In der Umgebung
Di, 18. Juni 2024

Don Camillo Ristorante

Franziskanerplatz 11, Graz 8010
Küche: Italienisch, Fisch Spezialitäten, Internationale Küche
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Don Camillo Ristorante

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

am 28. Dezember 2014
SpeisenAmbienteService
Nach den Feiertagen kehrten mein Bruder und ich am Stefanitag abends beim Don Camillo ein. Für mich war es ein Erstbesuch, er hatte dort schon einmal gegessen. Das Lokal war gut besucht (ca. 18:30 Uhr), wir ergatterten einen Tisch für zwei im zweiten Raum. Was mir sofort auffiel: hoffentlich is...Mehr anzeigenNach den Feiertagen kehrten mein Bruder und ich am Stefanitag abends beim Don Camillo ein. Für mich war es ein Erstbesuch, er hatte dort schon einmal gegessen.
Das Lokal war gut besucht (ca. 18:30 Uhr), wir ergatterten einen Tisch für zwei im zweiten Raum. Was mir sofort auffiel: hoffentlich ist das Lokal zur Tageszeit nicht auch so düster, man konnte kaum brauchbare Fotos machen...dunkle Möblierung und dezentes Licht tragen ihr Übriges dazu bei.

Wie auch immer, das vom hochgeschätzten Kollegen bluesky beschriebene Service-System bestehend aus 'Läufern' und 'Aufnehmern/Kassierern' stach sofort ins Auge. Wir bestellten zwei große Staro, die kamen erst nach erneuter Anfrage: das Fass musste erst umgeschlossen werden. Kann stimmen oder auch nicht, in diesem Fall werden wir drüber hinwegsehen :)

Wir befassen uns mit dem Teil der Karte welcher die Pizzen enthält und werden trotz der großen Auswahl fündig:
-einmal Pizza della Casa (Tomaten, Mozzarella, scharfe Salami, Ei, Spinat, Mais)
-und einmal Sottobosco (Tomaten, Pilze, Schinkenspeck, Spinat, geräucherter Ricotta, Knoblauch)
Nach etwa 15 min kamen unsere Pizzen, in ansehnlicher Größe daher. Optisch tadellos, geschmacklich sehr in Ordnung: knuspriger Boden, der Rand hat teilweise Blasen im Teig, der Belag zwar reichlich vorhanden, die Pizza wirkte zum Glück aber nicht überladen. Auf der Pizza meines Mitstreiters fand sich auf dem Schinkenspeck ein gehobelter Käse, welchen wir nicht eindeutig identifizieren konnten, ansonsten auch bei ihm alles tiptop. Wir bedienten uns auch ausgiebig am Chilli-Öl, welches allerdings erst in größeren Dosen die gewünschte Schärfe erreichte. Satt und zufrieden beendeten wir unser Mahl.

Als Nachtisch zischten wir noch zwei kleine Staro, dann wurde die Rechnung verlangt welche der kleiner Bruder begleichen durfte: knapp über 30 €uro, wir haben mit mehr gerechnet.

Fazit: Qualität der Pizzen war sehr gut, uns hat es geschmeckt. Das Kellner-System ist etwas irreführend, das Lokal kam mir etwas dunkel vor. Wiederholungsgefahr, im Sommer wird von mir definitiv der Gastgarten ausprobiert, dann gibts ein Update :)
vorne die Sottobosco, in Bearbeitung: die della Casa - Don Camillo Ristorante - Grazdella Casa - Don Camillo Ristorante - GrazSottobosco - Don Camillo Ristorante - Graz
Hilfreich7Gefällt mir9Kommentieren
am 28. Dezember 2012
SpeisenAmbienteService
So ein Shoppingvormittag macht hungrig, also auf zum Don Camillo in der Nähe. Der Mittagsansturm sollte vorbei sein, war es doch bereits 14 Uhr – weit gefehlt - alle Tische besetzt. Die nette Kellnerin vom Eingangsbereich macht sich auf die Suche nach einem Tisch für zwei und wird fündig. Auf dem...Mehr anzeigenSo ein Shoppingvormittag macht hungrig, also auf zum Don Camillo in der Nähe. Der Mittagsansturm sollte vorbei sein, war es doch bereits 14 Uhr – weit gefehlt - alle Tische besetzt. Die nette Kellnerin vom Eingangsbereich macht sich auf die Suche nach einem Tisch für zwei und wird fündig. Auf dem Weg zum Tisch frage ich mich, seit wann das Don Camillo so viele Räume hat, kannte ich bisher nur die ersten drei aufeinanderfolgenden. Es gibt weitere drei und im letzten davon findet sich unser Ziel.

Eilig wurden die Papiersets mit allerlei spannenden Informationen drauf (was ist ein Pizzaiolo, wann gibt’s welche Fisch-Aktionen im Lokal, was kostet der Espresso an der Bar, …) hingelegt. Dann kommt auch schon die zuständige Servicekraft mit der Frage nach den Getränken, die wenige Minuten später von einem anderen Servicemitarbeiter (schwarz gekleidet) geliefert werden. Davon gibt es zumindest drei– ich nenne sie Läufer, weil sie scheinbar nur Getränke und Essen bringen und dazu immer durch alle 6 Räume zur Küche und retour laufen müssen. Die Servicekraft in schwarz-weiss (vulgo Aufnehmerin) fragt nach dem Essenswunsch – es wurden ein gemischter Salat, eine Pizza San Daniele und die Penne Salmone ausgewählt.

Der Salat war nach einigen Minuten da, die Läuferin war gleich wieder weg – bräuchte man nur noch Besteck und eventuell auch die Menage. Minuten vergehen – kein Service in Sicht. Dann kommt auch schon der Hauptgang …wir immer noch ohne Besteck. Ich hoffte, dass meine Pizza aufgeradelt ist, dann könnte ich sie theoretisch auch ohne Besteck essen (das wäre bei den Penne ungleich schwieriger und wahrscheinlich nicht sehr elegant ausgegangen). Auf den kleinen Hinweis, dass Besteck nicht schlecht wäre wurde nur gemeint, das wäre schon erkannt worden – ohne weiteren Kommentar wurden die eh schon vorbereiteten Bestecke im Papiersackerl hingelegt. Auch Essig und Öl kam dann doch noch – wiederum ohne Kommentar. Die Tischnachbarn hatten später dasselbe Problem mit dem Salat – eventuell würde es sich lohnen in eine zweite Menage zu investieren….

Zum Essen: Die Pizza war von der Größe her ok, leider war der recht gute Teig am Rand angebrannt und wurde so von mir verschmäht. Der Belag war ok – frischer Ruccula, gut dosierte Tomate, nicht ganz so feiner Prosciutto aber leider auch einige Brösel undefinierbarer Käse, der sich lieblos hingeworfen auf ein Drittel der Pizza konzentrierte. Erwartet hätte ich eigentlich schöne dünn gehobelte Stücke.

Die Penne waren ebenfalls ok und erfrischend leicht – Fisch und Sauce waren in einem guten Verhältnis vorhanden, keine Spur von einer galligen Schlagobers Orgie.
Die Teller blieben leergegessen noch länger bei uns am Tisch stehen – ebenso lange dauerte es, bis wir bezahlen konnten aufgrund nicht vorhandenem Servicepersonal (27,50.- inklusive 1 kl. Bier und 2 kleine Apfelsaft gespritzt).

Fazit: Das Lokal selbst ist urig, interessant verschachtelt und überraschend weitläufig. Die von uns gegessenen Speisen waren durchwegs gut, großer Minuspunkt war leider das Service (die nimmermüden Läufer holten noch einen Punkt aus dem Feuer), das keinen sehr motivierten oder ausgebildeten Eindruck hinterließ. Für den Hunger zwischendurch ist das Lokal aber ok. Eventuell werde ich dem Don Camillo mal am Abend einen Besuch abstatten, um dem Service abseits der vermeintlichen Stoßzeiten noch eine Chance zu geben, sich zu beweisen.
Lokal Aussenansicht - Don Camillo Ristorante - Graz
Hilfreich10Gefällt mir4Kommentieren
1 Kommentar
Unregistered

Das Personal ist tatsächlich der große Minuspunkt in diesem Lokal. Es wird auch vor dem Kunden zwischen den Mitarbeitern gezankt. Schlechte Stimmung. Zweimal wurde ich aufgrund eines vollen Lokals unsanft vertrieben. Zweimal hatte ich Erfolg und bekam einen Platz. Immer hatte ich das Gefühl, als Gast zu stören. Schade, Ambiente und Essen sind gut.

19. Aug 2013, 18:06Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.