RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
50
30
40
Gesamtrating
40
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Va BeneVa BeneVa Bene
Alle Fotos (4)
Event eintragen
Va Bene Info
Hot List - Top 100
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 69
|
24
Niederösterreich
Rang: 10
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Stylish
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC
Öffnungszeiten
Mo
12:00-23:00
Di
12:00-23:00
Mi
12:00-23:00
Do
12:00-23:00
Fr
12:00-23:00
Sa
12:00-23:00
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
woody
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Va Bene

Allerheiligenplatz 5
2700 Wr. Neustadt
Niederösterreich
Küche: Italienisch, Pizza
Lokaltyp: Trattoria
Tel: 02622 22160
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Va Bene

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Mai 2013
Experte
hautschi
107
33
24
5Speisen
3Ambiente
4Service
4 Fotos2 Check-Ins

Montagabend, beruflich ist es schneller gegangen als erwartet, das liebste Frauchen, der Wackeldackel und ich möchten den frühen Abend bei einem guten Abendessen genießen.
Der Montag, scheinbar der beliebteste Ruhetag in der Gastronomie zwingt uns zu einer wahren Irrfahrt durch die Bezirke Baden und Wiener Neustadt.
Aber auf ReTe kann man sich Gott sei Dank verlassen: Lokalsuche in Wiener Neustadt, die Trattoria Vabene wird uns angezeigt, ich erinnere mich, da waren wir doch schon mal und das war damals ganz und gar nicht schlecht.

Gesagt getan, die Parkplatzsuche in der Innenstadt ist nach 18 Uhr auch nicht wirklich das Problem und so erreichen wir alsbald das Vabene. Das Lokal liegt in der Fußgängerzone von Wr. Neustadt am Allerheiligenplatz.

Vor der relativ kleinen Trattoria gibt es einen ganz netten Aussenbereich, die Temperaturen sind wohl grenzwertig, wir entschließen uns dennoch zur Frischlufttherapie und nehmen draußen Platz.
Im Innenraum, der sehr modern und gemütlich eingerichtet ist, wird Raucher- und Nichtraucherbereich angeboten. Die Bereiche sind leider nur durch einen Durchgang aber nicht wirklich räumlich getrennt. Dafür gibt´s wie üblich auch einen Punkteabzug bei der Ambientebewertung. Die Tische stehen im Innenbereich für meinen Geschmack etwas zu eng, es geht aber noch.
Die WC-Anlagen sind extrem klein und eng, die Sauberkeit und der Zustand geben jedoch keinerlei Grund zur Beanstandung.

Das Lokal ist schwach besucht, wir werden sofort vom einzigen diensthabenden jungen Kellner freundlichst begrüßt, die Karten werden gereicht, die Getränkewünsche abgefragt. Ein schneller Beginn, so soll es sein, man fühlt sich willkommen.

Die Karte der Vabene bietet aktuell einiges an Spargelgerichten. Ansonsten ist die Karte nicht riesig, das Angebot deckt aber alles ab, was man sich von einem Italiener erwartet. 3 Suppen, einige Vorspeisen, Pastagerichte (und hier einmal nicht nur die Null-Acht-Fünfzehn-Nummern wie Bolognese, Carbonara ….), einige Pizzavarianten, ein bisschen Fleisch, ein bisschen Fisch und einige Desserts werden angeboten. Ich glaube, jeder kann sich da was finden.

Wir entscheiden uns für:

Italienische Gemüsesuppe (3,40): Meine liebste Frau hat eine bestimmte Vorstellung von Minestrone: Rot soll sie sein und Nudeln soll´s drin geben (ich weiß eigentlich gar nicht, gehören beim Originalrezept Nudeln rein – amarone-hilfe!). Rot war sie, Nudeln gab´s keine, dafür war die Suppe schön heiß, gut gewürzt, es wurde ausnahmslos frisches Gemüse verkocht, es hat der Liebsten auch ohne Nudeln sehr gut geschmeckt und sie gibt die 4.

Spargelcremesuppe: (3,70): Auch diese Suppe kommt brennheiß daher. Die Konsistenz optimal, fein gewürzt. Der Eigengeschmack des Spargels bleibt meiner Meinung nach ein bisschen auf der Strecke, auch einige Spargelstückchen wären ganz nett gewesen. In Summe aber trotzdem eine wirklich gute 3.

Ravioli in Paprikasauce (8,90): Hier kommen Ravioli gefüllt mit Ricotta und Spinat daher. Umrahmt werden sie von einer intensiven, fast schon süßlichen Paprikasauce. Ein Traum, die Liebste isst bis auf den letzten Bissen auf (ist fast schon ein Weltwunder) und weist mich strikt an, dieses Gericht ja mit der 5 zu bewerten (das nächste Weltwunder, normalerweise interessieren sie meine Bewertungen nicht ganz so stark). Liebste Frau, selbstverständlich erhält das Gericht die wohlverdiente 5.

Dünn geschnittene Beiried auf Rucola mit Parmesan, gegrilltem Gemüse und Kartoffeln (17,90). Dazu geordert wird noch Pizzabrot mit Knoblauch und Rosmarin (2,50): In dünne Tranchen geschnitten kommt die Beiried rosa daher, drapiert auf frischem Rucola, überdeckt mit Scheiben von Parmesan. Rundherum frisches intensiv schmeckendes, gegrilltes Gemüse (Paprika, Zucchini, Melanzani) und kleine ebenfalls mitgebratene Erdapferl.
Ich fühle mich irgendwohin an die Mittelmeerküste versetzt, ein herrliches Mahl, es fehlt wirklich nur mehr das Rauschen der Brandung! Für diese Speise gibt´s auch von mir ohne nachzudenken die Höchstnote 5.

Für eine Nachspeise gab´s bei uns beiden leider keinen Platz mehr.

Das Seidel Stiegl (2,90) ist gut gekühlt und schmeckt perfekt, das Achterl Montepulciano (3,40), das Weingut blieb mir verborgen, passt gut zum Rindfleisch, ist mir aber etwas zu säurelastig. Negativ anmerken muss ich, dass der Wein im Glas serviert wird und nicht vor dem Gast aus der Flasche geschenkt wird (dann würde ich jetzt nämlich auch das Weingut wissen).
Der Ristretto (2,30) (Segafredo) schön kurz aber nicht wirklich eine Offenbarung.

Service: Der junge Mann ist extrem freundlich und macht seinen Job wirklich gut. Auch wenn er nichts bei uns am Tisch zu tun hat (es sind draußen nur 2 Tische besetzt), kommt er vorbei, fragt nach weiteren Wünschen und ob alles in Ordnung ist. Das einzige Manko ist der bereits drinnen voreingeschenkte Wein.

Fazit: Es war nicht unser erster Besuch in der Trattoria Vabene, das Essen war auch immer in Ordnung, so ein Potential wie heute habe ich aber bisher in diesem Lokal noch nicht gesehen. Mit kleinen Vorschusslorbeeren ausgestattet, möchte ich hier die Gesamtspeisenbewertung auf 5 setzen (was ich bei meinen Bewertung noch nicht allzu oft getan habe). Wir waren rundum zufrieden, zahlten in Summe € 54,-- und es wird nicht lange dauern, bis wir wieder zu Gast in der Vabene sind.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir8Lesenswert6
Va Bene - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

3420 Kritzendorf
1 Bewertung
3500 Krems
18 Bewertungen
2700 Wiener Neustadt
4 Bewertungen
2320 Zwölfaxing
5 Bewertungen
2700 Wiener Neustadt
9 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 07.05.2013

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK