In der Umgebung
Fr, 14. Juni 2024

Zur Blauen Nosn, Wien - Bewertung

am 3. Oktober 2017
SpeisenKeine WertungAmbienteService
Kurzbewertung. Zufällig in die blaue Nosn gestolpert. Kein klassischer Heuriger, eher eine Weinschenke. Das Ambiente skurril und/aber sympathisch. Alte und neue Möbel stehen auf der Wiese neben einem ziemlich verwitterten Haupthaus. Aber leicht abgeranzt ist ja jetzt sehr schick - shabbychic, sozusagen ;) Ein nette Dame hat ein kleines (auch recht skurriles) Neben-Häuschen bezogen und schenkt Getränke aus. Wir wählten (ein Muss für uns um diese Jahreszeit) den Sturm. Einmal Rot (sehr gut) und einmal Weiß (auch gut) (weil nicht zu süß) danach einen Rosé (eher naja) und einen frühroten Veltliner (ausgezeichnet) Beide leider in viel zu dicken Gläsern. Dafür sah ich am Nebentisch noch die klassischen Heurigenglasln und Sodasiphonflaschen...schön!

Fazit: In der blauen Nosn sitzt man sehr nett, holt sich bei einer netten Dame den durchwegs guten Wein und lässt den City-Stress hinter bzw. unter sich. Gegessen hab ich nix (leider kein Hunger) kann daher auch nix dazu sagen.
Hilfreich7Gefällt mir3Kommentieren
1 Kommentar
Alphawoelfin

Seid es den "alten Wirtn", ja, den, der bei der Spira in den Alltagsgeschichten war, nicht mehr gibt, ist - finde ich- der Charme endenwollend.

30. Jul 2019, 16:01Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.