RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
43
39
43
Gesamtrating
42
11 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
RagusaRagusaRagusa
Alle Fotos (11)
Event eintragen
Ragusa Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-15:00
18:00-24:00
Di
11:00-15:00
18:00-24:00
Mi
11:00-15:00
18:00-24:00
Do
11:00-15:00
18:00-24:00
Fr
11:00-15:00
18:00-24:00
Sa
11:00-15:00
18:00-24:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Ragusa

Berggasse 15
1090 Wien (9. Bezirk - Alsergrund)
Küche: Dalmatinisch, Mediterran, Kroatisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 317 15 77
Lokal teilen:

11 Bewertungen für: Ragusa

Rating Verteilung
Speisen
5
7
4
2
3
2
2
1
0
Ambiente
5
3
4
5
3
2
2
1
1
0
Service
5
6
4
3
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 10. April 2015
tk72
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

ein sensationelles mittagessen und ein topservice, jeder besuch ein kulinarisches erlebnis! brasse in salzkruste, man schmeckt das mittelmeer, flusskrebse mit spargel und ein passender weisswein dazu. freue mich auf das nächste mal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 6. April 2014
ClaudiaM76
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Wir waren letztes Wochenende im Ragusa. Wir haben einen Geschenk-Gutschein von unseren Freunden bekommen,die dort Stammgäste sind. Nach dem freundlichen Empfang vom Chef persönlich haben wir an einem schönen Tisch am Fenster Platz genommen und uns sofort wohl gefühlt. Ich habe die Fischsuppe gewählt und meine Frau die hausgemachten Nudeln mit Trüffeln und Garnelen. Als Hauptspeise haben wir uns für einen branzino in salzkruste entschieden. Die Fischsuppe war die beste die ich je gegessen hab und der Fisch war auch perfekt zubereitet und sehr frisch. Die weinempfehlung des Obers war für uns perfekt,da wir uns mit kroatischen weinen nicht wirklich auskennen. Es war ein sehr gelungener und netter Abend. Vielen dank! MfG Claudia Marent

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Juni 2013
Experte
adn1966
80
48
22
4Speisen
4Ambiente
4Service
8 Fotos1 Check-In

Die vielen positiven Bewertungen des „Ragusa“ haben uns neugierig gemacht. Also beschlossen die Liebste und ich, uns selbst einmal ein Bild von dem Lokal in der Berggasse zu machen. Ragusa war der Name des mittelalterlichen Stadtstaats, dessen Hauptstadt Dubrovnik war. Kroatisch und Fisch, eine Kombination, die sich schon in anderen Lokalen wie z.B. dem Kornat bewährt hat, also nichts wie hin.

Schon vor der Tür wurden wir freundlich begrüßt und unsere Reservierung war bekannt. Eine Reservierung wäre nicht notwendig gewesen, wir waren außerhalb der Hauptgeschäftszeit dort und beide Räumlichkeiten im Lokal waren nur zu maximal einem Drittel gefüllt. Der kleine, aber gemütliche Gastgarten war leer, es war allerdings auch etwas zu frisch, um draußen zu sitzen.

Der erste Teil des Lokals ist der Nichtraucherbereich, der zweite Teil beheimatet Rauchertische und die Schank. Es gibt eine Glastür, um beide Bereiche voneinander zu trennen, die während unseres Besuchs allerdings offen stand. Es sei allerdings gesagt, dass die Eingangstür zum Lokal offen stand, und beide Bereiche dadurch (und durch die relative Leere) ausgezeichnet belüftet waren. Gemäß der nicht nur für den schönsten Finanzminister aller Zeiten geltenden Unschuldsvermutung nehme ich also wohlwollend an, dass die Glastür bei höherem Gästeaufkommen sicherlich geschlossen wird, andernfalls müsste ich ganz wie Testerkollege hautschi einen Ambientepunkt abziehen. Wir werden’s überprüfen.

Wir nahmen also im Raucherbereich an einem schön weiß eingedeckten Tisch Platz und sogleich wurden uns die Speise- und Weinkarte gereicht.

Das Thema des Lokals ist überwiegend Fisch, gleichwohl auch den Carnivoren unter den Gästen etwas geboten wird:

Zum Beispiel ein Kalbsschnitzel mit Prsociutto und Käse auf Paprikacreme mit Bratkartoffeln (€ 19.50) oder Lammkronen mit Gemüse um € 22,90.

Der Rest der Karte spricht allerdings den/die Fischliebhaber an: Seeteufel, Seezunge, Branzino, Riesengarnelen, Calamari, Lachs oder, wenn man sich gar nicht entscheiden kann, eine Ragusa-Platte (€ 44,-) für zwei Personen mit Branzino, St. Petersfisch, Lachs, Garnelen und Calamari vom Grill.

Das Ambiente ist modern, ohne übertrieben stylish zu sein, elegant, aber nicht steif und nobel, gleichzeitig auch gemütlich. Zum Glück kein „Adria-Fischrestaurant-Kitsch“ in Form von Netzen oder Fischen, lediglich einige Gemälde mit maritimen Motiven. Schön.

Wir entschieden uns für einen Branzino, begleitet von gegrilltem Gemüse. Der Preis für den Branzino ist in der Karte (wie für die meisten Fische) pro dag angegeben (in diesem Fall € 0,55). Auf der Karte wird explizit darauf hingewiesen, dass man sich vorab über das Gewicht des zu servierenden Fisches informieren sollte, um später Überraschungen auf der Rechnung zu vermeiden. Finde ich gut.

Auch in unserem Fall kam der Kellner sofort mit einem Teller und präsentierte uns „unseren“ Branzino mit Gewichtsangabe. Der Wolfsbarsch sah hervorragend frisch aus (Fische werden im Ragusa wochentags täglich frisch angeliefert), war für unseren Hunger allerdings etwas zu groß. Kein Problem, sein etwas kleinerer Bruder wurde ebenso rasch gewogen und präsentiert und von uns für perfekt für die Reise in den Ofen befunden. Es gibt auch die Möglichkeit, Branzino & Co. in Salzkruste oder vom Grill zu genießen, wir entschieden uns für die Ofenvariante.

Nachdem sich Fisch und Trockenheit nicht vertragen, entschieden wir uns für eine Flasche Grünen Veltliner Privat vom Nigl. (€ 45,-), einen meiner absoluten Lieblingsweißweine.

Vorab ließ die Küche mit einer kleinen Portion getrüffelter Polenta grüßen. Nun bin ich leider weder Polenta- noch Trüffelfan, aber dafür kann das Ragusa natürlich nichts. Dann kamen auch schon die Vorspeisen: für die Liebste ein Calamari-Oktopus Salat mariniert auf Dubrovnik Art (€ 11,90), für mich die Dalmatinische Gemüsesuppe (€ 4,50). Der Salat war ein Gedicht, ein Platz am Stockerl der besten Calamari/Oktopussalate ist ihm sicher. (Einen besseren haben wir bisher nur im Restaurant Konoba in der Lerchenfelder Straße gegessen, den Spitzenplatz hält Herr Hohensinn mit seinem gesulzten Oktopus). Die Suppe ebenfalls sehr schmackhaft, ähnlich einer Minestrone, würzig und mit frischem Gemüse.

Nach einem Glas Nigl und einer Zigarette quasi als Zwischengang hatte auch unser Branzino seinen zweiten und finalen Auftritt. Branzi wurde von unserem freundlichen Kellner an einem Beistelltisch seiner Gräten, seines Kopfes und Schwanzes entledigt womit der Genuss beginnen konnte. Unglaublich zart in Konsistenz, fein im Geschmack, genauso wollen wir unseren Branzino. Just Perfekt. Das Grillgemüse dazu frisch und nicht „letschert“, eine absolut feine Sache.

Für ein Dessert war kein Platz mehr, den Abschluss bildeten zwei Ristretti für die Liebste und mich, der Kaffee in Geschmack und Konsistenz ebenfalls sehr zufriedenstellend. Für mich gab’s als Draufgabe noch einen Grappa aufs Haus, die Liebste, weil keine Grappafreundin, passte.

Fazit: wird nicht der letzte Besuch im Ragusa gewesen sein, es war ein sehr schöner, eigentlich fehlerfreier Abend. Der Service ist sehr aufmerksam, das Ambiente im Lokal sehr nett. Essen und Trinken war tadellos, eine Empfehlung für dieses Lokal ist hiermit ausgesprochen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir12Lesenswert11
Letzter Kommentar von am 5. Jun 2013 um 00:27

Vielen Dank, aldebaran!

Gefällt mir
am 13. Mai 2013
PeT2
4
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Durch Zufall entdeckten wir dieses Restaurant - blieben stehen und nahmen im kleinen, überschaubaren Gastgarten Platz. Das Service war sehr zuvorkommend und dezent, es gab keine lange Wartezeit auf das Essen und die Fischplatte für zwei Personen war ausgezeichnet. Das Highlight des Abends war dann noch der Rotwein, der eine absolute Gaumenfreude war. Wir konnten sogar zwei Flaschen dieses hervorragenden Weines direkt im Restaurant kaufen.
Fazit: Das war sicher nicht der letzte Besuch im Ragus - absoluter Geheimtipp!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 26. Februar 2013
Martina69
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ein wirklich ausgezeichnetes Restaurant,wir sind vollkommen zufrieden. Speisen sind sehr gut,sogar unser 15-jähriger Sohn isst dort den Fisch gerne. Im großen und ganzen sind wir sehr zufrieden und kommen gerne wieder

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 24. Februar 2013
LeopoldWagner
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Habe letzte woche einen kleinen stop in wien gemacht und dort zu abend gegessen,es hat mir sehr gut gefallen,essen war erstklassig.
Wenn ich öfter in wien wäre,wäre ich sicher öfter im ragusa

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 28. Juli 2012
Judith
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wir haben endlich ein tolles lokal gefunden,unser Freundeskreis besucht oft verschiedene Restaurants und durch sie haben wir vom Ragusa erfahren,und wir waren vorige Woche zum 4. Mal in einem Monat mit immer verschiedenen Freunden dort,und es hat sich zu unserem
Absoluten Lieblings-Restaurant herausgestellt.Alle unserer Freunde waren genauso begeistert wie wir! Sehr sehr zu empfehlen sind die hausgemachten Nudeln mit Scampi und Trüffel-Pesto und natürlich der hervorragende Fisch in salzkruste.
Unser Fazit : das Restaurant ist sehr empfehlenswert.
Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 14. Dezember 2011
ratingguy
10
2
4
3Speisen
2Ambiente
3Service

Es gibt Lokale, da wird einem etwas zu viel Aufmerksamkeit zuteil, im Ragusa war das der Fall. Man möchte ja einen gemütlichen Abend verbringen und nicht ständig beim Essen, Trinken und Unterhalten beobachtet werden. Es ist meines Erachtens absolut ausreichend, wenn das Personal alle 5 Minuten kurz nach dem Rechten sieht und nicht neben dem Tisch ein Lager aufbaut und man an der Mimik erkennen kann, was es sich gerade über den Gesprächsinhalt der Gäste denkt. Stichwort Privatsphäre, nur so am Rande.
Das Lokal selbst bräuchte meines Erachtens optisch einen neuen Anstrich, diese lachsfarbene Balken durch den Raum kann ich einfach nicht mehr sehen. Erinnert immer an eher nicht so tolle Lokalitäten.
Wo ich das jetzt so schreibe, fällt mir auf, wo das Problem des Lokales liegt (aus meiner Sicht): es wird versucht ganz oben mitzuspielen, aber es funktioniert einfach nicht wirklich. Es ist einfach nicht stimmig. Das Service etwas übertrieben und somit schon leicht unangenehm, die Einrichtung eher veraltet (authentisch würde ich hier nicht gelten lassen) und die Speisen entsprechen geschmacklich, obwohl gut, nicht dem, als was man sich darstellen möchte und sind dann noch im eher hochpreisigen Segment.
Ich hatte zuerst die Miesmuscheln in Weissweinsauce mit hausgemachtem Brot und danach die hausgemachten Nudeln mit Scampi und Trüffelcarpacio. Zuerst möchte ich sagen, dass alles gut geschmeckt hat, aber halt auch nicht mehr. Mit den Miesmuscheln war ich noch gänzlich zufrieden. Die hausgemachten Nudeln mit Scampi müssten jedoch eigentlich "mit Scampo" heißen, da ich genau ein Stück gezählt habe. Das ist für 15,40 EUR nicht gerade erfreulich. Auf die Präsentation am Teller wurde praktisch kein Wert gelegt, einfach ein kleiner Haufen Nudeln am Teller. Hier sollte man sich vielleicht bei der Konkurrenz ab und zu ein wenig abschauen. Dies ist leider auch ein Punkt, der zu dem Image, das man vielleicht gerne hätte, nicht passt. Guter Wein und frisches Fischangebot ändert an meinem Rating letztendlich dann auch nichts, sorry.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir3Lesenswert
Letzter Kommentar von Prof.Kopetzky am 23. Jän 2012 um 19:44

Wir sind monatlich sicher 2 mal im Ragusa(und das mittlerweile schon seit 10 Jahren!).Das Service war immer sehr freundlich und zuvorkommend.Über den Chef können wir persönlich auch nur sagen,dass wir ihn schon sehr lange kennen und er uns gegenüber immer mit großem Respekt aufgetreten ist.Wir haben uns eigentlich ausschließlich auf das Essen und unsere Tisch-Gesellschaft konzentriert,und dadurch nicht bemerkt ob das Personal uns "beobachtet".Jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung,aber wir können nur positives über das Ragusa sagen.

Gefällt mir
am 19. Juni 2011
gerngutesser
8
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

War - da aus der Provinz - mit längeren Abständen dreimal im Ragusa essen, vorzügliche Bedienung, ausgezeichnet gegesssen - Fisch wie Fleisch - absolut empfehlenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 28. Mai 2009
marko
2
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Ausgezeichnete Fischgerichte, erstklassige kroatische Weine, freundliche und kompetente Bedienung

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 11. Jänner 2009
ELDOPE
2
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

für 4 P, Fisch frisch lt. Kellner nur Wochentags,
"Fischwagen" ohne Testmöglichkeit oder Frischepräsentation
Drachenkopf gegrillt für 2 P wenig gewürzt -> somit eine grundsätzliche Empfehlung
Weinempfehlung des Kellners (glasweise) gut.
Beilagen einfach aber erwartungsgemäß.
Ein angenehmer Abend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Ragusa - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
12 Bewertungen
1030 Wien
16 Bewertungen
1010 Wien
6 Bewertungen
1020 Wien
4 Bewertungen
1150 Wien
5 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 11.01.2009

Master

3 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK