Speisen
Ambiente
Service
37
38
48
Gesamtrating
41
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Santo Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
16:00-23:00
Do
16:00-23:00
Fr
13:00-24:00
Sa
13:00-24:00
So
13:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Santo

Stuwerstraße 37
1020 Wien (2. Bezirk - Leopoldstadt)
Küche: International
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 06802026611

6 Bewertungen für: Santo

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
4
3
2
2
1
0
Service
5
4
4
2
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 19. Februar 2013
panther13
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
4Ambiente
4Service

War dort mit einen Dailydeal Gutschein und muss sagen ich werde wieder kommen. Das Essen war wirklich gut und Sonntags immer 2 Cocktail für den Preis von 1nen.
Die Cocktail sind wirklich gut. Der Kellner ist freundlich! also 1A restaurant!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 5. Jänner 2013
RosarioC
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
4Ambiente
4Service

we are sure to come back again.. the food was good and the service was also very good. the team was so friendly and helpful.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 22. November 2012
Batcat
1 Bewertung
1 Kontakt
5Speisen
3Ambiente
5Service

Wir waren mit Daily Deal Gutschein dort und wurden nicht enttäuscht. Sehr gutes Essen - Meeresfrüchtesuppe, Fisch in Kokossauce und als süsser Abschluß Flan. Die Portionen ausreichend und die Wirtin Carmen sehr gastfreundlich. Verabschiedet wurden wir mit einem Cocktail. Insgesamt ein interessantes, kulinarisches Erlebnis

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 11. März 2012
Liesl
17 Bewertungen
0 Kontakte
Tester-Level 3
4Speisen
4Ambiente
5Service

Gemütliches Lokal mit sehr guter kreolischer Küche und ausgesprochen freundlichem und hilfsbereitem Personal. Wir waren auch mit einem Gutschein dort, die Speisen waren durchwegs sehr gut und wirklich reichlich. Für jene, die Schärfe mögen, wurde eine Chilisauce bereitgestellt. Die Rumverkostung war sehr interessant, die Cocktails ein Traum. Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

Na schau, geht doch.

11. März 2012 um 11:02|Gefällt mir|Antworten

Dann möge sie/er den Lapsus korrigieren, man drückt auf den Lesenswert-Button nochmal drauf.

11. März 2012 um 10:47|Gefällt mir|Antworten

das ist LESESWERT? Welcher Experte findet das ?

11. März 2012 um 10:06|Gefällt mir|Antworten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. März 2012
Experte
bubafant
283 Bewertungen
71 Kontakte
Tester-Level 29
3Speisen
4Ambiente
5Service
25 Fotos4 Check-Ins

DailyDeal-Gutschein: Karibisches 3-Gänge-Menü inkl. Rumverkostung und Cocktail in Wiens einzigem dominikanischen Restaurant um 25,- statt 61,50.

Reservierung für Samstag, 13:00 Uhr. Mit einer beschwingten Glückseligkeit, weil wir gerade bei der 'Wohnen & Interieur' einen Strandkorb erstanden haben, überqueren wir die Ausstellungsstraße und stehen vor dem Eingang zum Santo. Und das ist wirklich kein erbaulicher Anblick. Das Zinshaus wird gerade saniert (Dachgeschoßausbau), ist komplett eingerüstet, und wenn man es nicht wüsste, würde man das Lokal kaum bis gar nicht sehen.
Wie schon des öfteren sind wir mit gemischten Gefühlen durch die Eingangstür gekommen – aber: welch Überraschung. Nach einem Thekenbereich (Raucherbereich), in dem im Fenster viele Rumsorten auf einem Regal stehen, kommt man durch eine Glastür zum Nichtraucherbereich. Dort geht in der Seele die Sonne auf: sonnengelb gestrichen, freundliche Holzmöbel, große Bilder – 6 Tische (Achtung die Kante oder der Umleimer ist scharf oder nicht geschliffen, man bleibt leicht hängen) und ein kleiner L-förmiger Loungebereich. In einer Ecke ein Regal mit Reiseprospekten, da das gegenüber liegende Reisebüro 'Auszeitreisen' dazu gehört. Sehr angenehm, nur die landesübliche Musik ist für meine guten Ohren etwas zu laut. Da wir aber die einzigen Gäste sind, können wir ja ruhig ein bissel lauter reden.

Die Chefin, Carmen, ist ausgesprochen liebenswürdig, und wir besprechen vorab, in welcher Reihenfolge wir da Menü anlegen wollen. Zuerst den Cocktail ? Oder vielleicht den Rum zwischendurch. Alles wäre möglich gewesen. Dann bekommen wir eine große Flasche Mineralwasser serviert. Meine Gedanken sind deswegen schon auf höllischscharfe Speisen eingestellt. Und wir beginnen ganz normal mit den Vorspeisen.

Auf einer länglichen Platte werden – mit Erklärung von Carmen - serviert: Empanadas (gefüllte Maisteigtaschen) mit Hühnchenfülle, geschmacklich gut, sehr kross rausgebacken, um nicht zu sagen, etwas hart. Platanos fritos con avocado (gebratene Kochbananen mit Avocado). Da es wahrscheinlich meine ersten Kochbananen waren, habe ich keine Vergleichsmöglichkeit, es war jetzt nichts Aufregendes, und Kipes (mit Käse gefüllte Bällchen), diese waren locker in der Konsistenz, der Käse nicht im Vordergrund. Von den zwei Saucen, war eine (wahrscheinlich) eine Cocktailsauce aus der Flasche, aber der Avocado-Dipp war mein Favorit bei den Vorspeisen. Und allmählich dämmerte es mir auch, dass in der Karibik nicht scharf gekocht wird, nein nicht einmal stark gewürzt.

Die Speisekarte ist am Tisch geblieben, und so konnte man jederzeit nachlesen, was man gerade am Teller liegen hat. Außerdem waren kleine Beiträge über die Heimat der Chefin darin nett dargestellt.

Und weiter ging es mit der Hauptspeise, einer gemischten Platte. Es gab Hühnerfleisch in Tomatensauce (Pollo guisado), gebratene Melanzani in Tomatensauce (Berenjenas guisades), Bohneneintopf in Tomatensauce (Habichuelas guisadas), und kräftiger Eintopf mit verschiedenem Gemüse (Sancocho), dazu weißer Reis und ein Salatteller. Das Huhn war sehr gut gewürzt, fiel quasi vom Knochen, so zart war es. Die Melanzani waren für uns beide 'der Burner' auf dieser Platte. Leider zu wenig davon im Schälchen ... Die Bohnen waren nichts Außergewöhnliches und vom Spezialeintopf habe ich das Fleisch nicht genommen, sondern nur ein Stück vom Gemüse (habe gegoogelt – es war Yuca), sehr stärkehältig. Der Reis war eher fad und der Salat sehr essiglastig angerichtet.

Dann legten wir als Zwischengang den Cocktail ein: einen Coco Loco (Ananassaft, Cocos, Obers, Brugal-Rum, Amaretto und Grenadine).

Nach einer Minipause bestellten wir Cappuccino zum Dessert: Flan de leche (Pudding aus Milch mit Karamelsauce). Sehr nett war der Pudding in Herzform, das gezuckerte Schlagobers hätte ich aber nicht gebraucht.

Und last but not least: die Rumverkostung. Wir bekamen je 1cl von drei der besten dominikanischen Rumsorten: Brugal Extra Viejo, Barcelo Gran Reserva und Don Rhon Gran Reserva. Sie waren verschieden alt und wurden unterschiedlich gelagert. Wir sind totale Nixwisser, was Rum angeht, aber der Brugal hat uns am besten geschmeckt (ist laut Karte der beliebteste Rum in der Dominikanischen Republik, man darf allerdings nicht zu viel davon trinken, sonst gibt es entweder 'großen Streit oder tollen Sex' :-) …) die anderen beiden haben schon sehr streng gerochen und waren auch beim Trinken so … extrem …

Fazit: Wenn jemand karibisches Essen in lockerer Atmosphäre ausprobieren möchte – gehe er ins Santo. Sollten wir wieder kommen, graben wir uns in eine große Wanne gebratene Melanzani ein !

P.S. Wer im Spanischen einen Tippfehler findet – darf ihn behalten !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir4Lesenswert4
KommentierenLokal bewerten
Unregistered

Lieber uc0gr, dir ist schon fad, ge? mfg

11. März 2012 um 17:09|Gefällt mir|Antworten

Ich danke wieder für einen H-G-L - Bericht! Ich hab' zwar als Spanisch-Blinder = "Spanisch-LUDER" KEINEN Tippfehler gefunden, möchte ihn aber trotzdem behalten... Gerry

10. März 2012 um 21:22|Gefällt mir|Antworten

Besonders gut finde ich diese Mittwoch-Idee: Würfle dir den Cocktailpreis von 1 bis 6! (siehe Fotos).

10. März 2012 um 18:10|Gefällt mir|Antworten
am 26. Jänner 2012
Hon2380
4 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
4Speisen
3Ambiente
5Service

Ein interessantes Lokal mit etwas "Südsee-Feeling" im Stuwerviertel des 2. Bezirkes. Mit großer Freundlichkeit und mit offensichtlich landestypischer Leichtigkeit wird von der Chefin beraten und vom Personal die Speisen aus ihrer Heimat, der Dominikanischen Republik, serviert. Das Menü beeinhaltet viel Fisch, interessante Saucen und Kochbananen in verschiedenen Variationen (schmecken wie Kartoffel ). Dazu haben wir anfänglich Presidente Bier getrunken, sind dann zum Fohrenburger vom Fass übergegangen. Den netten Abend haben die Herren unserer Runde mit einer Dominikanischen Zigarre aus dem Humidor an der Theke abgeschlossen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Santo - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1060 Wien
1 Bewertung

1090 Wien
11 Bewertungen

1010 Wien
5 Bewertungen

1030 Wien
1 Bewertung

1010 Wien
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Positive Gutschein-Erfahrungen

Wie einige wissen, habe ich schon viele Gutscheine aus de...

Mehr Lokal Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 26.01.2012

Master

4 Check-Ins
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK