Speisen
Ambiente
Service
50
45
45
Gesamtrating
47
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Hoagascht Info
Hot List - Top 100
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 73
|
1
Salzburg
Rang: 3
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Ambiente
Stylish
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-14:00
17:30-23:00
Di
geschlossen
Mi
geschlossen
Do
11:00-14:00
17:30-23:00
Fr
11:00-14:00
17:30-23:00
Sa
11:00-14:00
17:30-23:00
So
11:00-14:00
17:30-23:00
Hinzugefügt von
amarone1977
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Hoagascht

Flachauer Straße 14
5542 Flachau
Salzburg
Küche: International, Asiatisch, Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant, Gasthaus, Gasthof
Tel: 06457 32490Fax: 06457 32490 14

2 Bewertungen für: Hoagascht

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
3
2
1
0
Ambiente
5
1
4
1
3
2
1
0
Service
5
1
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. Juni 2019
Experte
BiancaC
63 Bewertungen
67 Kontakte
Tester-Level 21
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das Hoagascht. Legendär in Flachau - und das nicht ohne Grund!

Dorthin MUSS man essen gehen, wenn man in der Gegend ist. Alleine schon die liebevoll gestaltete Einrichtung, die Atmosphäre und das urige Flair sind einen Besuch wert. Der Gästebereich baut sich um die Bar herum auf, alles ist aus Holz, mit Fellen und ursprünglicher Dekoration. Die Kellner laufen in Lederhosen herum (und sind auch sonst sehr hübsch anzuschauen), die Speisekarten passen perfekt zum dem Stil, der sich durch die Räumlichkeiten zieht. Die Gäste sitzen in kleinen, abgetrennten Nischen oder direkt an der Bar - das gefällt mir sehr gut, denn man ist "im Geschehen" und hat dennoch nicht den Sitznachbarn auf der Schoß, weil genug Platz zum Ausbreiten da ist.


Hier haben wir "nur" zwei Hauptspeisen gegessen: Gebratene Lachsforelle mit Petersilerdäpfeln und ein Carpaccio mit einem kleinen grünen Salat als Beilage.

Zum Fisch: WOW! Knusprig außen, innen butterzart, zerfällt fast von selbst, Messer unnötig. Im Fischfleisch ist so viel Aroma und Geschmack, dass ich mich frage, ob die Forelle vorher eine Woche in der Marinade geschwommen ist. Es war unglaublich gut. Auch die Erdäpfel dazu ein Gedicht. Speckig, buttrig, nicht zu viel Petersil. Perfekt.


Das Carpaccio war hervorragend mariniert, interessanterweise sehr innovativ, denn das Fleisch wurde offensichtlich mit Pesto eingerollt, eingefroren, und dann in dünnen Scheiben aufgeschnitten, sodass das Pesto eine grüne Schnecke im Fleisch darstellt. Dennoch war das Pesto nicht dominant, nur leicht geschmackgebend und mit dem Rucola, dem Parmesan und dem Kartoffelpapier eine wirklich feine Speise! Auch der Salat war hervorragend, mit Karotten, Gurken, Paradeiser und viel grün. Für einen "kleinen" Salat auch eine riesige Schüssel Das Dressing war auch sehr interessant, weil rahmig mit Wasabi. Schmeckt sehr gut und die Wasabinote ist spürbar, aber es ist keine explizite Schärfe zu spüren.

Nach dem Essen gibt's dann ein paar Kurze - wir kosten uns durch die Schnapskarte, welche in Schnapssorten unterteilt ist, und dann auch noch verzeichnet hat, ob es sich um zwei/drei/vier/fünf-Stern Destillate handelt. Wir nehmen aber kein Destillat, sondern den altbewährten Zirbenlikör und Heidelbeerlikör, später dann Rose, Kokos, Marille und Apfel-BIrnen-Obstler. Ich könnte nicht genau sagen, welcher mein Highlight davon war, sie sind alle sehr fein - vermutlich würde ich Rose wählen (der schmeckt ein wenig nach Litschi und tanzt ein Zeiterl ganz samtig am Gaumen).

Die Kellner können was: flott, aufmerksam, sehr freundlich, witzig und sympathisch. Sie machen es einem leicht, sich im Lokal noch wohler zu fühlen - was, wie anfangs schon erwähnt, ob der tollen Atmosphäre eigentlich keine Schwierigkeit darstellt.

PS: Wir kamen am nächsten Tag nochmal nach dem Essen woanders - wegen der Liköre.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir5Lesenswert4
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Dezember 2017
Experte
Besserwisser
72 Bewertungen
4 Kontakte
Tester-Level 22
5Speisen
4Ambiente
4Service
10 Fotos4 Check-Ins

Das Hoagascht liegt an der Hauptstraße in Flachau, nahezu im Zentrum. Hoagascht bezeichnete ursprünglich in ländlichen Gebieten den Garten vor dem Haus. Der Name Hoagascht für gesellige Nachbarschaftstreffen auf der Hausbank wurde im Lauf der Zeit allgemein auf Musikantentreffen angewendet, sofern man der Definition aus dem Wiki-Internetz Glauben schenken darf.

Das Hoagascht hat sich auf die Fahnen geschrieben, österreichische Küche asiatisch zu interpretieren. Ich darf schon an dieser Stelle festhalten, dass dies unserer Meinung nach hervorragend gelungen ist. Im Rahmen unseres Aufenthaltes in Flachau haben wir uns zweimal am Abend davon überzeugt und waren beide Male sehr zufrieden.

Den Reigen haben wir am Abend mit Sashimi vom Alpenlachs eröffnet. Das Sashimi war vorzüglich und hat uns den ersten Eindruck der Pongau-Asiatischen Fusionsküche vermittelt.

Als Weinbegleitung für das Rinderfiletsteak vom Hochlandrind (200g) fiel unsere Wahl auf den Zweigelt for Hoagascht, vom Weingut Ernst, aus Deutschkreutz, Mittelburgenland. Das Steak war medium angebraten und zählte ob seiner Qualität mitunter zu den besten, die wir bis jetzt in Österreich gegessen haben.

Meine Hauptspeise war ein Saibling mit Pinien-Knoblauchbutter, anstelle der Kartoffeln habe ich als Beilage ein Wildreisrisotto gewählt, welches fantastisch war. Als Begleitung zum Fisch habe ich mir für ein Glas Grünen Veltliner Federspiel, vom Weingut Alzinger aus Unterloiben in der Wachau entschieden.

Als Nachspeise teilten wir uns ein Toblerone- Mousse, das mit Salz, Olivenöl und Balsamico (ja, richtig gelesen) verfeinert wurde. Eine vermeintlich eigenartige Kombination, ist aber auf dem Gaumen nahezu zergangen, empfehlenswert.

Die Einrichtung des im Jahre 2000 errichteten Restaurants ist urig rustikal und passt in ein Schigebiet. Im Innenbericht sind kleinere Räume und Ecken vorgesehen, die für Gemütlichkeit sorgen.
Begrüßt und zum Tisch wird man vom Chef persönlich begleitet, das Personal ist tüchtig, aufmerksam und hält die richtige Distanz zum Gast.

Bei unserem nächsten Besuch in Flachau werden wir wieder im Hoagascht einkehren, wir können es mit ruhigem Gewissen auf das Wärmste empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir8Lesenswert5
KommentierenLokal bewerten
Hoagascht - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


5020 Salzburg
1 Bewertung

5450 WERFEN
7 Bewertungen

5020 Salzburg
0 Bewertungen

5023 SALZBURG / Gnigl
1 Bewertung

5622 GOLDEGG am See
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 10.12.2017

Master

4 Check-Ins
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK