RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
35
25
Gesamtrating
30
61 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
FreiraumFreiraumFreiraum
Alle Fotos (32)
Event eintragen
Freiraum Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Brunch
Ambiente
Trendy
Stylish
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
08:00-02:00
Di
08:00-02:00
Mi
08:00-02:00
Do
08:00-04:00
Fr
08:00-04:00
Sa
08:00-04:00
So
08:00-02:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Freiraum

Mariahilferstraße 117
1060 Wien (6. Bezirk - Mariahilf)
Küche: International
Lokaltyp: Restaurant, Bar, Café, Cocktailbar
Tel: 01 5969600
Lokal teilen:

61 Bewertungen für: Freiraum

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
12
3
24
2
11
1
1
0
2
Ambiente
5
11
4
23
3
19
2
6
1
0
2
Service
5
6
4
10
3
19
2
6
1
6
0
14
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 4. Oktober 2015
Consti
1
1
-Speisen
3Ambiente
0Service

Die Lokation ist super.
Speisen habe und werde ich nie bestellen da es vom aussehen her keinen Gusto macht.
Am Service wird gespart, was man anhand der Wartezeiten merkt.
Waren bisher sehr unbeholfen aber freundlich.
Ich persönlich finde bei einer Flasche Wein und lauter Musik lässt es sich dort gut gehen.
War schon öfter dort und habe mich durch die Weinkarte probiert. Cocktails sowie die Bar haben mich noch nie angesprochen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 5. Okt 2015 um 19:07

tja warum geht " mann/frau " dann doch immer wieder ........ etwas muss das lokal also doch haben ??

Gefällt mir
am 11. Juli 2015
Zepter
23
1
7
3Speisen
5Ambiente
3Service

immer wenn wir in Wien sind, nehmen wir unser Frühstück im Freiraum. Je nach "Lust und Laune" mal Speck mit Ei oder ein Müsli, ....... dazu leckere frischgepresste Säfte, ist bei uns einfach schon ein Ritual. Der Service ist schwer zu beurteilen, da laufend wechselnd. Dass die Preise im vergleich der Menge die geboten wird ein wenig hoch ist stimmt. Allerdings lassen wir uns davon nicht abschrecken da das Ambiente für uns vieles Wett macht. Zu den anderen Speisen können wir nicht viel sagen, da wir uns primär in typischen Wiener Lokalen verpflegen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 9. Juli 2015
sloeberry
22
1
6
3Speisen
4Ambiente
1Service

Freiraum habe ich schon 2x zum Frühstück und zum Cocktail-Trinken besucht.

Das Lokal ist sehr stylisch und gut gelegen, direkt auf der Mariahilfer.

Zum Frühstück muss man sagen, dass es gut aber auch sehr sehr klein ist. Mini-Häppchen
Man kann zwar noch einiges dazu bestellen, wie Eierspeis ect, aber das wird dann teuer.

Cocktails waren sehr köstlich.

Zum Service muss ich sagen, dass wir immer lang warten mussten bis man uns überhaupt entdeckt.
Als wir mal einen Cocktail trinken wollten war eine Kellnerin wirklich unfreundlich (wir konnten nur eine gewisse Zeit den Tisch haben - hätte sie es halbwegs freundlich gesagt wäre es wirklich kein Problem gewesen (da wir eh noch woanders hin wollten), aber sie war sehr unfreundlich, gab natürlich dann auch kein Trinkeld)

Kein Lokal, dass ich wieder besuchen werde.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. Juli 2015
Experte
Criticus
72
10
24
2Speisen
4Ambiente
3Service
11 Fotos1 Check-In

Nach einem beruflichen Termin in Wien nutzte ich die Gelegenheit, meinem Neffen, der vor einigen Jahren samt Familie nach Wien übersiedelte, einen Besuch abzustatten. Nach Besichtigung seines Büros in der Mariahilferstraße stellte sich dann die Frage, wohin wir essen gehen. Mein Neffe schlug zwei wohl sehr gegensätzliche Lokale vor, nämlich das Gasthaus Pfudl, ein echtes Wiener Beisl, wie er anmerkte, oder das „modernere“ Freiraum. Irgendwie haben wir uns dann alle drei (seine Gattin war mit von der Partie) für das „Freiraum“ entschieden.

Schon beim Betreten hat mich das Lokal ob seiner Größe ziemlich beeindruckt. Der moderne Einrichtungsmix mag Geschmackssache sein, mir hat er jedenfalls gefallen. Wäre ich alleine gewesen, hätte ich mich sofort auf einem der stylishen gelben Lounge-Sessel an der einen Bar oder einem der roten Sessel an der anderen Bar niedergelassen (wobei man statt Sessel eigentlich „Fauteuil“ sagen müsste). So schlenderten wir durch die verschieden eingerichteten Räume bis in den hinteren Bereich des Lokals, wo wir an einem für uns reichlich großen runden Tisch Platz nahmen. Bei der Einrichtung hat man viel und gut überlegt. Durch die verschiedenen Einrichtungen und Farben werden „Abteilungen“ geschaffen, der Raum wird so aufgelockert, ohne seine Großzügigkeit zu verlieren.

Um 16.30 Uhr war das Lokal noch recht schütter besucht. Mein Neffe klärte mich aber auf, dass das Lokal am Abend „g’steckt voll“ sei und dass man dann trotz der Größe des Lokals kaum einen freien Platz mehr ergattern würde.

Ich bestellte aus der umfangreichen Speisekarte (aus den „specials“) die Tagliatelle mit Rindersteakstreifen und Eierschwammerl (€ 14,50) und zum Trinken ein Becks alkoholfrei (€ 3,80). Mein Neffe wählte das bifteki mit tsatsiki (€ 13,80) und seine Gattin den Crispy-Chicken-Salat (€ 10,50) und zum Trinken orderten beide ein Mineral (Römerquelle, € 2,50). Die Speisekarte ist relativ umfangreich, die Getränkekarte sogar beeindruckend umfangreich. Bei einem großen Speisenangebot bin ich immer etwas skeptisch, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Qualität oft mit der Quantität des Angebots nicht mithalten kann. Aber es könnte ja sein, dass in einem so großen Lokal die Aufgaben der Küche auf mehrere Köche „aufgeteilt“ sind, also nicht jeder Koch alles machen muss.

Alle drei Speisen wurden gleichzeitig und auch ohne längere Wartezeit serviert (es waren noch nicht viele Gäste im Lokal). Leider waren meine Tagliatelle enttäuschend: Die Nudeln waren nicht al dente sondern zu hart. Trotzdem war ein Teil der Nudeln fest zusammengeklebt, was mich verwundert hat, weil ich davon ausgegangen bin, dass Nudeln dann zusammenkleben, wenn sie zu lange gekocht wurden und daher zu weich sind (was mir auch schon passiert ist). Critica hat mich später aufgeklärt, dass es sehr wohl möglich ist, dass die Nudeln zu hart sind UND zusammenkleben uzw dann, wenn das Wasser zu wenig heiß ist und/oder die Nudeln zu wenig lang gekocht wurden und/oder zu viele Nudeln im Wasser waren. Die „Rindersteakstreifen“ (lt Speisekarte) waren keine „Streifen“ sondern kleine dünne „Plättchen“, die auch irgendwie komisch – für mich undefinierbar – geschmeckt haben. Ob die dünnen Plättchen schon etwas alt waren, kann ich höchstens vermuten, aber nicht bestätigen. Die „Kombination“ mit dem (zu vielen) Ruccola-Salat war auch keine gute Idee. Da das Gericht insgesamt geschmacklich viel schuldig geblieben ist bzw überhaupt merkwürdig geschmeckt hat, habe ich den untauglichen Versuch unternommen, dem Gericht mit Parmesan (war extra mit € 1,00 für ein kleines Schälchen zu bezahlen) eine bessere Geschmacksnote zu geben. Naja, es kann nicht jeder Tag Sonntag sein.

Ich habe meinen Neffen und seine Gattin freilich gefragt, wie sie mit dem, was sie bestellt haben, zufrieden sind. Beide erklärten mir, dass sie zufrieden bzw sehr zufrieden sind. Ich habe mir die Frage gestellt, ob sie tatsächlich zufrieden sind oder dies nur behauptet haben, weil sie das „Freiraum“ vorgeschlagen hatten oder ob auch nur die Ansprüche unterschiedlich sind, wobei ich durchaus geneigt bin, letzteres anzunehmen. Leider hatte ich keine Möglichkeit, das bifteki und den Crispy-Chicken-Salat zu kosten Rein optisch hatten alle 3 Gerichte beim Servieren einen sehr guten Eindruck vermittelt, ja, trügerisch auch meine Tagliatelle (siehe Foto).

Zum Abschluss haben wir dann alle Marillenknödel bestellt. Nachdem ich nach einer kleinen Ewigkeit deponiert habe, dass wir jetzt aber schon sehr lange warten, verwies mein Neffe darauf, dass in der Speisekarte bei den Marillenknödeln eine Wartezeit von 20 Minuten vermerkt ist. Nach einer weiteren kleinen Ewigkeit wurde dann aber auch mein ansonsten sehr geduldiger Neffe unrund. Dann kam die Kellnerin (ohne Marillenknödel) und informierte uns, dass mit den Marillenknödeln leider nichts wird, weil die Knödel „einen Virus haben“ (sollte wohl spaßig gemeint gewesen sein). Dass wir das nach zwei kleinen Ewigkeiten des Wartens nicht spaßig gefunden haben, muss ich nicht näher erläutern. Ich vermute, dass das Wasser, in das der Koch die Marillenknödel gegeben hat, nicht heiß genug war und dass die Knödel deshalb im Wasser richtig zerfallen sind. Und hier schließt sich der Kreis, weil wohl auch das Wasser für meine Tagliatelle nicht heiß genug war. Einem guten Koch sollte so etwas aber nicht passieren.

Die Kellnerin hat uns statt der Marillenknödel ein Eis angeboten. Zuerst wollten wir nicht, weil wir uns schon auf die Marillenknödel eingestellt hatten und die Kaffees längst ausgetrunken waren, haben dann aber doch zugestimmt. Wir bekamen dann einen Teller mit einem Löffel Bananeneis (sehr gut, sehr cremig) und einem Löffel Schokoladeeis (auch gut). Wenigstens mussten wir das Eis nicht bezahlen.

Mein Fazit: Ein interessantes vielseitiges Lokal mit einer wenig überzeugenden Küche. Wenn ich wieder hierher komme, dann nur, um den einen oder anderen der rund 200 Cocktails zu probieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir14Lesenswert12
Letzter Kommentar von am 10. Jul 2015 um 22:43

Ein schreckliches Ambiente zu definieren, wäre vielleicht einmal eine Aufgabe für eine Forumsdiskussion. Es gibt hier z. B. eine Reihe von Mitgliedern, die ein traditionelles Gasthaus (ein Lokaltyp, den ich liebe) ablehnen.

Gefällt mir1
am 28. Mai 2015
Experte
ZeynepViyana
49
1
14
-Speisen
4Ambiente
4Service

Another ladies round: erst haben wir uns ein Theaterstück im Stadtsaal angesehen, jetzt gönnen wir uns ein Paar Cocktails und quatschen ein bisschen. Nicht unweit vom Theater ist der Freiraum. Finden direkt an der Bar Plätze. Mag ich; von hier kann man das Geschehen im Lokal verfolgen. Schaue lange in der Karte, kann mich nie zwischen so viele Cocktails entscheiden. Die Kellnerin ist sehr geduldig. "Schauen Sie sich alles in alle Ruhe an. Wenn Sie Fragen haben oder bestellen wollen, rufen Sie mich einfach" sagt sie. Letztendlich, will Ich ein Strawberry Daiquiri. Innerhalb ein Paar Minuten steht mein Cocktail vor mir. Prost. Schlürf, schlürf.... Oh Yummy, der schmeckt soooo gut! Grosses Glas, richtige Zutaten, eisgekühlt aber leider ohne Deko (z.B. ein Stück Erdbeere, ein Schirm). Mach nichts, ich konzentriere mich auf den Wahnsinns Geschmack. Also ich muss zugeben, dieser Daiquiri ist einer von den besten, den Ich je in Wien getrunken habe. Gut gemacht Mr/Mrs. Bartender. Sind einige Stunden sitzen geblieben, weiter getrunken (übrigens mein Cocktail mit €8,60 habe ich nicht so teuer gefunden) und funky Hintergrund Music angehört. Die Kellnerin war wieder einmal ganz nett und flink bei der Bezahlung. Komme gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. März 2015
vielesser123
27
18
13
2Speisen
3Ambiente
4Service

Wieder ein geschäftliches Essen, dieses Mal im Freirraum. Ich war auch schon mit Freunden zu unterschiedlichen Anlässen dort. Gegessen haben wir aber immer woanders. Im Freiraum wurden Cocktails vernichtet, ausgiebig über alles mögliche philosophiert und über meine schlechten Witze gelacht (ja, meine Freunde müssen mich wirklich mögen).

Das Ambiente wurde bereits in den anderen Bewertungen relativ gut beschrieben. Hier kann ich nur hinzufügen, dass mir persönlich der vordere Bereich (dort hatten wir unsere Cocktails konsumiert) sehr gut gefällt. Im hinteren Bereich (ist eigentlich ein eigener, großer Raum) war es ziemlich eng und extrem laut. Wir waren 8 Personen und haben uns nur mit dem jeweiligen Tischpartner zur linken und rechten Seite unterhalten können. Mit den anderen wurde die Kommunikation auf Handzeichen geben und Lippenlesen reduziert. Man hatte einen großen Raum für Interpretationsmöglichkeiten und Missverständnisse waren vorprogrammiert. Das Ambiente bekommt von mir ein Gut mit Bauchschmerzen.

Zum Essen: Komischerweise hatte ich an dem Abend richtig große Lust auf einen Salat mit gegrillten Putenstreifen, ganz klassisch ohne Schnickschnack. Die Speisekarte kann mit einer halbwegs vernüftigen Auswahl an Salaten auftrumpfen. Das was meinem Verlangen am nächsten kommt, nennt sich hier low carb Salat (gegrillte Putenstreifen, Römersalat, Apfel, Sellerie, low-fat-Joghurt-Dressing, Radieschen und Bio-Roggenbrotwürfel). Ich haue mich innerlich ab. Es sind mind. zwei andere Salate auf der Karte zu finden, die mehr mit low carb zu tun haben als dieser hier. Scheinbar kennt man sich mit low carb nicht aus, möchte aber dem Trend entsprechen. Egal, der low carb Salat wurde als Vorspeise bestellt. Das low-fat-Joghurt-Dressing möchte ich aber nicht haben und ersetzte es durch ein klassisches Essig-Öl-Dressing. Als Hauptspeise wählte ich das Thunfischsteak (Thunfisch "Sushi-Qualität", Wasabipüree, gegrillter Thaispargel, Maracuja-Träne).

Nach ca. 10 min wurden die Vorspeisen gebracht. Mein low carb Salat war mengenmäßig eine kleine Enttäuschung. Als Vorspeise ausreichend, aber als Hauptspeise ein Witz. An den Preis kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Weiß aber noch, dass der Salat soviel gekostet hat wie anderswo eine Hauptspeise, also zwischen 10 - 12 Euro. Alles, was angekündigt wurde, war auch zu finden. Am Tellerrand als Überraschung und für low carb-Anhänger ein richtiger Hochgenuss, zwei dicke Roggenbrot-Scheiben. Diese sind aber bestimmt in Bio-Qualität ;) Ich musste innerlich wieder lachen. Wenn die Küche schon keine Ahnung von low carb hat, wie wäre es mit einer neuen Namensgebung? Hier die Aufklärung: Brot, egal ob Weizen, Roggen oder Dinkel ist für LowCarber ein rotes Tuch. Genauso wie Obst am Abend. Sowohl Bioqualität als auch low fat spielen in der low carb-Ernährung keine Rolle. Ganz im Gegenteil. Die eingesparte Kohlenhydratmenge sollte eher durch einen erhöhten Fettanteil (weniger Eiweiß) ersetzt werden. So, das war der low carb-Exkurs für die Küche.

Nun zum Thunfischsteak: Es war schön medium gebraten und mit der Qualität und Menge war ich auch zufrieden. Leider war es aber ziemlich langweilig im Geschmack. Außer Salz war am Thunfisch nichts zu finden. Eine dünne Sesamkruste oder ein hochwertigeres Salz hätte das Gericht interessanter gemacht. Das Wasabipüree war für mich der reinste Horror. Wer hat sich denn soetwas furchtbares ausgedacht? Das gute Erdäpfelpüree wurde durch die Zugabe von billigsten Wasabipulver verunstaltet. Nach einer kleinen Kostprobe habe ich es nicht mehr angerührt. Die Maracuja-Träne klang sehr vielversprechend. Vorgefunden habe ich einen Klecks vom Inneren der Frucht, welches als Fruchtfleisch, glaube ich, bezeichnet wird. Wieder keine Raffinesse, wieder langweilig... Der Thaispargel war gut, schön knackig und gut gebraten. Auf die Nachspeise habe ich verzichtet.

Die Bedienung war sehr gut. Wir hatten alle mind. einen Sonderwunsch (meiner war das Dressing). Ohne zu notieren hatte sie sich alle Gerichte (Vor-, Haupt-, und Nachspeisen) gemerkt. Da ich ein wirklich furchtbares, fast schon fischgleiches Gedächtnis habe, war diese Fähigkeit für mich sehr bewundernswert. Alles wurde richtig und ohne lange Wartezeiten gebracht. Wäre sie präsenter gewesen, hatte ich ihr 5 Punkte gegeben.

Das Freiraum werde ich privat nur zum Cocktails trinken aufsuchen. Erwähnenswert sind aber auch die alkoholfreien Getränke z.B. wird hier der Tee hausgemacht und ungesüßt in Flaschen abgefüllt. Durch die Zugabe von verschiedenen Fruchtpürees z.B. Himbeere, Mango und Gewürzen bekommt der Tee einen leicht fruchtigen und herrlich erfrischenden Geschmack. Schade, dass die Küche hier nicht mithalten kann und an Kreativität und Wissen schwächelt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir8Lesenswert6
am 16. Februar 2015
Petar
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

War das erste Mal im Freiraum und muss sagen: nein Danke. Gerade mal die Suppen kamen gleichzeitig, der Rest des Essens kam in Raten. Die separat bestellten Pommes zu den Clubsandwich's kamen erst, nachdem wir mit dem Essen fertig waren. Das Preisniveau ist einfach zu hoch: für zwei kleine Hühnerfiletstücke im Toastbrotscheiben und mit ein paar Salatblatterln EUR 12,-- zu verlangen kann man auch nur, wenn man "hipp" ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
am 23. Dezember 2014
zinba
2
1
2Speisen
2Ambiente
0Service

Haben mehrere Burger bestellt, die leider nacheinander (mit Wartezeit) serviert wurden. Das heißt, alle waren mit dem Essen fertig - einer hat noch immer gehofft, seinen Burger zu bekommen. Wir haben halt dann gezahlt.
Der vergessene Burger war auch auch der Rechnung, wurde leider nur mit viiiiel Streiterei mit der unfreudlichen Kellnerin letztlich nicht verrechnet. Nie mehr wieder dorthin! Ausserdem ist es ziemlich teuer - 12 Euro für ein nicht tolles burgerweckerl ist nicht ok!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 21. Oktober 2014
nanac
2
1
3Speisen
3Ambiente
2Service

Wir waren hier öfters am Abend zu essen. Was mir hier besonders schmeckt ist der Beef Tatar und das Carpacio. Mein Mann bestellt immer seine Pizza, was sichh von einem Italiener nicht viel unterscheidet nur der teure Preis. Preis Leistung ist das Lokal eher hoch.
Was ich unverschämt finde ist dass sie für ein Leitungswasser über 3€ verlangen (soviel wie ein Soda). Verrechnen kann man das aber nicht so hoch. Ich zahle immer gerne für das Wasser, da es auch serviert und abgewaschen muss.

Essen ist ok und viel auswahl. Von allem etwas. Asiatische österreichische und italienische Küche alles ist dabei.

Frühstück in Freiraum ist ganz okay aber teuer. Ich hab ein Frühstückset bestellt mit Brot Obst und joghurt. Das Obst war Traube erdbeer und Ananas gespießt ( sehr wenig) überhaupt waren die Portionen klein aber fein. Man wird aber satt wenn man kein großer Esser ist. Die Grtänke in FReiraum sind lecker. Ich lebe das Mango Maracuja Eistee.

das Service ist solala... die Kellner machen ihre Arbeit und das wars. Abräumen sind die schnell bei Getränke servieren sehr langsam und beim Zahlen muss man manchmal sehr lange warten.
Im ganzen und Großen ist ein Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 16. September 2014
Experte
Schokomaus80
41
2
14
2Speisen
4Ambiente
3Service

Wir waren zum Frühstück da.
Frühstücksangebot ist sehr umfangreich, preislich meiner Meinung nach jedoch ziemlich überteuert.
Im großen und ganzen war es zwar ok, aber das Gebäck war leider eine Katastrophe. extrem staubig und bröselig ..... also bei dem Preis sollte die Qualität des Gebäcks schon passen.

Service: wir hatten zusätzlich schon bei der Bestellung ein Gebäck bestellt, dieses kam jedoch erst, nachdem wir schon alles aufgegessen hatten (also ca. 30 Min. nachdem das Frühstück gekommen war). Die Kellnerin war zwar sehr freundlich und hat es dann wieder mitgenommen, verrechnet wurde es auch nicht.
Trotzdem gibt's dafür einen Abzug beim Service... sowas sollte nicht passieren.
Mein Fazit: Zum Frühstück geht man dort nur hin zwecks sehen und gesehen werden, weil die Qualität für den Preis einfach nicht gepasst hat.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. August 2014
buongustaio
72
2
11
3Speisen
4Ambiente
3Service
1 Check-In

Am letzten Wochenende hatten wir die Idee, mal wieder irgendwo frühstücken zu gehen.

Die Wahl viel auf das "Freiraum".

Als wir um ca. 10 30 h das Lokal betraten, war es schon relativ gut besucht.

Es ist sehr modern eingerichtet, irgendwie eine Mischung aus Cafehaus, Restaurant und Cocktailbar.

Auch am Vormittag wird man dort mit Barmusik beschallt, für mich um diese Uhrzeit ein bisschen zu laut aber bitte, das ist ja Geschmacksache.

Zum Service: Hatte den Eindruck, es laufen dort überwiegend Studentinnen herum, die den Job nur nebenbei machen und deshalb auch nur "halbherzig" bei der Sache sind - obwohl keine Servicekraft wirklich unhöflich gewesen wäre.

Wir bestellten einen Bagel mit Schinken, eine Wiener Basis Box bestehend aus Kipferl, Butter, Marillenmarmelade,
Semmel und Kräuterricotta, Kuchen und einen Obstspieß. Weiters ein Ham and Eggs. Dazu noch Gemüsesticks - die sog. Rohkost - mit Dip.

Das Essen war insgesamt recht gut obwohl der Obstspieß und die Rohkost bereits einige Zeit irgendwo herumgestanden sein mußten - die Vermutung stützt sich auf die schon ein wenig fahle Optik bzw. war die Oberfläche schon eingetrocknet. Unabhängig davon finde ich den Preis für eine - kleine - handvoll solcher Gemüsesticks ein bisschen übertrieben - wenn ich mich richtig erinnere waren dafür EUR 3,80 fällig.

Irgendwie komisch war auch die Behandlung von unserem "Sonderwunsch", bei der Frühstücksbox den Ricotta durch einen normalen Schnittkäse zu ersetzen. Der Wunsch wurde zwar zur Kenntis genommen, jedoch hat die Kellnerin gemeint, das es sein kann, daß die Küche diesen Wunsch nicht erfüllt - wobei ich mir dachte, so schwer kann das nicht sein. Wir warteten also ab was passiert und zur Ehrenrettung kann ich mitteilen, daß es doch geklappt hat.

Noch eine Besonderheit bei den Toiletten: Es gibt an den Türen keine Damen oder Herren, weder in Schrift noch Bild - also warten, bis man an den herauskommenden Personen seine Rückschlüsse ziehen kann. Meine Frau hat mich jedoch nachher darauf aufmerksam gemacht, daß oberhalb der Türen Lampen angebracht sind, eines ist blau das andere rot/rosa. Ok, also an den Lampen sollt ihr sie (die Eingänge) erkennen.

Da ja böse Zungen behauptet, so wie es auf den Toiletten ausschaut, schauts auch in der Küche aus, werde ich auch dieses Thema in Zukunft in meine Bewertungen einfließen lassen.

In diesem Fall kann ich nur Gutes berichten - sehr stylisch und vor allem sauber.

Endfazit: Nettes Lokal mit Eigenheiten und ganz gutem Essen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir7Lesenswert1
am 26. März 2014
MartinaR
10
1
2
5Speisen
5Ambiente
3Service

Durch die Nähe zur Mariahilferstrasse komme ich hier sehr oft vorbei. Leider ist es meistens sehr voll. Weiter hinten sind aber fast immer Plätze frei. Die Angestellten sind allerdings nicht sehr schnell und eher schlecht organisiert, deshalb kommt es meistens zu längeren Wartezeiten.
Insgesamt würde ich das Freiraum daher nur empfehlen, wenn man etwas mehr Zeit mitbringt und auch bereit ist etwas mehr auszugeben. Da es derzeit doch eher zu den Trendlokalen Wiens zählt wird sich aufgrund des hohen Andrangs an den oben dargestellten Mängeln wohl leider nicht sehr schnell etwas ändern.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 6. Oktober 2013
daniela01
3
1
1
3Speisen
4Ambiente
2Service

Grundsätzlich gehe ich gerne zum Freiraum, sei es für einen Cocktail, eine Pizza oder doch einen guten Cheesburger. Die Auswahl an Speisen ist echt sehr groß und es sollte für jeden was dabei sein. Der Cheesburger ist geschmacklich echt unschlagbar, aber leider ziemlich teuer, so wie alles andere eigentlich.

Leider ist das Service - wie viele schon erwähnen - nicht gerade das beste und die Aufmerksamkeit ist manchmal echt ein Witz. Wenn man etwas nachbestellen möchte, kann man es vergessen. Ab und zu kommt es aber auch mal vor, dass es sehr aufmerksame und schnelle Servicemitarbeiter gibt - aber eher selten.

Was das Frühstück angeht, ist es meiner Meinung nach eine komplette abzocke! 1x und nie wieder! Die Preise sind schon so hoch genug, da könnte zumindest ein Heißgetränk inkludiert sein. Ein "2-leute-Frühstück" kostet ca. 21€ ohne Getränk und viel ist da auch nicht dabei. Womit soll ich die ganzen Sachen (Salami, Schinken, Aufstrich) essen, mit so wenig Gebäck. Apropos Gebäck, frisch scheint es nicht zu sein. Das Freiraum kann man echt für vieles empfehlen, nur nicht fürs Frühstück.

Auch die sogenannte Lunchbox lässt zu Wünschen übrig. Die Portionen sind winzig und da wird eine normale Person die nicht XS trägt definitiv nicht satt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mirLesenswert
am 17. August 2013
roselyn
5
1
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

ich besuche es öfter wobei ich sagen muss es ist nicht mein erste wahl, ich gehe halt meiner freunde zuliebe den kompromiss ein.....service ist sehr variabel wenn man einen "guten"kellner/in" erwischt kann es sehr gut sein..leider haben wir meist eher die andere variante erwischt, unfreundlich, unaufmerksam, und lange wartezeiten....speisen auch durchwachsen nicht schlecht aber preis leistung nicht meinen erwartungen entsprechend...bei der lunchbox die system/mensa teller mag manchen gefallen mir ist schon passiert das meine nachspeise dann mit der sauce der hauptspeise getränkt wurde..daher nicht mein fall..die moderne einrichtung tlw. qualitativ nicht gut umgesetzt bzw. nicht entsprechend erhalten, lichtkonzept mag ich, cocktails sehr gut preislich eher normal "in"lokal betreffend, also meine empfehlung einen afterwork cocktail in ordnung, als restaurant eher nicht....(prinzipiell hatte ich auch das gefühl das der nichtraucherbereich auch den besseren service birgt)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Mai 2013
Experte
Fay
123
21
20
3Speisen
3Ambiente
3Service

Jetzt hab ich es auch endlich mal ins Freiraum geschafft, es stand schon lange auf meiner To-Do-Liste. Hier meine Bewertung:

Speisen: Ich hab einen Tabouleh-Hendl-Salat gegessen, der mit 11 Euro zu Buche schlägt. Die Komposition war wirklich sehr lecker - eine Mischung aus Bulgur, klein geschnittenem Paprika und Paradeiser, Minze, zerrupftes Hendlfleisch, einem Olivenöl-Limettendressing und einem Joghurt-Dip drüber. Die Zutaten waren auch ausgewogen, also man musste weder das Fleisch noch das Gemüse suchen.
Insgesamt sind es "nur" 3 Punkte geworden, weil meine Begleitung einen Schokoauflauf genommen hat, unter dem wir uns etwas anderes vorgestellt hatten. Wo die Portion des Salates für einen normalen Esser mit normalem Hunger ausreichend war, war diese Portion eher minimalistisch. Unter einem Auflauf hätten wir uns um den Preis (6,90) schon etwas größeres, viereckiges vorgestellt. Dabei war es ein rundes, eher hohes Törtchen und die Obstgarnierung war auch nur ein kleines Häufchen daneben. Geschmacklich war es auch eher Mittelfeld und nicht überragend.
Cocktails haben wir übrigens keine probiert, die waren uns auch zu teuer, zumal es auch keine Happy Hour gibt (z.B. Daiquiris 8,60, Strawberry Mojito 9,40). Dafür ist es ein Iced Chai Latte (3,90) geworden, der wirklich auch sehr gut war - weil er nicht so süß war, wie die, die man sonst oft bekommt, obwohl ich glaube, dass es auch ein Sirup und kein richtiger Tee war.

Ambiente: Eigentlich gefällt mir die Großzügigkeit, die Weite des Lokals, auch die Einrichtung mit viel Holz, gemütlichen (Couch-)Sesseln ist nett. Allerdings sind die Bezüge teilweise schon sehr "abgesessen" und auch die Aufteilung überzeugt mich nicht ganz (wieder einmal muss man durch den Raucherbereich auf die Toilette, aber immerhin ist die Küche im Nichtraucherbereich, die Speisen werden also nicht durch den Rauch getragen). Je später die Stunde, desto lauter wird es, was, wenn man gemütlich mit einer Freundin plaudern möchte, schon anstrengend wird. Was ich überraschend fand, war die Waschvorrichtung auf der Damentoilette :)

Service: War gut, aber nicht außergewöhnlich. Daher gibts hier Mittelfeld.

Fazit: Ein In-Lokal, dessen Preisniveau mir für die gebotene Leistung eine Spur zu hoch ist. Richtig überzeugt hat es mich nicht, aber etwas Schlechtes kann ich darüber auch nicht sagen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir7Lesenswert2
am 23. April 2013
Restaurantorin
23
12
13
4Speisen
4Ambiente
3Service
1 Foto1 Check-In

Frühstück mit einer lieben Freundin nach erfolgreichem Ausflug in die Mariahilfer Straße ist angesagt. Wir wählen das Freiraum. Das Lokal ist "stylish" gestaltet und auf zwei Ebenen angeordnet. Bemerkenswert: der gewöhnungsbedürftige Zugang zu den Toiletten.

Ich ordere das 1-Leute-Frühstück mit einem weichen Ei, Beinschinken, Käse, Salami, Joghurt mit Früchten, Semmel, Kornspitz, Butter und Marmelade. Dieses wird prompt serviert und mundet vorzüglich. Das weiche Ei am Punkt, die Salami gut würzig, die Marmelade (lt. Karte) selbstgemacht.

Im Lokal ist um die Zeit wenig los. Das scheint auch auf die Aufmerksamkeit des Servicepersonals zu drücken. Obwohl wir's nicht eilig haben, warten wir doch sehr lange, bis wir bezahlen können. Auch das Abservieren leerer Teller usw. funktioniert eher schleppend.

Resümee: Wenn frau Zeit mitbringt, kann man hier getrost gut frühstücken. Wer's eilig hat, sollte eher den Eduscho oder Mc Donalds frequentieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mirLesenswert
am 7. April 2013
Donna
25
6
8
3Speisen
3Ambiente
4Service

Kürzlich war ich im Freiraum zum Frühstücken.
Am Samstag, um 9.30h konnten wir uns in dem wahrlich riesigen Lokal mit unterschiedlich gestalteten Bereichen den Platz noch aussuchen. Wir wählten den Nichtraucherbereich mit Blick auf den Innenhof. Ab ca. 10.00h füllte sich das Lokal recht rasch.
Die Kellnerin war flink, freundlich und gut gelaunt.

Ich wählte das "Ein-Leute-Frühstück" bestehend aus weichem Ei, Beinschinken, Biokäse, Salami,
Joghurt mit Früchten, Semmel und Kornspitz, Butter sowie Marillenmarmelade.
Ich bat die Salami wegzulassen und fand dafür noch ein kleines Stück Kuchen auf meinem Teller vor.
Dazu hatte ich eine Kanne grünen Tee.
Alles für € 13,90.

Alles schmeckte fein, nur das Joghurt mit Früchten war eher enttäuschend.
Es handelte sich um sehr klein geschnittene Dosenfrüchte; kein Frischobst. Aber Frischobst stand ja auch nicht in der Karte ;-). Auf der Schneidunterlage wurde davor offenbar Zwiebel geschnitten, denn mein Joghurt mit Früchten hatte einen leichten Zwiebelbeigeschmack. Schade.

Die hier immer wieder kritisierte zu laute Musik habe ich nicht wahrgenommen.

Alles in Allem zum Frühstücken durchaus zu empfehlen, besonders wenn man etwas früher dran ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 6. Februar 2013
OldOne
4
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service
1 Check-In

Am Freitag Abend ist das Lokal extrem voll. Wir haben zu viert gerade noch einen Platz hinten bekommen.
Die Kellnerin war (aufgrund der Überfüllung) in vernünftiger Zeit da (ich möchte nicht mir ihr tauschen) und auch freundlich.
Wenn wira alle ein Bier getrunken hätten, würde die Bewertung noch besser sein, aber der Strawberry Daiquiri meiner Frau hat nach einem Smoothie geschmeckt. Alkohol keine Spur. Nach einer Rückfrage wurde er dann auch ein etwas aufgepeppt und war trinkbar.
Sonst war es sehr nett, wenn auch (naturgemäss bei der Überfüllung) sehr laut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 25. Dezember 2012
entdeckerin
8
1
1
-Speisen
2Ambiente
2Service

ich war nur ein paar mal dort etwas trinken.
meiner meinung nach ist das lokal viel zu teuer für die qualität der getränke. der weiße spritzer war abscheulich. keine kohlensäure, billiger schankwein, wie in jeder kneipe, und mehr wasser als wein. das bier war warm.
die cocktails sind auch unbezahlbar-weil schlecht-.
einen tisch zu bekommen ist auch so gut wie unmöglich, also spontan kann man nicht hingegehen, außer mit einer portion glück.
das personal ist auch sehr unfreundlich und noch dazu überheblich.
definitiv nicht mein lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 26. Dez 2012 um 00:00

Leider konnte ich den namensgebenden FREIRAUM dort nie genießen, da man sich eher wie in einer Sardienenbüchse fühlt

Gefällt mir2
am 8. Dezember 2012
CAH
55
11
14
3Speisen
3Ambiente
4Service
1 Check-In

Besuch 8.12/2 Pax:
Ambiente wie von Amarone1977 nachstehend beschrieben. Sehr voll, viel junges und rauchendes Publikum.

Wir finden rasch ein Plätzchen. Servierer ist sehr kompetent und berät uns gut (wir sind etwas unentschlossen), sodass wir letztlich von Kipferlschmarrn (mit karamellisierten Äpfeln und Vanillesauce angeschrieben für EUR 6,30) auf etwas Pikantes umschwenken. Die gewählten Getränke werden rasch gebracht, z.B. hausgemachte Limonade mit Minze, Ingwer, Soda, braunen Zucker und viel Eis um EUR 3,60 - sehr lecker.

Wir essen je einen getoasteten Bagel um EUR 5,50, einmal mit Räucherlachs und Frischkäse mit Kren und frischen Schnittlauch - pikant mit reichlich Lachs und roten Mangold, leider ist aber der Bagel kaum getoastet und ergo etwas zäh und auch eher kalt. Bagel mit Beinschinken und Spiegelei ist krosser, und sehr saftig aber nicht besonders würzig (zum Nachsalzen stand nichts am Tisch).

Alternativ gäbe es z.B. Kürbissuppe, diverse Burger und Pizzen, aber auch ein Beef Tartare oder einen Oktupussalat, der mich auch reizen würde.

Fazit: ein Lokal für eine kleine Shoppingpause ,aber nichts für längere abendliche Treffen außer man ist unter Zwanzig; nichts für militante NichtraucherInnen. Nicht sonderlich behinderten und kinderwagengerecht, da es auf einigen Ebenen platziert ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Apr 2013 um 14:54

Naja - mit dem Argument "Rauch steigt nach oben" bräuchte man ja dann gar keine getrennten Bereiche mehr einführen! Also so ist es nun auch wieder nicht...

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. November 2012
Update am 7. September 2013
Experte
amarone1977
315
75
30
3Speisen
2Ambiente
3Service
4 Fotos1 Check-In

Der Name Freiraum ist theoretisch sicher gut gewählt – ich geh in das Lokal, das in mehrere Himmelsrichtungen und Ebenen verteilt gewaltige Ausmaße hat – und trotzdem berstend voll ist. Dabei fällt das Lokal äußerlich kaum auf, geradezu bescheiden, zurückhaltend ist der Schriftzug auf der Fassade gestaltet.
Berstend voll – ebenso ist es nicht einfach einen Freiraum – also einen freien Platz – zu finden.

Doch die durchwegs sehr entspannten KellnerInnen scheinen davon völlig unbeeindruckt zu sein, sie haben alles im Griff. Ich frage um einen freien Platz – Moment – und schon ist einer für mich gefunden. Ich nehme mir eine der Zeitschriften und nehme am Fenster zum Innenhof Platz. So sieht’s also im 6. Bezirk jenseits des Mariahilferstraßentrubels aus. Beschaulich und bieder.

Ich sehe mich um.

Sehr gedämpftes Licht im Saale. Ein richtiges „In“-Lokal, gar keine Frage, hier trifft „man“ sich.
Dass der Nichtraucherbereich „natürlich“ am anderen Ende des Lokals zu finden ist, scheint hier niemanden zu stören.

Geschäftige Runden, vier Mädels dort, ein Pärchen da, zwei Studenten im aufgeregten Diskurs irgendwo zwischen Planetenbahnen und der Wiener FPÖ.

Dazu eine immerwährend gleichförmige – nennen wir sie mal – Fahrstuhlmusik, die mich irgendwann mal daran zweifeln lässt, ob der CD-Player einen epileptischen Anfall hat – oder ich.
Da man hier nicht tanzt, ist der Lautstärkepegel für das, was man eigentlich hier tun will – essen, trinken, plaudern – doch nicht ganz das Ideale.

Die Karte: Suppentopf, Bio-Lauch-Laibchen, Bio-Kalbswienerschnitzel, Rotes-Thai-Curry, Burger, Pasta „dello Chef“, Cocktails, Bier, Wein.
Dieses Lokal will die gastronomische Variante der sprichwörtlich eierlegenden Wollmilchsau sein. Bier und Suppe muss nicht sein, aber ein St. Laurent vom Reinisch (geht absolut in Ordnung, Temperatur wie Glas) darf schon mal rüberwachsen.

Ein Wiener Suppentopf – mit einigen doch einigermaßen weichen Nudeln und viel Gemüse in großer Würfelform. Die Suppe etwas lind, das Gemüse in seiner Schnittgröße doch ein wenig lästig. Naja.

Ein Rotes Thai Curry (scharf!) mit Duftreis. Ich scheine bereits vorher zu wissen, dass die Warnung „(scharf!)“ nicht so ganz ernst zu nehmen ist, keine Ahnung warum. Die ordentliche Portion Kokosmilch hat jeden noch so kleinen Capsaicin-Gehalt vollständig eliminiert.
Doch ansonsten ist das Essen eine ordentliche Vorstellung, weder der schön krümelige Reis, noch das Sößchen geben wirklich großen Grund zur Klage.
Was allerdings einfach wirklich auffällt: das Hirn hat immer nur eine gewisse Aufnahmefähigkeit. Bei so viel Lärm um einen herum ist es gar nicht so einfach, sich auf die Geschmacksnuancen seines Essens zu konzentrieren.

Klar, so ein Lokal ist aber auch eigentlich nicht wirklich ein Speiselokal. Obwohl, wenn sogar das Schnitzerl in Bioqualität daherkomm?.
Fragt sich nur, ob das die meisten hier überhaupt interessiert.

Also – gleich mal einen Cocktail geordert. Wiener Preise, sagen wir mal. Unter 7,50 geht nichts.
Aber, meine Wahl („BBC“, also ein Cocktail, der nicht zur hochalkoholischen Sorte gehört, mit Kokos und Banane) ist wirklich fein, der Alkohol ist schön gezähmt, die Fruchtanteile kommen nicht zu kurz, im Gegenteil. So soll’s sein.

Fazit: das Essen ist soweit OK, auch wenn ich mich wohl nicht lange daran erinnern werde.
Der Cocktail war sehr überzeugend. Das Service ist umsichtig und lässt niemanden zu lange allein, was bei einem Lokal dieser Größe schon respekteinflößend ist.
Bleibt noch das Ambiente. Der Mix muss einem gefallen, hier bin ich ein wenig gespalten. Für eine angeregte Unterhaltung wird man – vor allem im Raucherbereich – eine ausdauernde Stimme benötigen, denn schließlich ist der (oder das?) Freiraum keine Diskothek.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja23Gefällt mir11Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 11. Nov 2012 um 10:05

Danke danke! Dabei hatte ich den Bericht ob der eher gedämpften Begeisterung mal schnell so hingefetzt.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Oktober 2012
sakoe
29
16
10
3Speisen
3Ambiente
3Service

Ich war gestern mit 3 Kollegen, abends, im Freiraum und möchte gerne drüber berichten:

SPEISEN:

Die Speiseauswahl ist groß genug, sodass sicher jeder etwas findet. Sie reicht von div Burgern und Sandwiches über Pizzas zu Schinkenfleckerl und Käsevariationen.

*Beef Tartare (180g) mit Kapernbeeren, Toast, Butter, Senf CA. € 12,-
Ich fand, die Fleischportion für diesen Preis wirklich überraschend. Normalerweise, wurde mir in anderen Lokalen für diesen Preis immer eine weitaus kleinere Portion serviert. Eine angenehme Überraschung.
Das Tartare war sehr gut, nicht grobkörnig. Es waren 4 halbe getoastete Toastscheiben ohne Rand, 2 Stückchen Butter und Normaler Senf. Die Kapern bat ich weg zu lassen - was auch so war.

*Pizza Salmone CA. € 11,-
Die Pizza war wirklich köstlich...der Teig sehr dünn und kein bisschen trocken - auch der Rand nicht...die Käseauflage war sehr cremig, der Lachs hauchdünn.

Beide Speisen waren ein GUT+!

AMBIENTE:
Das Lokal ist extrem groß und sehr stylisch eingerichtet, besonders gut lässt es sich in der "Auslage" mit Blick auf die Mariahilfer sitzen. Ich mag sowas gerne.
Es gibt hohe Tische mit Hockern, aber auch tiefe Tische mit niedrigen Sesseln.
Was mich sehr stört, ist die doch zu laute Musik...das Freiraum ist ein/e Bar/Cafe/Restaurantm, dacht um sich zu unterhalten...ich empfinde sowas dann als extremst störend.
Die Toiletten waren sauber.

SERVICE:
Beim Service muss man im Freiraum Glück haben.
Ich war schon einige male dort, und oft hatte ich Kellner welche dermaßen unhöflich waren, dass es eine Freud waren.
Doch auch oft genug hatte ich, wirklich nette Kellner, welche bemüht waren, flink und fröhlich.
So auch gestern, eine sehr, sehr nette Kellnerin. Darum gebe ich nun einfach einmal ein GUT.

FAZIT:
Es ist ganz nett, dort Cocktails zu trinken, einen Happen zu essen und einen Arbeitstag ausklingen zu lassen. Doch sollte man sich eben nicht an zu lauter Musik, hohem Lärmpegel ect. stören.

ANMERKUNG:
Es gibt sowohl einen großen Nichtraucherbereich als auch einen großen Raucherbereich.
Es wird Frühstück angeboten.
Es werden Mittagsmenüs geboten.
Im Sommer gibt es ein paar Tische auf dem Gesteigt vor dem Lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir6Lesenswert3
am 8. September 2012
verenat
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

nachdem ich hin und wieder im freiraum frühstücken war, möchte ich 2 anektoten erzählen....

einmal bekam ich zu meinem bestellten früstückstartar wunderbar aussehenden toast serviert (wie immer eigentlich) als ich aber hineinbiss machte sich bitterer geschmack in meinem mund breit....also flugs den toast mal gebauer unter die lupe genommen und siehe da die rückseite war komplett verbrannt. völlig schwarz. bei allen toaststücken. man hatte also in der küche gefliessentlich einfach die helle seite nach oben auf den teller gelegt....nach reklamation bekam ich dann neuen toast – auf den ich dann immerhin 20 minuten warten musste.

und nun ein vorfall nachdem ich sicher nicht wieder im freiraum frühstüchen werde!
ich habe eine veggi frühstücksbox bestellt, die dann nach kurzer zeit auch serviert wurde. bei dieser box sind rohe gemüsesticks (karotten und gurken) zum dippen dabei. diese waren nur leider schon völlig angetrocknet (und bogen sich aufgrund flüssigkeitsverlustes schon teilweise), weil sie wohl schon zu lange im aufgeschnittenen zustand ihres verzehrs harren mussten.
nach meiner reklamation bekam ich ein neues schälchen mit gemüsesticks, in welchem sich das gemüse aber im gleichen vertrockneten zustand befand wie das zuvor. mit dem kommentar von der servicekraft, dass die sticks wohl vorbereitet würden, und das eben einfach so sei. und der koch keine zeit hätte die sticks frisch aufzuschneiden.....auf meinen einwand, vielleicht einfach die lagerung der sticks zu überdenken, damit sie länger frisch blieben erntete ich nur einen bösen blick.
tatsache ist: ich habe in anderen lokalen schon oft gemüsesticks serviert bekommen, niemals aber waren sie in so einem erbärmlichen zustand wie die sticks im freiraum. und das für 7,50.- und als einer der hauptbestandteile der box....

das servicepersonal fand ich im großen und ganzen immer nett und bemüht, längere wartezeiten können allerdings schon mal vorkommen wenn viel los ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 9. Nov 2012 um 21:16

Gurken in der Biotonne. Gratis. Das ist die Lösung!

Gefällt mir
am 26. Juli 2012
firstclass
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Egal ob gemütlich Frühstücken, Mittagessen mit Freunden, ein gemütliches Abendessen zu zweit, Geburtstagsfeier, oder einfach nur zum Chillen, wir haben alles ausprobiert und wurden nie enttäuscht.
Eine gut konzipierte Speisekarte, mit frischen, saisonalen Produkten, an heißen Tagen ist die Mediterrane Platte mit einem guten Glas Wein - perfekt, aber auch alle anderen Gerichte die wir bisher bestellt haben waren ausgezeichnet und von sehr guter Qualität. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt! Kleiner Tipp: Ruhiger Essen kann man im hinteren Teil des Lokales, der gleichzeitig der Nichtraucherbereich ist! Wein und Getränkekarte inklusive der Cocktails, Eistees,..... tolle Auswahl lässt keine Wünsche offen.
Wir wurden immer höflich, zuvorkommend und freundlich bedient und verwöhnt.
Weiter so.....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von rumpelstilz am 27. Mär 2013 um 23:46

Stimmt alles, nur der Lärm darf einen nicht stören. Nach einer Stunde hat man Ohrenschmerzen.

Gefällt mir
am 9. Juni 2012
mrsGosling
2
1
4Speisen
5Ambiente
3Service

Ich war schon sehr oft im Freiraum und das Personal war immer sehr bemüht. Wundert mich ein wenig, dass es so viele negative Bewertungen gibt. Die Speisen sind sowieso super, vor allem die Schinkenfleckerl oder der Schokoauflauf mit Vanillesauce. Cocktails sind sehr gut und auch die selbstgemachten Eistees sind sehr lecker. Ich habe auch mal meinen Geburtstag mit 10 leuten dort gefeiert und die Kellnerin war sehr bemüht und hat immer nachgefragt ob alles in Ordnung sei. Das Service ist generell sehr bemüht und ich lasse auch gerne Trinkgeld. Am Wochenende unbedingt Reservieren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 8. Juni 2012
KarinE2
8
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Ich war nun ein paar Mal Cocktail trinken und beim ersten mal eher nicht begeistert. Muß aber sagen , daß mich der letzte Besuch wirklich sehr positiv überrascht hat - Personal freundlich und entgegenkommend, Sonderwünsche wurden gut erfüllt und die Cocktails waren wirklich sehr gut !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 14. Mai 2012
EvaMariaB
10
1
3
3Speisen
4Ambiente
4Service

Muttertag- freiraum wegen Gutscheinen- gemischte Gefühle aufgrund der Bewertungen.
Ambiente- ok wir sassen vorne im Rauchbereich. Es gibt eindeutig bessere Abzüge aber ok.
Speisen: kalbsbutterschnitzel mit pürre und Zwiebelringen- lecker
Pizza mit geräucherten Ricotta, die andre mit Rucoal und Proscuitto- super dünner Boden, die Beläge eben völlig anders als gewohnt aber überraschend echt gut.
Gnocchi- dürften selbstgemacht sein von der Form her, sehr gut
Schokoauflauf- vanillecreme mit echter Vanille drinnen ( Pünktchen) innen flüssig sehr gut.
Erdbeerlassi- nicht süss, mit frischen Erdbeeren Mangolassi zu süss kann aber an dem Konzentrat liegen ( wo bekommt man um die Jahreszeit gute Mangos her??)
Leider waren alle Speisen nicht so warm wie wünschenswert wäre... der einzige echte Kritikpunkt am Essen. und relativ lange Wartezeit bis das Essen kommt......
Service: unsere Kellnerin war super nett, aufmerksam, freundlich- wir dürften den Haupttreffer gezogen haben ....
Preise sind gehobenenere Klasse- aber eben ausgefallen und gut kombiniert.für 4 Hauptspeisen, 1 Nachspeise 4 Kaffee, 2 Cola, 2 Lassi 1 Mineral knapp 80 Euro ist nicht günstig aber für die qualität ok....
Alles in allem ein gelungener Muttertag- ich test sicher nochmal irgendwann........

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 15. April 2012
biergourmet
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

Wenn man darauf Wert legt, dass die Kellnerin sich nicht um einen Tisch kümmert, die Speisenträger nicht wissen wie die Speisen heißen die serviert werden, man eine halbe Stunde warten darf zum zahlen und zu guter letzt als "Hure" von der Kellnerin beschimpft wird ist man in diesem Lokal bestens aufgehoben.
Ist uns alles gestern passiert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 9. April 2012
rachelsworld
1
1
4Speisen
3Ambiente
0Service

Freiraum ist immer wieder ein Lokal, dass ich mit gemischten Gefühlen besuche. Das Essen ist wirklich sehr gut und bietet für jeden Geschmack etwas und die Getränkekarte ist mehr als umfangreich, leider lässt der Service sehr zu wünschen übrig. Lange Wartezeiten waren bisher bei jedem Besuch die Norm und auch die Freundlichkeit des Personals sucht man fast immer vergebens. Man hat oft das Gefühl, dass die Kellner lieber alles andere tun würden als Gäste zu bedienen.

Ich bin selbst seit mehreren Jahren in der Gastronomie tätig und empfinde mangelnden und unfreundlichen Service einfach als NoGo. Wenn ich nach dem Essen noch 10 Minuten vor leeren Tellern sitzen muss ist das einfach eine Frechheit. Bei sämtlichen Besuchen musste ich bisher die Kellnerin zum Bezahlen selbst aufsuchen, weil sich das Personal scheinbar selbst am liebsten an der Bar aufhält.

Ich besuche das Freiraum mittlerweile wegen des guten Essens und strafe einfach mangelnden und schlechten Service mit angemessenem Trinkgeld (meistens gar keins).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 7. März 2012
Jaidee
3
1
1
3Speisen
5Ambiente
3Service

Frühstücken im Freiraum ist doch immer wieder ein eigenes Erlebnis, besonders bei den vielen Variationen die man sich zum Frühstück dazu bestellen kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 27. Februar 2012
dalonge
1
1
3Speisen
4Ambiente
1Service

Sonntags-Frühstück vom 26.2.2012 wahrlich ein Chaos. Der bestellte Earl Grey Tee kam 21 Minuten nach Bestellung mit handwarmen Wasser - nach Reklamation weitere 8 Minuten gewartet, nun war das Wasser etwas wärmer. Der ebenfalls bestellte Melange schmeckte wie Abwaschwasser.Der Basisteller mit Extras wie Speck mit Ei + Tartar war tadellos - jedoch war das Gemüse mit Dipp ein Nichtgenügend.

Ich urgierte bezüglich des Tee´s bei einer gut aussehenden Stagemangerin, diese wirke jedoch restlos überfordert, danach nochmals bei einem Herrn der sich bei mir entschuldigte.

Muss ich als Gast eigentlich wissen das durch einen ausgefallenen Kellner so viel Desorganisation herrscht - eigentlich Nein.

Am Sonntag wird mich dieses Lokal nie wieder sehen, jedoch unter der Woche hat der exzellente kleine Schwarze mit einem 1/8 Soda-Zitron direkt an der Bar weiters seinen Platz.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 28. Feb 2012 um 07:27

DIE Melange, nicht DER....

Gefällt mir
am 31. Jänner 2012
fliederbusch
11
1
3
2Speisen
4Ambiente
3Service

das ambiente ist wirklich außergewöhlich gut, was man vom essen leider nicht behaupten kann. waren meist mittags oder zum frühstück da- die qualität der speisen ist sichtlich vom jeweiligen küchenpersonal und dessen kochkenntnissen abhängig. so wurde mal doppelt gesalzen, mal halbverbrannt ( tim mälzer würde es "mit röststoffen" nennen) , mal halbroh, aber immer lauwarm serviert. das personal ist stets bemüht und freundlich aber auch das schrägste, das ich je gesehen habe : so schüttete ein kellner die reste des abservierten, nicht näher erkennbaren inhalts einiger gläser in sein glas neben der kassa und trank es aus !!! da macht man sich so seine gedanken über die qualifikation und vor allem die bezahlung des personals...traurig...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 14. Jänner 2012
schorsch77
2
1
4Speisen
5Ambiente
3Service

tolles ambiente! war kulinarisch ein erlebnis! das service war leider nicht ganz so toll, insgesamt kann man jedoch das lokal wirklich empfehlen! reservierung jedoch obligatorisch, sonst sieht es schlecht aus mit einem platz!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 22. Dezember 2011
goebi
1
1
0Speisen
0Ambiente
0Service

Chef unfähig auf Leute einzugehen. Geburtstagsfeier mit 20 Leuten Essen und trinken, verbieten kleine torte zu essen obwohl sie über Nacht eisgekühlt wurde. Und selbst unfähig essen ohne zwiebel zubereiten erst beim 3. Versuch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 19. Dezember 2011
heidelbeeren
4
1
1
2Speisen
4Ambiente
0Service

war mehrmals dort, vor dem sommer noch freundliches personal. dann wurde es dort immer unhöflicher. werde nach gestern in diesem lokal kein geld lassen. wartezeit von 20 min auf kaffee und unfreundliches personal, das verwundert war, dass wir kein trinkgeld gaben. mag sein, das lokal ist ausreichend besucht, aber es muß wohl auch an der geschäftsführung liegen, die wohl denkt: lokal ist voll, soll der kunde warten oder gehen. alternativen sind im oberen teil der mariahilfer leider triste.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 3. Oktober 2011
pete2492
1
1
-Speisen
3Ambiente
0Service

Unglaublich: Nach geschlagenen 14 Minuten hat sich die Kellnerin doch tatsächlich dazu bewogen uns zu bedienen. Ich konnte mir den Spruch: "Schön, dass Sie auch kommen" nicht verkneifen. Da dreht sich die Frau tatsächlich um und verschwindet einfach (von Bestellung aufnehmen war ja keine Rede). Nach weiteren 2 Minuten kam eine Kollegin (!) und nahm dann die Bestellung auf mit dem Kommentar: "So ein Spruch geht ja garnicht".

Muss ich mir das als Kunde bieten lassen. - NEIN - Nie wieder freiraum - lieber Rochus, da gehts noch netter zu!

Also wenn jemand wirklich glaubt man könnte durch Lifestyle mangelnde Qualität wettmachen, dann hat er vielleicht auf kurze Sicht erfolg, langfristig wird das sicher nicht gehen. Die glauben dort nur weil sie "ein szene Lokal" wären, dürfen Sie mit ihren Kunden reden wie Sie wollen.

Aber solang sich die möchtegern-Schickeria das dort bieten lässt, werden sie erfolg haben. Tja, mit dem Proletariat, welches sich heute "Mittelstand" nennt kann man sowas machen!

Wär sich sowas bieten will soll dort hingehen! Wer nicht sollte lieber ein Lokal in der Innenstadt suchen - ist vielleicht teurer aber da gehts noch mit Anstand zu!


Lokal an sich okay - hat was von Szene-Bar/Restaurant. Der Kaffee den ich getrunken hab war auch gut. Preislich denke ich passt alles zum gebotenen. Aber der Service....
Insgesamt würde ich dort nicht nocheinmal hingehen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von pete2492 am 25. Feb 2012 um 21:19

Also dieser Kommentar stammt mit Sicherheit vom unfähigen Personal dort und ist auch absolut keine sachliche Äußerung. Die Gäste würden mit den Wartezeiten übertreiben; das mag wohl stimmen, war aber bei mir nicht der Fall. Ein Kellner hat einen Gast mit Respekt und Höflichkeit zu behandeln, sich bei Wartezeiten zu entschuldigen etc. Das hat nichts mit Sklaverei zu tun, das ist Anstand, das gehört zur Gastronomie. Es gibt sehr wohl Lokale in denen der Gast noch als solcher gesehen wird, und nicht als irgendein "Kumpel" von der Straße.

Gefällt mir1
am 23. September 2011
christalkreis
6
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

Meine Erfahrungen im Freiraum beziehen sich auf ca. 4 Besuche - der Service war dabei immer ein graus - selbst beim Frühstück um ca 9 Uhr , wo das Lokal noch relativ leer war haben wir 30 min auf eine Kellnerin gewartet - Sie musste ja noch Ihren eigenen Kaffee an der Bar austrinken - NO GO!!

Das Frühstück ist mit 20 Euro für 2 Personen OK weil man davon wirklich satt ist - leider muss der Kaffee extra bezahlt werden - ansonsten aber sehr "gschmackig" - mit hausgemachtem Kuchen und Marmelade. Auch die hausgemachten Eistees sind zu empfählen - hat was von Erlebnisgastronomie.

Ich habe bisher noch nie reserviert - jedoch immer ein Plätzchen gefunden ( Plätzchen - weil die Sitzgelegenheiten etwas eng aneinander stehen).

Die Kellner sind passend zum Ambiente etwas snobby - was sich in unfreundlicher Bedienung niederschlägt.

Für einen kurzen Abstecher um mal etwas trinken zu gehen ist das Lokal nichts - man WARTET UND WARTET.. und es passiert erst mal nichts... man wartet auf Bestellungsaufnahme - man wartet auf die Getränke - und man wartet noch länger um endlich bezahlen zu können (hier empfiehlt es sich gleich zur Bar zu gehen und dort aufs Zahlen zu warten - geht zumindest etwas schneller!)

Ich werd dort freiwillig sicher nicht mehr hingehen - dafür ist mir die Zeit einfach zu schade!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 23. Sep 2011 um 14:08

wir waren einmal dort und irgendwie war nichts auf der Karte für mich (Vegetarier) worauf ich fragte, ob ich nur die Gnocchi haben könnte ohne Fleischsauce. Was passiert ist: ich habe Chili con carne + Gnocchi bekommen ??!! Essen ist dort echt katastrophal! Personal überfordert und ungelernt. und inzwischen total abgewohnt und abgef***e Räumlichkeiten! Schade eigentlich

Gefällt mir
am 18. Juni 2011
NinaS2
2
1
4Speisen
5Ambiente
3Service

super lounge/bar, ambiente perfekt, aber reservierung sinnvoll

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 17. März 2011
c4361025
1
1
0Speisen
0Ambiente
0Service

Leider ein kinderfeidliches Lokal mit sehr unfreudlichen Kellnern. Überdies sehr laut!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 29. Dez 2011 um 03:13

naja es ist doch schon logisch dass eine Bar nicht gerade passend für Kinder ist

Gefällt mir
am 22. Februar 2011
julchen
13
1
2
4Speisen
4Ambiente
3Service

Gute Küche, manchmal ist es im Lokal etwas laut, da überfüllt. Aufmerksamerer Service wäre wünschenswert. Teilweise etwas verrauchtes Ambiente.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 19. Februar 2011
NanyN
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

also ich war dort und kann das lokal nur weiterempfehlen l.g.nany

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 18. Jänner 2011
reima
11
1
2
3Speisen
3Ambiente
1Service

Hauptaugenmerk ist Barbetrieb, mit viel jungen Leuten. dann erst kommt der Speisen und Servicebereich.
Viel los, aber für ältere Leute nicht erstrebenswert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 8. Jänner 2011
AngelikaH
30
1
3
3Speisen
3Ambiente
2Service

Also ich war überrascht, dass das Lokal sooo riesig ist - von außen würde man das irgendwie gar nicht vermuten - hier findet man einfach alles: Bar, Lounge, Restaurant (indem mir die Tische zu eng aneinander stehen - man kommt fast nicht durch), Sofaecke etc. Vor allem für den kleinen Hunger genau das Richtige! Aber Vorsicht: bereits am frühen Nachmittag und vor allem abends ist es dort ziemlich voll: der Barcharakter nimmt dann eindeutig überhand und daher würde ich niemanden empfehlen, dorthin essen zu gehen. Alles was ich bisher bestellt habe, war aber sehr lecker zB Suppe, Burger, Sandwich. Beim Frühstücken riecht man immer noch den Alkohol- und Zigarettengeruch vom Vortag. Absolutes no go. Die Damentoiletten im Keller sind übrigens suuuper stylisch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 25. November 2010
BrownSugar
31
1
4
4Speisen
3Ambiente
3Service

Ich finde das Essen war bei meinen Besuchen sehr gut, jedoch viel zu teuer.
Toll fand ich die Cocktails und selbst gemachten Limonaden.
Es ist immer sehr voll und etwas laut was natürlich nicht jedermanns Sache ist. Zum essen ist es teilweise ungemütlich, da man auf Grund von Platzmangel oft auf Sofas und Couchtischen sitzt, was das essen schwierig macht.
Ich finde dennoch, dass das lokal ein gewisses Flair hat.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 29. Mär 2013 um 19:50

@ patrick raffalt Student? – Wenn man sich Ihr inflationäres Geschreibsel ansieht, dann kann die Beurteilung über Ihren Bildungsgrad nur lauten: Der Kerl ist über die dritte Volksschulklasse nicht hinausgekommen …

Gefällt mir
am 23. November 2010
Petitsou
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Ich dachte, ich sei in Paris! Das einzige Großraum-Lokal Wiens mit internationalem jungem Flair. Wer allerdings die intime Stille sucht, soll woanders hingehen. Im Freiraum ist es nämlich lebendig.
Die Bedienung ist freundlich und professionell, und bemüht sich trotz Hochbetrieb alles am Laufen zu halten. Und auch das Essen enttäuscht nicht.
Lohnt sich hinzugehen, Leute.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 3. Dez 2010 um 20:07

stimmt ;), die Portionen sind teilweise wirklich bescheiden ...

Gefällt mir
am 29. Oktober 2010
g0urmet
12
2
2
3Speisen
4Ambiente
0Service

Anfangs eine solide Adresse, um eine gute Zeit zu verbringen. Mittlerweile ein Graus. Sowohl Service als auch Klientel haben sich massiv zum Schlechten entwickelt.
Die Speisen sind nicht schlecht, jedoch fürs Gebotene einfach zu teuer. Nachmittags ist es noch halbwegs erträglich (Kaffee trinken).
Leider wieder mal ein Beispiel für eine Lokalität, die Ihren Standard nicht halten konnte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
am 5. Oktober 2010
barborapiovarova
1
1
3Speisen
4Ambiente
0Service

Also ich muss sagen, das Freiraum hat außer Ambiente wenig zu bieten. Das Essen ist für die Qualität und Menge zu teuer und vor allem das Service grottenschlecht. Das war nicht nur eine einmalige Erfahrung, sondern zog sich über 3 Besuche durch. Kellnerin war unfreundlich, die Getränke dauerten ewig lange, waren zum Teil falsch, Essen kam für 4 Leute in ABständen von 15 Minuten. Verrechnet wurden Sachen die wir nicht hatten und wurden danach noch als Deppen dargestellt. Ich sag nur: Nie wieder!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 6. Okt 2010 um 10:54

eine Service-0, Deppen- das nie wieder verstehe ich

Gefällt mir
am 31. August 2010
MrWicki
5
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Das Freiraum war eine meiner Liebelingsadressen. Tolles Ambeinte, spitzen Essen und super Personal. Leider hat das Service massiv nachgelassen, bzw. ist es sehr stark von den handelnden Personen abhängig. Manche sind weiterhin top aber die Anzahl jener die eigentlich eine Frechheit sind, nimmt zu. Dies wirkt sich in lange Wartezeiten und falsche Bestellungen aus. Schade, da das Potential da ist. Ich hoffe dass es wieder zu alten Form findet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 5. August 2010
verhackertes
2
1
-Speisen
4Ambiente
0Service

waren gestern wieder mal im freiraum..... muss sagen okok ich gebe 4 für die einrichtung klo aufgang allees ganz schick ! trau mich keine note geben für die speisen haben sie trotz bestellung nicht von der kellnerin bekommen die uns nach 20 mintuen fragte ob wir blad gehen damit sie den tisch vergeben kann !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! nicht genügend verstehe zur gänze nicht warum dort noch leute hingehen hab mich extra angemeldet hier um mich abzureagieren

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
am 18. Juni 2010
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
2Ambiente
1Service

Jetzt lassen wir die Kirche doch bitte im Dorf! Wirklich toll ist das Lokal doch auch wieder nicht! Dieser Mischmasch an verschiedenen Speisen ist ja ganz lustig. aber ich habe den Eindruck, dass das auf Kosten der Qualität passiert. Die gefüllten Brote, "Brotdings" genannt sind maßlos überteuert, wenn man bedenkt, was jeweils drin ist. Die Burger sind fade Massenware. Aber wenigstens stimmt hier im Gegensatz zu den meisten anderen Speisen die Portionsgröße!
Die Kellner sind gehetzt bis unfreundlich. Und wenn man anruft um zu reservieren, dann wird einem gesagt, dass man nicht zu viel reservieren möchte, um Laufkundschaft die Möglichkeit zu geben einen Platz zu bekommen. Und habe ich erwähnt, dass die Wartezeiten fast schon frivol sind? Warum es so viele Menschen lieben in einem Lokal mit Bahnhofscharme zu sitzen ist mir, abgesehen von der doch recht schönen Getränkekarte, ein absolutes Rätsel...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 4. Jän 2011 um 13:01

Das Detail mit der abgelehnten Reservierung zugunsten des Laufpublikums spricht für sich. So ist das halt mit den "angesagten Lokalen". Jeder spricht drüber und "muss halt hin". Davon lebt das Lokal, Interesse an zufriedener Stammkundschaft, die sich einen Tisch reservieren will gibt es nicht. In der Baubranche funktioniert das auch so. Da wird auch abgezockt, Zufriedenheit ist egal, schließlich baut man durchschnittlich nur einmal im Leben.

Gefällt mir
am 21. Februar 2010
Langa84
4
1
1
3Speisen
5Ambiente
4Service

Sehr schönes Ambiente! Speisen waren auch gut und das Service auch sehr Freundlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 17. Jänner 2010
chrisiwu
10
1
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wir haben uns zu Mittag die Lunchbox genehmigt. Finde, dass die Lunchbox eine gute Idee ist. Man bekommt zu einem halbwegs vernünftigen Preis Vorspeise Hauptspeise und Nachspeise auf einem Teller serviert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 19. Sep 2010 um 12:24

Haha Super Kommentar !!!! :-)

Gefällt mir
am 21. Juli 2009
steve74
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Nach den bisherigen nicht nachvollziehbaren Wertungen möchte ich folgendes zum Besten geben:
Ich war das erste Mal vor vier Wochen im Lokal und habe sowohl was Bedienung als auch Qualität der Speisen betrifft gute Erfahrungen gemacht.
Letzen Samstag haben wir eine Feier mit 16 Personen veranstaltet.
Die Bedienung war sehr zuvorkommend. Manchmal hätte öfter nachgefragt werden sollen aber in Anbetracht, dass das Lokal knackevoll war konnte dies akzeptiert werden.
Das Essen war ausgezeichnet und wurde zeitgerecht für fast alle Gäste gleichzeitig serviert. Dazu muss gesagt werden, dass alle quer durch den Gemüsegarten von der aktuellen Karte bestellt haben.
Und was mir noch wichtig ist: Nach sieben Stunden Essen und Trinken und einer Rechnung von fast 600 Euro war kein Getränk zuviel verrechnet worden. Dies ist leider erwähnenswert, da ich diese Erfahrung bei sehr vielen anderen Lokalen leider nicht machen konnte.
Die Preise sind nicht hoch, was die Qualität betrifft angemessen und nicht anders als in Wien üblich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 5. Jän 2013 um 23:21

Tja der kleine Unterschied ist wohl, dass Sie eine FEIER veranstaltet haben. Ist klar, dass sich das Personal anders darum kümmert und gewisse Kellner für Sie "da" sind bei solch einer Anzahl an Personen.

Gefällt mir
am 17. Mai 2009
bienemaja
1
1
2Speisen
4Ambiente
1Service

Man sollte viel (!!!!!) Zeit mitbringen, wenn man dort frühstücken möchte - wir haben 55 min auf unser Frühstück gewartet - auf unser Nachfragen nach 30 min wurde geantwortet "frühstück kommt schon". Nach insgesamt 55 min haben wir den Kaffee gezahlt und sind ohne Frühstück gegangen - nachdem wir uns bei der Bedienung über die unmöglichen Zustände beschwert haben.
Ansprechendes Lokal und Ambiente (gutes Konzept), ABER ÜBERFORDERTES / NICHT WIRKLICH BEMÜHTES PERSONAL (LANGSAM) UND TEURES ESSEN!! Die Geschäftsführung sollte bemüht sein, die Gäste zufriedenzustellen und sich nicht auf dem Konzept ausruhen! Schade!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 5. Jun 2009 um 08:09

hurra, das freiraum ist nicht mehr die nummer 1!!!

Gefällt mir
am 3. April 2009
ottischwenk
9
0
2
3Speisen
2Ambiente
1Service

Zum Ambiente: vom Nachbartisch stinkts nach Burger, das Gedränge ist enorm, man wird während des Essens vom Personal belästigt, dass man doch rücken soll, damit ein anderer Tisch beliefert werden kann, die Toiletten sind schmutzig, das Lokal stinkt. da fühl ich mich im McDonalds wohler.
Zu den Speisen: das Einzige, was wirklich gut war, waren die Filetspitzen. Der Rest war eine Mischung aus grauslich bis bestenfalls Durchschnitt.
Statt Gänseleber gabs eine Terrine - die Schokolade war viel zu süß
Die Thai-Suppe war statt mit Hendl mit einer Garnele - die war geschmacklos und zäh, da ausgelaugt.
Das Entenmagenragout ging so halbwegs, dafür war der Oktopus zäh.
Die Filetspitzen waren hervorragend, dafür waren die Markknödel hart und von rauher Konsistenz - wie man sowas schaffen kann, ist mir ein Rätsel - das Selleriepürree war viel zu süß.
Die Nachspeise war überhaupt eine Zumutung - eine viel zu große gefüllte Schokokugel mit süßer undefinierbarer Soße in einem dünnen Glas. Kein Werkzeug um diese Kugel zu öffnen, zu groß, um sie zur Gänze in den Mund zu stecken.... - sie ging zurück
Ich habe jedenfalls noch nie in einem Lokal mit "Spitzenkoch" so schlecht gegessen. Und da spreche ich nur von meinen Speisen. Ungefähr so war auch die Meinung meiner Gäste - bei denen gab es überhaupt keinen Lichtblick (ihre Aussage)

Als Speiselokal kann ich es absolut nicht empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Lia am 7. Feb 2010 um 00:30

In diesem Punkt muß ich Clavicula recht geben. Wenn die Größe einer Portion zu Lasten der Qualität geht, dann ist der Vorwurf natürlich berechtigt. Aber wenn die Qualität in Ordnung und die Portion groß ist, steht es doch jedem frei, etwas übrig zu lassen bzw. wenn man weiß, daß man gerne weniger essen möchte, eine kleine Portion zu bestellen, was - nach eigener Erfahrung - nahezu in jedem Lokal möglich ist und meist auch etwas weniger berechnet wird. Die Beschwerde über große Portionen kann ich nicht nachvollziehen. Lustigerweise liest man sie aber fast schon öfter als die Beanstandung zu kleiner Portionen.

Gefällt mir
am 31. März 2009
Fisherment
10
1
2
3Speisen
4Ambiente
0Service

Wunderbares Lokal, tolles Konzept, spannendes Design. Interessante heimische Weine, eine Vodka Auswahl mit über 180 verschiedene Destillaten aus aller Welt.
Das Personal ist eine Beleidigung des Gasts, die Speisen fallen im Zuge der Überforderung der Küche nur mangelhaft aus und das absolut untragbare Preis-Leistungs-Verhältnis ist nur die Spitze des Eisbergs.
Geniales Konzept. Lokalführung gescheitert oder kaum vorhanden.

Der Einfluss des Haubenkochs Bernie Rieder war leider nur eine unerfüllte Hoffnung. Sein wenig gelungenes Tandoori Chicken eignet sich portionsmäßig vielleicht als Amuse Gueule oder maximal als Zwischengang. Angeboten und verrechnet wird es mit 13.- EUR als Hauptgericht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Kommentar von anonymus am 16. Sep 2009 um 15:54

Ja ja, der Rieder. Wie im Turm schon zu sehen ... kann auch hier ein unverständlich angepriesener Koch ein funktionierendes Konzept zerstören. Jetzt (Sept.09) ist er dort zumindest nicht mehr involviert und der "alte" Freiraum kann endlich wieder weitermachen. Falls es jemand nicht glauben kann --> fragt das Personal was es davon hielt. Ich bin schon gespannt welcher Gastronomietempel als nächstes daran glauben muss...

Gefällt mir
am 26. März 2009
soloyo
1
1
1Speisen
4Ambiente
0Service

ich war gestern im freiraum - der erste Eindruck war sehr gut: super Ambiente, schick eingerichtet, witziges Damenklo! :-)

Nachdem ich die Karte durchgeblättert habe, war ich schon mal ein wenig enttäuscht (teuer, Auswahl nicht sooo toll), aber die Bedienung hat alles getoppt! Statt sich um den Haufen Gäste zu kümmern hat die Dame die ganze Zeit nur mit einem Typen geflirtet (und sich sogar zu ihm gesetzt) und hat uns 10 min lang warten lassen bis wir die bestellung aufgeben konnten. Unser essen hat sie sowieso VERGESSEN (!!) und uns nur Getränke gebracht. Schlussendlich bestitzt die doch glatt den Nerv und kommt zu uns um uns zu fragen wann wir denn vorhaben zu gehen...

Enttäuschung^10, nicht zum weiterempfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 27. Mär 2009 um 09:04

ich wuerde sofort nach der Geschaeftsfuehrung schreien!

Gefällt mir
am 18. Februar 2009
Lillo1982
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

muss ehlrich sagen, ich habe mir von dem lokal schon einiges erwartet, da ich stammkunde im rochus bin und die beiden ja zusammen gehören, aber es wurde übertroffen: top service, feines ambiente, schöne spielereien (wie eine regendusche zum hände-waschen am wc) und einer der besten cocktails, den ich je getrunken habe (es wird statt mit o-saft mit frisch gepressten orangen gearbeitet). auch das essen war sehr fein und außergewöhnlich angerichtet.
alles in allem wirklich zum weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 22. Jän 2013 um 16:49

Leute wie ottischwenk, die im Profil als Lieblingsgetränk Mineralwasser angeben, können gar keine Ahnung haben von Gastronomie....deshalb sind diese überheblichen und präpotenten Kommentare eh zu vernachlässigen.

Gefällt mir
am 8. Februar 2009
asommer1
1
1
3Speisen
2Ambiente
2Service

Frühstück am Sonntag: wir wurden zu dritt an einen Minitisch gesetzt (obwohl wir reserviert hatten) auf dem gerade mal 3xTee Platz hatte, erst nach Bitten unsererseits "durften" wir einen Tisch dazu stellen. Auf den Tee haben wir schließlich 20 Minuten und auf unser Frühstück mehr als 30 Minuten gewartet. Die "Frühstücksbox" war sehr "übersichtlich" und die dazu bestellte Miniportion Rührei m. Speck mit 3,5 Euro doch etwas überteuert. Das Ambiente hat etwas von dem einer Autobahnraststation, es ist sehr hektisch und laut und die Kellner wirken schwer überfordert. Die Qualität der Speisen und der Service rechtfertigen das doch gehobene Preisniveau in keinster Weise.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 9. Mär 2009 um 17:57

Wie man sieht gehen in diesem Lokal die Meinungen sehr auseinander und man ist eigentlich nicht scharf drauf wie bei einem Glücksspiel zu hoffen das man einen guten Tag erwischt im Lokal, oder? Ich werd das Lokal wohl nicht besuchen und ich finde den Lokalnamen auch bescheuert.

Gefällt mir
am 29. Dezember 2008
viktoria
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Schikes Lokal mit perfekte Service, gute ambiente und nette publikum

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 15. Dezember 2008
frik
37
33
4
-Speisen
5Ambiente
5Service

Hab von diesem Lokal schon viel gehört und muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Da wir schon zuvor essen waren, wollten wir nur ein paar Cocktails schlürfen. Der Long Island war nicht besonders groß aber ausgezeichnet im Geschmack und auch wirklich stark. Die Bedienung ist eine der professionellsten, die ich in einem Lokal dieser Art je gesehen habe und das Ambiente macht echt was her.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von lumplbumpl am 24. Feb 2009 um 10:12

....ähem, könnte ich bitte die Telefonnummer dieser professionellsten aller professionellen haben? DAAAANKE

Gefällt mir
Freiraum - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1160 Wien
27 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 15.12.2008

Master

13 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK