Speisen
Ambiente
Service
10
40
30
Gesamtrating
27
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Ristorante Pizzeria Villagio Fabiani Info
Ambiente
Trendy
Stylish
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von
laurent
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Ristorante Pizzeria Villagio Fabiani

Misselsdorf 116
8480 Gosdorf /Mureck
Steiermark
Küche: Pizza, Italienisch
Lokaltyp: Bierlokal, Pizzeria

1 Bewertung für: Ristorante Pizzeria Villagio Fabiani

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Juli 2017
Experte
laurent
335 Bewertungen
58 Kontakte
Tester-Level 27
1Speisen
4Ambiente
3Service

Trattoria, Appartements, Bar, Sportkino, Pizza, Pasta & Grill, Birreria- ein Universalkönner-Lokal.

Wie sieht man sich selbst: Eine traditionelle italienische Trattoria mit allem was dazugehört. Authentische Pasta, die größten und knusprigsten Pizzen des Landes, freundlicher Service und eine italophile Atmosphäre, in der sich wirklich jeder wohl fühlt. Egal ob Familie, urbane Frauen, oder fußballbegeisterte Männer (… und Damen). Ein einfaches Konzept, ganz im „Stile Di Vita Italiano“: beste, frische Zutaten, ein liebevolles Händchen bei der Zubereitung.
Ein lauer Abend, prädestiniert um auf der Terrasse sein Abendessen einzunehmen. Hier hat sich der italophile Chef Corino Fabiani offensichtlich sowas wie seinen Lebenstraum verwirklichst und Anfang 2016 die Lokalität eröffnet.
Ja, er ist ein leidenschaftlicher Gastronom&Gastgeber, stolzer Ehemann und noch mehr Stolz auf die Tochter; redegewandt, witzig, leidenschaftlich, perfekter Umgang mit Kindern….. Doch die Probleme liegen im Detail, bei der Küche, resp der Umsetzung des Küchenangebotes.
Das Innere des Lokales hat wirklich modernes, italienisches Flair ohne Italo-Kitsch, die Terrasse zweckdienlich aber nicht ungemütlich. Der größte Pizzaofen der Steiermark, eigene Bierbrauerei, selbstgemachtes Eis; also an der Hardware scheitert´s nicht
Seltsam anmutend die Tischauflagen aus Plastik (made in Taiwan), welche bei nahezu 30 Grad so herrlich an den Unterarmen kleben bleiben.
Herr Chef himself, Alleinunterhalter im Service, bringt die Speisenkarte. Sehr vielfältig das Angebot bis hin zum Kampfpreis-Angebot „Running-Pasta-Degustationsmenü in 10 Gängen zum „all you can eat-Preis“ (!) € 16,90; an manchen Tagen gibt es zu jeder Pizza 1 Glas Merlot di Venezia (VKP € 2,90) GRATIS dazu.
Gelegentlich war der Koch zwecks Hilfestellung im Service tätig und servierte seine Speisen selbst. Über sein Outfit, seine Art der Konversation kann man geteilter Meinung sein, nicht aber über den „Dreckigkeitsgrad“ seiner Kleidung/Schürze. Grindig wäre eine Untertreibung; Rückschlüsse auf nachfolgende Speisen zu schließen sind reiner Zufall

Hausgemachte Taglierini in Olivenöl und Knoblauch geschwenkt (Nudeln Olio e Aglio) 5,90
Al dente, nein die waren squishy; aber sowas von unglaublich verkocht, geschmacklich nur leer und fad, wässrig und absolut nichtssagend. Darüber gab´s unmarinierten Rucola und reichlich staubtrockenen, pulvrigen, geschmacklich undefinierbaren Käse.

Rucolasalat 3,50:
Erwartungshaltung: Salat, Olivenöl, eventuell Balsamico. Serviert würde der Salat in einer dessertsüßen Rahmmarinade, beträufelt mit klebrig-süßem Balsamicolack; richtig ekelhaft: nur rahmig-süß ohne Säure oder anderer Würzung

Gegrilltes Angusfilet in feuriger Chili-Funghi-Sauce mit Ripieni 21,90
Gute Fleischqualität, medium gebraten wie gewünscht. Nach kurzer Zeit schwamm das Steak in einer unansehnlichen „Blut“lacke. Schade drum; mit etwas rasten lassen könnte man das leicht in den Griff bekommen, denn die Fleischqualität war top. Wirklich gut mit Biss und guter Würzung die Teigtascherl mit Erdäpfelfüllung, wäre da nicht wieder eine Unmenge des staubtrockenen, pulvrigen, geschmacklich undefinierbaren Käses gewesen

Triester Waffel 7,90 - Die nächste Niederlage: Harte, trockene, ansatzweise leicht verbrannte Waffel mit einer Un-Unmenge an Schlagobers und unmarinierten Erdbeeren. In der Karte war was von Zotter-Schokolade zu lesen; geschmeckt hat die Sauce nach billiger Patissa-Sauce

Tolles Konzept- absolut unterirdische Umsetzung

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir7Lesenswert8
KommentierenLokal bewerten
Ristorante Pizzeria Villagio Fabiani - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


8020 Graz
7 Bewertungen

A-8700 Leoben
0 Bewertungen

8010 Graz
0 Bewertungen

8020 Graz
1 Bewertung

8042 Graz
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 07.07.2017
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK