RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthaus Pfudl - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. Jänner 2016
geojack62
2
1
1Speisen
3Ambiente
2Service

Einem Spaziergang in der verschneiten Innenstadt verdanken wir die Einkehr in dieses Traditionslokal. Wohlbekannt war mir der Pfudl aus längst vergangenen Zeiten, in denen man ausgezeichnete Hausmannskost in uriger Atmosphäre genießen konnte. Der letzte Besuch liegt sicherlich schon mehr als 10 Jahre zurück und war mir in guter Erinnerung und so freuten wir uns auf eine warme Stube und ein gutes Mahl. Nach der Tischzuweisung durch einen desinteressiert wirkenden Kellner wurden uns gleich darauf die Mäntel von einer leicht ruppigen Kellnerin abgenommen. Die Frage nach den Getränken erfolgte prompt und nachdem diese auch flott serviert wurden, ging auch die Aufnahme der Essensbestellung rasch vonstatten. Bestellt wurden:
1 x Leberknödelsuppe
1 x Geröstete Knödel mit Ei
1 x Eiernockerl
Die Leberknödelsuppe wurde mit 2 Leberknödel serviert und war durchaus schmackhaft aber leider lauwarm. Um uns den Tag nicht zu verderben, behielt ich diesen Umstand für mich und nachdem abserviert wurde warteten wir auf die Hauptspeisen. Wir warteten.....und warteten..... und warteten bis es uns nach einer guten halben Stunde des Wartens zu blöd wurde und wir entschlossen die Rechnung zu verlangen. Dies wurde mit einem "Das Essen ist schon fertig, kommt gleich" von der Kellnerin quittiert. Tatsächlich standen kurz darauf die beiden Speisen endlich auf dem Tisch. Bei meinen Gerösteten Knödel mit Ei wollte, obwohl die Portion anständig war, keine allzu große Begeisterung aufkommen. Alles gut gewürzt aber es fehlte der Biss, die Knödel waren zu wenig geröstet, somit lätschert, die kleingehackten Zwiebel nicht ganz durch und so kam die Speise insgesamt übers Mittelmaß nicht hinaus. Was ebenfalls fehlte war der Salat aber den hatte ich nicht extra dazubestellt. Salatlos kamen auch die Eiernockerl meiner Partnerin daher. Auch hier, nicht extra dazubestellt, also selber Schuld, obwohl beide Speisen ohne Salate eigentlich unvollständig sind und in einem ordentlichen Wirtshaus oder Kaffeehaus selbstverständlich dabei sind. Nun gut. Gar nicht gut waren die Eiernockerl. Diese waren derart geschmacklos, dass man sich sofort an die Spitalsküche des AKH erinnert fühlte. Dort würde es einem wundern, wie man es zustande bringt, eine derart einfache Speise so zu verhundsen aber in einem Traditionswirtshaus bleibt man fassungslos vor dem Teller sitzen und versteht die Welt nicht mehr. Was dort als Eiernockerl lieblos, farblos und geschmacklos serviert wurde, kann man nur als Kantinenfraß bezeichnen. Nach einigen Bissen dieser Zumutung, blieb der Rest auf dem Teller. Mittlerweile blieb uns das Gespräch eines älteren Paares am Nebentisch nicht verborgen, dass sich über ihre zähen Tafelspitze unterhielt und mit der dargebotenen Qualität ebenfalls unzufrieden war. Auch sie hatten den Pfudl in guter Erinnerung und waren jetzt mehr als enttäuscht.
Beim Abservieren fragte uns die Kellnerin ob es uns geschmeckt hat, was ich wahrheitsgemäß mit einem "Sehr mäßig, habe ich besser in Erinnerung" beantwortete. Sie hätte angesichts des vollen Tellers meiner Begleitung erkennen müssen, dass sich die Antwort von selbst ergibt. Man erwartet in dieser Situation zumindest ein "Das tut mir Leid, dürfen wir Sie auf eine Nachspeise einladen?" Von der ruppigen Bedienung wurde meine Antwort nicht einmal kommentiert. Wortlos wurde abgeräumt, ich verlangte die Rechnung, zahlte, die Mäntel wurden erst auf meine Aufforderung hin geholt und ausgehändigt und sonst kam seitens des Personals.....nichts. Die Bedienung verschwand, Verabschiedung gab es keine und so verschwanden auch wir auf Nimmerwiedersehen in die verschneiten Gassen der Innenstadt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir9Lesenswert6

Kommentare (7)

am 26. Jänner 2016 um 09:23

Das AKH kocht selbst, ich hatte auch schon eine Führung durch die Küche inkl. Abwaschförderbandanlage und Speisencontainertransport in den unteren Ebenen! Sehr interessant!

Gefällt mir2
Experte
48
22
am 25. Jänner 2016 um 17:23

Die Spitäler hier haben keine eigenen Küchen mehr (angebliche Einsparungen). Es kommt wohl immer auf die jeweiligen Lieferanten an.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 25. Jänner 2016 um 15:26

Die AKH-Küche ist für eine Kantine in der Größenordnung super! Natürlich schmeckt nicht alles, aber gerade gedämpfte und geschmorte Sachen sind sehr gut. :-)

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 24. Jänner 2016 um 16:33

Ich muss das AKH ein bisschen in Schutz nehmen hier. Die Küche ist sicher nicht überragend, aber was wirklich erstaunlich gut war, das war mal eine Suppe mit so einem Griessnockerl drin (habe natürlich keine Kompetenz in diesen österreichischen Spezialitäten, kann sie auch nicht unbedingt unterscheiden...). Das gelbe Teil war zart, saftig, das Highlight der Woche.

Gefällt mir
Experte
38
8
am 24. Jänner 2016 um 10:22

@ loves2eat. Sie haben Recht, danke für den Hinweis. Laut homepage sollten beide Speisen mit Salat serviert werden, jedoch stehen beide ohne Salat in der Speisekarte.

Gefällt mir1
2
1
am 24. Jänner 2016 um 09:24

Ich war vor kurzem wieder dort, ich fand das Essen auch ganz schlecht, ungewürzt, geschmacklos und die Bedienung unfreundlich.

Gefällt mir1
Experte
67
22
am 24. Jänner 2016 um 08:18

Laut homepage Link
sollten sowohl die gerösteten Knödel als auch die Eiernockerl mit grünem Salat kommen...
ich kenne das Lokal aus den 90ern - hab es eigentlich als ganz gut in Erinnerung.
schade, dass es sich anscheinend geändert hat.

Gefällt mir1
11
7
Gasthaus Pfudl
Bäckerstrasse 22
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
31
35
27
14 Bewertungen
Gasthaus Pfudl - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK