RestaurantTester.at
So, 2. Oktober 2022
In der Umgebung

Ufertaverne

2 Bewertungen
An der oberen Alten Donau 186, 1220 Wien
Küche: Wiener Küche, Österreichische Küche
Lokaltyp: Restaurant, Gasthaus
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Ufertaverne - Visitenkarte - Ufertaverne - WienUfertaverne - Visitenkarte - Ufertaverne - WienUfertaverne - Rechnung - Ufertaverne - Wien
Ufertaverne - Gold Fassl Zwickl (€ 4,40) - Ufertaverne - WienUfertaverne - Tischeindeckung - Ufertaverne - WienUfertaverne - Gurkenkaltschale (€ 4,20) - Ufertaverne - Wien13 Fotos

Bewertungen (2)

Gesamtwertung

31
2 Bewertungen
Speisen
30
Ambiente
34
Service
30
am 25. September 2018
uc0gr
Experte
SpeisenAmbienteService
Den Sommer in Wien verbringen? Kein Problem, gibt es doch entlang der Alten Donau und entlang der Wiener Donauinsel, direkt am Wasser, zahlreiche Lokale mit wunderbarem Urlaubs-Flair. Besonders am Abend fühlt man sich dann wie im Urlaub am Meeresstrand und das mitten in unserer schönen Stadt Wien... MehrDen Sommer in Wien verbringen? Kein Problem, gibt es doch entlang der Alten Donau und entlang der Wiener Donauinsel, direkt am Wasser, zahlreiche Lokale mit wunderbarem Urlaubs-Flair. Besonders am Abend fühlt man sich dann wie im Urlaub am Meeresstrand und das mitten in unserer schönen Stadt Wien! Die „Ufertaverne“ ist genau einer dieser Orte, wo der Besuch tatsächlich zum Kurzurlaub werden kann. Natürlich ist bei schönem Wetter zu erwarten, dass hier wirklich „die Hölle los ist“, daher besuchten wir, auch wegen des Romantik-Faktors, die Ufertaverne erst am Abend – ohne vorher zu reservieren.

„Genießen Sie den einmaligen Ausblick von unserer Hauptterrasse, die wunderbare Urlaubs-Atmosphäre am Floss direkt am Wasser, sowie unsere stilvolle Veranda und das rustikale Kapitäns-Stüberl.“ (Quelle: Homepage Ufertaverne) – so verspricht es die Homepage des Lokals und von der Lage her wird alles auch erfüllt.

Die Anreise per PKW war problemlos über die Reichsbrücke und auch einen Parkplatz fanden wir unmittelbar vor dem Lokal sofort. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man die Ufertaverne leicht erreichen – Haltestellen „Alte Donau" oder "Kagran“ der U1.

Die Ufertaverne war bei Erreichen des Lokals sehr gut besucht, trotzdem wurde für uns ein nettes „Platzerl“ auf der Terrasse von der Rezeption gefunden. Ja, man sitzt hier sehr, sehr nah an den Tischen der anderen Gäste. Ich mag das wirklich nicht sehr, man muss es hier aber einfach hinnehmen. Der Ausblich auf die Reichsbrücke, die Skyline der nun überdachten und bebauten A22-Trasse, der schöne Blick auf die Alte Donau entschädigen uns aber wieder. Nur so romantisch, wie wir es erwarteten, konnte es hier natürlich nicht werden.

Rasch erhielten wir die Speisekarten, und aus meiner Sicht sind die Gerichte hier sehr mediterran angehaucht. Teilweise auch sehr „moderne“ Kreationen, jedoch immer mit bodenständigem Bezug. Interessante und abwechslungsreiche Speisekarte mit doch eher gehobenen Preisen sind hier zu erwarten: Link. Sehr positiv zu erwähnen, Grillgerichte kommen hier von einem tadellosen Lavastein-Grill.


*** Speisen – Bewertung 3:
Als Vorspeise entschieden wir uns für die „Wasabi-Gurkenkaltschale (würzig)“ (€ 4,20):
Da es an diesem Tag selbst am Abend extrem warm war, empfanden wir diese Vorspeise als äußerst angenehm erfrischend. Sämiges Joghurt mit frischen Gurken püriert und sehr gut mit etwas Wasabi abgeschmeckt. Dazu reichte man frisches Baguette - in Summe ein SEHR GUT =“4“ für diesen gelungenen Auftakt.

Einmal die am Lavastein gegrillten „Cevapcici nach Art des Hauses mit Pommes Frites, Maiskolben, Senf & Ajvar“ (€ 9,80):
Ja, die Cevapcici waren tatsächlich hausgemacht und sehr gut gegrillt, aber irgendwie fehlte hier einiges an Würze und Kräutern – sie waren von guter Fleischqualität, aber für mich und meine Persische Prinzessin, irgendwie zu fad. Pommes Frites und der gegrillte Mais waren ebenso in Ordnung, wie die dazu gereichten Saucen. Die Erwartungshaltung war leider deutlich höher, daher gebe ich hier auch nur ein GUT = „3“.

Einmal die am Lavastein gegrillten „Faschierter Lammspieß mit Basmatireis, Tzatziki & Paprikaragout“ (€ 16,80):
Für zwei nicht wirklich große faschierte Lammspieße – keine Angabe welcher Teil des Lamms faschiert wurde – war der verlangte Preis doch etwas happig. Der Wareneinsatz hierfür ist wahrlich sehr gering. Aber gut, Schwamm drüber. Leider waren aber auch die Lammspieße sehr mild gewürzt, gerade Lamm verlangt nach Kräutern, die man aber hier völlig vermisste. Sie schmeckten, aber leider eben fad. Der Reis war tadellos gegart, das Tsatsiki hausgemacht und sehr gut, das Paprikaragout war fruchtig und äußerst gelungen. Auch hier war unsere Erwartungshaltung leider deutlich höher, daher gebe ich hierfür auch nur ein GUT = „3“.

Zu trinken hatten wir ein tadelloses „Gold Fassl Zwickl“ (€ 4,40 für 0,5L) sowie ein grenzgeniales „Ingwer Soda“ (€ 4,80 für 0,5L).


*** Ambiente – Bewertung 3:
Ich finde das Ambiente an der Alten Donau einfach großartig und äußerst erholsam. Die Terrasse hat wunderschöne heimelige „Eckerl“, man sitzt aber viel zu nah an den Nachbarn – man kann quasi problemlos auf den Nachbartisch rüber greifen. Das man sich nicht intim unterhalten kann, liegt auf der Hand. Natürlich ist besonders die Lage direkt am Wasser der große Pluspunkt. Über das Restaurantgebäude oder die sanitären Anlagen kann ich leider keine Auskunft geben. Unser Besuch war später am Abend (ca. 20:30h), und da war das Lokal trotzdem sehr gut besucht. In der Tat hatten wir einen schönen und erholsamen Abend – vielleicht meiner Persischen Prinzessin geschuldet. In Summe gebe ich daher noch ein GUT =“3“.


*** Service – Bewertung 3:
Unsere Kellner waren alle sehr höflich und korrekt, jedoch stets auch etwas überfordert und hektisch. Sie waren allesamt sehr bemüht, jedoch hörte man das „Ja, gleich!“ einfach viel zu oft, und man vergaß dann sogar hie und da darauf. Kartenzahlungen sind problemlos möglich und in Summe gebe ich für den Service noch ein wohlgesonnenes GUT = „3“ – es ist kein Hauben-Restaurant.


*** Fazit:
Von mir gibt es für die Ufertaverne, besonders an warmen Tagen / Abenden, schon eine Empfehlung, man sollte seine Erwartungshaltung aber beim Essen etwas herunterschrauben („Preis- / Leistungsverhältnis“). Die Speisekarte ist sehr abwechslungsreich und interessant gestaltet, jedoch stets zu eher gehobenen Preisen. Schön ist es dort schon, ohne die herrliche Lage allerdings, würde die Ufertaverne sicher nicht so erfolgreich sein.

Man hat saisonale Öffnungszeiten, die sogar monatlich variieren, daher empfehle ich unbedingt, vor einem Besuch die Homepage zu studieren: Link
Ufertaverne - Visitenkarte - Ufertaverne - WienUfertaverne - Visitenkarte - Ufertaverne - WienUfertaverne - Rechnung - Ufertaverne - Wien
Hilfreich8Gefällt mir6Kommentieren
am 4. Juli 2018
aranciasole
SpeisenAmbienteService
Die Qualität der Speisen ist sehr unterschiedlich: Büffelmozzarella, Garnelenspieße und Salat mit gegrillen Hühnerstreifen schmecken gut. Hingegen ist der Prosciutto viel zu dick geschnitten (dazu gibt es 2 Scheibchen Baguettebrot für ca. 8 Scheiben Schinken - die Portion ist erstaunlich groß ... MehrDie Qualität der Speisen ist sehr unterschiedlich:
Büffelmozzarella, Garnelenspieße und Salat mit gegrillen Hühnerstreifen schmecken gut.
Hingegen ist der Prosciutto viel zu dick geschnitten (dazu gibt es 2 Scheibchen Baguettebrot für ca. 8 Scheiben Schinken - die Portion ist erstaunlich groß für den Preis), der marinierte Schweinsrücken ist sehr zäh und durch und durch flachsig, die Pommes wie von der großen Fastfood-Kette, nur leider sehr trocken (nicht frisch?) und beim Tiramisu wurde offenbar auf den Zucker vergessen.
Zum Glück waren die Drinks in Ordnung und es gab auch reichlich Eiswürfel.

Die Kellnerinnen sind sehr freundlich und recht flink.

Das Ambiente ist unschlagbar: Urlaubsfeeling pur, mit Blick auf das glitzernde Wasser und die Segelboote.
Leider wird der Ausblick Richtung Leopoldsberg seit heuer von einer blauen Hütte auf dem Steg verdeckt.
Wenn man einen guten Blick aufs Wasser haben will, am besten 2 Wochen vorher reservieren!
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
Bewertung schreiben
An der oberen Alten Donau 186, 1220 Wien
22. Bezirk - Donaustadt

Details

Features: Gastgarten, Frühstück
Kreditkarten: Gängige Karten
Öffnungszeiten: Website prüfen
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.