RestaurantTester.at
Fr, 6. Dezember 2019
Speisen
Ambiente
Service
35
27
32
Gesamtrating
31
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Blaue Lagune Info
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 365
|
293
Wien
Rang: 204
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
10:30-24:00
Mi
10:30-24:00
Do
10:30-24:00
Fr
10:30-24:00
Sa
10:30-24:00
So
10:30-24:00
Letztes Update von
Stammersdor.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Blaue Lagune

Johann-Weber-Straße 28
1210 Wien (21. Bezirk - Floridsdorf)
Küche: Balkan, Mediterran
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 292 53 72

4 Bewertungen für: Blaue Lagune

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
2
1
0
1
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
1
Service
5
4
2
3
1
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Mai 2019
Experte
Stammersdorfer
368 Bewertungen
32 Kontakte
Tester-Level 28
4Speisen
3Ambiente
4Service
17 Fotos1 Check-In

Am Dienstag den 14.5.2019 hat es uns wieder einmal in meine geliebte Heimat Stammersdorf verschlagen. Wir treffen uns mit vier Freunden im Restaurant (Gordana, Gordi) Simic, BLAUE LAGUNE, vulgo Pavlovic. Hier gibt es Balkan- und Fischspezialitäten. Die Betreiber stammen aus Kroatien, im Mai 2019 feiert man 40ig jähriges und nein ich war noch nie zuvor drinnen.

Die Anreise mit der U6 bis Floridsdorf, von da weiter mit der 31iger Bim bis Endstation. Man überquert die Brünner Straße und schon ist man in der Johann-Weber-Straße 28.

Wir haben etwa zwei Wochen davor, telefonisch, bei einer sehr netten weiblichen Stimme, einen Tisch für 6 reserviert, und ja wir haben auch einen schönen bekommen.

Vorm blau angemalten Lokal, am Gehsteig, gibt es einen kleinen schmalen Gastgarten, mit vielleicht 20 Plätzen. Wenn man über die drei Stiegen hinauf reinkommt, steht man in der Glimmstängelabteilung, links ist die Schank, geradeaus die Küche, das Reich von Frau Simic und rechts ein Sitzbereich. Scharf links, durch den Raucher durch, ist ein weiterer kleiner Raum, für maximal 20 Gäste, da hatten wir unseren Platz. Es gibt zwar eine Trenntüre, die war aber zu jeder Zeit offen.
Das ist sicher nicht im Sinne des Erfinders, weder das der Gast da durch muss, noch dass die Türe immer offensteht. Naja, nachdem im Raucher auch nicht sonderlich viel los war, vier Kartenspieler und einige wenige die auf ein schnelles Getränk vorbeikamen, rochen wir auch nicht nach Rauch, als wir nach Hause kamen.
Das Lokal selbst ist recht gemütlich, die Einrichtung aus Ende 70 Anfang 80, viel wurde seit damals eher nicht gemacht. Aber alles ist ordentlich und sauber.

Es gibt eine sehr nette Kellnerin, da der Chef Toni seit gut einem Jahr in Pension ist. Er hat früher sowohl serviert, als auch als Schankler fungiert und da gab es angeblich immer wieder Beschwerden, denn mit seiner Art kann nicht jeder. Da ist es von Vorteil, wenn man jemand dabei hat, der hier Stammgast ist, so wie wir. Anwesend ist er aber weiterhin, er lässt es sich auch nicht nehmen, die Weinflaschen zu entkorken, etwas Small Talk mit uns führen und alle Gäste per Handschlag zu verabschieden.
Zurück zu ihr, sie ist sehr freundlich, überaus aufmerksam und flott, es wird regelmäßig nachgefragt und sie ist dabei auch nie aufdringlich, obwohl sie recht oft vorbeischaut. Ja und sie kann auch lächeln. Dafür, dass die Speisen nicht gleichzeitig kamen, kann sie sicher nichts. Liegt wohl eher daran, dass die Chefin alleine in der Küche steht, zumindest als wir da waren. Sehr anständige sympathische Serviceleistung, nur viel hatte sie nicht zu tun.

Zu Beginn, gleich als wir ankamen, hatten wir gegen den ersten großen Duascht zwei weiße Spritzer von durchschnittlicher Qualität. Weiters tranken wir im Laufe des Abends ein Flascherl Grasevina Kutjevo aus 2018. Sehr feine Sache, fruchtig, harmonisch, einen den wir uns auch ab und an im 6er Kisterl am Yppenmarkt besorgen. Auf Nachfrage gibt es Leitungswasser dazu.
Der kleine schwarze danach war richtig stark, nicht bitter und mit schöner Creme. 2 doppelte Sliwowitz (Sljivovica) nach dem Essen, müssen es beim Kroaten einfach sein und der war großartig, Pflaume vom Feinsten.

Kulinarisch starteten wir mit 1 x Prosciutto (Prsut) mit köstlichen schwarzen (zu wenigen) Oliven. Der Luftgetrocknete allerfeinst, ein wenig salzig, wie man das kennt, nicht zu dünn geschnitten und dennoch ist er fast auf der Zunge zergangen. Dazu eine fast frische Langsemmel, wobei ich die zu Rohschinken nicht unbedingt brauche, da hats aber gepasst.

Zu ihrem Wolfsbarsch/Branzino (Brancin) meinte meine liebe Frau, der hätte kaum besser sein können, und sie hat in ihrem Leben schon viele davon gegessen. Es war einer mit ordentlich Knoblauch, aber nicht zu viel, die Haut perfekt kross, dass strahlend weiße Fischfleisch eher fest und sogar mit etwas Geschmack. Auch ich war angetan, zumal der schwimmende Meeresbewohner recht groß war und ich mitessen durfte/musste. Statt der Petersilerdäpfel, die es laut Karte dazu gibt, hatte sie nur einen Gemischten, mit dem sie ebenfalls sehr zufrieden war.
Ich hatte Muckalika im Metallpfandl serviert. Das Gericht wird Mutschgalitschka ausgesprochen, wie mir die Kellnerin verriet, eine unsrig Übrigens. Das war recht weicher Schweinslungenbraten eher klein geschnitten und recht viel davon, in gschmackigem Letscho. Was da alles drinnen war, weiß ich nicht so ganz genau, jedenfalls Paprika, Paradeiser, viel Zwiebel und noch so einiges mehr. Es hätte für mich vielleicht noch etwas würziger sein können, aber das ist jammern auf hohem Niveau. Der viele Reis, so wie ich ihn mir als Reisliebhaber wünsche, nämlich nicht zerkocht. Mia hat‘s g’schmeckt!

Den Abschluss macht eine gelungene Pala mit Nüssen und Schokosauce.

Sehr fein gegessen, das waren wir uns alle einig. Am Tisch war u.a. die Fischplatte für 2 und zweimal Tintinger gegrillt. Das Ambiente ist in die Jahre gekommen und die Serviceleistung ohne Fehl und Tadel.
90,-- €uro mit Maut haben wir in der BLAUEN LAGUNE gelassen. Plastikgeld nejt, bares ist Wahres.

Wie schrieb der werte Testerkollege adn vor geraumer Zeit in einem seiner tollen Berichte, er hat schon für wesentlich schlechteres Essen deutlich mehr gezahlt. So war’s und wir sind sehr zufrieden gegen 23h wieder nach Hause geBIMelt….. Kann man sich merken!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir13Lesenswert14
KommentierenLokal bewerten

Wie immer eine sehr lesenswerte und informative Review, als wär ich selbst dort gewesen. Danke!

16. Mai 2019 um 22:48|Gefällt mir3|Antworten
am 16. Oktober 2015
Saenger
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wieder einen schönen Abend bei Toni (Chef und Service) verbracht. Die Küchenchefin Gordana zaubert wie immer alles frisch und lecker auf den Teller. Das Publikum, eine angenehme Mischung von Tonis Landsleuten und Urwienern, da kommt etwas Urlaubsstimmung auf. Toni regiert mit fester Hand zum Wohl der Gäste, er verbiegt sich nicht und sagt auch manchmal seine Meinung. Das ist mir persönlich lieber als aufgesetzte Freundlichkeit und anbiederndes Verhalten dem Gast gegenüber. Das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut, der Chef grosszügig, Empfang und Abschied herzlich, fast familär, so soll es sein!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mir1Lesenswert
KommentierenLokal bewerten

Wer die Vornamen (und des Chefs Biegeverhalten) kennt, braucht mehr nicht zu wissen.

17. Oktober 2015 um 02:19|Gefällt mir1|Antworten

Fragen über Fragen: Was gab es zu essen und zu trinken? Zu welchen Preisen? Ist das Lokal behindertengerecht (Stufen, etc.)? Das Lokal ist Raucher oder Nichtraucherlokal? Wie sieht es mit der Einrichtung aus, Wohlfühloase?

16. Oktober 2015 um 22:34|Gefällt mir1|Antworten
am 27. Mai 2012
Experte
Fair
50 Bewertungen
14 Kontakte
Tester-Level 18
4Speisen
3Ambiente
3Service
2 Fotos4 Check-Ins

Speisen: Wir nahmen eine Balkanplatte und eine Fischplatte, welche wirklich gut und mehr als ausreichend waren. Ich bestellte auch einen gemischten Salat, der ebenfalls köstlich war.
Ambiente: Sauber, hell, Sitze gut gepolstert.
Serivce: Chef bediente persönlich und war höflich. Ich muss "Sänger" recht geben, man muß einmal mit ihm "warm" werden, aber dann .... - Wir haben dann sogar etwas gemeinsam getrunken und wir blieben länger, als wir wollten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 8. Jänner 2011
mueller
1 Bewertung
1 Kontakt
0Speisen
0Ambiente
0Service

die gäste werden keines blickes gewürdigt, wenn die besitzer selber beim essen sitzen! das ist ein frechheit!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
4 Kommentare|Zeige alle Kommentare

@Mueller: Auch die "Arbeitenden" müssen einmal essen und gekocht wird nunmal von 15-17.00 dort nicht(ist angeschrieben!). Und wenn die beiden "Arbeitenden" für 10-15min etwas essen, dürfen diese doch "in Ruhe essen", zumindest ist das für mich selbstverständlich. Darüber sich aufzuregen ist unter aller Sau! So meine Meinung: Selten so gute Suppen und frische Salate gegessen. Nichts kommt aus der Dose, alles ist frisch, auf das steh ich es mir und das bietet dieses Restaurant. Vom köstlichen Essen ganz zu schweigen. Ich kann dort eigentlich alles empfehlen vom butterweichen und leicht krossgegrillten Tintenfisch bis zum Pariser Schnitzel. Auch die Weinauswahl ist sehr gut und der Besitzer ist wie jeder einmal, etwas besser und schlechter aufgelegt. Doch hier ist noch ein "richtiger" Wirt zu finden mit dem wenns "passt" auch mal auf ein Gläschen anstossen kann. Auf jeden Fall mehr als einen Besuch wert!

31. August 2015 um 17:49|Gefällt mir1|Antworten
taki

1mal Zwiebelrostbraten ? Antwort 》Hamma net ! na Super antwort, anstatt tut mir leid haben wir nicht mehr

22. Februar 2013 um 14:38|Gefällt mir|Antworten
Unregistered

Na ja von freundlichkeit keine Spur

22. Februar 2013 um 14:33|Gefällt mir|Antworten
Blaue Lagune - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1160 Wien
5 Bewertungen

1200 Wien
2 Bewertungen

1170 Wien
3 Bewertungen

1230 Wien
9 Bewertungen

1150 Wien
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 08.01.2011

Master

1 Check-In
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK