RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
32
28
Gesamtrating
33
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Artemis Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:30-14:30
17:00-24:00
Di
11:30-14:30
17:00-24:00
Mi
11:30-14:30
17:00-24:00
Do
11:30-14:30
17:00-24:00
Fr
11:30-14:30
17:00-24:00
Sa
11:30-14:30
17:00-24:00
So
11:30-15:00
17:00-23:30
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Artemis

Griechengasse 3
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Griechisch, Mediterran, Fisch Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 5354169
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Artemis

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. April 2015
monsieurwolf
17
1
3
4Speisen
4Ambiente
2Service

Meine Frau und ich haben uns vorgenommen in der nächsten Zeit öfter zum Griechen zu gehen und so haben wir mit dem Restaurant Artemis begonnen.

Zu den Fakten: 2 Imyglikos rot jeweils 1/8, 1 Gyros, 1 Bifteki, 1 Skordalia, 1 Pita und 1 Brotkorb zu insgesamt € 28,80

Beim Wein kann man kaum was falsch machen, denn auch hier stammt der Wein von Produzenten Tsantali und somit schmeckt der Imyglikos wie überall gleich gut.

Gyros war der Hammer. Ein großer, gut befüllter Teller mit viel leckeren und saftigen Fleisch. Dazu gab es Pommes, Reis und das typische Gemüse wie Fisolen. Natürlich auch große und frische Zwiebelringe. Sehr lecker war auch das Tzatziki. Bifteki ist ein Faschiertes aus einer Schwein- und Rind Mischung. Es war fantastisch herausgebraten und der Schafskäse innen war super lecker. Die Beilagen ebenso angerichtet wie beim Gyros. Wohl temperiert und geschmacklich top. Beide Speisen wirklich merkbar frisch vom Grill.

Was uns aber am meisten überrascht hat war der Vergleich normales Brot zu Pita. Da hat das Brot im Korb gewonnen. Es war frisch und lecker. Das Pita hatte einen undefinierbaren, fast leicht chemischen Geschmack und mundete einfach nicht. Mit dem hätten wir nicht gerechnet. Skordalia war lauwarm angerichtet mit cremigen und guten Geschmack inklusive Knoblauch Touch.

Zum Service: hier deckt sich die Meinung mit magic vom 29.09.2014. Ein Teelicht am Tisch, aber der Ober zeigte keine Ambitionen sie anzuzünden. Kali orexi hörten wir übrigens auch nicht ;-)

Das Ambiente ist typisch griechisch und man fühlt sich wohl. Das Lokal war fast voll und manche haben sich echt gefreut, das die Portionen so üppig ausgefallen sind. Hungrig geht hier denk ich keiner raus. Der Garten war zu cirka einem drittel für Gäste dekoriert und mit dem Pflastersteinen ist das ein gelungenes Wiener Flair mit griechischem Ambiente.

Fazit: wir kommen gerne wieder und empfehlen das Lokal definitiv weiter.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 13. Apr 2015 um 01:01

Genauso wie das Unwort Lecker ist mittlerweile auch der Hinweis auf dieses Wort als Unwort mittlerweile schon ziemlich NERVIG! Wenn es euch stört benutzt es eben einfach nicht!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. September 2014
Experte
magic
63
50
20
3Speisen
2Ambiente
2Service

Woher all die sehr guten Bewertungen kommen weiß ich nicht.
Ich war vor vielen Jahren einmal mit einer Freundin in diesem Lokal, aber ich habe absolut keine Erinnerung mehr daran. Da ich heute Lust auf griechisches Essen hatte war es an der Zeit das Artemis zu besuchen.

Ca. 18:00 Uhr: Kleine Katzenkopfpflaster-Seitengasse der Rotenturmstraße ohne Autoverkehr.
Der Schanigarten (schätze für ca. 20 bis 25 Personen) ist um diese Zeit noch leer. Betritt man das Lokal, befindet man sich im Raucherzimmer, anschließend daran - durch eine Glastür getrennt - ist der längliche Raucherbereich, wo sich auch die Theke befindet.

Im Raucherbereich findet man auch die Damentoilette. Aber: Da ist eine Schiebetür mit dem Schild "Damen". Die meisten Leute lassen aber die Schiebetür offen, sodass "Damen" nicht mehr sichtbar ist.
Dadurch wird die Toilette von beiden Geschlechtern benutzt, was mir persönlich nicht sonderlich gefällt. Sauber ist es allemal.

Irgendwann kommt ein Kellner. Kein Muh und kein Mäh. Da die Speisekarten auf den Tischen liegen, hab ich mich bereits entschieden.

Taramasalata (Fischeiersalat) als Vorspeise. Ein Schüsselchen damit in eiskalter Version wird umgehend mit einem Weißbrotkörberl geliefert. Brot sicher zugekauft, bereits nicht mehr ganz so frisch wie ich es gerne hätte. Ob das Tarama selbst gemacht war weiß ich nicht, es war jedenfalls direkt aus der Kühlung und extremst salzig.

Die vorhandene Tischkerze bleibt übrigens unangezündet.

Die Hauptspeise wird ebenfalls rasch gebracht: Zander vom Rost/Grill mit Persilerdäpfeln, Salat (Tomatenstücke, Gurkenstücke, rote Zwiebelringe), TK-Gemüse (Karotten, Brokkoli und Karfiol) und Skordalia (Erdäpfel-Knoblauch-Püree). Alles auf einem großen Teller.
Und kein "Kali orexi".

Der Zander war super (1A). Die Petersilerdäpfel so wie gehören und nicht die Variante gekochte Erdäpfel mit darüber gestreuter Petersilie.
Das Skordalia eiskalt wie der Taramasalata.

Dazu trank ich Fanta.

Als der Kellner einmal in den Schanigarten ging, äußerte ich meinen Wunsch nach der Rechnung. Frau kann ja nie wissen, wann er wieder einmal vorbei kommt.
Taub war er scheinbar nicht, aber ob er sprechen konnte, ja das konnte ich nicht festellen.

Ich bekam einen Bon: Ihre Konsumation - 1x Fanta (2,40) + 1x Tarama (4,20) + 1x Zander (12,80) = BAR. O. R. Euro 19,40.
Aha. Also keine Rechnung, sondern nur eine Information scheinbar.

Ob ich dort nochmals einkehre? Sicher nicht, denn ich will ganz einfach ein paar Brocken wie kali mera, parakalo, kali orexi und efcharisto hören. Bin eben altmodisch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert4
am 1. November 2013
wageeh
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

da wir eine Vorstellung bei der Kammerspiele um 20 Uhr hatten, eilten wir gegen 19 Uhr zum Griechen Artemis (eine Gasse vor der Kammerspiele,wenn sie vom Schwedenplatz kommen)..obwohl das Restaurant gut besucht war,fanden wir gleich einen freien Tisch..kaum gesessen,hat uns der Kellner freundlich begrüßt und die Speisekarten überreicht..als wir ihm erklärten,daß wir wenig Zeit haben und kurz vor 20 Uhr weg gehen müssen, versicherte er uns,daß die Küche schnell ist..wir bestellten eine kalte Vorspeise für einen Person, die teilten wir zusammen und die war ausreichend und schmackhaft..gleich danach kammen die Hauptspeisen..Souvlakiplatte für einen Person,verschiedene Fleischspieße saftig und lecker mit vielen Beilagen..sowie Gyros mit Tzatziki,Salat und Pommes..gut gewürzt und knusprig
dazu bestellten wir 2 Glässer Hauswein Rot..der war sehr gut..Wasser wird automatisch zum Wein serviert,selbstversändlich gratis..um 19:45 waren wir fertig und haben wir bezahlt..wir hatten sogar Zeit für Nachspeise aber da wir satt waren,verzichteten wir darauf
Fazit: freundliche und schnelle Bedienung..sehr gute und schnelle Küche..das Preis-Leistungsverhältnis stimmt..es ist zwar kein luxus Lokal,aber schön, griechisch und gepflegt..kann ich nur empfehlen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
am 11. Juni 2013
manfred39
10
1
2
4Speisen
3Ambiente
3Service

Empfehlenswertes Lokal - gleich bei der Rotenturmstrasse od. bei den Kammerspielen. Typisch griechisches Lokal-Flair. Wir haben jedesmal gut gegessen. Zuletzt eine Lamm-Keule im kl. Topf. War äusserst schmackhaft - sehr weich u. auch sehr viel !
Die Preise für ein 1.Bezirk-Lokal günstig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 30. September 2012
Azur
9
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Bevor wir ins Theater gehen, essen wir gerne bei diesem Griechen, da hat man wirklich das Gefühl man ist in Urlaub, es ist alles a bisserl "wüd" wie man in Wien sagt, aber sauber und die Speisen sind sehr gut, sehr frisch und sehr preiswert. Als Vorspeise essen wir meist Warme Vorspeisen gemischt für 1 Person zu zweit, denn es ist sehr reichlich, dazu Pittabrot mit Knoblauch, Dann Fischplatte (19.80) mit Reis oder Souvlaki Filetto mit Gemüse, Reis und Pommes dazu ein Glas Demestica Rot. Uns schmeckts dort sehr gut und wir fühlen uns sehr wohl, und das es preiswert ist ist ja kein Nachteil. Nur den Espresso danach lassens weg, der ist nicht gut. Lieber einen Ouzo oder Metaxa!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Artemis - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
44 Bewertungen
1090 Wien
9 Bewertungen
1140 Wien
18 Bewertungen
1010 Wien
6 Bewertungen
1010 Wien
22 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 30.09.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK