Speisen
Ambiente
Service
30
30
15
Gesamtrating
25
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
DREIER Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Fußball Übertragungen
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
06:00-24:00
Di
06:00-24:00
Mi
06:00-24:00
Do
06:00-24:00
Fr
06:00-24:00
Sa
07:00-24:00
So
07:00-24:00
Letztes Update von
seinegotthe.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

DREIER

Juchgasse 23
1030 Wien (3. Bezirk - Landstraße)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Café, Bierlokal, Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 01 713 32 59Fax: 01 712 92 66

3 Bewertungen für: DREIER

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
2
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. August 2014|Update 9. Okt 2018
Experte
magic
74 Bewertungen
52 Kontakte
Tester-Level 20
3Speisen
3Ambiente
1Service

Nach 4 Jahren und einigen Lokalbesuchen gibt es heute ein update meinerseits.
Mehr oder weniger oft war ich in den letzten Monaten zu Gast im "3er" am Eck Boerhaavegasse/Juchgasse.

Als erstes möchte ich mein "behindertengerecht" ins rechte Licht rücken. Ja das Lokal selbst ist behindertengerecht. Die WC-Anlagen sind für Rollstuhlfahrer wegen der räumlichen Enge nicht zu benutzen.
Ich bin schlank, nicht gehbehindert, aber wenn ich ein paar Kilo mehr hätte wäre die Schließung der Klo-Türe bereits ein Problem.

Es gibt außer der regulären Speisekarte immer wieder die sogenannten Tagesangebote, die aber auch wirklich was können.
In letzter Zeit hatte ich z. B. Schweinsmedaillons mit Bandnudeln in Eierschwammerlsauce (ca. 16,00), voriges Gericht aber mit Steinpilzsauce (ca. 16,00), das kleine Gulasch um ca. 7,00 war auch ganz gut, nicht flachsig, Fettanteile am Rand der Fleischwürfel ließen sich leicht entfernen. Mit einem frischen! Semmerl eine gute Hauptmahlzeit.

Das Lokal unterschiedlich bevölkert, einmal fast leer, dann wieder 3/4-voll. Bei Schönwetter ist der Schanigarten immer brechend voll. Im NR-Glaskasten sitzt selten jemand. Ist vermutlich auch nicht nötig, da das Lokal 2 Eingänge hat und diese meistens offen sind und das Lokal gut belüftet ist, abgesehen von der automatischen Belüftung.

Ich persönlich sah die Leute meistens nur Getränke bestellen. Dabei ist die Küche wirklich nicht schlecht. Manchmal könnte der Koch/die Köchin etwas würzfreudiger sein; aber Salz und Pfeffer stehen auf jedem Tisch bereit.

Achja, den Topfenstrudel (4,00 oder 5,00) kann ich Mehlspeistigern wirklich empfehlen. Für die warme Vanillesauce wird 1,00 zusätzlich verrechnet.

Wenn man sich einen Platz gesucht hat, kann es sein, dass man eine Speisekarte bekommt. Kann, muss aber nicht.
Holt man sich selbst von der Theke die Karte und studiert sie, kann es sein, dass nach 10 Minuten jemand die Bestellung aufnimmt. Kann, muss aber nicht.
Speisen werden schnell serviert!

Wenn man dann fertig gegessen hat, kann es sein, dass ev. nach 10 Minuten abserviert wird. Kann, muss aber nicht sein.
Ob es geschmeckt hat? Wen interessiert das? Ob man noch Wünsche hat? Wen interessiert das?
Was interessiert? Fußballspiele, deren Verlauf, Beobachtungen am Handy.
Abkassiert wird rasch.

*******************************************************************************************

Vorige Woche war ich am frühen Abend in der Ambulanz in der Rudolfstiftung. Ich kann euch sagen, wenn ihr dorthin müsst, nehmt euch vorsichtshalber einen Anorak mit. Bin Anhängerin von Klimaanlagen, aber das geht eindeutig zu weit.
Nach einigen Kältestunden hatte ich alles hinter mir. Ich wollte mich belohnen und was ganz besonders wichtig erschien: aufwärmen.

Also nichts wie hinein ins Dreier am Eck vis a vis. Bis auf mich saßen alle im Schanigarten. Im Lokal selbst überall dunkle Holztäfelung, schon ein bisschen sehr dunkel fand ich.
Nachdem ich auf mich aufmerksam machte, kriegte ich die Speisekarte. Dazu bestellte ich ein Glas Rotwein. Am liebsten hätte ich Glühwein bestellt, hab es dann aber doch unterlassen.

Gleich auf der Schmankerlseite fiel mir etwas auf, das ich liebe und schon lange nicht mehr hatte: Gebackene Hühnerleber mit Erdäpfel- und Vogerlsalat. Da wurde mir gleich warm um´s Herz. :-)

Diesmal kam der Kellner ohne Winkerei meinerseits, sehr freundlich und mit Akzent. Bestellung aufgegeben, Besteck und Papierserviette wurden umgehend gebracht. Einige Minuten später kam auch schon mein Essen.

Naja, Essen ja, aber es war nicht das was ich bestellt hatte. Gekriegt hatte ich 3 "Fleck" Schweinsleber mit einer Miniminizitronenspalte und einen relativ dunkel erscheinenden Erdäpfelsalat (nix mit Vogerl!).

Da ich auch Schweinsleber ganz gerne mag, hab ich mich nicht beschwert und die Hälfte der Riesenportion gegessen. Weich und zart war die Leber obendrein. War vielleicht ein Sprachproblem und zusätzlich wohl nicht mein Tag.

WC sehr versteckt, aber sauber. Bis auf 2x je 1 Stufe im Schanigarten stufe ich das Lokal als behindertengerecht ein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Lesenswert2
KommentierenLokal bewerten

Danke dir!

15. August 2014 um 01:34|Gefällt mir|Antworten

Gute Besserung.

15. August 2014 um 01:26|Gefällt mir|Antworten
am 28. Juli 2013
Pier
9 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
3Speisen
3Ambiente
1Service

Das Cordon Bleu war gut und genauso waren auch die Schwammerl-Spezialitäten. Brot hart und trocken. Schöner Gastgarten. Das Essen wird schnell serviert allerdings war die Kellnerin sehr grantig. Kundenfreundlicher Service ist uns wichtig und offenbar es ist ihr einfach egal, deswegen kommen wir nicht mehr hin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

DIESE Kellnerin ist leider immer grantig, die drei Kellner machen das aber wieder wett !

15. Oktober 2014 um 11:45|Gefällt mir|Antworten
am 13. Juni 2011
genial
55 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 4
3Speisen
3Ambiente
3Service

Das Dreier kenne ich schon ca. 20 Jahre. Vor dem Umbau ware es mir lieber. Jetzt ist es ein klassisches Bierlokal. Überbackene Brote usw. Mir taugt das Dreier Pfandl am meisten; - wird auch in einer Pfanne serviert. Der Gastgarten im Sommer ist acuh ganz toll. Die Bedienung ist unterschiedlich; - hat aber Luft nach oben. Früher sind auch viele Ärzte von der angrenzenden Rudolfstiftung dort essen gegangen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
DREIER - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1010 Wien
2 Bewertungen

1210 Wien
9 Bewertungen

1100 Wien
10 Bewertungen

1210 Wien
3 Bewertungen

1050 Wien
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 13.06.2011

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK