In der Umgebung
Di, 18. Juni 2024

El Gaucho, Baden bei Wien - Bewertung

am 26. Dezember 2021
SpeisenAmbienteService
Jetzt habe ich es auch endlich ins El Gaucho nach Baden bei Wien geschafft,
nachdem die Liebste mit Arbeitskolleginnen schon vor mir das Lokal ausprobieren
durfte.

Über das El Gaucho hört man im Allgemeinen ja eigentlich nur Gutes, egal ob in dem
Lokal in Wien oder Baden.

Die Reservierung klappte problemlos, nur leider gab es ein 2-Stunden-Zeitfenster.
So etwas mag ich normal gar nicht, aber in Zeiten wie diesen muss man nehmen
was man kriegt.

Am Eingang wurde der Impfnachweis kontrolliert und wir wurden in den ruhigeren
Teil mit dem schönen Kuppeldach geleitet. Zum Glück saßen wir nicht vorne im
unruhigen Teil, denn beim Essen habe ich es gerne etwas ruhiger und keine Hektik
rund um mich.

Aperitif wählten wir Campari Soda und Prosecco mit Holunder. Das Gedeck (€ 4,50)
bestand aus Rohschinken, Antipasti und Gebäck.
Als Vorspeise orderten wir ein Beef Tartar für Zwei klassisch. Es war solide. Toast
haben wir auch noch nachbestellt und der wurde nicht extra verrechnet.

Wein wollten wir dieses Mal achtelweise – als Autofahrer ist das leider nicht anders
möglich. Es gab 1x Gelber Muskateller (südsteirisch), dieser hatte zwar den
typischen Muskateller-Geruch, es kam ein starker Antritt aber dann flachte der Wein
schnell ab, 1x Riesling (gewöhnlich), 1x Sauvignon Blanc (eher durchschnittlich).

Als Hauptspeise nahm ich österreichisches Dry Aged Rib Eye 400g medium to rare.
Dry Age kostet € 10,00/10dag und nur unwesentlich mehr als das normale Rib Eye,
wo 300g mit € 27,00 zu Buche schlagen. Die Liebste bestellte Filet Steak 250g
medium, als Beilage gab es 1x Trüffel-Gnocchi (fantastisch, aber extrem fett) und 2x
Kräuterbutter.

Geschmacklich gab es nichts auszusetzen, aber mein Rib Eye schwamm dann bald
im Fleischsaft, was auf fehlende Rastzeit schließen lässt. Ich hab das natürlich
beanstandet, aber es wurde vom Kellner mitgeteilt, dass der Chef die Steaks sofort
heiß auf den Teller serviert haben will. Das muss wirklich nicht sein, kann man viel
besser lösen. Lieber den Teller heiß machen und das Fleisch rasten lassen, dann
können sich die Poren schließen und man hat kein flüssiges Schlachtfeld auf dem
Teller.

Zum Abschluss gab es Nachspeise in flüssiger Form eines klassischen Cosmopolitan
und eines Whiskey Sour. Waren beide tadellos.

Kommen wir zu den Kritikpunkten. Die Wassergläser sahen durch Rückstände des
Geschirrspülers furchtbar aus. Die Wasserkaraffe war oben abgesplittert, mein Glas
beim Whiskey Sour war ebenso abgesplittert und wer hier nicht aufpasst, schneidet

sich daran sicher die Lippen blutig. Ich habe es danach beanstandet. Der Kellner war
sichtlich berührt und wird es dem Barkeeper weitergeben.

Was meine persönliche Meinung ist, jedoch kein Kritikpunkt am Lokal selbst, denn
sowas muss jeder für sich selbst entscheiden: Es gibt tatsächlich Menschen gibt, die
viel Geld für ein Steak ausgeben und es dann „well done“ bestellen. Jedes Mal
verkrampfte es mich innerlich, als das an den Nachbartischen geordert wurde. Dazu
wurde Cola oder Cola Zero bestellt. Das ist absolut keine Steak-Kultur und für mich
persönlich ein absolutes No-Go.

Die Tische stehen leider auch sehr knapp im Kreis und der Kellner stoßt auch
manchmal an und entschuldigt sich nicht einmal. Habe ich auch nicht ok gefunden.

Nun ja, für € 160,00 Euro hätte ich mir schon mehr erwartet, vor allem gehen die
abgeschlagenen Gläser in einem Restaurant dieser Preisklasse überhaupt gar nicht.
Da fragt man sich, ob entweder gar kein Restaurantleiter am Werk ist oder einer, der
sein Handwerk absolut nicht versteht. Schade, das hätte eindeutig besser sein
können.
Beef Tartare - El Gaucho - Baden bei WienTrüffelgnocchi - El Gaucho - Baden bei WienFilet Steak - El Gaucho - Baden bei Wien
Hilfreich8Gefällt mir8Kommentieren
3 Kommentare
Meidlinger12

2019 Gelber Muskateller Masser | Leutschach | Südsteiermark 2020 Sauvignon Blanc Selektion Tement | Ehrenhausen | Südsteiermark Riesling stand leider nicht in der Karte aber ich glaube aus dem Kamptal Biere leider einiges von der Brau Union

3. Jän 2022, 16:13Gefällt mir1
laurent

Spannend zu lesen; für mich wäre noch interessant, um welche Weine (Jahrgang/ProduzentIn) es sich gehandelt hat

30. Dez 2021, 10:31Gefällt mir1
cuppes

danke für die Bewertung. In Wien ist es eigentlich eines meiner beiden liebsten Steaklokale. Aber etwas komische Textformatierung und Fleisch hat keine Poren…

30. Dez 2021, 07:42Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.