RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
24
44
34
Gesamtrating
34
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
StieglkellerStieglkellerStieglkeller
Alle Fotos (13)
Event eintragen
Stieglkeller Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Stieglkeller

Festungsgasse 10
5020 Salzburg
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Bierlokal, Bar, Restaurant
Tel: 0662 842681
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Stieglkeller

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
2
1
0
Ambiente
5
2
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
2
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Mai 2015
Experte
langnan
58
16
21
2Speisen
4Ambiente
3Service

Ausflug Salzburg Stadt mit meiner Frau. Drei Tage haben wir uns frei genommen, nicht besonders viel, aber im Vergleich zu den anderen chinesischen Touristen leben wir in Wien und es ist nicht schwer spontan eine Reise innerhalb Österreich zu planen, also wozu die Eile.

Meine Frau besucht zum ersten mal Salzburg und ich war auch schon viele Jahre nicht mehr hier gewesen. Der erste Tag war die typische Touristen-Route, Salzburger Altstadt mit Besichtigung der Festung. Als wir am Vormittag am Salzburger Hauptbahnhof ankamen gab es noch einen leichten Regen. Glücklicherweise hörte der Regen nach dem Eincheken im Hotel auf und wir konnten ohne Schirm über den Salzach Richtung Innenstadt gehen. Um Zeit zu sparen, habe ich schon paar Tage vorher das Restaurant Stieglkeller für's Mittagessen ausgesucht und einen Tisch reserviert. Es liegt gleich neben dem Festungsaufzug, ist praktisch für die anschließende Besichtigung.

Nach dem Eingangstor sind ein paar Stufen zu bewältigen bevor man ins Lokal gelangen kann. Bei unserem Besuch wurde das Stiegenhaus gerade renoviert, ein chemischer Geruch lag in der Luft, zum Glück blieb dieser auch nur im Stiegenhaus.

Nach dem Betreten des Lokals suchten wir zuerst die Tische. In einer Eingangshalle befand sich rechts die Selbstbedienung, weiter vorne konnte man den Gastgarten sehen. Paar Schritte vorwärts war links die Tür zum Innenraum. Ein Kellner in Lederhose kam uns entgegen und führte uns zum reservierten Tisch, gleich neben dem Fenster mit Aussicht auf den Salzburger Dom, sehr schön.

Die Speisekarte war eher minimal ausgestattet, zwar gab es eine wechselnde Karte, die hielt sich aber auch in Grenzen. Mir war schon klar, dass wir hier eher eine gute Aussicht bekommen werden als ein besonderes Geschmackserlebnis. Eine asiatische Kellnerin, auch in Lederhose, kam zu uns und fragte nach der Bestellung. Ich fragte ob man auch im Gastgarten Platz nehmen könnte. Daraufhin erklärte sie uns, dass der Garten nur für die Selbstbedienung gedacht wäre. Da das Speisenangebot dort im Vergleich mit der Karte noch einfacher erschien, blieben wir im Raum. Zum Trinken hatte meine Frau einen schwarzen Tee mit Zitrone, ich bestellte ein Stiegl-Paracelsus-Zwickl. Ich fragte die Dame welchen Fisch es an diesem Tag gab, weil es auf der Karte geschrieben stand, dass das Lokal nur fangfrische Sachen anbietet und daher sollte man sich beim Personal erkundigen. Es wurde einen Saibling angeboten, wurde für meine Frau bestellt. Ich wählte den Schweinsschopfbraten (später auf der Rechnung stand Krustenbraten, wie auch immer). Die Nachspeise wurde auch gleich bestellt, und was konnte es schon sein, die Salzburger Nockerln für zwei Personen.

Während wir auf das Essen warteten, kam eine große Senioren-Reisegruppe über 30 Personen, irgendwo aus Nordeuropa nehme ich an. Um den anfänglichen Trubel zu entziehen, machte ich eine kleine Runde im Gastgarten, knipste paar Fotos und wanderte zur Toilette, die wurde gerade geputzt und war tip top sauber.

Als ich zurückkam waren die Getränke bereits da. Das Zwickl war süffig und vollmundig, leicht süßlich, ganz gut. Die Senioren-Gruppe neben uns haben bereits zum Essen begonnen, ein 3-Gänge Menü mit Suppe, Schnitzel und Dessert. Unser Essen dauerte eine Weile bis es serviert wurde, der Hunger war schon groß. Der Fisch war schön angerichtet, aber er roch intensiv fischig. Zuerst haben wir gedacht der Fisch war schlecht, aber die Fleischkonsistenz spricht eigentlich dagegen. Geschmacklich eher minderwertig und fad, meinte meine Frau. Dieser wäre der schlechteste Fisch, den sie je in einem österreichischen Restaurant gegessen hätte. Mein Braten war von der Zubereitung und dem Geschmack her in Ordnung. Ich habe meiner Frau geraten den Fisch einfach stehen zu lassen und sie soll noch was anderes bestellen, oder wir beschweren uns beim Personal. Sie aber wollte sich den ersten Tag nicht gleich wegen eines Fisches vermiesen, außerdem dauert es sicherlich wieder lang bis ein neues Gericht serviert wird und so viel Zeit haben wir nicht. So beschlossen wir, nach der Besichtigung der Festung noch was anderes essen zu gehen.

Nach der Hauptspeise hatten wir noch die Salzburger Nockerln. Beim Servieren schaute fast die ganze Senioren-Gruppe interessiert auf das Gericht. Ein alter Herr hinter mir fragte die Kellnerin was das sei und meinte, das sieht so weich aus wie ein Gehirn, urgs. In den folgenden Tagen haben wir auch keine Nockerln mehr gegessen. Ich habe das Gericht sowieso nur für meine Frau bestellt, damit sie es einmal probiert hat. Ich kann auch kaum bewerten, ob die Nockerln authentisch waren. Flaumig von der Konsistenz her, der Geschmack vom Eiklar war sehr dominant, gefiel mir nicht.

Fazit: Typisches Touristenrestaurant. Service war freundlich, Ambiente und Aussicht top. Zum Essen werden wir das nächste mal aber nicht mehr extra hierher kommen. Höchstens auf einem Bier mit Brezeln im Gastgarten bei gutem Wetter.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert9
am 21. Juni 2013
mhable
1
1
2Speisen
5Ambiente
4Service

Das Ambiente der Terrasse Ihres Lokals ist wirklich zauberhaft, auch die Bedienung freundlich. Leider hat uns die Qualität des Buffets anlässlich der Maturafeier unserer Tochter enttäuscht. Als Vegetarierin gab es für mich nur die Antipasti, die überdies lieblos angerichtet und mit unpassendem Käse versehen waren. Auch der Schweinebraten entsprach nicht unseren Erwartungen: ohne Knödel, kalte Kartoffleln, süßsaurer Krautsalat überdies lieblos zubereitet in cm dicken Streifen... (angeboten als Schweinebraten mit Sauerkraut und Krenn- wer isst so was bei uns?) wir fühlten uns wie einem Touristenlokal, unter dem Motto: die kennen das eh nicht. Preis-Leistungs-Reputationsverhältnis passt leider nicht! Auch das Angebot an Salaten war sehr schwach-kein grüner Salat in der Sommersaison!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von petra am 20. Sep 2013 um 14:45

Richtig - Der Stieglkeller ist reine Touristenabzocke

Gefällt mir
am 20. Juni 2012
BBernd
3
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Wunderschönes Ambiente mit tollem Ausblick im Gastgarten und erstklassige Speisen und Getränke. Die Bedienung ist aufmerksam und flink.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Stieglkeller - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

5084 Großgmain
1 Bewertung
5020 Salzburg
4 Bewertungen
5162 Obertrum am See
0 Bewertungen
5020 Salzburg
3 Bewertungen
5450 WERFEN
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 20.06.2012

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK