RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Tofu & Chili - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. Februar 2015
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
3Speisen
2Ambiente
4Service

Wie in der alltäglichen Welt gibt es keine Probleme, sondern nur Herausforderungen. Somit gibt es eben nur kulinarische Herausforderungen, die ich mich nur allzugerne stelle. Und ja...Kollege langnan kennt mich mittlerweile schon zu gut...heute war ich hier um die angesprochenen Biang Biang Mian zu probieren.

Ich liebe einfach diese breitgezogenen und geschnittenen Nudeln, die ich schon von der La Mian Nudelsuppe vom Zhong Xin Restaurant kenne und liebe. Selbstverständlich würdigte ich dem normalen Mittagsmenü keines müden Blickes. Aber während ich auf einen freien Tisch im überfüllten Lokal wartete, sah ich eine junge Dame, die genüßlich zwei Frühlingsrollen verspeiste. Diese wollte ich auch als Vorspeise probieren, was sich dann aber als ziemlicher Fehler herausstellte.

Die Frühlingsrollen waren getränkt in Öl und hatten trotz der prallen Gemüse-Glasnudeln-Füllung keinen besonderen Geschmack. Eine sehr fade und ölige Angelegenheit und sehr enttäuschend.

Die bestellten Biang Biang Mian kamen nach einer kurzen Weile. Eine grosse Portion mit besagten breitbändigen Nudeln in einer scharf sauren Sosse mit Spinat und Schweinefleisch und trockenen Chilischoten, Nomen est Omen. Es erinnerte mich irgendwie an eine grosse Portion Dan Dan Mian Nudeln in einer Breitbandversion. Sehr heiss, scharf, die Nudeln teils al dente oder auch gatschig. Es war jetzt nicht das Nonplusultra und vielleicht wäre weniger sogar mehr gewesen. Alles in allem für mich persönlich nicht sehr überzeugend, aber vielleicht haben die schlechten Frühlingsrollen vorher mir auch den Geschmack verdorben.

Zweifellos gibts hier auch eine sehr authentische Küche. Bewiesen durch die vorherige Bewertung von langnan und die Anwesenheit von vielen chinesischen Gäste. Aber authentisch muß ja nicht immer passend für mich bedeuten. Trotzdem kann es einen Versuch wert sein, dieses Lokal zu testen, solange man gewillt ist auf die übliche austrochinesische Küche zu verzichten und neues auszuprobieren. Teilweise eben echte nordwest-chinesische Küche.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir13Lesenswert10

Kommentare (3)

am 10. Februar 2015 um 15:27

War heute wieder im Tofu & Chili und habe dort die La Mian Nudelsuppe mit Lamm gegessen. Es war köstlich. Die grossen Nudellappen wie ich sie liebe und das gekochte Lammfleisch sehr zart. Die Suppe hätte etwas kräftiger sein können, aber mit der Soyasosse nachgewürzt durchaus genießbar. Das macht Lust auf mehr Besuche dort!

Gefällt mir3
Experte
152
83
am 5. Februar 2015 um 16:35

Das können wir aber immer noch machen. Es gibt da genug Sachen, die ich noch nicht kenne und mit dir als Native-Eater sicher interessanter!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 5. Februar 2015 um 16:26

Mensch, bist du schnell. Aber Frühlingsrollen sind hier sicher Tiefkühlware, hätte ich auch nicht gegessen, sind auch keine nordchinesischen Spezialitäten. Außerdem stimmt es was du sagst, authentisch muss nicht gleich jedem schmecken. Hätte eigentlich vorgeschlagen, dass wir mal gemeinsam hingehen, aber du hast den Hasen schon aus dem Hut gezogen, hehe.

Gefällt mir
Experte
58
16
Tofu & Chili
Linke Wienzeile 18
1060 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
25
37
11 Bewertungen
Tofu & Chili - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK