In der Umgebung
Do, 25. Juli 2024

Theurer

Schloßallee 85, Glaubendorf 3704
Küche: Österreichische Küche
Lokaltyp: Gasthaus
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Theurer - GlaubendorfTheurer - GlaubendorfTheurer - Glaubendorf

Theurer

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

am 9. Mai 2017
SpeisenAmbienteService
Theurer ist es nicht, aber billiger. Das Gasthaus Theurer in Glaubendorf, fast an der Bundesstraße Nr. 4, Schlossallee am Rande der Gemeinde Glaubendorf, ist ein ein einladender großer Bau, ein Gasthaus und eine ehemalige Fleischhauerei. Ein riesiger Parkplatz ist für Busunternhmen genauso geeign...Mehr anzeigenTheurer ist es nicht, aber billiger. Das Gasthaus Theurer in Glaubendorf, fast an der Bundesstraße Nr. 4, Schlossallee am Rande der Gemeinde Glaubendorf, ist ein ein einladender großer Bau, ein Gasthaus und eine ehemalige Fleischhauerei. Ein riesiger Parkplatz ist für Busunternhmen genauso geeignet wie für Privatautos. In der Nähe vom Heldenberg, dem Schloss Wetzdorf, dem Lipizzanergestüt und dem Oldtimermuseum Koller befindet sich eines der besten Lokale der Gegend. Der Schankraum mit seiner eher dunkleren geschmackvollen Holzgestaltung ist ein Kontrast zum hellen Extrazimmer, welches auch für Busgäste geeignet ist. Die Einheimischen sitzen jedoch lieber im Schankraum, der gemütlich und rustikal ist. Die Wirtin und ihr Personal sind stets freunlich und bedienen die Kunden rasch und kompetent. Gute Weine aus dem Weinviertel sind obligatorisch. Das Bier ist leider nicht von der Region, obwohl es auch da Brauerein gibt. Dafür ist das Essen basierend auf die regionale Küche. Gute Esser kommen auf ihre Rechnung, das ist die Wahrheit. Vom Wiener Schnitzel bis zum Tafelspitz ist alles aus dem Weinviertel. Sehr sorgfältig gekocht und bestens serviert gelangen die Speisen zum Kunden, der sich diese Hausmannskost gut schmecken läßt. Besonders überrascht sind die Kunden, speziell die, welche aus der Großstadt kommen, von den wohlfeilen Preisen. Da ist die Dorfwirtshauskultur noch in Ordnung. Der Gast wird nicht ausgebeutet und bekommt was für seine Euros. Mahlzeit!
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar
adn1966

Eigentlich keine schlechte Bewertung, donau hat sich bemüht, viel Information hinein zu verpacken. Und doch, die sorgfältigen gekochten und bestens servierten Speisen werden mit einer "3" bewertet. Warum? Das würde uns interessieren. Ein paar Worte mehr zur Qualität des Essens (Produkt, Handwerk, Beilagen, Optik, ...) und wir würden mehr wissen. Liest man sich die etwas allgemein formulierte Bewertung durch, liegt der Eindruck nahe, alles ist perfekt. Gutes, regionales Essen, große Portionen, guter Service und überraschend gute Preise. Und doch, keine Bestnoten. Also?

9. Mai 2017, 21:31Gefällt mir
am 16. Mai 2016
SpeisenAmbienteService
Am Wochenende führte uns ein Ausflug zum Heldenberg (mit Oldtimermuseum, Lipizzanerstallungen und Steinzeitdorf) ins Weinviertel, an dem Wochenende wohl der einzige sonnige Fleck in Ostösterreich. Zwischen den einzelnen Attraktionen hatten wir hunger und keine Lust auf Toast und Würstel vom dorti...Mehr anzeigenAm Wochenende führte uns ein Ausflug zum Heldenberg (mit Oldtimermuseum, Lipizzanerstallungen und Steinzeitdorf) ins Weinviertel, an dem Wochenende wohl der einzige sonnige Fleck in Ostösterreich. Zwischen den einzelnen Attraktionen hatten wir hunger und keine Lust auf Toast und Würstel vom dortigen Imbisslokal, daher folgten wir einfach dem Schild zum nächstgelegenen Gasthaus.

Das Gasthaus Theurer liegt direkt an der Straße, ein paar Tische stehen davor das sah dann doch nicht ganz so einladend aus. Daher gingen wir ins Innere, und nahmen im (helleren und etwas moderneren) Nichtraucherbereich Platz. Der Raucherbereich mit Schank war uriger, mit dunklem Holz ausgekleidet.

Die Kellnerin kam rasch, fragte nach Getränkewünschen und brachte die sehr übersichtliche Speisekarte. Groß war die Auswahl nicht, aber für jeden in der Runde doch was dabei:
Wir bestellten das Cordon Bleu mit Petersilerdäpfel, Schnitzel mit Petersilerdäpfel, Schweinsbraten mit Knödel und Salat mit gebackenen Putenbruststreifen.
Die Getränke (Almdudler gespritzt, Bier und Radler) wurden rasch serviert, und das Essen folgte nach angemessenen 15-20 Minuten.

Ich hatte den Salat mit gebackenen Putenbruststreifen, und der war sehr schmackhaft: die Pute war sehr saftig und die Panier goldbraun, würzig und konnten die geschmacklich eher fade Pute um einiges aufwerten. Davon gab es 6 größere Stücke, gebettet auf einer Variation verschiedenster Salate, von (köstlichem!) Erdäpfelsalat mit roten Zwiebeln, Bohnensalat, Gurkensalat (mit viel Knoblauch) und Blattsalat. Sehr gut mariniert, und alles in allem eine riesige Portion!
Vom Schnitzel (davon 2 große Stücke und ein schöner aber nicht zu großer Haufen buttriger Petersilerdäpfel) durfte ich auch kosten, war auch sehr gut und eher dünn geklopft, mit flaumig-knuspriger Panier.

Von den anderen Speisen war der Rest der Gruppe auch begeistert, ich habe nur positives gehört. Die Portionsgröße war bei allen auch mehr als ausreichend, selbst der stärkste Esser ist satt geworden.
Und das alles für wirklich günstige Preise, der Salat und das Schnitzel haben je ca die €8,50 ausgemacht, für das gebotene mehr als in Ordnung. Service war auch in Ordnung, unkompliziert und rasch zur Stelle.
Somit verließen wir gut gelaunt und satt das Gasthaus.

Wenn ich in der Gegend bin werde ich sicher wieder mal vorbeischauen!
Hilfreich6Gefällt mir3Kommentieren
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.