswert6
Kommentar von am 9. Nov 2015 um 09:03

Dafür ist es ja angeblich so gesund ;-)

Gefällt mir
am 7. November 2014
Sarah1985
12
1
2
3Speisen
3Ambiente
2Service

Essen gut, aber teuer und kleine Portionen. Nachspeisen-Portionen extra klein und teuer. Service verbesserungswürdig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 4. Mai 2014
TopSecret
5
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

sehr leckere, saisonale Gerichte, allerdings sind die Portionen nicht gerade die größten...
auch tolle, frischgepresste Säfte & kreative Aperitive bzw. Cocktails.
wenn der Hunger nicht allzu groß ist, auf jeden Falle in Besuch Wert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 4. Mai 2014 um 17:15

Hauptsache lecker.... brrr

Gefällt mir
am 30. Jänner 2014
rotezora
1
1
4Speisen
2Ambiente
0Service

Vorweg: Das Essen ist wirklich, wirklich gut! Der Service: eine Katastrophe!!! Wir haben eine halbe Stunde gewartet, bis auf NACHFRAGE sich der Kellner erbarmt hat, uns etwas zu Trinken zu bringen. Danach eine halbe Stunde auf die Vorspeise und weitere 45 Minuten auf die Hauptspeise gewartet. Getoppt wurde nur noch die Nachspeise auf die wir geschlagene 1 1/2 Stunden gewartet haben - trotz zweimaligen Nachfragen. Ich mein ganz ehrlich - wie lang kann es dauern einen Brownie auf einen Teller zu platzieren. Der Kellner (groß mit Brille) war sehr unfreundlich und vermied beim Vorbeigehen jeden Blickkontakt, sodass man um sich bemerkbar zu machen eigentlich winken und rufen musste. Jeder der Wert auf guten Service legt, sollte lieber zum Beispiel ins TIAN, Antuns Bio Bar oder (falls Auto vorhanden) zum Schillinger in Großmugl fahren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 19. Dezember 2013
Marlena
14
1
2
3Speisen
3Ambiente
3Service

Ich muss mich meinen Vorpostern leider anschließen. Auch wenn ich finde, dass die Qualität der Gerichte in der Hollerei wirklich gut ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis in Hinsicht auf die Größe der Portionen leider nicht ausgewogen. Wir essen daher nur mehr dort, wenn wir Gutscheine (zwei Abendmenüs zum Preis von einem, vergünstigte Mittagsmenüs) dafür haben. Auch das Service könnte wirklich etwas aufmerksamer und zum Teil auch freundlicher sein. Im Winter ist es im Lokal zudem mitunter recht kühl. Schön ist im Sommer der Gastgarten, der sehr lauschig ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 13. August 2013
IsabelleFabienne
1
1
3Speisen
2Ambiente
0Service

Einmal und nie wieder.
Man musste sich aktiv bemühen um bedient zu werden.
Das bestellte Mango-Lassi und Wasser wurde erst nach der 3. Erinnerung und über 20(!) Minuten Wartezeit serviert.
Die Vorspeise die aus einem kleinen Halloumispießchen auf Melanzaniematsch bestand war für den stattlichen Preis von 7.50 € viel zu klein.
Anschließend biss ich im Condanti-Salat auf ein Stück Hartplastik.
Die Nachspeise wurde erst nach einer Wartezeit von einer Viertelstunde gebracht.
Die Sanitäranlagen sind abgenutzt.
Am Nebentisch wurde trotz ausdrücklicher Bitte um Sojamilch, Mangolassi mit normaler Milch serviert.
Außerdem wurde wiederkehrend vergessen Besteck zu bringen.
Als wir zahlen wollten waren die Kellner auf Rauchpause nebenan gegangen, und kamen erst nachdem man lauthals „Zahlen bitte“ gerufen hatte.
Fazit: Für die Lage, den Service und die Qualität des Essens ist dieses Lokal eindeutig zu teuer!
Die Hollerei wird von mir kein zweites Mal besucht werden.
0/5 *

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mirLesenswert
am 17. Mai 2013
Greeny1347
1
1
2Speisen
3Ambiente
0Service

Kann die hollerei leider nicht weiter empfehlen. Das Essen ist mittelmäßig, das Service eine Katastrophe!
V.a. Sollte man auf keinen fall mit einer größeren Gruppe hingehen. Wir haben nach der Vorspeise eine Stunde auf die Hauptspeise gewartet!!!

So schade, dass dieses Restaurant nicht anders geführt wird. Es könnte ein kleines Schmuckstück sein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Jänner 2013
medved65
26
2
9
3Speisen
3Ambiente
3Service

Wir (zwei Personen) besuchten heute, 3. Jänner 2013 gegen 18.15 Uhr die Hollerei. Das Lokal macht einen sauberen, aufgeräumten Eindruck. Und es dürfte in einem ehemaligen "typischen Wiener Beisel" untergebracht sein; alter Fischgrät-Parkettboden, hohe Räume, die Tische und Stühle wirken neu und sind aus hellem Holz, die Tische gedeckt mit weissen Tischtüchern, weissen Stoffservietten, Kerzen (alle bereits erleuchtet), Weingläsern und Salzstreuern. Einzig an der Decke und insbesondere an deren Ecken dürfte es an der Reinigung hapern, es waren einige Spinnweben zu sehen. Die Musikberieselung ist Smooth Jazz in dezenter Lautstärke.

Wir bestellten Mango Lassi (€ 3.60), naturtrüben Apfelsaft mit Soda gespritzt gross (€ 3,80). Mango Lassi dürfte selbstgemacht gewesen sein, dekoriert mit Mandelsplitter. Schmeckte sehr gut nach frischen Mangos. Der kleine Marktsalat (€ 4,70) war ein Reinfall, das Dressing hatte einen bitteren Geschmack, wir liessen das meiste stehen. Als Hauptgerichte hatten wir das Rote Thai Curry (€ 13,90) und die Erdäpfel-Roulade vom Grill (€ 14,90). Das Curry wurde mit einem Schälchen Reis serviert und bestand unter anderem aus Süsskartoffeln, Tofu, Spinat und Ingwer. Die Schärfe war angenehm, der Geschmack einwandfrei. Portionsgrösse und die Speisenwärme fanden wir in Ordnung. Anders bei der Roulade. Diese kam leider nur mehr lauwarm am Tisch an. Die Rouladenscheiben wurden auf Apfel-Rotkraut serviert. Portionsgrösse fanden wir in Ordnung, den Geschmack eher durchschnittlich.

Die Getränke, der Vorspeisensalat und die Hauptspeisen wurden im üblichen Zeitrahmen und Abständen zueinander serviert. Auf die danach bestellte Nachspeise (Maroni-Schokomousse um € 7,40) mussten wir jedoch fast 25 Minuten warten. Das Dessert bestand aus zwei Kugeln eher festerm Mousse, dekoriert mit ein paar halbierten Kumquats. Den Preis für dieses eher portionsmässig klein gehaltene Dessert finde ich schon etwas stolz. So wie grundsätzlich mir die Preise für die gebotenen Speisen etwas zu hoch erscheinen.

Während unseres Besuches war das Lokal anfangs nur spärlich besucht (nur ein mit 6 Leuten besetzter Tisch), beim Verlassen war dann ca. die Hälfte der Tische bevölkert. Der Lärmpegel im Lokal ist sehr niedrig, sodass eine Unterhaltung in Zimmerlautstärke möglich ist. Das Personal wirkte etwas schüchtern und zurückhaltend, war aber flott und aufmerksam. Das gesamte Lokal ist den Nichtrauchern gewidmet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir5Lesenswert2
am 2. Dezember 2012
Deconti
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
3Service

Ich liebe die Hollerei.... eine feine vegi/vegane Küche...excellente *****

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 3. Dez 2012 um 00:55

Eine feine Küche, über die nichts verraten wird, animiert mich nicht zum Besuch.

Gefällt mir3
am 15. August 2012
Butterbrot
4
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

- Feiner Gastgarten
- Qualitativ hochwertige Speisen
- Nettes Personal
- Hauptsächlich weibliche Gäste, schade, wo bleiben die "mutigen" Männer;-)?!?

Man sollte sich von der ziemlich unhübschen Gegend in der sich die HOLLEREI befindet nicht abschrecken lassen. Kleine, grüne Ruheoase mitten im 15.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 27. Dezember 2011
Leopold78
11
2
2
5Speisen
3Ambiente
2Service

Leider habe auch ich mit der Hollerei nicht die besten Erfahrungen gemacht:

Das Personal ist mal mehr und mal weniger freundlich, das scheint stark zu wechseln. Wirklich entsetzt war ich aber von den Preisen. Wenn ich für eine Hauptspeise 18 Euro hinblättere, dann erwarte ich mir nachher schon, dass ich satt bin. Ich bin sicher kein Vielfraß, aber nach einer Suppe und einer überteuerten Hauptspeise das Lokal mit knurrenden Magen zu verlassen, halte ich für inakzeptabel.

Das Ambiente des Lokals ist ein wenig nostalgisch, erinnert an ein altwiener Wirtshaus. Sieht nett aus, die Holzbänke und Sesseln werden nach gut einer halben Stunde aber eher unbequem. Hohen Sitzkomfort darf man sich also nicht erwarten. Dennoch ist die Aufmachung gelungen, wer diesen Stil mag und nicht stundenlang verweilen möchte, dem gefällt's dort sicher.

Das Essen selbst war ausgezeichnet, aber - wie gesagt - eine kleine Portion zu einem großen Preis.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 28. Dez 2011 um 09:16

Hoppla, wurde gerade korrigiert. Sorry!

Gefällt mir
am 28. November 2011
emma
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

waren heute das erste Mal da ... war superlecker und vorallem auch für meine Freundin, die vegan lebt, war endlich mal eine große Auswahl da. es hat uns sehr gut geschmeckt und auch die Mädels im service sind sehr aufmerksam - obwohl das lokal sehr, sehr voll war.
wir kommen wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. April 2011
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
3Ambiente
2Service

So kann man sich irren!
Nachdem wir von mehreren Seiten gehört hatten wie toll die Hollerei sein soll, haben meine vegetarische bessere Hälfte und ich hier einfach hingehen müssen. In unmittelbarer Nachbarschaft von einigen der nettesten Kebabständen und 1-Euro-Kneipen der Stadt soll sich in der Hollergasse in Rudulfsheim ja ein wahres vegetarisches Paradies offenbaren...
Dort angekommen - das Lokal war leer - suchten wir uns eine gemütliche Ecke aus und studierten die Karte. Als Hauptspeise suchte die bessere Hälfte sich ein Rote-Rüben-Risotto mit Blauschimmelkäse aus und ich mit den "Hausgemachten Burrito" mit Gemüse & Joghurtraita. Davor bestellten wir zum Teilen die Falaffel mit mit Dattel-Paradeisersauce und zu Trinken zwei Gläser Zweigelt.

Der Zweigelt, der nicht weniger als 4,10 Euro kostete war ausgesprochen belanglos, mein Glas - das fand ich aber erst etwas später raus (siehe Foto) - hatte noch dazu einen grauslichen Bodensatz.
Die Falaffel kamen überraschend schnell. Für den Preis von knapp sieben Euro bekommt man abgezählte drei Bällchen, die zwar grundsätzlich von guter Qualität waren. Das soll heißen, sie waren wohl gut BEVOR sie eingefroren und dann noch tiefgekühlt ins siedende Öl getauch worden sind. Farbe und Konsistenz haben diese Zubereitungsart eindeutig verraten! Der Preis hierfür ist also eigentlich eine Frechheit gewesen.

Kurze Zeit später kamen bereits die beiden Hauptspeisen. Das Risotto war in Ordnung, wobei mir aber der Geschmack des Blauschimmelkäses, ich vermute Gorgonzola, viel zu dominant war!

Mein Burrito hingegen war eine einzige Beleidigung: Die "Joghurtraita", die im Normalfall ein enger Cousin von Tsaziki sein soll bestand aus Joghurt, Mayonnaise, Senf und Kräutern und war einfach nur widerlich. Die linke Seite des Burritos wurde zusätzlich von Dressing des Beilagensalates ertränkt (Kernöl mit Senf), die rechte Seite von Balsamicosauce erschlagen. Der Fladen war war knochentrocken und bestenfalls aufgewärmt und der Inhalt war eine ungewürte, nichtssagende und ebenfalls trockene Gemüsepampe!

Nachdem ich in etwa ein Viertel dieses Unfalls versucht habe (es hätte ja besser werden können) schob ich den Teller beiseite. Die bessere Hälfte probierte dann auch noch zwei Bissen und bestätigte mein Urteil.

Der aufmerksamen Kellnerin stach mein voller und weggestellter Teller bereits nach knapp 15 Minuten ins Auge. Sie kam mit einem Lächeln und fragte, ob die Portion zu groß gewesen sein. Daraufhin musste ich ihr mein Leid klagen, sie entschuldigte sich und brachte den Teller (auf dem noch zwei Drittel einer Speise lagen) weg und einige Minuten später nachzufragen, ob ich denn irgendetwas anderes wolle. Ich verneinte dankend...

Nachdem die bessere Hälfte aufgegessen hatte, bat ich um die Rechnung. Zu meinem blanken Entsetzen strahlte mich die Kellnerin an und meinte (sinngemäß) "weil es mir nicht geschmeckt hat, bekomme ich auf den Burrito einen Diskont von 25%!" (SIEHE FOTO!!!)
So etwas habe ich noch nie erlebt. Überrascht, dass man mich nach dieser kulinarischen Katastrophe überhaupt etwas für meine Speise zahlen lassen wollte, haben mir die 25% Diskont wirklich die Sprache verschlagen. Ich zahlte, wir gingen!

Insgesamt war ich wahnsinnig enttäuscht von der Hollerei! Auch wenn hier auf die Bedürfnisse von Vegetariern viel Rücksicht genommen wird, war das was ich gegessen haben wahrlich lieblos und echt schlecht! Und das bei Preisen, die nicht wirklich als günstig zu bezeichnen sind. ...Und der fade Wein mit Bodensatz hat das Ganze auch nicht erträglicher gemacht...
Aber immerhin der besseren Hälfte hat ihre Hauptspeise geschmeckt.....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir1Lesenswert2
Letzter Kommentar von helena am 28. Apr 2011 um 20:18

also, ich habe mir den kommentar vom gastronaut gut durchgelesen, und wurde neugierig. weil jemand, der sich so viel mühe macht und ein loka "zerreisst" und so genaue fotos macht... da muss doch was dran sein. also, ich nicht faul, habe meine 2 besten freundinnen geschnappt und habe mir das mal vor ort angesehen ..... was soll ich sagen..... der garten irrsinnig schön und lauschig, das mädel im service super-nett und super-aufmerksam - trotz vollem garten. und das essen , tja vielleicht hat der "gastronaut" einen super-schlechten tag erwischt. aber unser essen - bärlauchgnocchi und spargelrisotto sowie polentagröstl und zum abschluss ein absolut köstliches tira mi su. .... also, wir waren, obwohl wir keine vegetarier sind, hingerissen. mein motto jetzt: nicht immer kommentare ernst nehmen, sich selber eine meinung bilden und vielleicht auch einiges nicht so tragisch nehmen ..

Gefällt mir
am 21. Juli 2008
watma
2
0
5Speisen
5Ambiente
5Service

Service prompt, sehr freundlich und entgegenkommen!
Veg. Küche sehr gut (Schwammerlgulasch, Krautrouladen, selbstgemachte Gnocchi-> empfehlenswert!)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von komisch am 21. Jul 2008 um 09:38

Dann passt aber die Bewertung nicht, denn 1 steht für "nicht gut"!

Gefällt mir
Hollerei - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1080 Wien
3 Bewertungen
1070 Wien
7 Bewertungen
1070 Wien
10 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
1140 Wien
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Vegetarisch / Vegane Lokale in Wien und Niederö...

Nachdem es hier noch keinen Guide für vegetarisch / vegan...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 21.07.2008
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK