RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Osteria Cuoco - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. Juli 2013
Experte
laurent
300
58
27
3Speisen
3Ambiente
3Service
6 Fotos1 Check-In

Wieder einmal in der Gegend zu tun gehabt, ReTe-Lokalsuche im Umkreis von 5 km betätigt und fündig geworden: 3 Bewertungen für Osteria Cuoco >45Punkte: ein Steirereck/Pogusch/Sachsengang für Italofans?

Ein Gourmet-Tipp für Freunde der Italienischen Küche, Koch der Extraklasse, Lokal urig, wie wenn`s in einer Venediger Seitengasse wäre /Absolut zu empfehlen/ Unbedingt reservieren/exquisite Gaumenfreude außerhalb von Wien / Ein wahrer Geheimtipp... ist da zu lesen: das lässt die Erwartungshaltung in die Höhe schnellen

Parkplatz. Kein Problem, Sitzplatz- auch kein Problem. Im direkt an einer sehr ruhiggelegene Nebenstraße liegende Lokal war ich lange Zeit der einzige Gast im Gastgarten- lag wohl an der mittäglichen Hitze.

Ambiente: Im Inneren recht gemütlich, kleiner Shop, die Toiletten sauber. Der Garten: Unter kleinen Linden sitzend, ein paar Sonnenschirme, Heurigen-Bierfestgarnituren, 3 Tische mit absplitterndem Lack, Stühle ohne Sitzauflage- weder urig noch authentisch.

Natürlich schon vorher die HP durchstöbert: Ein Auszug unserer täglich wechselnden Tageskarte zum Gustieren: Branzino, Goldbrasse oder Steinbutt, King size Gambas, Steaks vom US Beef und argentinischem Rind, Stracotto di manzo, Spezzatino di maiale, Osso bucco … - nix da ; das Angebot sehr überschaubar. Trotzdem war´s nicht schwer etwas zu finden:

Carpaccio-classico vom Rind 8,90: Überschaubar auch die Portionsgröße; das sehr helle Fleisch erinnerte auch geschmacklich mehr an Kalb als an Rind war classico. Ist mit classico komplett ohne jegliche Würzung gemeint? -offensichtlich. Einzig eine mehr als verzichtbare Tellerrandmalerei mit Balsamicolack und ein paar Blätter Rucola. Die Pfeffermühle, Salz und auch Öl sollten Abhilfe schaffen- das Pepperonata-Öl hatte sein Haltbarkeitsdatum überschritten und war s.. scharf.

Fischsuppe CUOCO mit Filetstücken und Gamberetti 7.90: Oh ja, die war wirklich gut. Die klare Suppe zwar optisch keine Augenweide- viele „Flankerl“ vom geronnenen Eiweiß- aber mit reichlich Fischeinlage sowie Karotten und gelbe Rüben- wirklich pfiffig gewürzt.

Blattsalat mit gebratenen Garnelen 9,90: Naja, es war recht angenehm gewürzter Salat mit Radieschen, Gurke, Tomaten, die vier Stück Garnelen in der Schale wobei zwei nicht fachgerecht geputzt waren- Darm in der Garnele geht gar nicht….

Dessertvariation 6,90: Kleines Gläschen Schokolademus- war gut-, kleines Glas Tiramisu- auch ganz ok- und eine Kugel Großproduzenten-Vanilleeis mit 5 Bonsai-Himbeeren.

Espresso macchiati 3,10: Zuerst kam ein Ristretto, der zweite war dann schon ein richtig guter Lavazza- der Preis unverständlich hoch.

Der Service: Die sehr bemühte Dame im Freizeitlook wirklich bemüht. Immer ausreichend Gebäck am Tisch, Würzmittel kamen unaufgefordert zum Tisch, Wasser wurde ebenso unaufgefordert gebracht und gelegentlich war es sogar zum schmunzeln ( Mich als 50+ Mann junger Mann zu nennen….)

Fazit: In Summe ganz OK, eigentlich ein klassisches Gut / 3; extra hinzufahren braucht man nicht.

Was mich richtig auf die Palme treibt sind die Userbewertungen: Wie kommt man nur auf die Idee dieses Lokal mit 45 Punkten zu bewerten? Ok, alle drei Bewertungen waren zu 0% hilfreich, wobei zwei davon wohl aus dem Lokalumfeld kommen (die einzigen Bewertungen dieser User)
Bei dem Lokal kann doch niemand, der nur halbwegs Ahnung von feiner, italienischer Küche hat, der Meinung sein dass sei ein wahrer Geheimtipp, eine exquisite Gaumenfreude eines Top-Koches.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir14Lesenswert11

Kommentare (5)

am 26. Juli 2013 um 22:14

Re: Thomas Koch Besitzer "Osteria CUOCO"

*Welche gastronomische Ausbildung oder Fachwissen hat dieser "Experte"?- Keine; ich esse ca. 150 x im Jahr in Restaurants. Ich brauche nicht kompetent zu sein- ich bin Gast und beurteile nach meinen subjektiven Kriterien, wenn ich Rindscarpaccio bestelle dann sollte ich es bekommen ( das kann ich gastronomisch Unwissender dann auch „beurteilen“)- meine Feststellung war dass es NICHT nach Rind geschmeckt hat. Wenn Sie als offensichtlich Küchenverantwortlicher Personal haben, welches Rind nicht von Thuna unterscheiden können, dann denke ich haben Sie ein echtes Problem.

Nirgends hab ich geschrieben…**..da es sich ja nicht loht- oder lohnt- zu uns zu kommen.- ich schrieb es sei GUT gewesen, extra hinfahren braucht man nicht.

**Danke für den "Fachkomentar" - oder doch Kommentar?-.

**Kritik ist immer gut, aber nur von wirklichen "Experten"- Da liegen sie völlig falsch. Umsatz machen nicht die Experten, Umsatz machen Sie mit Normalgästen, die ein geschmacklich nichtssagendes Carpaccio erkennen; die erkennen dass Sie / Ihre Mitarbeiter nicht fähig sind, ein Rindscarpaccio als solches auf den Teller zu bringen

Da ging es um die Erwartungshaltung: Bewertung von 3 Usern 45 von 50 Punkten. Freuen Sie sich darüber, bleiben Sie im Glauben dass Sie / Ihr Lokal wirklich so toll/ausgezeichnet ist/ Koch der Extraklasse/exquisite Gaumenfreude/ für mich unwissenden Experten ist es GUT, aber keinesfalls Ausgezeichnet gewesen.

Frage noch:
Haltbarkeitsdatum beim Öl (darf natürlich nicht passieren)
Darm in der Garnele (darf natürlich nicht passieren)
Blattsalat mit Gurke, Tomate, Radieschen (darf natürlich nicht passieren)
geronnenes Eiweiß in der klaren Fischsuppe (darf natürlich nicht passieren)-
all die Punkte sind dann sicher auch nicht zutreffend gewesen weil ich kein wirklicher Experte bin?

Gefällt mir5
Experte
300
58
am 26. Juli 2013 um 17:47

Thomas Koch:
1) Dass dein Koch Rind mit Thunfisch verwechselt hat, sehe ich als joke deinerseits - absolut unglaubwürdig.
2) Dass du "das" mit "dass" verwechselst, ist allerdings Realität.
3) Dass dich nur die Kritik eines gastronomisch ausgebildeten Experten interessiert, finde ich für einen Gastronomen sehr bedenklich, auf deutsch ist dir der normale Gast wurscht, der soll gefälligst das essen, was er am Teller vorfindet und ja nicht meckern.
Ich würde allen Möchtegernexperten, so wie auch ich einer bin, empfehlen um dein Lokal einen weiten Bogen zu machen. In einem Jahr würde mich dann noch der Umsatz interessieren, den du mit den wahren Experten gemacht hast.
Weiter gute Geschäfte!

Gefällt mir3
Experte
107
33
Thomas am 26. Juli 2013 um 15:29

Endlich einmal ein "Experte" der unser Lokal testet! Schade das mein Koch das Thunfisch Carpaccio statt dem Rinder Carpaccio serviert hat (darf natürlich nicht passieren), aber dieses mit Kalbfleisch zu verwechseln (lt. Experten) stellt schon ein wenig oder eher mehr die Kompetenz des Testers in Frage. Welche gastronomische Ausbildung oder Fachwissen hat dieser "Experte"?
Leider werde ich nicht mehr die Möglichkeit haben selbigen zu bekochen, da es sich ja nicht loht zu uns zu kommen. Danke für den "Fachkomentar". Kritik ist immer gut, aber nur von wirklichen "Experten"
Herzlichst Thomas Koch Besitzer "Osteria CUOCO"

Gefällt mir
Thomas
Kein Tester
am 22. Juli 2013 um 12:48

Danke, dass Du das mit dem Darm und der Garnele schreibst. Das ist eine derartige Unsitte, und kommt so oft vor. Für mich ist es dann immer gleich erledigt, so sehr graust es mich davor.

Gefällt mir
Experte
88
16
am 18. Juli 2013 um 14:17

Ja bester laurent, das liegt einfach daran, dass diese Bewertungen in aller "Kürze und Würze" gehalten sind, dass du sowas aber auch nicht verstehen willst... ;-))))

Gefällt mir1
Experte
315
75
Osteria Cuoco
Erbachstarße 11
2232 Deutsch Wagram
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
39
34
38
4 Bewertungen
Osteria Cuoco - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK