In der Umgebung
Sa, 22. Juni 2024

Gasthaus MÖSLINGER, Wien - Bewertung

am 16. März 2019
SpeisenAmbienteService
Mittagessen im GASTHAUS MÖSLINGER - Waldviertler Spezialitäten, am Freitag den 15.3.2019, mit der mir Angetrauten und einer lieben Freundin. Anmerkung der Redaktion, JA auch ich durfte mitreden :-)

Ich habe tags zuvor für 13h telefonisch einen Tisch reserviert, da schon der Eindruck, der ist aber sehr freundlich. Und juhu es sind gerade und noch bis zum 6.4.19 Innereien Wochen.

Das Lokal befindet sich in der Nähe des Pratersterns, gleich bei der Venediger Au (Parkanlage in 1020 Wien) in der Stuwerstraße 14 und ist somit öffentlich perfekt zu erreichen. Man geht keine 5 Minuten etwa von der U2 Station.
Es ist seit 1989 im Besitz der Familie Taudes, wobei es am Standort schon viel länger ein Lokal gibt, etwa seit der 40iger Jahre, wie mir die Homepage verriet.
Es gibt 3 Räume, Gastraum, Clubzimmer und Saal für 60, 25 und maximal 80 Gäste. Auch diese Weisheit stammt von der HP.

Die Besucheranzahl sehr ordentlich, der Gastraum fast voll, im Clubzimmer, wo wir waren, alle 5 Tisch besetzt, im Saal niemand. Unseren Raum kann man mittels Schiebetüre vom Gastraum abrennen. Geraucht wird Ecke Stuwerstraße / Wolfgang-Schmälzl-Gasse, also vor der Türe. :-)

Man kommt rein und fühlt sich wohl. Die „Rosa-Kühlung“, eine alte Schankanlage, sticht einem da sofort ins Auge. Was das Ambiente betrifft lohnt der Blick auf die HP, weil so vielfältig. Teils Wirtshauscharakter, teilweise geht es eher Richtung Restaurant, und sehr viel Kramuri steht liegt und hängt herum. Alles macht einen sehr sauberen und gepflegten Eindruck, bis hin zu den Toiletten. Ein Lokal das uns gefällt!

Im Service die beiden Chefs, sie machen einen anständigen Job, nicht mehr und nicht weniger. Freundlich ja, nachfragen ja, flott im Rahmen der Möglichkeiten ja, aufmerksam so halbwegs. Schmäh, Smalltalk oder gar ein Lächeln, nein.

Wir tranken zu Beginn 2 Weiße Spritzer vom Feinsten, top Weinqualität, gut gekühlt, das Wasser mit ordentlich „Leben“ Später dann noch ein kleines Trumer Pils, mein Lieblingsbier, die Gattin noch einen Spritzwein. Unsere Freundin hatte irgendeinen Fruchtsaft mit Leitung auf 0,5l. Die zwei Espresso von Hornig danach, waren unterer Durchschnitt, geschmacklich gut und nicht bitter, aber zu dünn.

Ich hatte eine Vorspeise und zwar dreierlei vom Schafkäse. Ein „normaler“ mit Schnittlauch, einer mit Mohn und einer mit köstlich angebratenem Speck herum. Alle drei sensationell gut, irgendwie auch gschmackig und cremig. Die drei lagen neben perfekt mit Mohnöl mariniertem Grünfutter. Eine Vorspeise mit Suchtpotential!

Unsere Hauptspeisen, die der Damen jeweils eine kleine Portion vom gebackenen Karpfen, mit Erdäpfelsalat, ich das Hirn gebacken.
Bei den meisten Speisen auf der Standardkarte kann man zwischen großen und kleinen Portionen wählen. Wobei zumindest der Preis vom kleinen Karpfen schon recht ambitioniert ist, wenn man sah, was letztendlich am Teller lag. Aber dennoch, Wirte anderer Lokale nehmt euch ein Beispiel.....
Der Fisch war vom allerfeinsten, mit der perfekten Panier, wie mich meine Frau wissen ließ. Nein natürlich habe ich kosten dürfen und war derselben Meinung. Der Überhammer war für mich aber der Erdäpfelsalat, leicht süßlich mariniert, ein Traum, genauso liebe ich ihn. Meiner Frau war er etwas zu süß.
Auch unsere „Mitesserin“ war vom gebotenen sehr angetan.

Ja und dann war da mein Hirn, also nicht meines, sondern das eines Kalbes. Ich kann mich nicht daran erinnern je ein besseres gegessen zu haben. Die Panier wunderbar knusprig und goldgelb, wie auch die vom Fisch. Das Hirn selbst herrlich, schon fast cremig, zumeist strahlend weiß, mit den typischen dunklen Stellen. Auch die Portionengröße genau richtig. Dazu gab es eine herrliche Sauce Tatar, wir trauen uns aber nicht zu sagen ob die selbst gemacht, oder ein Fertigprodukt war. Ich tippe auf self made.
Am Rande möchte ich noch die Unmengen an Zitrone am Teller erwähnen, alles zusammen etwa eine Ganze. Das ist zumindest für mich Verschwendung und für das Gericht brauch ich die sowieso nicht.
Was sich mancher Gast vielleicht zu dem Gericht dazu wünscht, ist ein Salat, ich brauch ihn nicht, wurde beim Bestellen aber zumindest danach gefragt, wie auch, ob ich Gebäck zum Käse möchte. Nein danke.

Alles in allem schon fast sensationell was uns kulinarisch geboten wurde, das Ambiente gefällt und auch die zwei im Service machen kaum Fehler, aber es fehlt halt das gewisse etwas, zum perfekten Kellner.
Wir waren geladen, ich glaube die Rechnung waren 75 Euro mit Maut und wurde mit Plastikgeld bezahlt.

Was wir nie so recht verstehen werden, dass die „Häusln“ neben der Küche sind. Aber das hat man früher scheinbar so gebaut und ist in vielen alten Lokalen zu beobachten.

An ausgewählten Sonntagen gibt es Brunch, normalweise ist aber Sonntag und Montag zu.

Nachdem das Lokal Anfang 2018 von den Söhnen Richard und Roman übernommen und renoviert wurde, sind die historischen Bewertungen mit noch mehr Vorsicht zu genießen.....

Ja zum MÖSLINGER muss ich, müssen wir, bald wieder hin!
ZRB geschmacklich 1A, aber die Kuh dürfte ihren Zenit schon geringfügig ... - Gasthaus MÖSLINGER - WienBackhendl, sehr gut! - Gasthaus MÖSLINGER - WienHausgebeizter Lachs mit Erdäpfelpuffer, top! - Gasthaus MÖSLINGER - Wien
Hilfreich8Gefällt mir5Kommentieren
4 Kommentare
Stammersdorfer

.....hoffe ihr seid genauso angetan wie wir.

18. Mär 2019, 20:12Gefällt mir
Stammersdorfer

Freu mich deinen Bericht zu lesen werter adn!

18. Mär 2019, 20:10Gefällt mir
adn1966

Danke für die Review, das Lokal hat nein Interesse geweckt und wird bald probiert. Die Speisekarte macht echt Lust, Tatar, Beuschel und Samstags Schweinsbraten. Und offenbar wirklich gute Qualität beim Fleisch.

18. Mär 2019, 20:01Gefällt mir1
cconc

Zur Bemerkung "Häusl neben der Küche" : Wird in älteren Gaststätten wohl an dem - beiden Richtungen dienenden- gemeinsamen Wasseranschluss liegen.

17. Mär 2019, 00:08Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.