RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
35
39
31
Gesamtrating
35
7 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
HaydnbräuHaydnbräuHaydnbräu
Alle Fotos (14)
Event eintragen
Haydnbräu Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
10:00-23:00
Di
10:00-23:00
Mi
10:00-23:00
Do
10:00-23:00
Fr
10:00-23:00
Sa
10:00-23:00
So
10:00-23:00
Hinzugefügt von:
bubafant
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Haydnbräu

Pfarrgasse 22
7000 Eisenstadt
Burgenland
Küche: Österreichisch, International
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Bierlokal
Tel: 02682 63945Fax: 02682 63945-13
Lokal teilen:

7 Bewertungen für: Haydnbräu

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
1
2
2
1
0
Ambiente
5
2
4
1
3
3
2
1
1
0
Service
5
2
4
3
2
2
1
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Februar 2015
Experte
langnan
58
16
21
2Speisen
3Ambiente
2Service

Kurzer Tagesausflug nach Eisenstadt, leider war es kein schöner Tag und auch kein gutes Essen. O__O"

Möchte hier nicht viel Zeit verschwenden, also lassen wir die Einleitung und sprechen gleich über's Lokal.

Eine große Vielfalt an gastronomischen Einrichtung hat Eisenstadt nicht wirklich, man möge meine Ignoranz und Unwissenheit verzeihen. Henrici und das Restaurant von der Familie Ohr sind geschlossen, also fiel die Entscheidung auf Haydnbräu.

Beim Betreten des Lokals waren fast alle Plätze belegt, eigentlich ein gutes Zeichen. Der Kellner wußte auch nicht wo er uns hinsetzen könnte. Rechts am Eingang war ein kleiner Raum mit vier Tischen und einen davon wurde frei. Der Kellner meint den Tisch können wir nehmen. Wir setzten uns, nach 15 Minuten wurden die benutzen Gläser immer noch nicht abgeräumt, außerdem haben wir uns die Speisekarte selbst geholt. Wenn ich nicht aufgestanden wäre und im großen Raum einen Kellner angesprochen hätte, dann wären wir vielleicht noch länger so sitzen geblieben.

Es war Montag den 2.Februar, als Tagesmenü gab es eine Knoblauchcremesuppe mit Schwarzbrotcroutons, gebackenes Gemüse mit Tzatziki oder einen altwiener Zwiebelrostbraten mit Kroketten und Gemüse. Meine Frau wählte einen wiener Schnitzel mit Salat und ich hatte den Zwiebelrostbraten. Zum trinken hatten wir einmal Apfelsaft pur und ein Seidel Helles.

Die Getränke wurde von einer Dame serviert. Das Bier schmeckte nicht besonders gut, für ein Helles war es eher bitter.

Die Suppe und die Speisen kamen sehr zügig, recht verwunderlich. Weil ich schon hungrig war habe ich nicht viel gedacht, Fotos gemacht und gleich zum essen angefangen. Irgendwas war aber komisch, wusste nur nicht genau was. Eine Minute später fiel mir ein, dass der Zwiebelrostbraten keine Röstzwiebeln hatte und statt eine Fächergurke war lediglich eine halbierte Essiggurke auf dem Teller. Zwiebelrostbraten gibt es nicht bei mir als Chinese zu Hause, aber ich habe ihn schon oft gegessen. In dieser schlampigen Art serviert zugegeben noch nie. Das Fleisch ist auch nicht wohlschmeckend. Von der Konsistenz her könnte man manche Stellen mit Leder vergleichen.

Das Schnitzel für meine Frau ist auch nicht ordentlich gemacht. Wiener Schnitzel ist eine feine Sache und wir machen's auch oft zu Hause. Wenn man das Fleisch gescheit klopft, dann ist es immer schön zart. Hier hatte man sich nicht die Mühe gemacht und der Schnitzel ist dick und sehnig. Die Panade war auch irgendwie komisch, beim Schneiden löste sie sich zum Teil von selbst. Finde das eher super peinlich für einen österreichischen Koch, meine Frau lebt erst seit kaum drei Jahre in Wien und sie macht schon einen tollen Schnitzel. Da ihr der Schnitzel verständlicherweise nicht schmeckte, musste ich ihr helfen und es war kein Vergnügen.

Der Service ist vielleicht durch den großen Andrang überfordert. Kein Mensch kam um nachzusehen ob der Gast vielleicht was braucht. Deshalb sagte ich schnell beim Abräumen, dass wir zahlen möchten. Aber auch so vergingen etliche Minuten bis ich wieder aufstand um nach dem Kellner zu sehen. Der hatte schon die Rechnung in der Hand, wurde aber von anderen Gästen aufgehalten.

Fazit: Das Essen kann nicht wirklich überzeugen, nur weil die Suppe noch in Ordnung war und wir auch satt wurden, gebe ich einen Zwei. Aber ehrlich, eine Pizzaschnitte oder einen Döner wären bekömmlicher. Ambiente ist in Ordnung, schön warm und sauber. Service, tja, weil der Kellner immerhin noch lächelte und der Arbeitsstress sichtbar war, gebe ich auch einen Zwei. Ein typisches Touristenlokal, das durch die fehlende örtliche Konkurrenz und die Berühmtheit Joseph Haydns sicher noch lange bestehen wird.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mir15Lesenswert15
Letzter Kommentar von am 2. Jun 2015 um 21:26

@eisenstadt wenn Langnan schreibt das eine Pizzaschnitte oder Döner bekömmlicher wären dann muss es ja ein ziemlicher ,Frass' gewesen sein! Immer im Kontext lesen Bitteschön!

Gefällt mir5
am 28. September 2014
jochen
1
1
-Speisen
2Ambiente
0Service

Wir waren mit Freunden und drei Kindern am 28.9 im Haydn Bräu. Die Speisekarten mussten wir uns selber holen. Das Kind von unseren Freunden (18 Monate) hatte sich den Gewürzständer mit den Zahnstochern geschnappt und sich ein paar Zahnstocher zum spielen genommen. Der ungarische Kellner kam mit keinem freundlichen Gesicht und riss ihm den Ständer aus den Händen knallte ihn auf den Tisch und meinte mit bösen Ton es wäre kein Kinderspielzeug. Im Grunde hat er ja Recht aber der Ton macht die Musik. Wir sind aufgestanden und haben das Lokal verlassen. Nicht Kinderfreundlich generell nicht freundlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 28. Sep 2014 um 20:06

Es besteht immerhin auch Verletzungsgefahr. "Daumen hinunter" für die Eltern.

Gefällt mir1
am 12. Jänner 2014
Tkopfi
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

Wir kamen heute Sonntag 12.1.2014 zufällig in das Lokal. Wir empfehlen es niemanden und werden auch sicher nie wieder kommen. Als wir eintraten, begrüsste uns niemand und es war auch niemand an uns interessiert. Erst als wir uns mehrfach lautstark bemerkbar machten, meinte ein ungarisches Lehrmädchen es gäbe keinen freien Tisch. Da wir doch einen sahen und die vermutliche Chefin herannnahte,lies sich die Situation dann doch klären. Wir hatten es geschafft, meine Partnerin bestellte Mittagsbufett und ich Hirschragout. Ich erlaubte mir dann noch eine Nachspeise vom Büfett zu nehmen. Um 20 Minuten vor 14 Uhr legte dann das Lehrmädchen einen Zettel mit einer Reservierung für 14 Uhr auf unseren Tisch und auch auf den Tisch unserer Nachbarn. Unsere Nachbarn schüttelten den Kopf, hatten sie doch erst gerade zu essen begonnen! Wir fühlten uns ebenfalls gedrängt, bei einem doch als gemütlich angedachten Mittagessen das Lokal so schnell zu verlassen. Auf der Rechnung fand ich dann zwei Positionen, die ich als kleinlich und unklug (zwei Nachspeisen je EUR 1,80 u zwei Leitungswasser je EUR 0,50) einstufe.Da die Nachspeise meiner Freundin im Bufettpreis inkludiert war, fragte ich bei der Wirtin ganz höflich nach. Als Antwort musste ich mir anhören, sie hätte genau gesehen,dass ich zwei Nachspeisen gegessen habe. Fazit: Hier will man keine Gäste! Gehen Sie nicht hin! Sie sind wenn dann nur nach lautstarkem Nachfragen geduldet, werden schnell wieder abserviert und wenn sie eine Rechnungsreklamation haben wird mit Ihnen wegen einer lächerlichen Summe diskutiert und Ihnen misstraut!!Wir gehen wieder zu unseren guten und zahlreichen anderen Gastgebern und geben dort gerne und oft unser Geld aus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Jän 2014 um 10:32

Laurent ich habe ein Dessert gegessen. Ich würde doch bitten den Bericht genau zu lesen. Aber eigentlich gehts hier eher darum, dass die gesamte Reklamationsbehandlung unprofessionell war - von vorne bis hinten. So behandelt man Gäste nicht, ich bin lange genug selbst in der Dienstleistungsbranche.

Gefällt mir
am 29. August 2013
zwergemonster
1
1
2Speisen
4Ambiente
3Service

Wir waren heute am 29.8.2013 im Hydnbräu. Wir hatten dieses Restaurant aufgrund der guten Bewertung im Internet ausgewählt und wurden tief enttäuscht. Der Gastgarten war sehr schön und auch das Personal recht freundlich. Auch das Essen hat eigentlich gut begonnen, die bestellten Suppen waren gut. Aber bei den Hauptspeisen war es vorbei mit dem guten Eindruck. Das Pariser Schnitzel war zäh und einfach nicht genießbar. Auch die Petersilkartoffeln als Beilage schmeckten nach gar nichts. Der Filetspieß wurde mit Salatbeilage angeboten. Leider wurde der Salat auf dem selben Teller serviert, wie der Spieß. Daher schwamm der Filetspieß einen halben Zentimeter hoch in der kalten Salatmarinade. Dies ging absolut gar nicht. Schade um das Fleisch, das nur mehr nach Salatmarinade schmeckte. Wir werden sicherlich nicht wiederkommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 30. Aug 2013 um 13:17

Vielen Dank, also werde ich vorbeischauen (und dann berichten) müssen LG

Gefällt mir
am 13. Mai 2012
syzi
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Meine Familie und ich besuchten das Haydnbräu am 13.5.2012, also am Muttertag. Eigentlich war es meine Geburtstagsfeier und meine Familie und ich hatten leider keinen anderen Termin für eine Feier gefunden. Meine Schwiegertocher bestellte den Tisch schon 6 Wochen im voraus, uzw. für 13 Uhr. Sie wurde nicht darauf hingewiesen, dass diese Uhrzeit für ein Buffet schon etwas spät ist, und dass das Lokal um 14 Uhr schließt. Auch bei einer weiteren Rückfrage 2 Tage vor dem Muttertag wurde mit keinem Wort erwähnt, dass eine Bestellung für 13 Uhr sehr spät sei.

Also trafen wir um 13 Uhr ein, bis zur Getränkebestellung vergingen ca. 10 Minuten, als wir zum Vorspeisenbuffet gingen, wurde dieses schon vom Personal weggeräumt. Suppen waren auch kaum mehr da. Bei den Hauptspeisen war zum Schweinsbraten kein Saft mehr vorhanden, mein Sohn musste das Fleisch trocken essen. Dessertbuffet war noch reichlich vorhanden.

Wir konnten gar nicht so schnell essen, räumte das Personal bereits das Essen weg, es wurde mit Tischen und Sesseln gerückt und uns damit zu verstehen gegeben, dass wir endlich fertigessen und möglich bald das Lokal verlassen sollten.

Man hätte uns einfach am Telefon mitteilen müssen, dass diese Uhrzeit (13 Uhr) als Anfang für ein Buffetessen nicht mehr passt. Wir hätten dann sicher eine frühere Zeit oder ein anders Lokal gewählt. Immerhin kamen wir aus Stockerau bzw. Schwechat.

Das Essen war aber sehr gut, die Bedienung freundlich. Schade, dass wir so einen negativen Eindruck mit nach Hause nehmen mussten, eigentlich wäre ich sehr gerne zu einem anderen - weniger hektischen - Zeitpunkt wiedergekommen.
Denne ich finden, Eisenstadt und das Haydnbräu sind schon eine Reise wert, aber nicht unter diesen Bedingungen.

Sylvia Zika, 2320 Schwechat

Auf unsere mündlich vorgebrachten Beschwerden wurde zwar mit Entschuldigungen reagiert, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass diese richtig ernst gemeint waren. Eher hatte ich das Gefühl, dass man auf einen weiteren Besuch von uns eher keinen Wert legt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 25. Mai 2012 um 19:07

Wir haben im Haydnbräu ähnliches erlebt: Zu viert kehrten wir um 13 Uhr ein und bestellten aus Zeitgründen das Menü. Noch vor den Getränken kam die brennheisse Suppe - nicht serviert, nur der Reihe nach abgestellt. Wir waren mit der Suppe noch nicht fertig, stand der Kellner mit den Hauptspeisen da und wartete, bis wir die Suppe ausgelöffelt bzw. stehengelassen haben. Die Hauptspeise bestand aus einem kleine Schweinsmedaillon mit zuviel pappiger scharfer Pfeffersauce und Teigwaren. Ich kann dieses Lokál nicht empfehlen und hoffe, dass Eisenstadt mehr zu bieten hat.

Gefällt mir
am 22. April 2012
gernegutesser
11
1
4
4Speisen
5Ambiente
5Service

Wir waren am Freitag, 20.04.2012, im Haydnbräu.

Das Lokal liegt direkt an der alten Stadtmauer, nur wenige Schritte von der FUZO entfernt.

Schönes, gemütliches Ambiente, hell, mit weissen kleinem Mauerwerk getrennte Bereiche wie etwa Bräustüberl, Hopfen- und Malzstüberl, Haydnbräusaal.

Der große Gastgarten hatte leider nicht geöffnet.

Wir nahmen im Raucherbereich, Hopfen- und Malzstüberl Platz.

Als Mittagsmenue`s wurde angeboten:

Um € 5,40 Paradeiscremesuppe mit Joghurt und Vollkorncroutons und Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster, Apfelkompott und Vanilleeis, bzw. € 6,40 für die gleiche Suppe und Gebratenes Norweger Lachsfilet auf Bärlauchobers mit Curryreis und Rolle vom Frühspargel. Man konnte anstelle der Paradeiscremesuppe, Rindsuppe mit selbstgemachten Fritatten wählen.

Ich entschied mich für ein Rahmbeuschel mit Wurzelgemüse und Serviettenknödel um € 5,80, meine Frau wählte Bgld. Bärlauch - Käserahmspätzle mit gerösteten Zwiebeln dazu gem. Blattsalat um € 8,90 und unser Freund wählte das Menue mit dem Lachs.

Mein Rahmbeuschel war so fein und zart, dass es mich an "Mutters Beuschel von anno dazumal" erinnerte. Klein geschnitten und auf der Zunge zergehend. Leicht säuerlich, gute Konsistenz mit fein geschnittenem Wurzelgemüse und 3 Stück Serviettenknödel, welche, für mich Gott sei Dank, die Festigkeit von Semmelknödeln hatten. Das Beuschel wird in der Speisekarte unter der Ruprik "für den kleinen Hunger" geführt, war aber eine Portion für einen hungrigen Erwachsenen. Möchte nicht wissen, wie die Portion "für den großen Hunger" aussieht :-)

Weder meine Frau noch unser Freund hatten an den anderen kredenzten Speisen etwas auszusetzen und waren mit Geschmack und Qualität vollauf zufrieden.

Das Personal war, obwohl um die Mittagszeit das Lokal ziemlich voll war, um jeden einzelnen bemüht, sehr flink beim Aufnehmen und Servieren der Getränke und Speisen und super freundlich.

Sollte es uns mal wieder nach Eisenstadt ziehen, wird uns das Haydnbräu wieder sehen.

PS. Über Biergeschmack können wir leider keine Auskunft geben, hatten alle Alkoholfrei getrunken

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir2Lesenswert
am 5. Dezember 2011
Experte
bubafant
283
71
29
5Speisen
5Ambiente
5Service
6 Fotos5 Check-Ins

Ein paar Mal im Jahr, wenn unsere Autos in die Werkstätte gebracht werden, kommen wir in den Genuß, in Eisenstadt ein Lokal auszuprobieren.

Vergangenen Sommer haben wir ein nettes Gasthaus im Zentrum an der Stadtmauer gefunden.

Das Haydnbräu vereint Tradition mit modernen Versuchen.
Der Gastgarten rund ums Gasthaus an der Mauer entlang ist einfach eine Chance, mit der mit nichts falsch machen kann.
Jetzt im November waren wir natürlich im Gasthaus selbst und sind auch überzeugt.

Es gibt Mittagsmenüs, diesmal haben wir alaCarte gegesssen:
gebratenes Welsfilet auf pannonischen Ratatouillegemüse mit Knoblauchbutter und gemischten Wildreis - Reis gegen Pommes ausgetauscht – war kein Problem (EUR 13,90), Schweinsmedaillons im Speckmantel gebraten auf Eierschwammerl-Waldpilzragout mit Zucchini-Karottengemüse und hausgemachten Kräuterspätzle(EUR 14,90), 0,5 Liter Helles Bier (EUR 3,10) und 0,5 Liter Soda Zitrone (EUR 2,60).
Es war ca. 14:00 Uhr und das frisch zubereitete Essen war in ca. 15 Minuten da. Das Service ist flott und äußerst freundlich, es wird mehrfach nachgefragt, ob alles in Ordnung ist.
Wie man auf den Bildern sieht, ist die Richtung eher gediegene Hausmannskost, aber sehr gut gemacht.
Parkplätze direkt gibt es keine, aber auf der Zufahrtsstraße gibt es immer wieder frei Plätze. Achtung – Parktickets ! Der Parkraum wird überwacht.

Vom Haydnbräu ist man in 2 Minuten auf der Fußgängerzone, wenn man seine Hausmannskost noch abspazieren will.

Fazit: Wir kommen sicherlich wieder. Natürlich lieber im Sommer mit dem tollen Gastgarten.
Das ist jetzt kein Problem des Haydnbräus alleine, aber ich würde mir wünschen, dass bei solchen Gelegenheiten (Speiselokal – das Essen steht auf dem Tisch) – nicht von anderen Gästen in epischer Breite am Handy telefoniert wird. Vor allem werden dann meist Probleme in problematischer Lautstärke gewälzt, die grundsätzlich niemanden etwas angehen – schon gar nicht, wenn man schmausen will.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Dez 2011 um 15:11

@ radler da ich nicht der biertrinker bin - musste ich investigativ nachfragen :-) war GUT !

Gefällt mir
Haydnbräu - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

7111 Parndorf
3 Bewertungen
7111 Parndorf
3 Bewertungen
7551 Stegersbach
4 Bewertungen
7081 SCHÜTZEN am Gebirge
26 Bewertungen
7361 Lutzmannsburg
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Burgenland-Kulinarik

Das Burgenland. Nicht das Bundesland in dem ich geboren b...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 05.12.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK