RestaurantTester.at
Fr, 20. Mai 2022
In der Umgebung

Cafe Falk

1 Bewertung
Wagramer Straße 137, 1220 Wien
U1 Kagraner Platz
Küche: Österreichische Küche
Lokaltyp: Kaffeehaus, Bierlokal, Café, Gasthaus, Gasthof, Restaurant, Szenelokal
Bewertung schreibenFotos hochladenEventEvent eintragen
Wiener Schnitzel vom Schwein mit Pommes Frites - Cafe Falk - WienGemischter Salat - Cafe Falk - WienSchokocreme - Cafe Falk - Wien
Rechnung - Cafe Falk - WienLokalansicht - Cafe Falk - WienVeranstaltungankündigung - Cafe Falk - Wien12 Fotos

Bewertungen (1)

Gesamtwertung

20
1 Bewertung
Speisen
30
Ambiente
30
Service
0
am 6. Februar 2020
fritz1974
1
1
SpeisenAmbienteService
Mein Vater und ich sind seit 25 Jahren Stammgäste im Kaffee Falk.Normal ist anzunehmen daß man als so treuer Gast auch dementsprechend behandelt wird.Doch was in diesem Lokal sich abgespielt hat ist eine derartig ungeheurige Gemeinheit dass es eine Pflicht ist dies auch anderen mitzuteilen.Man mu... MehrMein Vater und ich sind seit 25 Jahren Stammgäste im Kaffee Falk.Normal ist anzunehmen daß man als so treuer Gast auch dementsprechend behandelt wird.Doch was in diesem Lokal sich abgespielt hat ist eine derartig ungeheurige Gemeinheit dass es eine Pflicht ist dies auch anderen mitzuteilen.Man muß mal festhalten daß mein Vater schwer gehbehindert ist seit er sein rechtes Bein verloren hat und durch einen Schlaganfall ist er zusätzlich beeinträchtigt.Der Chef oder sonst jemand der Bediensteten haben es allerdings trotz dieses Umstandes nie der Mühe wert gefunden ihm die Türe aufzuhalten obwohl genau erkennbar war daß ich extreme Schwierigkeiten dabei hatte meinen Vater einerseits zu stützen und darauf zu achten daß er nicht über die Stufen stürzt und gleichzeitig die schwere Türe aufzuhalten.Der Chef stand bloß da jedesmal und grüßte kurz angebunden.In allen anderen Lokalen die ich in den letzten Jahren besucht habe hat das Personal hilfsbereit reagiert,aber in dem Lokal wo wir Stammgast waren wurde uns nicht geholfen!Soweit,sogut,trotz dieser unfreundlichen Behandlung blieben wir mangels Alternativen,da es weit und breit das einzige Lokal war das rund um die Uhr offen hat dem Kaffee Falk treu.Besonders in letzter Zeit wurden wir dem Lokal immer überdrüssiger da der Chef immer unfreundlicher wurde.Er fühlte sich als Sonnenkönig,es ist gar nicht möglich alles hier zu erwähnen was ich beobachtet habe.Tatsache ist daß er sich die Leute aussuchte die in seinem heiligen Lokal verweilen durften.Wenn jemand wirklich betrunken war oder laut wurde dann war es ja noch gerechtfertigt wenn er sie aufforderte zu gehen.Doch er verwies auch harmlose und unauffällige Leute aus dem Lokal.Er warf ihnen zumeist vor daß sie schon etwas getrunken hätten und daß es hier nichts mehr gibt.Und das waren wirklich ganz harmlose nette Leute die vielleicht ein bischen gelacht hatten,aber keineswegs auffallend und die auch nicht betrunken wirkten.Es war seine Masche ihm nicht passend erscheinende Gäste loszuwerden.Zwei wirklich netten Damen hat er zb gesagt dass man leise sein muß wenn man das erste mal wo ist,wenn sie öfters da sind können sie vielleicht ein bischen lauter werden.Er spielte sich auf wie ein Feldherr!Wer ihm nicht paßte wurde des Lokales verwiesen,und das auf einer so selbstherrliche und arrogante Art,daß einem übel wird!Und jetzt komme ich zu unseren netten Erlebnis das wir hatten und zu dem Tag an dem wir defenitiv zum letzten Mal in unserem Leben im Kaffee Falk gewesen sind.An diesem Tag hat uns der Chef erstmals total ignoriert,nicht mal gegrüßt.Etliche Gäste die nach uns das Lokal betreten haben hat er vor uns bedient,an unserem Tisch ist er vorbeigegangen ohne uns eines Blickes zu würdigen.Nach ca einer Stunde ist er auf unseren Tisch zugestürmt hat meinem behinderten Vater mit dem Zeigefinger gedroht und ihm angeschnauzt:Aber des eine sog i ihna glei,des letzte moi is scho wida a Malheur passiert,hat sich umgedreht und hat ohne u fragen was wir trinken wollen unseren Tisch verlassen. Was auch immer mit dieser Aussage gemeint war,aber das ganze hatte bereits bedrohlichen Charakter. Wir waren fassungslos ,so geht man nicht mit Menschen um .Ich habe dann meinem gebrechlichen Vater beim aufstehen geholfen und wir haben dieses seit 25 Jahren treu besuchte Stammlokal für immer verlassen.Ich fasse es immer noch nicht daß man sich nach so langer Zeit so behandeln lassen muß,weiß aber das wir nicht die einzigen sind die den Launen dieses arroganten Kaffeehausbesitzers ausgeliefert waren.Hätte es zu späterer Stunde vernünftige Alternativen gegeben wo man auch noch zu späterer Stunde etwas essen und trinken kann gegeben,wir wären schon lange nicht mehr hingegangen.Daß es allerdings so enden hat müssen das ist sehr traurig.Ich kann nur alle Leser dieser Kritik dazu aufrufen und ermuntern dieses Lokal zu meiden! Weil so eine Behandlung hat sich keiner verdient!
Hilfreich3Gefällt mir1Kommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Ein Lokal darf man diskreditieren. Wenn man die unkorrekten Gäste dann vor den Vorhang bittet und die Namen veröffentlicht, ist das natürlich ein Verbrechen.

20. Feb 2020, 11:04·Gefällt mir2

Mit einigen Male ist in 25 Jahren natürlich unzählige Male gemeint.Das Essen war nicht schlecht,aber auch nicht überragend,eben im Mittelfeld.Aber selbst wenn es das überdurchschnittlich gewesen wäre,so wäre es nach diesem Erlebnis nicht mehr von Bedeutung.

6. Feb 2020, 17:22·Gefällt mir

Da wir seit 25 Jahren Stammgäste waren haben wir auch schon einige Male dort gegessen.

6. Feb 2020, 17:01·Gefällt mir
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.