RestaurantTester.at
So, 29. Mai 2022
In der Umgebung

WEIN & CO

2 Bewertungen
Mariahilferstraße 36, 1070 Wien
Küche: Italienisch
Lokaltyp: Weinbar, Vinothek, Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEventEvent eintragen
WEIN & CO - WienWEIN & CO - WienWEIN & CO - Wien
WEIN & CO - WienWEIN & CO - WienWEIN & CO - Wien36 Fotos

Bewertungen (2)

Gesamtwertung

22
2 Bewertungen
Speisen
30
Ambiente
26
Service
9
am 22. September 2017
schilchers
Level 4
35
1
SpeisenAmbienteService
Wir brunchen gerne und hofften auf feine Qualität bei 25€/ Person. Positiv fanden wir das moderne Ambiente, viele Beeren, die Kaffee-flat rate und das Beef Tatar. Mittelprächtig muss ich die etwas eingeschränkte Auswahl bewerten: - nur 1 Marmelade und 1 Nougatcreme, von beiden keine Info zum ... MehrWir brunchen gerne und hofften auf feine Qualität bei 25€/ Person.
Positiv fanden wir das moderne Ambiente, viele Beeren, die Kaffee-flat rate und das Beef Tatar.
Mittelprächtig muss ich die etwas eingeschränkte Auswahl bewerten:
- nur 1 Marmelade und 1 Nougatcreme, von beiden keine Info zum Hersteller
- nur 1 (Kirsch)Kuchen, der dafür in guter Qualität
- Schinken und Käse ok, aber nix besonders erwähnenswertes
Negativ und nicht akzeptabel bei dem aufgerufenen Preis:
- keine Möglichkeit für Rührei mit Schinken und Käse, ist das wirklich frisch?
- 2 Suppen auf der Karte von denen es die Pilzsuppe nie gab??
- komplett unterschiedliche Qualitäten beim Kaffee, siehe Macchiato, wie gibt's das bei eurem Anspruch???
- schwache Auswahl bei warmen Speisen, Leberkäse, Gulasch, verklebte Tortellini
- hätte zumindest frisch gepressten Orangensaft erwartet, das schaffen viele Hotels weit besser mit Automaten als diesen billigen Packerlsaft

Das Service empfanden wir gut aber auch hier tw. etwas langsam beim Abräumen trotz nur halbvollem Lokal

Fazit: Bei nur halbvollem Lokal gab es zumindest kein Gedränge. Wer mit Espresso das Auslangen findet und viele davon trinkt, beim Rest keine besonderen Ansprüche stellt findet hier eine Option, die im Gegensatz zu den oft überbuchten Angeboten, auch ohne Reservierung einen Platz findet.
WEIN & CO - WienWEIN & CO - WienWEIN & CO - Wien
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
am 5. September 2017
Zap1501
Experte
57
20
SpeisenKeine WertungAmbienteService
Die Wein&Co-Filiale in der Mariahilferstraße war vom Service her schon immer sehr wechselhaft, aber bei unserem letzten Besuch war es wirklich letztklassig: Wir kamen letzten Samstag Nachmittag auf die Terrasse, wollten dort auf David Hasselhoff warten, der für das Wiener Stadtfest angekündigt... MehrDie Wein&Co-Filiale in der Mariahilferstraße war vom Service her schon immer sehr wechselhaft, aber bei unserem letzten Besuch war es wirklich letztklassig:

Wir kamen letzten Samstag Nachmittag auf die Terrasse, wollten dort auf David Hasselhoff warten, der für das Wiener Stadtfest angekündigt war. Es ist recht kühl, dennoch sind rund 30 Gäste draußen anwesend. In der Mitte steht eine Tafel, dass heute auf der Terrasse kein Servicebetrieb ist, also gehen wir hinein zur Bar, um uns zwei Gläser Prosecco und ein Glas Wein zu holen. Ich bin die mit dem Wein, also nehme ich die Karte zur Hand. Gleich der zweite offene Weißwein, ein Weinviertel DAC um „günstige“ 5,- das Achterl soll es werden. Also bestellen wir. Der Kellner etwas verpeilt, nimmt die Weinkarte und geht damit zur Kasse. Schaut, drückt herum, macht ein paar Schritte und schaut in den ersten von drei Sümpfen, zurück zur Kasse, Blick zur Wand ob ihm die leeren Gläser vielleicht helfen können, nichts. Ich merke schon, das wird nichts mehr, also sage ich ihm, dass er mir auch ein Glas Prosecco geben soll, wenn er den Wein nicht findet. Ok, nun nimmt er drei Prosecco-Gläser, sucht den Prosecco, findet ihn irgendwann und schenkt zwei Gläser ein. Dann ist die Flasche leer. Wieder minutenlanges planlos-durch-die-Gegend-bewegen. Sein Kollege glaubt er hat gerade nichts zu tun und sagt ihm, er soll den zwei Herrschaften am Ende der Bar ein Glas Rioja einschenken und kassieren. Und „unser“ Kellner tut es. Lässt unsere Bestellung einfach stehen. Der zweite Kellner hat uns aber auch schon mitnutenlang an der Bar gesehen ohne dass wir Getränke bekommen hätten. Also sage ich ihm, dass wir vor geraumer Zeit 3 Prosecco bestellt haben, deute auf die Gläser und sage ihm, dass zwei davon eh schon da stehen und wir jetzt wirklich gerne unseren Prosecco hätten. Also wird unsere Bestellung doch noch fertig gemacht und wir haben nach etwa 10 Minuten unsere Getränke. Etwa 5 Minuten später dürfen wir auch bezahlen und endlich auf die Terrasse gehen.

Erst stehen wir weiter hinten bei einem Stehtisch. Gleich daneben ein Tablett mit 8 Aschenbechern drauf, von denen wir uns einen nehmen. Nein, auf der Terrasse wird wirklich nicht gearbeitet. Später übernehmen wir einen Tisch vorne bei der Glaswand, hier stehen Olivenschüsserl, Kaffeetassen, Gläser, Scherben im Weinkühler, alles Mögliche herum. Und der Saustall wird nie abgeräumt. (Foto folgt)
Aber gut, es hat nur 15 Grad und das Personal soll sich ja nicht verkühlen. Dennoch ziemlich enttäuschend, wenn man sich die Preise anschaut. (Der Standard-Prosecco mittlerweile 5,50 €)

Da noch immer kein Hoff da ist, holt meine Schwester eine zweite Runde und kommt recht rasch zurück. Nun gut, war vorher nur Pech.
Oder auch nicht, Runde drei ist ähnlich katastrophal organisiert, keiner der Kellner erkennt, welcher Gast schon wie lange an der Bar steht, es herrscht das Gesetz des Lautesten. Als meine Schwester doch noch dran kommt, sagt der „routinierte“ Kellner, sie solle doch eine Flasche nehmen, das kommt billiger. Meine Schwester meint, sie will nur drei Gläser, da verdreht der Kellner die Augen und schnauft. Unfassbar!

Zum Ambiente: abgesehen davon, dass es draußen überall mehr oder weniger schmutzig war, ist das Mobiliar schon ziemlich abgenutzt. Die Tische wackeln, das Plastikgeflecht der Stühle ist abgewetzt und ausgebleicht, es wirkt alles sehr heruntergekommen, aber ohne „shabby-chic“, falls das gewollt ist. Die Toiletten sind mäßig sauber und leider mit einem sehr süßlichen „Raumduft“ aromatisiert.

Über die Speisen kann ich nichts sagen, die Oliven-Reste auf unserem Tisch sehen aber eher nach billiger Pizza-Ware aus als nach hochwertigen Antipasti.
WEIN & CO - Wien
Hilfreich8Gefällt mir6Kommentieren
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.