RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
29
34
26
Gesamtrating
30
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
BacherBacher
Alle Fotos (3)
Event eintragen
Bacher Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Bacher

Vassacher Str 58
9500 Villach
Kärnten
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Bacher

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
2
3
1
2
1
0
Service
5
4
1
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Jänner 2014
Experte
kuechenmeister
193
27
25
2Speisen
3Ambiente
2Service
3 Fotos1 Check-In

Zwischen Weihnachten und Sylvester kehren wir beim Bacher in Vassach ein, einem stattlichen Gasthof am Villacher Stadtrand. Für alle in unserer achtköpfigen Runde ist es der erste Besuch, das Hörensagen hat uns hierher geführt.

Das Lokal ist geräumig, rechts vom Foyer sehen wir einen festlich gedeckten Raum, die „Weinstube“. Wir biegen links ab. Durch die verrauchte Schank geht es in den Gastraum, in dem unser reservierter Tisch steht. Der Raum erstrahlt in Gelb, die Wände sind pseudorustikal verputzt. Ich meine damit diesen Stil, in dem der Malermeister den Pinsel absichtlich so grob führt, als könne er es nicht besser und an manchen Stellen das Verputzen bewusst unterlässt damit die gebrannten Ziegel zum Vorschein kommen. Die Metallteile der Beleuchtungskörper erstrahlen in künstlichem Grünspan. Die Tische und Sitzmöbel hingegen sind klassisch, dunkle, hölzerne Standard-Gasthausbestuhlung aus den 80er Jahren. Na ja, die Geschmäcker sind verschieden.

Der Kellner ist flott zur Stelle, um die Getränkewünsche aufzunehmen. Er tippt unsere Bestellungen in sein Terminal, gebracht werden sie von einer Kollegin. Das Service kommt nicht gut bei uns an. Die junge Speisenbringerin weigert sich beharrlich, Bestellwünsche aufzunehmen oder an ihren Kollegen weiterzugeben. Nicht zuständig. Der Kollege ist aber zu wenig präsent, zu groß ist wohl sein Rayon. Das macht das Bestellen mühsam. Ist er schließlich am Tisch, setzt er immer augenblicklich zu sprechen an und unterbricht unsere Gespräche damit sehr brüsk, damit wir zuverlässig verstummen und er nicht warten muss. Fragen beantwortet er belehrend. Dienstleistungsorientierung geht anders.

Die Speisen erinnern mich wie die Sitzmöbel an die 80er Jahre.
Die Rindsuppe ist recht dünn, der Fleischstrudel schmeckt passabel.
Auf der Hausplatte Berge von gegrilltem und frittiertem Fleisch, ein Berg Reis, Berge von Convenience-Pommes, Berge von Convenience-Kroketten, Berge von Convenience-Gemüse. Die Ketchupflasche wird ungefragt danebengestellt.
Der Filetspieß liegt auf einem Berg von Wedges, die wohl ebenfalls aus dem Convenience-Regal stammen. Das Fleisch ist gnadenlos durchgebraten. Geht wohl auch nicht anders, wenn das Rindsfilet und die Truthahnbrust am selben Spieß stecken.
Der Grillteller London – „Gegrillte Lendchen vom Schweinsrücken, Beiried und Schweinsfilet, Kräuterbutter, Pommes frites, Gemüse“ – allerdings weist dieselbe Konsistenz auf.
Die „Gesottenen Gustostückerln. Röstkartoffeln mit Zwiebel, Wiener Semmelkren“ sind in Ordnung, das Rindfleisch weich und zart, geschmackvoll, der Semmelkren die klassische Kärntner Krensoß, viel suppiger und voluminöser als die Wiener Variante, geschmacklich einwandfrei.
Das Wiener Schnitzel – „wahlweise vom Schwein oder von der Putenbrust“ (!) – kommt wie die gebackene Hühnerkeule aus dem Fritter.

Die Weinauswahl ist beträchtlich, das stelle ich allerdings erst später auf der Homepage fest. Ich frage nämlich den Kellner nach einem sehr guten Rotwein, glasweise. Er empfiehlt daraufhin einen Jungwein aus dem Burgenland, Jahrgang 2013 und Ende Dezember schon in der Flasche. Ich schließe daraus auf mangelnde Weinkompetenz und bleibe beim Bier.

Fazit: Das Lokal punktet mit Riesenportionen. Ein Gasthaus für Hungrige ohne kulinarische Ansprüche.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir8Lesenswert4
am 5. Juli 2012
hkrammer
2
0
5Speisen
4Ambiente
4Service

Mein Lieblingslokal, ausgezeichnete Qualität der Speisen zu angemessenen Preisen. Gehe schon seit über 20 Jahren regelmässig hin. Die Gastfreundlichkeit der Bedienung und der Inhaber ist kaum zu toppen. Zu Stoßzeiten immer sehr gut besucht, trotzdem keine langen Wartezeiten - Reservierung zu empfehlen. Geheimtip: die Bacher Hausplatte - reicht auch für 3 Personen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 19. Jänner 2010
Gollob
11
1
2
4Speisen
4Ambiente
3Service

War schön öfters beim Bacher, Die Qualität der Speisen ist sehr gut. Das Service ist mal so und mal so. Manchmal sehr aufmerksam und manchmal kümmert sich keiner. Aber das ist auch wohl weil das Haus sehr gut besucht ist. Und manchmal zur Stosszeiten sehr voll ist. Dafür spricht die Küche. Alles im allen ist der Gasthof weiter zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Bacher - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

9020 Klagenfurt am Wörthersee
5 Bewertungen
9121 Tainach
10 Bewertungen
9020 Klagenfurt
1 Bewertung
9020 Klagenfurt
6 Bewertungen
9751 Sachsenburg
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 19.01.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK