In der Umgebung
Di, 27. Februar 2024

Bittermann Vinarium

(1)
Abt-Bruno-Heinrich-Platz 1, 2464 GÖTTLESBRUNN
Küche: Österreichische Küche
Lokaltyp: Restaurant, Weinbar, Vinothek
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Bittermann Vinarium

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Gesamtwertung

47
1 Bewertung fürBittermann Vinarium
Speisen
40
Ambiente
50
Service
50

Bewertungen

Gourmet235
am 6. Jänner 2020
SpeisenAmbienteService
Es war mehr ein Zufall, dass wir den Bittermann besucht haben. Ein glücklicher Zufall wie sich herausstellte. Das Haus vereint alte Bausubstanz (außen) mit neuem Ambiente (Innen) und beides sieht hervorragend aus. Der Service ist nett, schnell, kompetent, also auch hier nichts auszusetzen. ...Mehr anzeigenEs war mehr ein Zufall, dass wir den Bittermann besucht haben. Ein glücklicher Zufall wie sich herausstellte.

Das Haus vereint alte Bausubstanz (außen) mit neuem Ambiente (Innen) und beides sieht hervorragend aus.

Der Service ist nett, schnell, kompetent, also auch hier nichts auszusetzen.

Das Essen war ein Traum mit 2 Fehlern die leider die 5 Punkte gekostet haben. Aperitif, einmal Ginger Lady und einmal Zwettler-Saphir & Campari. Beides ausgezeichnet. Zur Vorspeise wurde Kürbissuppe mit Blunz´n Tascherl serviert. Die Suppe leider mit zu viel Ingwer. Die zweite Vorspeise das Grammel Ei kann man nur mit genial beschreiben. Knusprig und gar nicht fettig. Herrlich!

Als Hauptspeise hatten wir Backhendl. Das war ausgezeichnet und auf eine wirklich nette Weise angerichtet. Der obligatorische Kartoffelsalat war sehr gut. Genauso wie man ihn in Wien und Umgebung eben macht. (Anm. die steirische Version mit Kernöl ist trotzdem besser!)
Die zweite Hauptspeise ein Chuck-Flap (Steakstreifen auf Gemüse mit Pommes) war auch ausgezeichnet. Bis auf... die Pommes. Es ist wirklich nicht schwer Pommes nicht fettig zu machen. Leider hat das niemand diesen Pommes gesagt. Schlimm daran ist, dass das Gericht gar keine Pommes benötigt. Fleisch, Gemüse und die Sauce ist völlig ausreichend.
Für Dessert war leider kein Platz mehr.
Mit € 80,-- mehr als fair. Am Land ist es halt doch noch den einen oder anderen Euro günstiger als in Wien.

Alles in allem sehr gelungen. Wir kommen wieder!
Backhendl - Bittermann Vinarium - GÖTTLESBRUNNKürbissuppe mit Blunz´n Tascherl - Bittermann Vinarium - GÖTTLESBRUNNBittermann Vinarium - GÖTTLESBRUNN
Hilfreich10Gefällt mir8Kommentieren
InaHummel
am 6. Mai 2018
SpeisenAmbienteService
Nach zirka drei Jahren hat es uns wieder einmal ins schöne Göttlesbrunn gezogen....ein milder Freitagabend und gutes Essen beim Bittermann.....Herz und Bauch.....was willst du mehr! Wir haben vorsichtshalber bei der Familie Messermayer, gleich gegenüber, ein Zimmer reserviert, am späten Nachmitt...Mehr anzeigenNach zirka drei Jahren hat es uns wieder einmal ins schöne Göttlesbrunn gezogen....ein milder Freitagabend und gutes Essen beim Bittermann.....Herz und Bauch.....was willst du mehr!
Wir haben vorsichtshalber bei der Familie Messermayer, gleich gegenüber, ein Zimmer reserviert, am späten Nachmittag bezogen und vorerst einen Spaziergang durch den Ort unternommen.
Frühsommerlich, ruhig, idyllisch war es, als wir unsere Runde beendeten und auf einen Aperitif beim Weingut Lagler landeten.
Je ein Achterl gelber Muskateller samt Sodawasser mundeten sehr gut!
Danach ein wenig "restaurieren" im Zimmer und los ging`s zum Bittermann.
Wir konnten im Garten sitzen, ein schönes Plätzchen, gleich neben dem Eingang...
Der Kellner brachte sofort die Karten und nahm gleich die Bestellung für die Getränke auf. Ein Pfiff Bier und ein Glas Winzersekt zuerst, dann eine Flasche gemischter Satz, samt Leitungswasser.
Es folgte der Gruß aus der Küche: Aufstrich, Speck und Kalbspastete mit Jourgebäck.
Dann die Vorspeisen: einmal die Avokado-Creme mit pochiertem Ei und Räucherlachs, einmal das Vitello Tonnato - beides ausgezeichnet!
Als Hauptspeisen bekamen wir einen Zwiebelrostbraten und eine gebackene Fledermaus (vom Schwein!) mit Erdapfel-Vogerlsalat.
Als Nachspeise einmal das Dreierlei von der Schokolade zum Teilen: einmal Schokotarte, einmal Schokoeis und einmal Schokomousse.
Alle Speisen waren wirklich gut und die Portionen recht groß.
Das benutzte Geschirr hätte promt abgeräumt werden sollen und bezüglich der Getränke hätte der Kellner mehr nachfragen müssen...
Wir erfuhren, dass die Grillkurse, die als "geschlossene Gesellschaft" im hinteren Gartenbereich stattfinden, scheinbar für den Gastbetrieb nicht sehr förderlich sind - aber das ist eine andere Sache!
Wir werden sicher wieder kommen und - schau ma mal....
Hilfreich7Gefällt mir1Kommentieren
SpecialProductScout
am 26. Juni 2015
SpeisenAmbienteService
Wir waren am Samstag Nachmittag zu einer gemütlichen Feier im Restaurant Bittermann. Die Bestellung ging flott und meine Vorspeise - Avocado Tatar - pochiertes Ei - Räucherlachs wurde extrem schnell serviert. Leider ohne Amuse-Gueule. Das Brot werde erst auf Reklamation gebracht, dann zunächst o...Mehr anzeigenWir waren am Samstag Nachmittag zu einer gemütlichen Feier im Restaurant Bittermann. Die Bestellung ging flott und meine Vorspeise - Avocado Tatar - pochiertes Ei - Räucherlachs wurde extrem schnell serviert. Leider ohne Amuse-Gueule.
Das Brot werde erst auf Reklamation gebracht, dann zunächst ohne Butter und Aufstrich. Ein Minus Punkt für das Service in punkto Kompetenz und Aufmerksamkeit.
Meine Hauptspeise: steirisches Backhenderl in Kürbiskernpanade und Erdäpfel-Vogerlsalat. Die Zitrone wurde auf Reklamation dann sofort gebracht. Meiner Meinung nach war der Vogerlsalat nicht ganz frisch.
Avocado Tartar - pochiertes Ei - Räucherlachs - Bittermann Vinarium - GÖTTLESBRUNN
HilfreichGefällt mirKommentieren
Feinschmeccckkker
am 15. Oktober 2013
SpeisenAmbienteService
Das Preis-Leistungsverhältnis in diesem Restaurant ist nicht das Beste, die Speisen sind zwar gut, aber die Preise dafür viel zu hoch. Das Service lässt zu wünschen übrig, vor allem, wenn man Wein bestellt und Limonade bekommt und sehr lange Wartezeiten entstehen obwohl kaum Leute im Restaurant ...Mehr anzeigenDas Preis-Leistungsverhältnis in diesem Restaurant ist nicht das Beste, die Speisen sind zwar gut, aber die Preise dafür viel zu hoch.
Das Service lässt zu wünschen übrig, vor allem, wenn man Wein bestellt und Limonade bekommt und sehr lange Wartezeiten entstehen obwohl kaum Leute im Restaurant sind.
Außerdem klingen die Speisen besser als sie sind, der Zander ist höchstens 1/8 von einem Fisch, die "knusprigen" Rindfleischtascherl alles andere als knusprig und die Variation an Sorbet auch nur wässriges Eis.
Nächstes Mal wird der Geburtstag wieder wo anders gefeiert
Hilfreich3Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar
Lex

Irrtum ! Für ein 2 hauben lokal exzellentes preis leistungsverhältnis. Gehe seit anbeginn dort essen, sowas wie o.a. Gabs und gibts nicht, nicht einmal annähernd.

19. Okt 2013, 12:33·Gefällt mir2
Alphawoelfin
Experte
am 20. August 2013
SpeisenAmbienteService
Wir betätigen uns "kulturell" und fahren ins Römerland Carnuntum. Das Besichtigen der Ausgrabungen hat sich aufgrund der Hitze schnell erledigt. Ja, war eine blöde Idee. Hungrig sind wir und in Petronell finden wir keinen offenen Heurigen. Da erinnere ich mich, dass es den Bittermann in Göttlesbr...Mehr anzeigenWir betätigen uns "kulturell" und fahren ins Römerland Carnuntum. Das Besichtigen der Ausgrabungen hat sich aufgrund der Hitze schnell erledigt. Ja, war eine blöde Idee. Hungrig sind wir und in Petronell finden wir keinen offenen Heurigen. Da erinnere ich mich, dass es den Bittermann in Göttlesbrunn gibt.
Sonntag, 16 Uhr. Schon beim Einparken gefällt mir, was ich sehe. Die liebe Kirche rechts, das Kriegerdenkmal, die "alte Schule", die jetzt das Lokal ist, die Bauernhäuser vis a vis. Wir nehmen auf der schönen Holzterrasse Platz, es sind noch ein paar Tische frei, wohl auch wegen der eher ungewöhnlichen Essenszeit.
Die Kellnerin, die die Karten bringt, ist nicht besonders freundlich. Ein Lächeln kann sie sich überhaupt nicht abringen. Beim Blick in die Karte stellen wir fest, dass es eine "Sonntagnachmittagskarte" gibt. Ab 16 Uhr die Hauptspeisen um 10,-- Euro. Eigentlich unglaublich für ein Haubenlokal.
Als Gruss aus der Küche, Gedeck Euro 3,20, kommen ein Paradeis-Aufstrich und ein Kalbsleberaufstrich. Beides ist toll gewürzt, schmeckt köstlich. Das beworbene Steiner-Brot aus Tulln ist nicht ganz so frisch, d.h. der Kornspitz mit Salz drauf hat durch das Lagern im Holzkisterl Feuchtigkeit gezogen und ist total letschert.
Als Vorspeisen wählen wir eine Steinpilz-Melange mit Croutons. Ich bin begeistert: In einem dicken Glas wird aufgeschäumte Pilzmelange mit einem feinen Häubchen, wohl Obers, serviert. Es schmeckt so zart steinpilzig, dazwischen die knusprigen Croutons - umwerfend.
Hauptspeise ist das pochierte Ei mit Blattspinat, Sommertrüffel und getoasteter Brioche.
Als die Portion kommt, weiss ich, warum sie nur 10,-- kostet. So klein - und darf schon allein weggehen. Meine Geschmacksknospen sind begeistert. Es ist perfekt. Der Begleiter wählte Seesaibling "Gut Dornau", zart in Mehl gewendet, Butterpüree. Auch eine kleine, aber feine Portion.
Zum Dessert, a' 5,50, nehmen wir einmal das Waldmeisterparfait mit Erdbeeren und 3erlei von der Himbeere. Es kommt ein Himbeeren-Tartelett, mit einer Creme gefüllt und vielen frischen Himbeeren obenauf, ein Himbeer-Sorbet und eine Art Himbeer-Kompott mit Obershäubchen. Perfekt!
Das Waldmeisterparfait hat eine richtig schön feste Oberskonsistenz, ist mir aber für meine Begriffe fast zu waldmeisterig, soll heissen zu "scharf". Erinnert mich ein bisschen an einen Spearmint-Kaugummi vom Duft/Geschmack.
Getrunken wird Muskateller vom Weingut Netzl, der mir mundet. Ich kann Wein nicht so gut beschreiben..
Der Rubin Carnuntum ist toll: Johannisbeere, Schokolade, wenig Tannin... sehr gut.
Für 2 Gedecke, 5 Achterl Wein, 2 Vorspeisen, 2 Hauptspeisen, 2 Desserts bezahlen wir Euro 63,--.
Ich glaube nicht, dass man so leicht in einem Haubenlokal so toll und zu diesem Preis essen kann.
Der einzige kleine Makel besteht im Service: 1 oder zweimal mussten wir aktiv Wein ordern und das Team könnte an seiner Freundlichkeit arbeiten.
Aber ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug ins Römerland.
Hilfreich14Gefällt mir7Kommentieren
Klee
am 14. April 2013
SpeisenAmbienteService
Schöner, heller freundlicher Gastraum, nettes Personal, gute Weinauswahl mit allem, was in der Region Rang und Namen hat. Zum Gedeck zwei verschiedene Aufstriche (Bärlauch, Leber), Gruß aus der Küche eine Art Erbsensuppe (naja, war ganz ok), üppige Rindssuppe mit drei verschiedenen Einlagen, butt...Mehr anzeigenSchöner, heller freundlicher Gastraum, nettes Personal, gute Weinauswahl mit allem, was in der Region Rang und Namen hat. Zum Gedeck zwei verschiedene Aufstriche (Bärlauch, Leber), Gruß aus der Küche eine Art Erbsensuppe (naja, war ganz ok), üppige Rindssuppe mit drei verschiedenen Einlagen, butterweiches Fleisch zum Hauptgang und exzellenter Fisch, Nachspeise eine Schokotarde, die vollmundig und mächtig war. Ein Blick lohnt sich ins obere Stockwerk, gut bestückte Vinothek.
Hilfreich3Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar

@ lex1610: Betriebsschluss ist 24 Uhr, Küchenschluss 22 Uhr und es war 21 Uhr. Sprich 3 Stunden vor Betriebsschluss!

14. Apr 2013, 21:59·Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.