RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
35
35
Gesamtrating
33
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gasthof GollnerGasthof GollnerGasthof Gollner
Alle Fotos (8)
Event eintragen
Gasthof Gollner Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Vornehm
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-22:00
Do
geschlossen
Fr
geschlossen
Sa
11:00-22:00
So
11:00-22:00
Hinzugefügt von:
Labrouche
Letztes Update von:
Criticus
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthof Gollner

Grazerstrasse 36
8403 Lebring
Steiermark
Küche: Österreichisch, Steirisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 03182 2521Fax: 03182 2521-50
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Gasthof Gollner

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
2
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
1
2
1
0
Service
5
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. Jänner 2015
Experte
Criticus
72
10
24
3Speisen
4Ambiente
4Service
8 Fotos2 Check-Ins

Ich war - in längeren Abständen - schon mehrmals im Gasthof Gollner, habe jedesmal etwas anderes gegessen und war mit dem Gebotenen immer zufrieden. Es wird also Zeit für eine Bewertung.

Beim Gasthof Gpllner handelt es sich um eine größere sehr schön und gemütlich eingerichtete Hotel-Gastwirtschaft mit 350 Sitzplätzen in 7 verschiedenen Räumen (zwei davon für Nichtraucher). Die Speisekarte ist recht umfangreich, wobei ich festgestellt habe, dass offenbar nur die Tagesgerichte saisonal wechseln und alle oder zumindest die meisten der übrigen Speisen auch über die Jahre nicht geändert werden (wie zB die "Fuhre Mist"- verschiedene gegrillte Fleischstücke mit Beilagen). Es ist aber positiv festzuhalten, dass die Qualität der Speisen gleichbleibend gut ist.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedenfalls sehr gut. Man bekommt für sein Geld eine ordentliche Gegenleistung. Bei der Größe der Portionen wird nicht gegeizt. Die Weinkarte ist gut und reichlich sortiert mit angemessenen bis günstigen Preisen. Die Bedienung ist freundlich, kompetent, unaufdringlich.

In den Gasthof Gollner kommen ganze Familien, Ausflügler, Pärchen, jung und alt, Reisende, aber auch Businesskunden zum Geschäftsessen, vielleicht auch wegen der Nächtigungsmöglichkeit. Kreditkarten werden trotzdem nicht akzeptiert.

Nun zu meinem letzten Besuch, bei dem ich zum ersten Mal ein klein wenig enttäuscht wurde: als Vorspeise nahm ich den "Steirischen Vogerlsalat mit Kartoffeln und Knoblauch" (€ 3,90). Der Vogerlsalat war schon etwas zusammengefallen. Die Kartoffeln waren nicht warm sondern kalt, sogar SEHR KALT, offenbar direkt aus dem Kühlhaus. Ein kleines schon etwas verhunzeltes Stückchen Ei zierte den Salat. Speckstückchen hat es keine gegeben. Vom Knoblauch habe ich nichts gesehen und auch nichts geschmeckt. Unter einem "Steirischen Vogerlsalat mit Kartoffeln" stelle ich mir doch etwas anderes vor.

Um einiges besser war das "Schweinsfilet in Pfefferrahmsauce (zart rosa gebraten) mit Kartoffelgebäck" (€ 12,80). Das Fleisch (3 schöne Stücke) war von sehr guter Qualität und tatsächlich zart rosa gebraten. Die Zubereitung mit der Pfefferrahmsauce war geschmacklich in Ordnung, wenngleich die Sauce etwas schärfer hätte sein können. Das Kartoffelgebäck bestand aus 4 gebackenen Stücken in verschiedener Konfiguration, teils ganz leicht mit Spinat bzw Gemüse "gefüllt". Fand ich originell, hat mir auch geschmeckt.

Auf der Speisekarte fand ich keine Desserts, aber den Hinweis: "Nachspeisen finden Sie auf der Dessertkarte". Als ich den Kellner nach der Dessertkarte fragte, erklärte er mir sogleich, dass er mir nur noch "Zimteis und Topfenstrudel" anbieten könne. Einem großen Gasthof sollte es eigentlich nicht passieren, dass fast alle Desserts "ausgehen". Ich kann mich aber erinnern, dass die Desserts im Gollner immer recht konservativ waren (so Marke "Mohr im Hemd"). Ich nahm den Topfenstrudel, der zwar nicht "gezogen", aber dennoch sehr gut war. Der Kaffee wurde, wie es sich gehört, mit einem Glas Wasser serviert.

Nur zur Information möchte ich noch anmerken, dass es im "Gollner" neben den üblichen Speisen (wie zB Zwiebelrostbraten, Grillteller, Cordon Bleu, Tafelspitz, Backhendl) auch diverse empfehlenswerte Leberspezialitäten gibt, mehrere Fischgerichte (zB gebratene Forellenfilets, gebackene Wildkarpfenfilet-Stücke in Kräuterpanier und Calamari), Bauernspätzle, gebackenes Kalbskarree, hausgemachte Blut- und Breinwurst, diverse Salate etc.

Die Speisen würden für die gleichbleibend gute Qualität trotz großer Auswahl eigentlich ein "sehr gut" verdienen. Da ich beim letzten Mal aber doch etwas enttäuscht wurde (und die Vergabe einer "Zwischennote" nicht möglich ist), kann ich bei der Bewertung der Speisen nur ein verdientes "gut" geben. Das Ambiente und auch das Service verdienen ein "sehr gut".

Fazit: Ein größerer schön und gemütlich eingerichteter Gasthof mit einer guten durchaus empfehlenswerten Küche.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir7Lesenswert4
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. Juli 2012
Experte
laurent
300
58
27
3Speisen
3Ambiente
3Service

Direkt an der Hauptstraße gelegenes großes Hotel mit ausreichend Parkplatz, gemütlichen Stuben ( Platz für 350 Personen) und Gastgarten. Das Innere des Lokales in hellem Holz, sehr gemütlich und gepflegt – auch die Toiletten.
Der Gastgarten liegt direkt an der viel befahrenen Hauptstraße, was nicht unbedingt für Idylle sorgt. Toll der direkt an den Garten anschließende Kinderspielplatz
Unter einem riesigen Kastanienbaum und unter Sonnenschirmen war dann ein Platz gefunden; ein voller Gastgarten zu Wochenanfang ist ein gutes Zeichen. Das Terrassenambiente schon ziemlich in die Jahre gekommen; schaut nicht sehr einladend aus.Die Speisekarte kam schnell zu Tisch; das Menü wurde mündlich angeboten: Zucchinicremesuppe, Gefülltes Brathendl mit Bratkartoffel und gemischtem Salat um € 6,- scheint der Renner zu sein: Wurde fast an jedem Tisch gegessen.
Reininghaus vom Fass o, 3 lt um 2,70, dazu eine gute Auswahl an Weinen und eine Küche die das gutbesuchte Lokal verständlich macht. Der Gebratene Ziegenkäse im Speckmantel war mit hervorragender Marinade beträufelt; die Schwammersulz mit Vulcano-Schinken (€ 7,20) in optimaler Konsistenz mit reichlich bissfesten Schwammerln. Eine Rindsuppe die nur so vor Rind-Kraft strotzte; die Frittaten (€2,90) optimal; die sämig-cremige nicht zu oberslastige Steirische Käsesuppe mit frischen Croutons (€3,80) war sehr gut.
Weiter ging es mit einem größenmäßig überdimensionierten Cordon Bleu(€9,40): Knusprige Panier, saftiger Inhalt mit aromatisch-würzigem Käse. Auch das gebackene, eher dünne Kalbskarree (€12,50) konnte überzeugen.)Die Eierschwammerl in Cremesauce mit Semmelknödel (€11,50) leider etwas überwürzt.
Nicht wegen des Hungers sondern weil wir so ein Stück noch nie ansichtig wurden: Kardinalschnitte um 2,80: Ca. 20 cm lang und 8 cm hoch- ein monströses Drum- das allerdings mit dem Original geschmacklich nicht recht viel gemeinsam hatte. Der Eischnee-Baiserteil eher klebrig, das Biskuit ziemlich trocken.

Der Service familiär freundlich; keine überlangen Wartezeiten. Allerdings auch ein wenig chaotisch: Da kamen mehrmals Speisen an die falschen Tische, die Suppen mit “Fußbad“, das Wasser zum Kaffee lauwarm.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Lesenswert2
Gasthof Gollner - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8010 Graz
0 Bewertungen
8010 Graz
1 Bewertung
8010 Graz
0 Bewertungen
8010 Graz
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 25.07.2012

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK