In der Umgebung
Di, 25. Juni 2024

Wratschko, Gamlitz - Bewertung

am 6. März 2023
SpeisenAmbienteService
Und wieder einmal weilen wir in der schönen Südsteiermark!
Meine Wenigkeit hatte, wie schon so oft, einen Malkurs auf dem Kreuzberghof besucht. Fünf erlebnisreiche Tage lagen also hinter mir und die Heimfahrt mit dem besten Ehemann vor mir...
Über die "südsteirische Weinstraße" nahmen wir Kurs auf Gamlitz, einem Juwel in der Schilchergegend.
Leider finden sich auch hier bereits leerstehende Lokalitäten, vom Fleischhauer über das Schreibwarengeschäft bis zum Gasthaus!
Der "Wratschko" am Hauptplatz hat allerdings geöffnet und nachdem der große Durst mit dem kleinen Hunger wetteifert, begeben wir uns ins Innere...
Wir befinden uns quasi auf einer Zeitreise in die frühen Achtziger - Mahagoni wohin man blickt.....grün bezogene Sitzbänke, wuchtige Einbauten....
Ein weiß gedeckter Tisch samt Stoffservietten wird schließlich Unser ...
Der nette Oberkellner erscheint mit Speisekarten und stellt die unausweichliche Frage: "Was wünschen trinken?"
Es werden einmal ein großes Soda-Zitron und einmal ein großer Apfelsaft gespritzt.
Auf der Karte sprechen uns das Wurzelfleisch (steirisch!) und der Backhaendelsalat an!
Beides mundet vorzüglich.....
Meine Wenigkeit hat noch nie einen Backhaendelsalat in der servierten Form gesehen: auf einer Platte liegt der marinierte Salat in der Mitte, rundherum befinden sich knusprige Stücke vom gebackenen Huhn. So kann nichts aufweichen und alles bleibt entweder knusprig oder aber eben saftig! Optimal!
Das Wurzelfleisch zeigt sich ebenfalls so, wie es sein soll: Bauchfleisch vom Schwein mit Schwartl, weich und wunderbar, Wurzelgemüse julienne geschnitten und frisch geriebener Kren! Herrlich!
Auf der Rechnung machen sich die Schmankerl mit € 13,90 und € 14,50 bemerkbar.
Die Getränke mit € 4,20 und € 5,00.
Für uns passt das Preis,- Leistungsverhältnis, wir bezahlen und machen uns endlich in Richtung Heimat auf!
Sollten wir wieder einmal in der Nähe sein, schauen wir gerne vorbei!
Hilfreich2Gefällt mir2Kommentieren
6 Kommentare
laurent

InaHummel; Sämling hat nicht mit Morillon zu tun, das ist eine andere Sorte. Sämling 88 = Scheurebe

6. Mär 2023, 20:08Gefällt mir1
laurent

Rodauner; DAC stimmt 2x; das Schilcherland DAC war es gerademal für ein Jahr, aktuell heißt es Weststeiermark DAC ( dort wo da "Schücha" dahoam is....)

6. Mär 2023, 20:05Gefällt mir
InaHummel

Lieber Rodauner, hier muss ich leider kritisieren: der Chardonnay heißt in der Südsteiermark Chardonnay! Den sogenannten Sämling nennt man auch Morillon! Den Schilcher bekommt man auch hier schon, obwohl die eigentliche Schilchergegend etwas weiter im Westen liegt, da hast du Recht!

6. Mär 2023, 19:32Gefällt mir2
Rodauner

Nicht alles "südlich von Graz" ist Südsteiermark... Gamlitz ist das "Herz" der Südsteiermark und hat mit Schilcher NICHTS zu tun ("erhältlich" ist der Schilcher in Wien auch...). Es gibt drei anerkannte DAC Regionen in der Steiermark: Vulkanland - Südsteiermark - Schilcherland - was da dazugehört kann im Gesetz nachgelesen werden, für Schilcher: Link

6. Mär 2023, 11:02Gefällt mir
WrKFan

Meines Wissen gehört auch die Gegend südlich von Graz zur Schilchergegend. Wie weit südlich darf der Einheimische gerne näher bewerten, darum streite ich nicht, aber man erhält den Schilcher dort ebenso. - An InaHummel: Nette Bewertung! :)

6. Mär 2023, 07:47Gefällt mir
Rodauner

Gamlitz ist nicht in der Schilchergegend, welche in der Weststeiermark wäre. Gamlitz = Südsteiermark, die Gegend mit den besten Weißweinen in Österreich (Wachauer mögen mit verzeihen…ist ja alles subjektiv), insbesondere bekannt für Sauvignon Blanc, Chardonnay (hier heißt der Morillon) und natürlich dem „Alltagswein“ Welschriesling

6. Mär 2023, 05:59Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.