RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
31
26
Gesamtrating
30
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Taco - SCNTaco - SCNTaco - SCN
Alle Fotos (12)
Event eintragen
Taco - SCN Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-21:00
Di
11:00-21:00
Mi
11:00-21:00
Do
11:00-21:00
Fr
11:00-22:00
Sa
11:00-22:00
So
13:00-21:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Taco - SCN

Ignaz-Köck-Straße 1
1210 Wien (21. Bezirk - Floridsdorf)
SCN - Shopping Center Nord
Küche: Mexikanisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 271 79 79
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Taco - SCN

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
2
1
1
0
Service
5
4
3
2
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Oktober 2013
Experte
hbg338
389
56
29
4Speisen
4Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

In der SCN ist die kulinarische Vielfallt ja nicht gerade überwältigend. Gut die unaussprechlichen Brötchen(Trzesniewski) gehen eigentlich immer, aber bei warmen Speisen ist das Angebot dürftig. Vor allem schrecken die fast leeren Lokale eher ab, als das sie zu einen Besuch animieren. Am Ende der SCN ist der McD und in einer Ecke ein Lokal Bierlokal welche mich aber nicht so anzieht da ich da das Bier und Brot zu meinen Favoriten zähle. Bleibt nur mehr das Taco, angeschrieben als mexikanisches Restaurant. Da ich nicht sehr viel mit mexikanischer Küche, außer Chili und Nachos vom Hörensagen, anfangen kann, und ich eher Zweifel habe ob hier auch wirklich mexikanische Küche angeboten wird bin ich eher skeptisch.

Aber schon beim Betreten des Lokales bin ich sehr angenehm überrascht. Sehr bunt, viel Holz, viele Bilder und diverse Utensilien verzieren das Lokal. Für einen typischen Mundl(Wiener) wie mich wirkt es halt mexikanisch. War aber noch nie In Mexiko da mich der lange Flug abschreckt. Außer meiner Wenigkeit sitz nur ein Pärchen im Lokal. Dieses überraschend groß ist mit ein paar Tischen die durch eine überschaubare Mauer und etwas erhöht sind vom Rest des Lokales abgetrennt ist. Dieser Bereich liegt genau gegenüber von der Schank. Leider habe ich von meinen Tisch einen Blick Richtung Küche wo an der Wand etliche leere Getränkekisten gestapelt sind. Schade dass man die eigentlich sehr ansprechende Optik damit stört. Der zweite Schwachpunkt auf den ersten Blick ist das es im Lokal keine Toiletten gibt, sondern man den Stock hinauf zum Kino gehen oder mit der Rolltreppe fahren muss. Vielleicht ist das in Einkaufszentren so üblich oder sogar Vorschrift. In der Millennium City und im Donauplex ist es auch so. Stört mich dort genauso.

Da fast keine Gäste hier sind ist der Kellner sofort zur Stelle. Während er mit der Kerze kämpft um sie zum Brennen zu bringen habe ich die Möglichkeit die gefaltete Speisekarte auszubreiten und mich mit der Mexikanischen Küche vertraut machen. Nebenbei ein große Obi gespritzt bestellt. Doch sehr vertraut kann ich mich mit dem Angebot nicht machen, da ich ein verlockendes Speisenangebot sehe. T-Bone Steak 600 Gramm mit Speckbohnen, Kräuterbutter und eine Ofenkartoffel mit Sauerrahm um € 29,90. Sehr verlockend. Da auch der Kellner den Kampf mit der Kerze verloren hat und auch schon aufgegeben hat wir dieses Steak bestellt. Ich werde noch gefragt wie ich das Steak haben will und auf meine Antwort eher weniger als Medium meint der Kellner rare to medium. Also er hat wenigstens eine Ahnung von der Steakküche, hoffentlich der Koch auch.

Während der Wartezeit begutachte ich das Interieur und je länger ich mich umsehe desto besser gefällt mir die Einrichtung und die Getränkekisten sind vergessen.

Nach angemessener Zeit kommt auch der Kellner mit einem sehr großen Holzbrett das komplett mit Speisen befüllt ist. Vom Steak ist fast nichts zu sehen, denn es ist fast zur Gänze mit den Speckbohnen bedeckt. Daneben zwei mittelgroße Ofenerdäpfel mit Sauerrahm und eine kleine Salatgarnitur. Optisch auf jeden Fall eine 1, also hier eine 5. Die erste Gabel von den Speckbohnen bedeutet nur heiß. Bohnen etwas auf die Seite schieben und das Fleisch kosten. Gar Stufe wie bestellt. Gewürzgrad auch sehr gut sodass Salz und Pfeffer unbenützt bleiben. Die Beiried Seite hat den Test absolut bestanden. Das wahrscheinlich eher kleine Stück Filet muss noch warten.
Jetzt die Bohnen. Nicht zu stark gewürzt da der Speck ja sowieso genug Würze bietet. Die Bohnen noch mit genug Biss, reichlich Zwiebel und Speck. Sehr geschmackvoll. Auch die Erdäpfel mit der Rahmsauce bestehen den Test. Nachdem ich reichlich von den Bohnen gegessen habe ist die andere Hälfte vom T-Bone Steak freigelegt. Das Filet, und zu meiner Überraschung fast genauso groß wie das Beiried. Eher selten. Noch dazu äußerst zart. Auch hier die Gar Stufe genau getroffen.

Als ich nachdem ich fertig gegessen hatte das nur mit den fleischlosen Knochen belegte Holzbrett, äußerst satt ansehe, fällt mir wohlwollen auf das der Knochen nicht sehr groß war. Was noch mehr für den günstigen Preis spricht. Noch dazu hat das Essen trotz meiner Bedenkensehr gut geschmeckt. Also kann man auch in einen nicht als typisches Steaklokal angeschriebenes Lokal sehr gute Steak essen. Auch recht günstig. Auch wenn € 26,90 keine Okkasion sind aber ein T-Bone isst man nicht jede Woche und der Preis ist auch beim guten Fleischer höher. Bestürzt war ich leicht als auf meiner Rechnung für das große Obi gespritzt € 4,40 verrechnet wurden. Nicht ohne.(Bitte nicht in Schilling umrechnen).

Aber was soll’s. Das Essen war gut und wenn ich wieder hier bin wird mir das gute Steak einfallen und nicht der hohe Getränkepreis.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir10Lesenswert8
Kommentar von am 8. Okt 2013 um 12:49

Werter Gast, wie fanden Sie das Steak? - Rein zufällig unter den Bohnen, Herr Ober!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 17. Juli 2012
Experte
Gourmeuse
59
12
19
3Speisen
2Ambiente
2Service

Letzten Freitag waren wir auf einen Kurzbesuch im SCN, und gingen, nachdem wir plötzlich Lust auf einen Burger bekamen, ins dortige Taco’s. Unser beider Erstbesuch, daher unvoreingenommen. Das Lokal ist nett eingerichtet, mit einigen liebevollen Details wie zB einer alten Kutsche. Obwohl um die Mittagszeit, waren genügend Plätze frei, und man konnte wirklich wählen, ob man ganz abgeschottet vom Einkaufszentrum sitzen möchte, oder doch mit Blick zum Ausgang dorthin.

Die Speisekarte sehr umfangreich und meines Erachtens auch unübersichtlich, will sagen, wenn man das erste Mal dort ist, kann/muss man sich erst einlesen. Ich mach das persönlich gerne, daher kein Problem. Leider fanden sich einige Gerichte, die auf einem Schild vor dem Eingang standen, nicht auf der Karte, daher noch mal raus zum Nachlesen. Dort fanden wir auch da, was wir auf der Karte vergeblich suchten: Mexican Burger mit je 2 Wings und Wedges (um ich glaube € 11,90). Also davon 2 Portionen bitte, dazu ein großes Murauer und ein Almdudler. Hier der Wehmutstropfen: Ich bestellte ein Pils und bekam leider ein Weizen. Brrrr. Bei der Urgenz wurde der Kellner schnippisch, ob ich denn beim Pils nicht den Stern auf der Karte gesehen hätte, der bedeutet, dass es dieses Gericht/Getränk nur in der SCS gibt. Nein, habe ich nicht gesehen, wie gesagt, Speisekarte eher unübersichtlich. War wohl mein Fehler, obwohl ich finde, man hätte mich ruhig darauf hinweisen können, dass es hier kein Pils gibt. Ich hab es dann brav getrunken, da ich mich immer so davor scheue, mit den Kellnern auf Konfrontationskurs zu gehen, ich will keine Spucke im Essen haben. Ich hätte mir nur einen anderen Umgang mit dem Vorfall gewünscht, aber soll sein.

Nach etwa 20 Minuten kam das Essen, na was soll ich sagen, Riiiesenburger. Da können sich manche so genannte XL-Restaurants (vor denen mir im Übrigen sehr graut), noch was abschauen. Die Weckerln waren angegrillt, was ich sehr schätze. Die Fleischlaberln dick und saftig, und „unregelmäßig“, also selbst gemacht. Die Wedges knusprig, mit Mehl und Paprika (?) bestäubt und dann frittiert, Jalapenos in Scheiben geschnitten jeweils in einem Schüsserl dabei. Finde ich auch gut, so kann man die Schärfe selbst variieren. Ich fand sie allerdings nicht Jalapeno-scharf, aber schön würzig. Dazu Minisalatgarnitur, bestehend aus 2 Bohnen, 2 Maiskörnern, 2 Gurkenscheiben, echtwahr! Ein Schälchen mit undefinierbarer Sauce war ebenfalls dabei. Die Wings waren ok, lösten sich gut vom Knochen, aber auch da ein Missgeschick. Ich hatte 3 Wings, mein Mann nur ein Stück  . Kein Malheur, eher lustig. Da ich Burger immer mit der Hand esse – nur so vermischen sich meiner Meinung nach die Geschmäcker gut, man möge mir verzeihen – tropfte es natürlich ab der Hälfte, aber hielt sich in Grenzen. Zum Besteck wurden auch Erfrischungstücher gereicht.

Die Kellner war im übrigen ansonsten freundlich, Bestellung ging flott, auch beim Bezahlen alles ok. An anderen Tischen ebenfalls, soweit ich das beobachten konnte, auch dort sahen die Speisen gut aus. Ich kann mir durchaus vorstellen, wieder mal dort einzufallen, wenn ich in der Gegend bin, extra hinfahren würde ich nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir3Lesenswert1
am 28. Dezember 2011
Lagunella
36
6
5
3Speisen
3Ambiente
3Service

Nachdem wir im Einkaufszentrum zu tun hatten, und sich ein, wirklich kleiner, Hunger meldete, haben wir beschlossen nach vielen Jahren dem Taco nochmals eine Chance zu geben. Damals waren wir hin und wieder vor einem Kinobesuch Gast, allerdings wurde das Essen immer mehr zum Fertigprodukt, und daher haben wir unsere Besuche eingestellt.

Und so sah unser gestriger Besuch dann aus:
Beim betreten des Lokals wurden wir freundlich empfangen und konnten den Platz frei wählen. An der Innenausstattung hat sich eigentlich nichts geändert. Sehr bunt, und obwohl man nicht ganz verstecken kann dass sich das Lokal in einem Einkaufszentrum befindet, trotzdem ganz gemütlich.

Unsere Getränke kamen rasch und schon konnten wir bestellen. Wie gesagt – leider nur kleinen Hunger – und daher entschieden wir uns einfach eine Sopa de Tortilla und einmal Tex Mex Combo zu teilen.

Die Suppe hatte einen guten, würzigen Geschmack und erschien uns nun wieder selbstgemacht (vor Jahren hatten wir den Eindruck es sei Dosensuppe „aufgemotzt“)
Die Tex Mex Combo bestand aus einen Ofenkartoffel mit Sauerrahm, Ribs (ca. 6 Stück Rippen) 2 gegrillte Hühnerflügerl, 1 Sück gefüllte Taco, und 2 Stück Burritos. Dazu als Garnierung ein paar Nachos, ein bisschen Salat und Tomatensalsa.
Die Ribs und Wings waren gut gewürzt und auch schön angebraten. Das Fleisch ließ sich sehr gut vom Knochen trennen. Der Taco und die Burritos waren mit verschiedenen Füllungen (Gemüse, Huhn und Rind) und waren geschmacklich auch ganz gut. Allerdings fehlte mir hier etwas die Mexikanische Würze. Die Tomatensalsa war auch ganz OK, und sogar ein klein wenig scharf! Allerdings bin ich mir auch nicht sicher ob diese selbstgemacht war…

Fazit: Keine ganz so negative Erfahrung wie vor einigen Jahren, und zum Hunger stillen nach einem anstrengenden Einkauf ganz OK – Allerdings zum Lieblingslokal wird es das Taco wahrscheinlich nicht schaffen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 17. November 2010
Menina
19
1
2
1Speisen
3Ambiente
2Service

Speisen:
Sopa de Ajo (Knoblauchsuppe) - groß, schwer, eher geschmacksneutral
Sopa de Tortilla - nette Idee gut umgesetzt, zufriedenstellend
Chili con Carne - sehr lieblos, das Faschierte hatte eher was von einem Brei, auch geschmacklich kein Erlebnis, das tiefgekühlte Knoblauchbrot ist aus der Verpackung in den Ofen und von dort mehr schwarz als sonst was in das Körbchen gewandert
Enchiladas Campesina - keine Ahnung warum es mit Emmentaler überbacken war, schmeckte interessanterweise genau so und auch so bescheiden wie der Burrito de Pollo beim letzten Besuch.. viel in eine kleine Form zum Überbacken gequetscht, viel zu viel Paprika (wozu auch immer?), die verlangte Guacamole war ein Fertigprodukt und einfach echt schlecht (dürfte bei einem Mexikaner ruhig hausgemacht sein!)
Ambiente:
Bunt, fröhlich, nett, etwas schmuddelig und kitschig
Service:
Der Kellner findet sich wohl nur selbst lustig, kann mit Kritik nicht umgehen und es war auch nicht notwendig uns über 10 Minuten vor leeren Tellern sitzen zu lassen, obwohl mit uns nur 2 Tische im ganzen Lokal besetzt waren.

Ja, ich weiß, dass es ein Lokal in einem Einkaufszentrum ist, trotzdem finde ich, sollte man mehr erwarten dürfen.
Danke, auf (Nimmer)Wiedersehen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 8. Jän 2011 um 12:10

Schwachsinnig? Ich zweifle nicht an meinem Urteilungsvermögen. "Jedes Knoblaubrot ist frisch aufgebacken" und "sicher kein Fertigprodukt" wiederspricht sich selbst, aber gut. Kann zu diesem Kommentar eigentlich nur mein Beileid ausdrücken. Denn wenn man die dort gebotenen Speisen so sehr liebt, kann man noch nie im Leben wirklich richtig gut gegessen haben. Schade.

Gefällt mir
Taco - SCN - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
19 Bewertungen
1020 Wien
28 Bewertungen
1040 Wien
20 Bewertungen
1080 Wien
6 Bewertungen
1070 Wien
31 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 17.11.2010

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK