RestaurantTester.at
So, 4. Dezember 2022
In der Umgebung

Gasthof Joainig

Kochwirtplatz 4, 9210 Pörtschach am Wörthersee
Küche: Österreichische Küche, Internationale Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Bewertungen (0)

am 13. Juli 2015
lexxal
Level 12
SpeisenAmbienteService
Wir - 5 Personen - ohne Reservierung besuchten Gasthof Joanig an einem Samstag Abend. Schnell wurde ein Tisch für uns hergerichtet, alles problemlos. Auch der Kellner war flink und freundlich, unsere Getränke (Most gespritzt) kamen schnell. Als Vorspeise, gönnte ich mir ein Carpaccio vom Rind, ...Mehr anzeigenWir - 5 Personen - ohne Reservierung besuchten Gasthof Joanig an einem Samstag Abend. Schnell wurde ein Tisch für uns hergerichtet, alles problemlos. Auch der Kellner war flink und freundlich, unsere Getränke (Most gespritzt) kamen schnell.
Als Vorspeise, gönnte ich mir ein Carpaccio vom Rind, mit etwas zu wenig Parmesan, ausreichend Rucola und einem Hauch hervorragendem Basilikumpesto. Öl, Balsamico, Pfeffermühle standen am Tisch, also ideal für mich.
Danach entschied ich mich für den Steakteller (180g) "medium" mit Knoblauchbrot und Salat - ein wechsel der Beilage schlägt mit 50 cent zu buche, somit lies ich den Salat, da die Speisen eh schon einen guten Preis hatten. Auf meinem Teller fand ich schlussendlich einen BERG von Salat. 2 Stück Schwein und 1 Stück Rind medium to rare. Das Schwein war wirklich gut, saftig, geschmacklich fein. Das Rind schmeckte irgendwie nach nichts, nicht mal nach Rind? War komisch. Das Knoblauchbrot wäre richtig frisch wahrscheinlich wirklich gut gewesen. Möglicherweise lag es auch an der langen Wartezeit, bis wir ein Besteck bekommen hatten. Nachdem unser Besteck mit der Vorspeise abserviert wurde, kam leider kein neues mit dem Hauptgang. Mein Mann war so freundlich und bezirzte die Bardame bis wir neues Besteck bekamen.
Dieser Gang war grade mal "gut".
Als Nachspeise gönnte ich mir noch einen Apfelstrudel mit Vanillesoße (4,50€), zum Glück mit Vanillesoße, denn ohne wäre der Verzehr unmöglich gewesen. Soviel Zitrone fand ich noch nie in einem Apfelstrudel. Als Entschuldigung bekam ich vom Kellner einen Schoko-Chili Likör - auch mal interessant so etwas zu kosten :-) DANKE dafür, an dieser Stelle.

Mein Mann, hatte Tomaten mit Mozarella als Vorspeise, welche laut ihm gut waren. Als Hauptgang bekam er das Kärntner Gordon Bleu mit Petersilkartoffel. Also ein erwachsener Mann wird bei dieser Schnitzelgröße definitiv nicht satt. Das war eher eine Kinderportion, für den Preis - eigentlich gemein. Es war zwar ausgezeichnet laut ihm und auch die Kartoffeln waren wirklich gut, offenbar in Butterschmalz rausgebraten, aber das Verhältnis stimmte nicht.
Er hatte als Nachspeise eine ziemlich kleine aber feine weise Sacherschnitte - eher ein Schnittchen. :-)

Am Tisch gab es ebenfalls die Grillplatte für 2 Personen - diese trauten wir uns nicht zu nehmen, da wir normal einen 3. Essen benötigen. Wäre hier aber kein Problem gewesen, denn wirklich viel Fleisch war eh nicht drauf. Dafür viele Pommes, viel Reis. 5 Röschen Karfiol & Brokkoli, 3 frittierte Zucchini, 2 streifen Speck,... für 40€ ? Eher mäßig.
Vollstopfen mit Kohlenhydrate lautet hier die Devise.

Plus gibts für: Kinderspielplatz, den Kellner, der absolut freundlich, witzig und flink war! bis auf den Fauxpas mit dem Besteck.
wc: Nicht besucht
Die "Halle" - die zwar irgendwie lustig ist, aber wenig von einem gehobenen Lokal hat, war komplett Raucher - ist auch nicht ganz geschlossen und somit gut belüftet. Leider haben so große Hallen einen großen Nachteil: Es ist unheimlich laut ! Ein Gewusel, erweckt in mir irgendwie das Gefühl einer Kantine und der Massenabfertigung.
Alles in Allem ist bei den Speisen definitiv noch viel Platz nach oben. Ein Anfang wäre es, die Portionen an die Preise anzupassen. Wir werden wahrscheinlich nicht wieder kommen, denn die Qualität, Ambiente, für uns auch die Entfernung rechtfertigen die Preise einfach nicht.
Hilfreich8Gefällt mir8Kommentieren
8 Kommentare·Zeige alle Kommentare

lexxal - sag ich ja. Eine ausführliche, subjektive Erfahrung mit "so ein Blödsinn" abzukanzeln, geht nicht. Dies mit dem Non-Argument - "bin vom Fach" zu rechtfertigen, auch nicht. Du hast Euer Erlebnis beschrieben, mein 1969er Namensvetter hat offenbar andere Erfahrungen oder einen anderen Geschmack. Ich bin einfach kein Freund der "ich bin vom Fach, und seit xx Jahren in dem Lokal, daher gilt Meins" Fraktion.

3. Aug 2015, 00:50·Gefällt mir2

"vom Fach sein" Da wäre ein TK-Pommes-Friteusen-Bomber, der 40 Jahre lang genau das macht. Da wäre dann der Koch, der 40 Jahre lang nur frische Produkte verarbeitet und sogar seine Pommes selber schnitzt. Beide sind "vom Fach". ;-)

3. Aug 2015, 00:46·Gefällt mir2

ADN1966 das Argument der Geschmäcker stammte allerdings nicht vom vermeintlich betriebsblinden ;)) und wohl wahr. Zum Glück ist es so. "Vom Fach sein" ist übrigens auch generell kein sonderlich gutes Argument. Es gibt über all "Patzer". Egal. Wems schmeckt der möge weiter dort schmausen :) - ist ja erlaubt.

3. Aug 2015, 00:35·Gefällt mir1
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.