RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
30
30
Gesamtrating
30
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
AlpenblickAlpenblickAlpenblick
Alle Fotos (11)
Event eintragen
Alpenblick Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
geschlossen
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
bluesky73
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Alpenblick

Hinterburg 3
8832 Hinterburg
Steiermark
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Alpenblick

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Juni 2013
Experte
bluesky73
258
31
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
11 Fotos1 Check-In

Eine Einladung zu einem runden Geburtstag brachte mich mal wieder ins steirische Oberland genauer gesagt zum Gasthof Alpenblick in Hinterburg. Die Anfahrt über die kurvenreiche Straße stellte kein Problem dar, der Gasthof ist gut beschildert und relativ leicht zu finden. Man traf sich zu Mittag auf 1114m Seehöhe am Parkplatz vor dem Gasthaus, das Wetter war (noch) hochsommerlich heiß. Recht urig, aber trotzdem einladend stand er da, der kleine Gasthof, in dem nebenbei auch Zimmer zur Vermietung angeboten werden.

Wir betraten das Gebäude über eine kleine Stufe, direkt zur Linken lag auch schon der erste von zwei Gasträumen, der für unsere Gruppe von rund 45 Personen vorbereitet war und in dem sich auch die Theke befand. Der zweite Raum lag direkt im Anschluss an den Ersten - beides waren ausgewiesene NR Räume. Die Raucher konnten ihrem Laster auf der Terrasse frönen, die ebenfalls direkt vom ersten Gastraum aus begehbar war.
Die Tische waren  bereits eingedeckt: rotes Tischtuch, weiße Mitteldecken, lindgrüne Papierserviette gefaltet im Suppenteller und eine Blüte in der Vase pro Tisch.

Das Mobiliar würde ich am ehesten mit klassisch im Sinne von unverändert seit Jahrzehnten beschreiben. Deko soweit das Auge reicht, an den Wänden nicht nur die Schiefertafel mit dem Jausenangebot und dem Porzellanteller, sondern auch  Urkunden…die Tapete sehenswert und möglicherweise bald wieder modern. Im zweiten Raum gesellen sich noch Hirschgeweih und gestickte Heiligenbilder zum Deko-Ensemble.

Das Serviceteam bestand hauptsächlich aus der sehr ambitioniert werkenden und freundlichen Chefin und der etwas schaumgebremsten Tochter des Hauses, die sichtlich weniger Freude hatte, aushelfen zu müssen.
Als Information für den Gast lagen bereits nett gestaltete Ausdrucke mit Speisenvorschlägen auf den Tischen. Die Getränke wurden zügig aufgenommen und ob der kurzen Wege auch sehr rasch serviert (in meinem Fall ein kleiner Radler) in der gleichen Tonart ging es mit den Speisen weiter.

Ich hatte mich trotz der Hitze für eine Suppe entschieden, weil es beim Betreten des Gasthofes bereits vielversprechend aus der Küche geduftet hat und ich wurde nicht enttäuscht. Die Frittatensuppe wurde im Portionierer serviert, die Suppe wirklich gut, wenn auch ein wenig hell in der Farbe, die Einlage ebenfalls gschmackig und nicht aufgeweicht. Frischer Schnittlauch rundete das Bild ab - ein vielversprechender Auftakt.
Der Salat dämpfte meine hochgeschraubten Erwartungen wieder ein wenig - eher lieblos angerichtet und vor allem nicht wirklich gut mariniert - die Hälfte bleibt stehen.
Bei der Hauptspeise hatte ich mich wenig experimentierfreudig für das Schnitzerl vom Schwein mit Beilagen entschieden - eine gute Wahl, wie sich herausstellen sollte. Die zuvor nicht näher bezeichneten Beilagen entpuppten sich als ein wenig übergarte Kartoffeln und sehr linder Reis, das Schnitzerl brav und in der Fritteuse herausgebacken.

Meine Begleitung hatte sich für die gefüllte Schweinsbrust mit Erdäpfeln entschieden. Die Portion selbst war groß, ein Fleischesser wäre jedoch nicht wirklich auf seine Kosten gekommen, war der fettfreie Anteil Fleisch doch sehr überschaubar. Die Kruste war zwar knusprig, aber leider nicht so luftig, wie erhofft, sondern eher kompakt und so nur schwer zu genießen. Die Fülle war ok, das Safterl sehr gut und die weichen Erdäpfel waren ident mit jenen, die ich hatte. Da es sich um eine Einladung handelte, kann ich über die Preisgestaltung diesmal nichts berichten.

Zum Fazit: Größere Gruppen stellen sicherlich generell eine besondere Herausforderung an Service und Küche dar. Die Chefin hat in Anbetracht dessen und dafür, dass es sich um einen Gasthof handelt einen guten Job geleistet. Die Speisen waren teilweise recht gut, hatten teilweise Potential nach oben. Die Aussicht auf Greim und Co ist sehenswert, im Zuge einer Wanderung ist der GH Alpenblick kein „must", aber ein „can do".

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert6
Alpenblick - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8010 Graz
0 Bewertungen
8010 Graz
1 Bewertung
8010 Graz
0 Bewertungen
8010 Graz
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 23.06.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK