In der Umgebung
Di, 18. Juni 2024

en wok

Fleischmarkt 20 -22, Wien 1010
Küche: Asiatisch
Lokaltyp: Bistro, Szenelokal
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Ambiente - en wok - WienHot chilli beef, leider zu salzig - en wok - Wien

en wok

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

am 28. Dezember 2017
SpeisenAmbienteService
Seit ich das Enwok kenne, schwärme ich jedem davon. Manchmal bekam ich richtig Gusto auf das Essen von Enwok. Ich kann aber meine Besuche in einem Jahr mit einer Hand abzählen, sogar weniger. Dies ist mein 4. Besuch. Es überrascht mich, dass noch niemand von diesem "Restaurant" berichtet hat....Mehr anzeigenSeit ich das Enwok kenne, schwärme ich jedem davon. Manchmal bekam ich richtig Gusto auf das Essen von Enwok. Ich kann aber meine Besuche in einem Jahr mit einer Hand abzählen, sogar weniger.

Dies ist mein 4. Besuch. Es überrascht mich, dass noch niemand von diesem "Restaurant" berichtet hat.

Es liegt nähe Schwedenplatz/Stubentor, man kommt auch gut vom Stephansplatz in dieses Lokal. Wenn man beim Eisgreißler vorbeiflaniert(oder auch einen Stopp macht), die Gasse danach gleich abbiegen und man ist beim Fleischmarkt, dann noch ein paar Meter und man ist vor dem Enwok. Jedoch hat es keinen Schild, das herausragt, deswegen sollte man auf die Lokale/Geschäfte achten, sonst passiert es, dass man dieses Lokal übersieht.

Für den 1. Bezirk hat Enwok daher eine etwas versteckte Lage. Dennoch kennen genug Leute, vor allem aus den naheliegenden Büros, dieses Lokal. Deswegen "Restaurant". Auf der Rechnung steht auch "Imbiss", nicht Restaurant.

Das Konzept ist eindeutig für Takeaway gedacht, aber es gibt dennoch ein paar wenige Plätze zum Verweilen. Ich war eher nachmittags/Abends dort und habe immer einen Platz für mich gefunden. Es ist aber nicht gemütlich, da ziemlich eng (man sitzt wirklich gepfercht in diesem Lokal). Diesmal war ich mittags hier und habe auch einen Platz bekommen. Es herrschte fast gähnende Leere (da war Abends mal mehr los, da haben Leute nach mir keinen Platz mehr bekommen). Jedoch bestellen viele Leute telefonisch zum Abholen, daher sind alle Bediensteten beschäftigt.

Der Grund? Es ist günstig (abgesehen von ein paar Ausreißern, aber trotzdem unter dem Schnitt für den 1. Bezirk) und schmeckt meistens gut.

Die Speisekarte ist simpel gestaltet: ein Faltkarton, auf der man ziemlich "general Asia" wiederfindet. Bisschen Thai, Chinesisch?, Euro-Asiatisch auf jeden Fall, und auch Sushi & Maki. Und ein Bulgogi (haha, das esse ich hier aber nicht).

Meine Erfahrungen bezüglich des Essens @ Enwok:
- Es gibt manchmal Maki als Vorspeise (jede Hauptspeise bekommt eine kleine Vorspeise, meistens 2 Maki mit nicht identifizierbarem Tempura-something... Hühnerfleisch?). Da ich nicht so auf Maki/Sushi stehe, aber nichts gegen Makis ohne Fisch habe, esse ich es.

Ich würde die Makis, die ich im Enwok immer gegessen habe, als mäßig ansehen. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul... oder? Na klar, die Makis werden vorher masseproduziert, damit man sie schnell servieren kann, aber was mich an den Makis stört ist, dass der Reis nicht gut ist. Sehr trocken & steif (selbst als ich kurz nach Öffnung des Lokals hier erscheine). Da fehlt mehr als nur das gewisse Etwas. Deswegen würde ich bei Enwok keine Sushi & Makis genießen wollen, aber vielleicht ist es ja à la carte besser?

- Gong Bao Chicken: Winner Winner Chicken Dinner. Hauptsächlich dieses Gericht zeichnet das Enwok meiner Meinung nach aus. Es schmeckt vorzüglich, aber am Besten ist das Hühnerfleisch. Sehr zart. Ein paar Mankos: manchmal zu salzig serviert (in my humble opinion, aber es war nie wirklich schlimm versalzt). Ein bisschen mehr Gemüse wäre nett (jedoch ist der Preis günstig...). Das einzig komische ist, dass es sehr klein geschnitten ist, aber egal.

- Crispy Chicken mit Nudeln: war okay. Wieder ist das Hühnerfleisch toll. Danach wünschte ich mir lieber Crispy Chicken mit Gemüse bestellt zu haben, da die Nudeln etwas ölig sind.

- Tom Ga Kai (die Version mit Hühnerfleisch): Eine wirklich tolle, tolle Suppe. Es war cremig, nicht gespart an Zutaten. Und nicht zu süß.... Das Hühnerfleisch!! Wieder ist das Hühnerfleisch klein geschnitten für diese Speise, aber ich finde das Hühnerfleisch im Enwok zart & ausgezeichnet.

- Tom Kha Gai (Suppe mit Garnelen): ist okay. Habe nichts großes auszusetzen, in der Relation mit dem Preis.

- Austern Beef: Fleisch ist okay, bisschen mehr Gemüse bei dem Preis wären meiner Meinung nach gerechtfertigt. Sonst ist es etwas langweilig.

________________________

- Hot Chilli Beef (was ich für diesen Bericht gegessen habe): Seeeeeeeeehr versalzen. Ich hatte vor ein Sehr Gut für Speisen zu vergeben, aber der heutige Besuch hat mich verstimmt. Ich wünschte ich hätte lieber Gong Bao Chicken gegessen, anstatt diese Speise zu probieren. Da ich denke, dass nicht alle anderen Speisen schlechter geworden sind, bleibt es bei dem Gut für die Speisen.

Hot Chilli Beef war zu salzig und ich denke nicht, dass ich jetzt da sensibel bin. Ich war froh die Vorspeisenmakis aufgehoben zu haben, damit mein Gaumen Pause von dem ganzen Salz haben konnte. Da ich den Salzgehalt schon bei den ersten Bissen bemerkt hatte, jedoch dachte, dass ich vielleicht sensibel bin, aß ich weiter. Am Ende war es aber wirklich schlimm, dass ich das ganze Öl vom Fleisch mit Serviette abtupfte. Womöglich sollte man nicht mehr Salz in diese Speise verpassen, wenn eh nur das Chiliöl und keine frischen Chilis hier verwendet werden...

Diesmal war ich sehr erfreut 2 Stück Kakis bekommen zu haben, da dies den Salzgeschmack wieder neutralisierte...

Fleisch war okay, aber ich habe es besser in Erinnerung. Für den Preis gehört auch weniger Öl & mehr Gemüse rein.



Service?
Es ist zwar ein Takeaway-Imbiss Konzept, aber man wird dennoch bedient. Teilweise nicht immer von der Kellnerin, sondern auch vom Koch selber, wenn sie gerade beschäftigt ist. Finde ich okay, kann mich nicht beklagen, vor allem für ein Lokal dieses Formats. Dennoch gibt es Mankos, wie zum Beispiel, dass es nicht selbstverständlich ist, eine Rechnung zu bekommen, sondern man extra fragen muss, sonst wird es wieder nicht gedruckt, aber das ist in ganz Wien verbreitet.

Die Bedienung kommt auch zur Strecke, wenn gerade viele Takeaway Orders eintrudeln.


Fazit:
Gut für Take-away oder schnelles Essen zwischendurch. Man wird meistens schnell bedient & bekommt das Essen auch in einer guten Zeit. Meine Empfehlungen: Tom Ka Gai & Gong Bao Chicken.
Ambiente - en wok - WienHot chilli beef, leider zu salzig - en wok - Wien
Hilfreich4Gefällt mir4Kommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare
teapanda

Ich glaube nicht, dass das Lokal von Thailändern geführt wird... Dennoch finde ich das Thai-Essen hier nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Da ich nur einmal in meinem Leben in Thailand war, kann ich bezüglich Authenzität nicht viel sagen.

1. Jän 2018, 15:02Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.