RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Pizzeria Maigret - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. August 2016
Experte
bluesky73
258
31
29
2Speisen
2Ambiente
2Service
6 Fotos1 Check-In
Gelistet in: Pizza in Graz

Ohne die Werbetafel an der Kärntnerstraße wären wir wohl nie auf die Idee gekommen, dass sich in dem Wohngebiet zwischen Graz und Seiersberg eine Pizzeria befinden könnte. Dabei gibt es anscheinend die Pizzeria Maigret schon seit zehn Jahren – darauf lässt zumindest die auf der Homepage beworbene Jubiläumsaktion Anfang dieses Jahres schließen.

Wir nutzen also letzte Woche den Donnerstag für eine kleine Erkundung und fahren in die Alleegasse. Dort relativ am Ende findet sich vor einem weinrot getünchten Haus ein kleiner Parkplatz für rund sechs Fahrzeuge, das Restaurantschild bestätigt, dass wir richtig sind. Vor dem Eingang, der ein paar Stufen nach oben führt ist ein sehr improvisierter Gastgarten aufgebaut. Er besteht lediglich aus zwei Gartentischen, die mit allerlei Buschwerk zum Parkplatz hin eher dürftig abgeschirmt sind.

Im ersten Gastraum angekommen empfängt uns ein junger Herr und lässt uns die freie Tischwahl. Der Raum ist relativ dunkel, rechter Hand ist eine Bar, links neben dem Eingang geht’s in einen zweiten, etwas helleren Gastraum. Drei Tische stehen in diesem Bereich, auffallend sind die großen uns sehr schweren schwarzen Kunstledersessel, die sich nur sehr mühsam bewegen lassen. Am Tisch findet sich eine klassische Menage und ein paar gefaltete Flyer, die das Speisenangebot beinhalten. So einen Flyer bekommen wir auch hingelegt, als die Bestellung aufgenommen wird.

Das Angebot ist eine bunte Mischung aus Pizzen, Burger, Fisch- und Fleischgerichten, der Schwerpunkt dürfte auf dem Lieferservice liegen. Wir entscheiden uns jeder für eine Pizza und zwei Mal den Apfelsaft mit Leitungswasser (je Euro 2,10), nachdem der Orangensaft an diesem Tag leider aus ist.

Der Gastraum ist in der Vergangenheit wohl mehrfach umgebaut worden, bis er sein jetziges Ambiente erhalten hat. Der rote Teppichboden hat sämtlichen Renovierungen offenbar getrotzt und präsentiert sich stellenweise mehr schwarz, als rot. Die Einrichtung und vorallem die Deko wirkt sehr wild zusammengewürfelt. Da wir die einzigen Gäste sind dauert es knappe zehn Minuten, bis unsere Pizzen serviert werden.

Der Kollege hat sich für die Pizza Capricciosa (Tomaten, Käse, Schinken, Champignons, Artischocken, Oliven und Oregano; Euro 7,80) entschieden. Die Pizza kommt gut belegt auf den Tisch, der Rand erscheint etwas dunkel und kompakt. Die Champignons scheinen frisch zu sein, der Schinken erinnert stark an einen Toastblock. Generell findet sich sehr wenig Käse auf der Pizza.

Meine Pizza Quattro Stagioni (mit Tomaten, Käse, Schinken, Champignons, Thunfisch und Oregano; Euro 8,50) ist mit sehr untypischen Zutaten belegt. Die den Jahreszeiten nachempfundenen Viertel fehlen, alle Bestandteile des Belages wurden gleichmäßig verteilt. Der Rand ist sehr knusprig und mit Knoblauchöl bestrichen. Der Teig selbst ist entweder zu wenig gegangen, oder kein Pizzateig, denn die sonst typischen und gewünschten Blasen haben sich leider nicht gebildet. Auch bei dieser Pizza fällt der geringe Käseanteil auf.

Geschmacklich ist sie ok, kein Highlight, aber auch kein Debakel.
Beim Abservieren sehen wir einen der beiden Herren aus dem Service erstmals nach Längerem wieder – der zweite junge Mann ward nicht mehr gesehen. Wir hätten gleich um die Rechnung bitten sollen, denn wieder vergeht einiges an Zeit, bis wir diesen Wunsch platzieren können. Wir landen ganz knapp über 20 Euro für die beiden Getränke und die beiden Pizzen, ein günstiger Preis, der die Qualität wiederspiegelt.

Zum Fazit: Die Pizzeria Maigret liegt fast ein wenig versteckt in einem Wohngebiet zwischen Graz und Seiersberg. Das Ambiente hat uns nicht ganz überzeugt, der Gastraum wirkt improvisiert und abgewohnt. Das Service war wenn es da war freundlich, allerdings darf man sich nicht zu viel Aufmerksamkeit erwarten – obwohl wir über lange Strecken die einzigen Gäste waren. Die von uns gegessenen Pizzen waren essbar, allerdings weit weg von einer original italienischen Pizza. Beim Teig, Belag und bei der Zubereitung bleibt einiges an Luft nach oben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir15Lesenswert14

Kommentare (3)

am 25. August 2016 um 08:40

Sushi - Bar Hercule Poirot
Hongkong - Haus Miss Marple
Balkangrill Inspektor Derrick
...

Gefällt mir1
Experte
92
38
am 25. August 2016 um 02:07

bluesky, danke, aber is ja wirkli so!

Gefällt mir
Experte
63
50
am 24. August 2016 um 16:55

Bei einem türk. Besitzer ist eine ital. Pizza eben etwas anders; nimm es nicht so genau. :-) :-)

Gefällt mir1
Experte
63
50
Pizzeria Maigret
Alleegasse 16
8054 Graz
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
20
20
20
1 Bewertung
Pizzeria Maigret - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK