RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Achillion - Bewertung

am 6. Oktober 2014
Ficus
1
1
0Speisen
3Ambiente
3Service

Das Restaurant ist modern und gepflegt und das Personal flink und freundlich, aber nicht kompetent und kann mit Kritik nicht umgehend. Man servierte mind. 2-3 Tage altes Baguette und auf die Bitte um ein frische Brot, gab es nur den Hinweis, bei uns ist das Brot immer frisch. Man brachte dann doch neues Brot und dieses war zumindest nur 1 Tag alt ! Ebenso nicht griechisch wie das Brot, war der Rest der Speisen. Also kein griechisches, frisches Weißbrot, sondern altes Baguette. Die Vorspeisenplatte war teilweise genießbar, wäre da nicht das untypische Shrimpscocktail gewesen, dass den Rest der Platte mit seiner Sauce ertränkte. Die Weinblätter war mit trockenem Faschierten gefüllt und die Oliven waren eckelig. Aber dies war noch nicht die Krönung. Es folgte eine Fleischplatte mit Gyros (war mäßig), undefinierbaren blassen, trockenem, faschiertem Laibchen das ebenso nach glutmathältigem Gewürz (wie die Suppenwürze aus den 60er Jahren) schmeckte wie der trockene Suvlaki-Spieß. Ich habe noch nie in meinem Leben so etwas Grauenvolles gegessen. Die sogenannten Bratkartoffel waren ein aufgewärmter Kartoffelschmarrn. Der Salat in einer Marinade aus Tafelessig mit Billigöl. Das einzig genießbare drüften die gegrillten Kalamari und die Lammkolett sein. Wer Pommes mag, der ist dort sicher zufrieden, denn die schmeckten gut. Für mich ist es das schlechteste Restaurant, in dem ich je war.
Eine Frechheit waren auch die Weinpreise. Das Angebot beinhaltete das Standardprográmm von Griechenland aus den 80er Jahren (Retsina, Demestica und Athos) und für diese Billigweine verlangt man € 3,80 für 1/8 l. Die guten griechischen Weine, die es mittlerweile überall um den gleichen Preis gibt, waren gar nicht auf der Karte.
Für mich ist es unverständlich, wie das Lokal so gute Kritiken haben kann. Aber wahrscheinlich schmeckt es jenen, die gerne beim Chinesen, billige Fertiggerichte und Chips essen - diese Menschen sind wahrscheinlich die vielen Glutomate und Geschmacksverstärker gewohnt. Wer auf ehrliche Küche und griechischen Essen wert legt, ist dort nicht gut aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert

Kommentare (3)

am 6. Oktober 2014 um 12:13

Den Geschackssinn umami gibt es auch noch nicht so lange. Ich habe noch das Bild mit der Zunge vor meinem geistigen Auge. Diese wurde damals nur in süß, sauer, salzig und bitter unterteilt. Ein 6 Geschmacksinn wäre durchaus möglich.

Gefällt mir
27
18
am 6. Oktober 2014 um 10:10

und diesen

Link

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 6. Oktober 2014 um 09:23

Lies mal diesen, zugegeben schon älteren, Artikel:
Link

Gefällt mir1
Experte
48
22
Achillion
Ottakringerstrasse 233
1160 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
42
43
22 Bewertungen
Achillion - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK