RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
19
43
43
Gesamtrating
35
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Dialog im Dunkeln - Dinner im Dunkeln Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
laurent
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Dialog im Dunkeln - Dinner im Dunkeln

Freyung 6 Schottenstift
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Veranstaltungslokal
Tel: 01 890 60 60
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Dialog im Dunkeln - Dinner im Dunkeln

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
2
1
1
1
0
Ambiente
5
1
4
1
3
2
1
0
Service
5
1
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Juni 2013
Experte
BiancaC
43
60
19
2Speisen
4Ambiente
4Service

Das Erlebnis ansich war schon ein Abenteuer. Wir lösten unsere Gutscheine problemlos ein und auch unsere Extrawünsche (Unverträglichkeiten und vegetarisch) wurden berücksichtigt.

Die, von unserem Guide als solche bezeichnete, KURZführung war wirklich sehr kurz. Wir kennen den Dialog im Dunkeln noch aus der Stadthalle und waren etwas enttäuscht, dass wir nur drei Situationen/Räumlichkeiten kennenlernen konnten. Es wäre schön gewesen, mehr zu sehen.

Am Esstisch angelangt wurden wir gleich bedient und konnten uns Getränke (Mineral, Schartnerbombe, Weiß-/Rotwein, Bier) aussuchen. Das Servieren der Getränke erfolgte alsbald und auch der erste Gang kam rasch. Man brachte uns einen kleinen Teller mit Nudeln, der innerhalb unseres Tisches stark variierte. Wir waren zu viert, der erste hatte eine Art Maccheroni mit Tomatensauce, die zweite einen Salat (Spezialwunsch), die dritte Fusilli mit 3 Cocktailtomaten und ich hatte eine Mischung (Fusilli mit 2 Cocktailtomaten und ein wenig Tomatensauce). Die Nudeln waren bei allen kalt, die Cocktailtomaten noch lauwarm. Wir fragten uns, ob das beabsichtigt sei, denn kalte Nudeln (wenn nicht schmeckbar Nudelsalat) schmecken etwas fade. Das ganze Gericht anundfürsich war lieblos, weil kaum gewürzt.

Der zweite Gang war eine Suppe (für alle 4 die selbe), welche, nach gegenseitigem Austausch, Cornflakesaroma hatte, jedoch konnte keiner von uns diesen sonderbaren Geschmack identifizieren. Auch die Suppe hatte wenig Würze. Wie sich später herausstellte, war es eine Süßkartoffel-Lemongrass-Suppe. Auch wenn ich dies vorweg gewusst hätte, hätte ich die Suppe nicht aufgegessen.

Der Hauptgang war auf unserem Tisch zweierlei, da einmal vegetarisch (Tofu mit Gemüse und dazu Basmatireis), und einmal mit Fleisch (Putenrollbraten mit Kartoffelgratin und Saft). Die Vegetarier fanden den Tofu annehmbar (Räuchertofu, aber labberig da nicht scharf angebraten), das Gemüse war sehr gemüsig da wenig gewürzt, der Reis war nicht gesalzen. Er war in einer Form am Teller drappiert, schien jedoch schon länger unter dem Warmhalter zu stehen, da der Reis oben schon ganz ausgetrocknet war und unten ganz matschig. Das gesamte vegetarische Essen war kalt bis lauwarm und durch die fehlende Würze wieder sehr lieblos. Bei den Fleischessern war interessant, dass einer ein sehr großes Stück Fleisch am Teller hatte und kaum Gratin, der andere wiederum genau umgekehrt. Nichts desto Trotz hat es ihnen geschmeckt.

Die Nachspeise war ein Tiramisu mit Erdbeeren. Das war lecker.

Zu trinken hatten wir pro Person 1-3 Getränke, die waren inkludiert.

Alles in Allem finden wir, dass das gesamte Event viel zu teuer ist, für das, was man eigentlich bekommt. Ich würde die Qualität des Essens in die Kategorie "Mensa" schreiben und wegen des Dinners nicht nochmal "Ins Dunkle" gehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir3Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 3. Jun 2013 um 14:34

Lieber "insider"! Falls du davon ausgehst, dass ich ahnungslos bin, muss ich dich insofern ausbessern, dass ich nicht ahnungslos bin, sondern eher ein kritischer "Normalo"-Gourmet aus dem Durchschnitt, der versucht, möglichst neutral und unvoreingenommen in das Lokal, welches ich bewerte, hineinzugehen. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, das ist dir hoffentlich klar, also Subjektivität bleibt bei einer Restaurantbewertung kaum außen vor. Dennoch würde ich mich nicht als ahnungslos bezeichnen. Soweit ich sehen kann hast du noch keine einzige Bewertung geschrieben. Liegt das an deinen fehlenden Rechtschreibkenntnissen? (Und diese Annahme treffe ich auf Grund deines Kommentars - "man merkt, dass" muss es nämlich heißen -, und jetzt habe ich dich - wie du mich zuvor - vielleicht auch zu Unrecht verurteilt... ;))

Gefällt mir2
am 31. Mai 2013
MaSta
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Nun, was schreib ich über ein Lokal, das ich gar nicht gesehen habe...

Es war mal was anderes.
Wir wurden durch ein Weihnachtsgeschenk darauf gebracht und es war der HIT.

Nachdem wir uns telefonisch angemeldet haben, (bei der Anmeldung gibt man bekannt, ob man etwas gar nicht mag bzw. ob man auf etwas allergisch ist) haben wir uns vorgefreut, auf den besonderen Abend im absoluten Dunkeln. (und auf gutes BIO-Essen)

Wir haben die Führung im Dunkeln als sehr interessante Erfahrung empfunden und dann ging es zu Tisch.

Unser Guide/Kellner hat uns sehr nett unterhalten und uns dann den Getränkewunsch erfüllt. Meine Frau Cola und ich Weißwein.. Es wurde uns auch gleich mitgeteilt, dass eigentlich 3 Getränke pro Person inkludiert sind, wir sollen uns aber melden wenn wir mehr wollen, das sei überhaupt kein Problem.

Nun kam die Vorspeise. Wir waren schon gespannt was uns unsrer Geschmacksinn verraten wird, weil mit sehen ist dort ja keine Möglichkeit die Speisen zu identifizieren.

1.) Wir tippten auf pikanten Blätterteigstrudel mit Blattsalat und Dressing... Treffer :-) alles richtig erraten. Es war fantastisch.

2.) Broccolicremeschaumsuppe mit Häubchen und Croutons. Diese Suppe war ein Gedicht. Normalerweise bin ich kein Fan von Broccoli, aber diese Suppe war mild und nicht übersalzen. Also schon die 2 Speise ein Hit.

3.) Boeuf Stroganoff dieses Gericht habe ich wieder erraten und es schmeckte mir und meiner Frau (die immer etwas heikel ist) ausgezeichnet. Da ich selber sehr gerne koche, weiß ich, dass diese Speise nicht zur Einfachsten (was die Würzung angeht) gehört und ich habe sie in vollen Zügen genossen.

4.) Erdbeere Mascarpone Creme ... ein Traum, weil leicht und fruchtig als Nachspeise und geschmacklich hervorragend.

Nun waren wir mit den Speisen dann durch und ich war nach dem Gourmetmenü wirklich satt. Von der Menge nicht zu wenig, aber im Geschmack dafür sehr viel.

Mein Fazit war nun, die Köche haben ganze Arbeit geleistet und die Kellner auch. Ich kann diese Lokalität nur wärmstens weiterempfehlen.

Ich habe dann für mich beschlossen, ich muss in die "Lounge Bar" um mir auch mal ansehen wie das Essen aussieht, auch 1A aber das Lokal bewerte ich wo anders...

Danke, es hat mich gefreut so gut gegessen zu haben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir2Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Februar 2013
Experte
laurent
301
58
27
1Speisen
-Ambiente
-Service

Mal was anderes: Dinner im Dunkeln; das Erlebnis der besonderen Art, eine Erfahrung die Abenteurer-, Romantiker- und FeinschmeckerInnen gleichermaßen begeistern soll – so verspricht´s die Homepage.

Vor der Führung durch den lichtlosen Parcours (eine sehr beeindruckende Erfahrung) gab es Aperitif- Kupferbergsekt, Wodka & Co an wackeligen Lümmeltischen. Ein serviertes 4gängige Gourmet-Menü (von den Köchen des Cafe Restaurant "Lounge Bar - Ralph Kimmel" zubereitet) steht als Ausdruck für genussvolles, bewusstes und regionales Essen, drei Tischgetränke sind im Preis von € 75,00 inkludiert

Gourmetmenü, Slowfood, auserlesen, genussvoll, regional und das ohne die Speisen sehen zu können: Spannend, sehr spannend

Beim Dinner im Dunkeln starten vier auserlesene Gänge ins Rennen um Platz Nummer 1 auf Ihrer persönlichen Favoriten-Liste. Wird sich die Vorspeise diesen mit (ihrer) Leichtigkeit sichern? Schwimmt sich die Suppe den Weg in Ihr Herz? Oder machen der Spitzenreiter Hauptspeise und Nachwuchstalent Dessert das Finale unter sich aus? (©Homepage)

Nachdem wir in völliger Dunkelheit an den Tisch gebracht wurden, wurden die Getränke abgefragt: Mineralwasser, Cola, Eistee, kleines Bier, Glas Noname Weiß-oder Rotwein wurde angeboten.
Mittels Speisenwagen wurde das Gourmetmenü an den Tisch gekarrt, der ersten Person am Tisch gereicht und weitergegeben. Was erwartet uns da am Teller: Keine Ahnung, man sieht abolut nichts, weiß nicht was da in den Mund kommt.
Gourmetmenü Teil 1- mit ihrer Leichtigkeit): Lauwarme Teigwaren, sehr weich mit kleinen Zucchinistücken- gewesen sind´s: Fusilli mit Zucchinikonfit
Gourmetmenü Teil 2: Tiefe Schale lauwarmer Erdäpfelsuppe mit Erdäpfelstückchen - gewesen ist´: Steirische Rahmsuppe
Gourmetmenü Teil 3-( Spitzenreiter): Hendl, gebraten, eine Brust, welche wieder nur lauwarm und ausgetrocknet war. Dazu ein suppiger Gatsch mit aber sowas von harten Reiskörnern und Apfelgeschmack; wirklich schlecht. Schmeckte wie gekochter Reis, welcher nach der Hälfte der Kochzeit serviert wurde. Das Gericht nannte sich: Hühnermedaillons im Mozarellamantel mit Apfelrisotto
Gourmetmenü Teil 4- das Nachwuchstalent): Leichte, lockere Creme mit Topfen-Joghurtgeschmack, dazu eine merklich bittere, orangig karamellisierte, dicke Sauce. Benamst war das Dessert mit: Topfen-Joghurtnockerl mit Orangenschaum.

Abgesehen vom nicht nachvollziehbaren Preis, immerhin 75€ für ein Glas Sekt, kleine Flasche Bier, die Führung und dem 4gang-Menü, bei welchem ausschließlich Produkte mit niedrigem Einkaufswert verwendet wurden- hab schon lange, sehr lange nicht mehr so billig schmeckendes, qualitativ schlecht und oberflächliches zubereitetes Essen zu mir genommen.

Wenn dieses Menü um 9,90 in irgendeiner Bude angeboten wird, na gut was kann man sich da schon erwarten; aber ein Gourmetmenü, welches nicht ein einziges Mal in den Verdacht Richtung Gourmet geht ist dann doch nur Nepp und keinesfalls eine Empfehlung wert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja21Gefällt mir5Lesenswert6
Letzter Kommentar von Unregistered am 23. Mär 2013 um 11:04

ich war gestern im dialog im dunkeln essen. es gab zwar ein anderes Menü, allerdings kann ich die oben beschriebenen erfahrungen nur teilen! billige produkte, schlecht verarbeitet! auch besteck und Geschirr waren billig, das konnte man erfühlen! leider ist dieses "gourmet-menü für Feinschmecker" sein geld absolut nicht wert! die erfahrung ist toll, aber ich finde es sehr schade, dass man sehenden Menschen diese blinden Erfahrungen bzw. geschmackserlebnisse nicht besser präsentieren kann.

Gefällt mir1
Dialog im Dunkeln - Dinner im Dunkeln - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1110 Wien
13 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 04.02.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK