In der Umgebung
So, 19. Mai 2024

La Piscina

Vorstadt 119, 8832 Oberwölz
Küche: Italienisch
Lokaltyp: Restaurant, Café, Pizzeria
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

La Piscina

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

Experte
am 23. Juni 2014
SpeisenAmbienteService
Ein abendlicher Spaziergang im idyllischen Oberwölz führt uns am letzten Wochenende unter Anderem am örtlichen Freibad vorbei. Die beiden uns begleitenden Ortskundigen wissen von einem kürzlich stattgefundenen Pächterwechsel des dort angesiedelten Restaurants – Grund genug für einen (im wahrsten ...Mehr anzeigenEin abendlicher Spaziergang im idyllischen Oberwölz führt uns am letzten Wochenende unter Anderem am örtlichen Freibad vorbei. Die beiden uns begleitenden Ortskundigen wissen von einem kürzlich stattgefundenen Pächterwechsel des dort angesiedelten Restaurants – Grund genug für einen (im wahrsten Sinne des Wortes) Lokalaugenschein.

Das La Piscina erfüllt quasi eine Doppelfunktion – einerseits werden tagsüber Badegäste verköstigt, andererseits möchte man auch Laufkundschaft abseits von Schönwetterperioden und abends anlocken.
Von außen braucht es schon einiges an Fantasie, um ein Restaurant zu vermuten, der Eingang ist gut versteckt. Den ersten Vorraum teilt man sich mit Sportvereinen bzw. deren Infotafeln, lediglich ein kleines Schildchen mit der Aufschrift „Restaurant“ und eine Energydrink-Werbung auf einer der Türen leitet uns ins Innere.

Wir gehen einen kurzen Gang entlang und finden uns im Gastraum mit vorgelagerter Terrasse wieder, die Bar liegt stirnseitig mit Blick über den gesamten Bereich. Einer der beiden im Service tätigen Herren begrüßt uns beim Betreten. Wir entscheiden uns für den hellen Tisch im verglasten Eck, außer uns sind vier weitere Gäste auf der als Raucherbereich deklarierten Terrasse anwesend.

Nach kurzer Wartezeit kommt der zweite junge Mann aus dem Service und übergibt die Speisekarte in Form eines Folders – gleichzeitig werden die Getränke aufgenommen. Die Karte versucht den Spagat zwischen einem italienischen Restaurants und den gastronomischen Bedürfnissen hungriger Badegäste zu schaffen. Dementsprechend bunt gemischt ist der Inhalt. Pizzen fehlen komplett – allerdings nur auf den ersten Blick, denn die verfügbaren Teigfladen sind auf Kreidetafeln im und vor dem Restaurant angeführt - allerdings ohne Preisangabe.
Wir sind nicht wirklich hungrig und bestellen zu viert zwei Pizzen mit der Bitte, diese gleich in Stücke zu zerteilen.

Der Gastraum hinterlässt einen aufgeräumten, allerdings durch die recht spärlich eingesetzten Dekoelemente und den Steinfußboden einen nicht ganz gemütlichen Eindruck. Die Bar wirkt gut bestückt, Nachspeisen sind bereits portioniert in kleinen Einmachgläsern in der gekühlten Vitrine ausgestellt. Im Hintergrund läuft passende italienische Musik, der mittig im Raum an der Decke montierte Fernseher zeigt tonlos natürlich ein WM Spiel.

Wir bekommen Besteck und Teller auf den Tisch gestellt – nicht ganz nachvollziehbar, warum vorerst drei Garnituren, da wir zu viert sind. Ein kleiner Hinweis hilft nach und mit einer gewissen Gelassenheit wird ein vierter Teller und ein vierter Satz Besteck nachgebracht.

Die Pizzen machen auf den ersten Blick einen recht guten Eindruck.
Pizza Tonno (Euro 7,40): Der Teig ist am Rand knusprig, allerdings ohne die von mir geschätzten Blasen und ein wenig kompakt. Wie leider sehr oft fehlt es ein wenig an Salz bzw. Geschmack, der Belag ist ausreichend vorhanden und geschmacklich ok.

Pizza della casa (Euro 8,20): Für den Teig gilt ähnliches wie bei der Pizza Tonno, der Rand ist vielleicht noch eine Spur blasser. Der Belag konzentriert sich vorwiegend auf den inneren Bereich und besteht aus Salami, Schinken, Champignons und einem Ei. Der würzige Belag kompensiert den etwas geschmacksneutralen Teig besser, als es der Tonno gelungen ist. Positiv angemerkt wird, dass keine Unmengen Mehl am Pizzaboden verblieben sind.

Wir ordern die Rechnung, auf der für vier Getränke (Radler je Euro 3,10; Pago Marille, Apfelsaft klein je rund Euro 2) und die zwei Pizzen knapp 26 Euro stehen.

Zum Fazit: Das Ambiente ist bemüht, kann aber noch ein wenig verbessert werden. Die beiden Herren im Service waren freundlich, wenn auch nicht ganz pro-aktiv unterwegs – die südländische Gemütlichkeit wird gut ausgelebt. Die beiden Pizzen waren nicht schlecht, vom Belag her ok, der Teig ein wenig geschmacksneutral. Der Spagat zwischen Badegästen und Restaurant ist kein einfacher, ob er in diesem Fall gelingt bleibt abzuwarten.
Pizza della casa - La Piscina - OberwölzPizza Tonno - La Piscina - OberwölzRadler groß - La Piscina - Oberwölz
Hilfreich7Gefällt mir6Kommentieren
2 Kommentare·Zeige alle Kommentare
bluesky73

Nö, kein Rennen - hab mich darauf beschränkt die Kulinarik im Oberland zu erkunden :-)

23. Jun 2014, 22:43Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.