RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Weinhof Zimmermann - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. Juli 2014
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
3Speisen
4Ambiente
0Service
6 Fotos1 Check-In

Ich bin sprachlos.
Gestern sollte es ein gemütlicher Ausklang eines schönen Tages in hübschem Ambiente werden. Gegessen hatten wir schon, also packten wir unsere Spielkarten ein und machten uns auf den Weg.
Beim Heurigen angekommen bestellten wir beide unsere Getränke und holten uns schließlich doch eine Kleinigkeit zum Essen. Der Kellner war gleich dermaßen unfreundlich, dass wir beide darüber lachen mussten.

Das Ambiente ist wirklich wunderschön. Der Gastgarten ist treppenartig aufgebaut, wie auf Stufen steht ein Tisch hinter/über dem anderen. Dazwischen wachsen Bäume, alles ist sehr grün und der Blick auf die Weingärten nebenan ist einfach unvergleichlich.

Ich hatte mir einen Gorgonzola Aufstrich mit Soletti geholt. Eine Kleinigkeit, die verhältnismäßig ein kleines Vermögen gekostet hatte - EUR 7,- für zwei Löffel Aufstrich und eine kleine Packung Soletti… diese Wucherpreise für fertige Speisen in Selbstbedienung werden hier wohl mit der Lage im 19. Bezirk gerechtfertigt.

Wir sitzen also gemütlich auf unserem Tisch, genießen den Aufstrich, der wirklich sehr gut ist und packen die Spielkarten aus.
Bald stürmt der Kellner zu uns, erhebt seine Stimme und meint lautstark "na so geht des neeeed!". Ich war momentan sicher, er würde scherzen und hinterfragte, was er meinte. "Na wia schaut des aus, sie dürfen hier aber sicher ned herumspielen, Sie san ja keine kleinen Kinder!". Immernoch war ich nicht sicher, ob er einen Spaß machen wollte… denn wo, wenn nicht beim Heurigen, kann man bei dem ein oder anderen Getränk und kulinarischen Pausen die Spielkarten zücken?
Nein, es war sein Ernst. Er verlangte tatsächlich, dass wir sofort die Karten wieder einpackten.

Weil ich das Problem wirklich nicht verstand, konnte ich diese Lächerlichkeit nicht auf sich beruhen lassen und ging zum Chef. Dieser war auch mehr als unfreundlich, "gestattete" uns dann aber doch, AUSNAHMSWEISE weiterzuspielen.

Später ein weiterer Kommentar des Kellners, an uns gerichtet (über drei Tische): "Schaun´s, wenn wirs einem erlauben, dann hamma den Salat! Jetzt wird hier auf dem Tisch auch schon gespielt, des geht einfach need!".
Ich konnte es nicht lassen… meine Antwort darauf war einfach: "Wirklich tragisch, das ist ja furchtbar!" Ein leises Lachen ging durch die Tische nebenan und meine Begleitung fragte in die Runde, ob sich hier irgendjemand gestört fühlte durch unser Kartenspielen. Natürlich nicht.

Damit war das Thema auch erledigt und wurde nicht mehr besprochen. Später holte ich noch Brot für den Aufstrich und Kartoffelsalat. Dafür musste ich zwar ewig am Buffet warten und einfach ZU viel bezahlen, aber dafür hat es dann wenigstens geschmeckt.

Beim Bezahlen wunderte sicher der Kellner dann auch noch über sehr wenig Trinkgeld und war sich doch tatsächlich nicht zu blöd, sich auch dafür, zynisch, zu bedanken.

Nicht zu fassen, ein derartig schlechtes, unfreundliches, unmögliches Service hatte ich zuvor noch nicht erlebt. SEHR, SEHR schade um diesen hübschen Heurigen!

Wir kommen sicher nicht wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir3Lesenswert2

Kommentare (15)

am 24. August 2015 um 13:27

Die Gefahr, dass ich mich dorthin verirre, wird kleiner und kleiner... ;-) Das ist immerhin auch eine wichtige Funktion dieses Forums!

Gefällt mir
Experte
92
38
am 24. August 2015 um 13:18

Die Frechheit an der Szene war die Art und Weise der Zurechtweisung. Der Wirt hat laustark, durch den ganzen Gastgarten, über alle Tische zu uns rüber geschrien.. in einem Ton, der für uns wirklich wie ein schlechter Scherz angekommen ist. vöoolig unabhängig davon, ob das Spielen gerne gesehen wird, oder nicht - DAS war nicht in Ordnung und eigentlich sehr peinlich und unangebracht für den Weinhof.

Wir haben übrigens ein Stratiegiespiel für zwei gespielt.

Gefällt mir1
Experte
90
10
am 24. August 2015 um 12:43

Bei den meisten ortsüblichen Spielen (Schnapsen, Tarock) wird doch geschrieben. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, wie man Poker oder Préference ohne physisches Geld spielen kann (Skat, Watten?).

Gefällt mir
Experte
92
38
am 24. August 2015 um 11:01

Gegen das Kartenspielen im Lokal können mehrere Gründe sprechen:
1. Wird mit Geld gespielt, fällt es unter das kleine Glücksspiel, wofür die Wirte eine Genehmigung brauchen. Und so oft, wie Wirte wegen des Nichtraucherschutzes vernadert werden, wird das beim Kartenspielen genau so passieren.
2. kann es zu unschönen, mitunter handgreiflichen Problemen kommen, wenn die "Profi-Zocker" glauben, sie wurden von ihren Mitspielern beschissen. Das macht kein gutes Bild uns ist für die anderen Gäste äußerst unangenehm.
3. Auch wenn ihr sicher nicht den Eindruck macht als würdet ihr zu diesen dubiosen Glücksspielern gehören, wo zieht man die Grenze, welcher Gast spielen darf und welcher nicht?
Ich finde, es sollte jedem Wirten überlassen bleiben, ob er Kartenspiele/Hautiere/Raucher/Herren ohne Sakko (lässt sich beliebig fortsetzen) in seinem Lokal duldet oder nicht.

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 28. Juli 2014 um 09:49

Hihi, mit Strip-Poker hätten wir die Stimmung zumindest aufgelockert ;-)!

Gefällt mir
Experte
90
10
am 27. Juli 2014 um 17:56

Lieber gastrogscheiterl!
Danke für die Info! Daher stehe ich nicht an, mich für meinen Eintrag hier beim "Weinhof Zimmermann" hierfür zu entschuldigen. War mein Fehler!
Gerry

P.S. der Rest der Bewertung wird deswegen leider auch nicht besser. Daher meide ich auch den "Weinhof" definitiv!

Gefällt mir
Experte
215
47
am 27. Juli 2014 um 17:51

Stammersdorfer: Korrekt, die Art und Weise wie er schreibt ist es, die mir nicht gefällt!

Gefällt mir
Experte
67
17
am 27. Juli 2014 um 17:32

"Weinhof Zimmermann" der von Gourmetlisa beschriebene, wird von Heinz Z. betrieben und ist in Neustift.
Der andere "Heurige Zimmermann" (Stichwort M.J) von Martin Z. betrieben, der ist in Grinzing.
Und was M.J. betrifft, mögen tu ich den auch nicht, ABER was der schreibt, stimmt "leider" sehr oft.

Gefällt mir2
Experte
234
28
am 27. Juli 2014 um 17:18

Ja, das ist der falsche Zimmermann. Aber den M.J. find ich auch zum Kotzen.

Gefällt mir
Experte
88
16
am 27. Juli 2014 um 16:27

gastrogscheiterl: Vollkommen richtig mit der Armbrustergasse.

Gefällt mir
Experte
388
56
am 27. Juli 2014 um 15:07

Der Auftritt übrigens hat auch ein wenig dazu beigetragen, dass wir seit Jahren keinen Fernseher mehr haben!

Gefällt mir
Experte
67
17
am 27. Juli 2014 um 15:04

Mir kommt permanent das Kotzen, wenn ich nur einen Satz aus seiner Kolumne lese, deshalb versuche ich die Seite gar nicht erst aufzuschlagen!

Gefällt mir
Experte
67
17
am 27. Juli 2014 um 11:52

Leider, Helmuth, der Zimmermann ist für mich TABU:

1. Sein bester Freund (M.J. - nein nicht Michael Jackson) hält mich davon ab, auch nur einen Fuß dort hinein zu setzen, weil dessen oftmaliger Aufenthalt dort, für mich eine "gefährliche Drohung" darstellt. Da kann ich dann leider nichts essen, weil mir permanent das Kotzen kommt.

2. Ab dem megapeinlichen Auftritt von Zimmermann & M.J. in "Der großen Chance" ist das Lokal dann endgültig für mich gestorben - niemals und nicht einmal über meine Leiche!

Link

Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 27. Juli 2014 um 11:41

Wenn ja... warum wurden davon keine Fotos hochgeladen?!?

Gefällt mir1
Experte
70
6
am 27. Juli 2014 um 11:25

Habt ihr etwa "Strip-Poker" gespielt? ;-) :-D
Gerry

Gefällt mir1
Experte
215
47
Weinhof Zimmermann
Mitterwurzergasse 20
1190 Wien
Speisen
Ambiente
Service
28
42
9
7 Bewertungen
Weinhof Zimmermann - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK