In der Umgebung
Mi, 24. Juli 2024

Gasthaus Peham, Ybbs an der Donau - Bewertung

am 14. November 2016
SpeisenAmbienteService
Gasthaus "PEHAM" In Ybbs an der Donau
Wir befinden uns im Jahre 2016 Ganz Österreich ist in der 2.Republik angekommen - Ganz Österreich? Nein! Ein von eigenverliebtheit und prepodent missmutig Art sich selbst auszeichnender Wirt/Wirtin hört nicht auf, im selbstverherrlichten damals zu leben und jedem Unbekannten (er/sie nennt es Eindringling) Widerstand zu leisten.
...aber vom Anfang an: das Gasthaus "Peham" ist schon seit mehren Generationen in Familienhand. Es ist knapp vor Ybbs-Ende Richtung Waasen direkt an der Unterauerstraße gelegen. Ein eigener Gästeparkplatz lädt zur Einkehr. Von aussen denkt man es sei geschlossen,  die Fenster eher dunkel,  innen keine Beleuchtung, auch das Gasthausschild ist unbeleuchtet. Ich sehe weder Inhaberplakette noch Speisekarten Aushang und auch Öffnungszeiten sucht man aussen vergebens. Ich betrete das Lokal und ab da .....suche ich versteckte Kameras :-) ich schwöre wie bei "Hinterholz8".
Der zu benützende Gastraum hat 3 Tische und eine kleine Schankbar, die anderen Gastraume darf ich nicht betreten bzw lliegen viele private Dinge auf den Tischen....ich nehme also im Raum 1 Platz :-)
Echtpflanzen auf den Tischen und im Fenster machen eine nette Atmosphäre,  der knarrende Holzboden und die BauernStuben Einrichtung ergänzen den Flair,zwar müssten die Blumen etwas gepflegter sein und Sparlampen sehen in Gmundner " Schirmen bescheuert aus, aber Ok.

Ich bitte um die Speisekarte, - gibt's keine.....gibt nur Gulasch! Ich denke Okeyyyyy was solls, am Gulasch ist gut testen :-) also bestelle ich ein Gulasch mit Gebäck,  ein Seiterl und nen kleinen Mokka. Das Bier vom Fass ist gut gezapft, ideal temperiert und schmeckt! Das Gebäck ist schön warm, denke Ofenfrisch - Nein falsch gedacht, es ist aufgebackene Ware, falsch gehandhabt denn bereits nach 4 min ist das Salzstangerl eine Waffe und die Semmel ein Tontaubenschieß-Ziel. Das Gulasch hat eine Top Farbe und duftet, leider auch das mehr Schein als Sein......Tipp für ein Saftgulasch nimmt man ein Verhältnis von gut 2:1 (Zwiebel:Fleisch) und nicht 3 oder4:1, zudem sollte man riechen wenn sich der Zwiebel (anscheinend) anlegt, sonst wird es wie hier ein bitterer Nachgeschmack,  der Wadschinken zergeht schön auf der Gabel, allerdings hat das Gericht einen tranigen Geschmack (als würde mann reines Fett oder Speck mitkochen). Während ich so "genieße" gibt's ne Lektion in Sachen Wehrmacht und das wahre Geschehen der damaligen Zeit, welcher Weltpolitiker von heute mit damals zu vergleichen sei und das Unvermögen der hiesigen Staatsgewalt - für mich heißt das "Zeit zu gehen".....beim zahlen werde ich zum Lehrbuben degradiert, zumindest so behandelt weil ich ein eigentlich Ortsübliches DU verwendet habe, eine Parkbelehrung für Kfz (total unpassend) gibt es im forschen Ton gleich (gratis) dazu.
Etwas perplex zahle ich 12,80 (Gebäck kostet extra)....und stelle fest, hier ist ein nicht Einheimischer mit Behinderung unerwünscht (als man meinen Stock sah gab es einige abwertende Gesichts-Gesten .....na ja.

FAZIT: Manchmal ist damals heute was nicht immer gut ist - sich aufs wesentliche konzentrieren wäre angebrachter, auf Dauer mag keiner Ausstallierungs-Brennpunkte, und nicht jeder mit Stock ist ein Idiot. - Ach Ja, Sorry für mein versehentlich ausgesprochenes DU, es war nicht abwertend zu verstehen sondern Wirtshausgewohnt :-)
Gasthaus Peham - Ybbs an der Donau
Hilfreich20Gefällt mir9Kommentieren
2 Kommentare
magic

Ich vermute, dass der bittere Geschmack daher kommt, dass nach dem Paprizieren zu spät mit Essig abgelöscht wurde.

17. Nov 2016, 17:19Gefällt mir1
Alphawoelfin

@Peter: Was das Zwiebel-Fleischverhältnis anlangt, so sollte es meines Wissens sich bei 1:1 einpendeln.

17. Nov 2016, 11:48Gefällt mir1
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.