RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
32
38
Gesamtrating
37
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
nice rice Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
10:00-19:00
Di
10:00-19:00
Mi
10:00-19:00
Do
10:00-19:00
Fr
10:00-19:00
Sa
10:00-19:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

nice rice

Mariahilfer Straße 45
1060 Wien (6. Bezirk - Mariahilf)
Küche: Orientalisch, Persisch, Vegetarisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 586 28 39
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: nice rice

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
3
2
1
0
Service
5
4
3
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 31. März 2015
BioHippieFuzzi
4
1
1
5Speisen
3Ambiente
3Service

Ich war erst einmal im Nice Rice.
Wir waren zu zweit um die Mittagszeit. Wir haben es erstmal ewig nicht gefunden, da wir im Internet "Mariahilfer Straße xx" gelesen haben und dachten:"Spazieren wir eben die Straße runter." 10min gehen und tratschen... "Moment... da ist das Ende der Mariahilfer... wo ist der Haken?"

Achso, das ist so ein Mini-Mini-Lokal in einem Mini-Durchgang! Coole Sache!
Wow, ganz schön voll und eng. Vielleicht sogar ein wenig zu eng. Wir haben trotzdem an einem der letzten, kleinen Tische Platz genommen und uns auf die Speisekarte gefreut, die wir auch prompt bekamen. Die Servicedame war alleine und mit den Gästen schwer beschäftigt. Respekt, wie sich die Frau durch die Enge durcharbeitet! War klar sichtbar, dass das anstrengend ist. Sie musste sich wirklich durch sitzende Gäste und das Mobiliar quetschen, mit allerlei Zeugs in den Händen. Eine nicht-gelernte Kellnerin. (glaube ich zumindest stark)

Auswahl an Speisen und Getränken, fanden wir sehr vielfältig und kreativ.
Wir haben beide dieselbe Suppe und dieselbe Hauptspeise bestellt. An die Suppe kann ich mich heute nicht mehr erinnern. War bestimmt sehr gut, sonst wäre meine Erinnerung daran besser. Hauptspeise -> Puh... was war das nochmal? Kleine, stark-gewürzte Teigknödel auf Couscous mit Gemüse, Pilzen (Morcheln? Ich weiß es nicht mehr so genau.), frischen Spinatblättern und einer würzigen Sauce (Sojabasis). Dazu grüner Salat.
Es war köstlich und sehr schön angerichtet! Der Salat verdient eine extra Beschreibung:
Grüner Salat - Man nehme einen ganzen Kopf Salat. Diesen schneidet man in 2 Hälften. Man legt eine Hälfte auf einen Teller. Marinade darüber. -> Fertig ist der Salat!
Keine Ahnung ob Bug oder Feature aber ich fand das toll. Erstens weil es mal eine andere Art und Weise ist, den Salat zu essen. Zweitens weil das eine ordentliche Menge ist. Wenn man die Blätter einzeln zerpflückt, landet am Ende sich kein halber Kopf, auf einem kleinen Salatteller. Also Salat haben wir für unser Geld auf jeden Fall bekommen!

Kurios:
Auf unserem Nebentisch, in der hintersten Ecke, war ein Blech mit einer Nachspeise abgestellt. Apfelkuchen war das. Während wir aßen, hat sich das Lokal bis auf diesen Tisch gefüllt.
Es sind aber noch mehr Gäste gekommen.
Auf die Frage, ob denn noch Plätze frei sind, hat die Servicefrau etwas unbeholfen und sehr unkonkret reagiert. Sehr politisch eigentlich. Sie hat geredet ohne etwas zu sagen. So ist irgendwie der Eindruck entstanden, dass der letzte Tisch für den Apfelkuchen reserviert wäre.
Die Gäste sind von dem großen Fragezeichen im Kopf aber so erstarrt gewesen, dass sie nicht gleich wieder gegangen sind. Zum Glück! Ein paar Minuten später (die sind da wirklich minutenlang gestanden), hat man für den Apfelkuchen aber doch noch einen anderen Platz gefunden und die Leute konnten sich setzen und auch sicher noch gut essen.
Dann war aber Schluss. Keine Plätze mehr frei!

Ich werde wieder dort essen wenn ich einen Platz bekomme. Aber im Sommer soll es auch einen Gastgarten geben. Hoffentlich bietet der (viel) mehr Platz!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Oktober 2012
sottita
10
2
3
4Speisen
3Ambiente
4Service

Lange schon wollte ich dieses Lokal besuchen, und vorige Woche war es dann endlich so weit, und nun, da ich endlich Zeit habe, folgt auch meine Bewertung:

Beim Nice-Rice handelt es sich um ein sehr kleines Lokal, etwas versteckt im Raimundhof. Obwohl schon etwas abgewohnt, ist es dort doch sehr gemütlich und sauber (zu den Sanitäranlagen kann ich leider nix sagen , ich musste einfach nicht und zum nur schauen gehn war ich dann irgendwie zu faul...). Das Platzangebot ist eher begrenzt, größeren Gruppen ist eine Reservierung daher anzuraten.

Das gesamte Lokal ist ein Nichtracherbetrieb, passt aber zum Stil und der Zielgruppe.

Hier werden ausschließlich vegetarische Speisen angeboten - die Auswahl ist dabei eher begrenzt und mit täglich wechselndem Menü (sowohl Mittags alsauch Abends erhältlich). Aber dafür sind die angebotenen Speisen wirklich frisch, gut zubereitet und in ausreichenden Portionen. Hier lässt man sich auch bezüglich der Kreationen was einfallen, gesunde Gerichte, lecker zubereitet lassen sie das Vegetarierherz (und auch das der flexibleren Fleischesser) höher schlagen. Von der Richtung her würde ich sagen, dass man sich hier an der orientalischen Küche orientiert.

Eigentlich hatten wir keinen Hunger als wir ankamen und wollten ursprünglich nur gemütlich was trinken, aber ein Blick in die Speisekarte ließ uns dann doch schwach werden.

Meine Mutter bestellte sich somit zu ihrem (laut ihren Aussagen, guten) Chardonnay eine Portion Hummus und ich konnte, aufgewärmt von meinem Glühwein (der war jetzt zugegebenermaßen nicht so der Bringer, einfach aufgewärmter Wein mit Teebeutel) dem Kichererbsensalat nicht wiederstehen. Zu beiden Gerichten gabs zusätzlich Fladenbrot (dürfte zugekauft gewesen sein) mit schwarzem und normalem Sesam obendrauf. Das Brot war gut, aber der Salat war wirklich vorzüglich! Eigentlich wäre Mozzarella dabei gewesen, aber die hab ich abbestellt, da ich mich mit rohem Mozzarella (außer echtem Büffelmozzarella) nicht wirklich anfreunden kann - der schmeckt doch nach nichts... Aber auch ohne diese für mich aufgrund des nicht vorhandenen Geschmacks unnötigen Beigabe war der Salat alles andere als fad und bestand aus den namensgebenden Kichererbsen, Eisbergsalat, Gurken, Paradeisern und Oliven mit einer fantastischen süß-sauren Vinaigrette mit dezenter Walnußnote. Geschmacklich tippe ich da in Richtung Honey-Mustard-Vinaigrette mit Walnussöl oder so, jedenfalls wirklich sehr gut abgeschmeckt, selten einen so feinen Salat gegessen. Alle Zutaten waren knackig und frisch und glänzten saftig, wie sichs bei Rohkost gehört. Auch der Hummus meiner Mutter war vorzüglich!

Neben uns wurde an mehreren Tischen das Menü gegessen, weshalb ich auch hier einen ersten Eindruck gewinnen konnte, und es sah wirklich lecker aus und reichlich und die Essenden wirkten sehr zufrieden, Beschwerden hörte man keine.

Was mir an diesem Lokal so gut gefallen hat, ist, dass man hier ganz klimbimfrei auskommt und einfach gutes, ehrliches und gesundes Essen zu einem angemessenen Preis erhält. Irgendwie hab ich mich dort wie bei Freunden oder Muttern zu Hause gefühlt. Einfach stressfrei und gemütlich, eine angenehme Atmosphäre herrscht hier trotz des beengten Raumes.

Ich werde auf jeden Fall nochmals hingehen und dann aber mit richtigem Appetit - damit ich dann ausführlicher über die Speisen berichten kann, mir ist gerade selbst aufgefallen, dass meine Berichterstattung diesbezüglich eher dürftig ausgefallen ist.

Warum ich dann dennoch eine Bewertung schreibe? Ganz einfach, der kleine Eindruck den ich gewinnen konnte, war so positiv, dass ich ihn unbedingt teilen und dieses kleine, ehrliche Lokal unbedingt weiterempfehlen wollte.

Die Serviererin (aufgrund der Größe gabs nur die eine) war wirklich fix und freundlich und schupfte den Laden, obwohl voll, stressfrei, freundlich und absolut kompetent.

Wie gesagt, ich werde nach meinem nächsten Besuch dort mit Sicherheit nochmals ausführlicher berichten, aber vielleicht konnte ich mit diesem noch dürftigen Bericht dennoch jemanden motivieren das Nice-Rice zu besuchen und anschließend seine Eindrücke zu schildern - einen Besuch ist es meiner Ansicht nach allenfalls wert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir5Lesenswert4
Kommentar von am 14. Okt 2012 um 22:35

Danke! Gute Beschreibung.

Gefällt mir
am 3. September 2012
CDany
2
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Anfangs dachte ich, ein wirklich nettes, kleines Lokal mit gutem Essen und sehr bemühtem Service gefunden zu haben. Entsprechend glücklich und zufrieden saß ich dort in dem gemütlichen Durchgang, aß, trank und las Zeitung. Dann wurde mir nach dem Hauptgang von der Chefin persönlich eine Torte serviert, auf der gut sichtbar ein dickes, fettes schwarzes Haar klebte. Ich bin an sich nicht übermäßig heikel, aber davor hat mir ehrlich gesagt doch ein wenig gegraust. Als ich das Dessert durchaus höflich und diskret zurückgehen ließ, reagierte die Frau sofort sehr ungehalten und schnippisch, beschimpfte mich hinten in der Küche gut hörbar als "blöde Kuh" (!) und geriet dann innerhalb kürzester Zeit so in Rage, dass sie mich draußen sogar noch weiter rügte ("Hier wird mit Liebe gekocht!", "Ich kann mir meine Gäste aussuchen!"), mir schlussendlich nicht erlaubte, das bereits Konsumierte zu bezahlen, meine Sachen am Tisch einfach anfasste (z.B. mein Handy in die Hand nahm und Zeitschriften abräumte, darunter übrigens eine von mir mitgebrachte) und mich dadurch nötigte, zu gehen. Was ich dann auch ziemlich konsterniert getan habe. Noch nie bin ich in einem Lokal derart selbstgerecht, übergriffig und unprofessinell behandelt worden. Ich konnte doch wohl am wenigsten dafür! Das Kuriose daran war, dass die Frau ihr eigenes Verhalten einfach auf mich spiegelte, den Spieß sozusagen umdrehte, und MIR vorwarf, nicht höflich gewesen zu sein ("wie man in den Wald hineinruft"). Dabei war ich tatsächlich völlig ruhig und ohnehin sehr zurückhaltend - ich wollte nur die Torte nicht mehr essen. Hätte sie sich einfach in normalem Tonfall für das Malheur entschuldigt, hätte ich kein weiteres Wort mehr darüber verloren. Kann ja mal passieren, vor allem, wenn einem die Haare locker ins Gesicht hängen. Aber diese Frau ist mich angeflogen wie eine Furie. Ich war ziemlich fassungslos und bin es eigentlich immer noch. Offenbar hat die Chefin große Probleme, ihr Temperament zu zügeln, wenn es dringend angemessen wäre ...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von CDany am 3. Sep 2012 um 20:56

In der Tat – bis zur Torte war alles in Ordnung. Ambiente, Küche und Bedienung (vom sehr freundlichen, bemühten Service, nicht von der Chefin!) waren untadelig und sind unabhängig davon, dass dann leider auf der Torte ein Haar pickte - was ja, wie gesagt, mal passieren kann - gut zu bewerten gewesen (keine Sorge, ich habe den Bewertungsschlüssel schon verstanden). Was ich so unglaublich fand, war das Verhalten der Chefin. Sie hat aus einer unprofessionellen, sinnlosen Angerührtheit heraus den anfänglich guten Eindruck mit einem Schlag zunichte gemacht. Und zwar ohne jede Not (ich hab ihr ja nichts getan, um Himmels Willen!) und auf eine Art und Weise, die einfach nicht okay war. Ganz und gar nicht okay.

Gefällt mir4
am 27. August 2012
kraftplatz
4
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Sehr kleines Lokal, aber fein, bei Schönwetter angenehmer, schattiger Gastgarten. Sehr feine, auch vegetarische Küche, kleine Speisekarte, köstlich zubereitete Speisen! Sehr zu empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
nice rice - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
10 Bewertungen
1010 Wien
3 Bewertungen
1110 Wien
1 Bewertung
1210 Wien
6 Bewertungen
1190 Wien
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Vegetarisch / Vegane Lokale in Wien und Niederö...

Nachdem es hier noch keinen Guide für vegetarisch / vegan...

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 27.08.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK