In der Umgebung
Mo, 15. Juli 2024

Die Au

Scherzergasse 1a, Wien 1020
Küche: Internationale Küche
Lokaltyp: Café, Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Die Au - WienSchurgebäck, Crosants, Butter, Honig, Marmelade - Die Au - WienDie Au - Wien
Die Au - WienDie Au - WienWeiche Eier, Rührei, Leberkäse & Käseleberkäse, Bohneneintop, rechts davon ... - Die Au - Wien

Die Au

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

am 6. Juni 2015
SpeisenAmbienteService
Also erstmal danke an Bubafant für die tolle Beschreibung.. Leider können wir einige Punkte (Momentaufnahme) nicht so bestätigen.... Kann natürlich auch eine gegebene "Schwankung" sein. Wir wurden sehr nett empfangen... möchte auch an dieser Stelle betonen, dass alle "Mäds" sehr nett waren,...Mehr anzeigenAlso erstmal danke an Bubafant für die tolle Beschreibung..

Leider können wir einige Punkte (Momentaufnahme) nicht so bestätigen.... Kann natürlich auch eine gegebene "Schwankung" sein.

Wir wurden sehr nett empfangen... möchte auch an dieser Stelle betonen, dass alle "Mäds" sehr nett waren, aber wohl nicht gelernt.

Essen: Hühnerscnitzerl gebraten mit Salat (inkl. Käferbohnen). Naja.... war ok.
Seibling mit "Mangold" (war kein Mangold - wir wurden weder darauf hingewiesen noch aufgeklärt, was es war).
Die 3 kleinen Seiblingsfilets mussten leider drei mal sterben (trocken).

Service war leider auch a mittlere Katastrophe. Sehr lieb alle... aber halt nit kompetent.

Hoffe, die entwickeln sich weiter und ruhen sich nicht am Bobo Status aus.
HilfreichGefällt mirKommentieren
am 6. August 2014
SpeisenAmbienteService
Nachdem das Restaurant Ambrosio geschlossen wurde, hat sich anscheinend Fr. Thyssen-Bornemisza bzw. ihr Unternehmen des Restaurants angenommen. Etwas versteckt in einem Eck des Augartens, gleich neben der Ausstellung TBA21 – immer wieder interessant – findet man nun das neu gestaltete Restaurant ...Mehr anzeigenNachdem das Restaurant Ambrosio geschlossen wurde, hat sich anscheinend Fr. Thyssen-Bornemisza bzw. ihr Unternehmen des Restaurants angenommen. Etwas versteckt in einem Eck des Augartens, gleich neben der Ausstellung TBA21 – immer wieder interessant – findet man nun das neu gestaltete Restaurant Cafe „die Au“.
Die Einrichtung würde ich als funktional und alternativ hip (moderner Country Style) beschreiben. Es gibt sowohl normale Tische als auch (einen?) Hochtisch im Innenraum. Bei Schönwetter bietet sich definitiv die lauschige Terrasse an bzw. werden beim Wochendbrunch schon mal ein paar gemütliche Liegestühle ins Gras vor das Lokal gestellt. Frühstück im Grünen – im wahrsten Sinn des Wortes. Alles in allem bietet dieAu ein Ambiente zum Wohlfühlen.

In den letzten Wochen konnte ich das Angebot des Lokals umfassend „testen“ (Brunch, Frühstück, 2x Abendessen). Bevor ich auf die kulinarische Komponente eingehe, möchte ich paar Worte dem Service widmen. Leider gestaltet sich dieses sehr durchwachsen. Nach meinem ersten Brunch Besuch war ich mir nicht sicher ob ich diesem Lokal nochmal einen Besuch abstatten würde. Unser Kellner (mit französischem Kapperl – Chapeau ist hier nicht angebracht) war nicht nur unaufmerksam sondern auch etwas zu überzeugt von sich selbst… bei Reklamation der Rechnung wurde er ziemlich unfreundlich – obwohl wir im Recht waren – und hat sich für seine Fehlkalkulation bis zuletzt nicht entschuldigt. Aber nachdem eine einzelne Servicekraft nicht das Service-Gesamtbild bestimmen soll, möchte ich hervorheben, dass meine nachfolgenden Besuche in dieser Hinsicht erfreulich waren. Bei den nachfolgenden Abendessen bzw. Frühstück wurden wir exzellent betreut. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir ein junger Bursche, der uns sogar den Kaffee zur Zigarette nach dem Abendessen auf die Terrasse servierte (es hat leicht geregnet).

Nun zum Essen: Das Angebot im Rahmen des Brunches ist zwar nicht sehr vielfältig aber absolut hochwertig und entspricht nicht einem 0815-Brunch Buffet. Jour-Gebäck, selbstgemachte Aufstriche, Rohkostsalate in Gläsern, frische Beeren mit Joghurt oder/ und Müsli,…. waren im Angebot und haben uns geschmacklich sehr überzeugt. Die Waffeln mit Beeren und Schlag waren auch ein Traum.
Von den Abendessen ist folgendes in besonderer Erinnerung geblieben: Wildkräutersalat mit Avocado (hab ich versucht zu replizieren… ist mir leider nur mäßig gelungen). Habe hier auch meine erste Bouillabaisse gegessen (eigentlich eine Schande, da ich fast 6 Monate in Frankreich gelebt habe…), gereicht mit Rouille war ein Genuss. Das wurde mir auch von meiner Begleitung, die nun doch schon einige Vergleichsmöglichkeiten hat, bestätigt. Das Saiblingsfilet mit Meeresspargel, Paradeiser, Erbsensprossen und Kerbel war auch ausgezeichnet – Garpunkt gut getroffen. Nur das Dessert hätte noch ein bisserl „Wartezeit“ benötigt. Geschmacklich absolut ok, aber Halbgefrorenes sollte auch so sein und nicht direkt aus dem Tiefkühler auf den Tisch kommen.

In Summe, ich komme sicher wieder. Hoffe nur, dass sich das Service auf einen entsprechenden Level einpendelt.
Hilfreich8Gefällt mir4Kommentieren
2 Kommentare·Zeige alle Kommentare
leibspeisinger

Vielen Dank! :-)

8. Aug 2014, 14:52Gefällt mir
am 24. Mai 2014
SpeisenAmbienteService
Wieder einmal brunchen... Wir dürfen uns zu zweit auf Liegestühle draußen in den Schatten setzen und bekommen kleine Tischchen für das Essen und auch sofort 2 Gläser Prosecco. Das Buffet drinnen ist zwar nicht groß aber von herausragender Qualität : Salate im Weckglas, Aufstriche , Käse, Müslibar...Mehr anzeigenWieder einmal brunchen... Wir dürfen uns zu zweit auf Liegestühle draußen in den Schatten setzen und bekommen kleine Tischchen für das Essen und auch sofort 2 Gläser Prosecco. Das Buffet drinnen ist zwar nicht groß aber von herausragender Qualität : Salate im Weckglas, Aufstriche , Käse, Müslibar, DIV. Kuchen und eine ganz tolle brotauswahl. Die warmen Speisen haben wir ob der Temperaturen (27grad im Schatten) nicht gekostet. Hervorzuheben wäre auch der Service: ständig wurde das Buffet nachgeschlichtet, unsere Kellnerin war sehr bemüht unser Tischchen von den leergegessenen Tellern zu befreien. Internationale Gäste mit Kindern. Daneben ist das TBA2 für den postprandialen Kunstgenuss.
Sicher gerne wieder.
HilfreichGefällt mirKommentieren
5 Kommentare·Zeige alle Kommentare
cmling

Danke, SSW! T-B A21 hätte ich natürlich verstanden. (haha)

25. Mai 2014, 16:27Gefällt mir
Bewertung schreiben
Standort - Map
Scherzergasse 1a, Wien 1020
2. Bezirk - Leopoldstadt

Die Au - Details

Features: Gastgarten, Frühstück
Kartenzahlung: BANKOMAT
Öffnungszeiten: Website prüfen
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.