RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Silvio Nickol - Restaurant Coburg - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. November 2011
docflo
33
3
4
5Speisen
5Ambiente
5Service
17 Fotos1 Check-In

"Pflege deine Neugier" - Das Motto dieses Abends - vorgegeben von Silvio Nickol.

Ich war sehr gespannt was mich hier erwarten würde, nachdem ich doch schon einiges über Silvio Nickol, seinen Werdegang und seine Ziele gelesen habe.
Gleich vorweg - ich wurde nicht enttäuscht.
Wir haben ein insgesamt 8-gängiges Menü mit zusätzlich noch 2 Grüssen aus der Küche inklusive Weinbegleitung genossen:

Gruss 1: Kalbstafelspitz mit frankfurter grüner Sauce, Kürbissüppchen, Smorrebrod

Gruss 2: Pulpo und Ponzo, Sesam und Soja

1. Gang: Tropic Zander, dazu: 2010 Mayer am Pfarrplatz Gemischter Satz

2. Gang: Komposition von ungestopfter "Ur" Wald Bio-Gänseleber, dazu: 2007 Kollwentz Sauvignon Blanc Steinmühle

3. Gang: Suche die Fehler im rechten Bild (Auflösung: falsche Jakobsmuschel, "falscher" Geschmack: Auster), dazu: 1998 Nigl Riesling privat

4. Gang: 3 K, dazu: 2004 Nicolas Joly Coulee de Serrant

5. Gang: Bote der Lüfte, dazu: 2004 Henri Boillot Meursault 1er Cru Les Genevrières

6. Gang: "Morgentau", dazu: 2000 Rayas Fonsalette Syrah

7. Gang: Schoko - Passionsfruchtkoralle, dazu: Casteller Schlossberg Sivaner TBA

8. Gang: Orange mécanique, dazu: Frech & Frey TBA Essinger Osterberg

Ich kann und werde nicht jeden Gang einzeln beschreiben und bewerten - das geht erstens zu weit und zweitens kann ich es gar nicht. Die Speisen waren tw. einfach viel zu komplex und ohne Notizblock hätte ich keine Chance mir das alles zu merken.

Der Abend war von der ersten bis zur letzten Sekunde ein einzigartiges Erlebnis und jeder (und jede natürlich, ich verzichte der Einfachheit halber auf eine geschlechtsneutrale Schreibweise, natürlich ist immer sowohl Frau als auch Mann gemeint), der ein etwas intensiveres kulinarisches Interesse hat und vor allem ein Interesse am Olymp der Restaurantszene, der sollte sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Aber Achtung: Nicht jeder wird absolut begeistert sein und nicht jedem wird jede Speise schmecken. Dazu sind die Gerichte einfach viel zu extrem, ausgefallen und teilweise geschmacklich sehr, sehr gewöhnungsbedürftig. Eine eher stärker ausgeprägte Aufgeschlossenheit für "etwas neues" sollte schon vorhanden sein, bevor man sich ins Palais Coburg begibt.
Einige Beispiele: Bei einigen Speisen finden sich ganz, ganz feine Pulver mit tw. sehr intensiven Farben (siehe zB Gang 2, das grüne Pulver, das ist von Tannenwipfeln), die auch geschmacklich grossteils sehr, sehr ausgefallen sind. Oder: Bei der zweiten Nachspeise erwartet man sich in der Mitte etwas waffelartiges - völlig daneben, es ist eine relativ weiche Paste mit einem sehr rauchigen Geschmack.

Sämtliche Zutaten sind von höchster Qualität, die Folgen der Speisen und auch das Zusammenspiel mit den Weinen ist perfekt gewählt. Bei den Weinen gilt ähnliches wie bei den Speisen: Auch hier muss man ungewohnten Geschmäckern aufgeschlossen sein - der 2004er Nicolas Joly Coulee de Serrant zB hat einen aussergewöhnlichen, sehr intensiven und für Österreich-Wein-affine Menschen absolut unbekannten Geschmack, der definitiv nicht jedem am Tisch gelegen ist.

Wirklich perfekt und der Klasse des Lokals entsprechend ist das Service und entsprechend auch das Servicepersonal, Silvio Nickol spielt hier definitiv in der absoluten Oberliga mit, ich kann hier nicht einmal die kleinste Kleinigkeit aussetzen.

Silvio Nickol selbst ist ein sehr sympathischer, eigentlich bescheiden wirkender Mensch, der meiner Meinung nach einfach aussergewöhnlich gut und vor allem absolut ausgefallen kochen will. Im Gault Millau 2012 hat er wie erwartet auf Anhieb 17 Punkte erkocht, 3 Michelin Sterne sind sein Ziel. Und ich glaube, dass er das schaffen kann. Ich bin sehr, sehr gespannt wie sich Silvio Nickol weiterentwickeln wird und mit welchen Mitteln er seine Ziele erreichen wird bzw. in welche Richtung sich seine Küche entwickeln wird - Noch extremer? Noch extravaganter? Oder doch eher in Richtung aussergewöhnlich gute, relativ normale Küche? Wir dürfen gespannt sein.....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir6Lesenswert3

Kommentare (6)

am 12. Juli 2012 um 11:08

Schöner Bericht...

Gefällt mir
29
16
Unregistered am 28. November 2011 um 11:26

Aus der rein persönlichen Betrachtungsweise kann ein Essen genauso wie moderne Kunstwerke etwas total überbewertetes sein, oder auch nicht...beispielsweise bei der Apfelwasabi. Echte Wasabiwurzel sind in Österreich so gut wie gar nicht erhältlich (ich weiss das aus persönlicher Erfahrung wie schwer es ist, selbst für gastronomische Betriebe). Wurde hier echte Wasabiwurzel in dem Gericht mit eingebracht? Whatever...einladen lassen würde ich mich schon, dafür bezahlen möchte ich nicht.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 28. November 2011 um 10:41

siehe unter coburg/gourmet/silvio nickol/chef's menu rechts unten...

Link

Chef`s Menue
Tropic Zander

Komposition von ungestopfter „ Ur“ Wald Bio-Gänseleber

Essentielle Bouillon vom Perlhuhn
mit Karotten – Ingwerflan und kleinem Cannelloni

„Misthaufenspurtler“
mit Schwarzwurzeln und Frankfurter Grüne Sauce

Konfierter Saibling mit Wiener Schnecke
an klarem Bouillabaisse Sud

Land und Wasser

Bote der Lüfte

Feines vom Nuarter Milchlamm

Splitter vom gereiften Vorarlberger Bergkäse mit Apfelwasabi

“Schoko – Passionsfruchtkoralle”

Duett von Marille und Topfen

Ouverture 5 €
4 Gänge zu 98 5
5 Gänge zu 117 5
7 Gänge zu 148 5

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 28. November 2011 um 08:55

Christian, alles oder jeder riecht besser als du und deine Kommentare und Bewertungen.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 28. November 2011 um 08:44

Preis weiss ich nicht, ich war eingeladen. Die Menüpreise sieht man glaube ich auf seiner Homepage....

Gefällt mir
33
3
am 27. November 2011 um 23:18

Phantastische Speisenfolge, besonders wo die...... ungestopfte "Ur" Wald Bio-Gänseleber.... herkommt würde mich Interessieren, klingt wie im Märchen.

Gefällt mir
29
15
Silvio Nickol - Restaurant Coburg
Coburgbastei 4
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
43
50
47
6 Bewertungen
Silvio Nickol - Restaurant Coburg - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK