RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Heurigenrestaurant Wild - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. August 2013
krunsh
1
1
0Speisen
2Ambiente
0Service

Ein Beispiel dafür was mit Wien Gastronomie nicht passt im Gegensatz zu ländlichen Restaurants!

kurzum:
Ich habe eine "Brettljause" bestellt, welche zu einem Preis von 8€ angeboten wurde. Nach kurzer Zeit brachte man mir ein Brett mit Extrawurst, Pressschinken, und 2 weiteren Wurstarten. "Garniert" mit 3 dünnen Scheiben einer Gurke, einer 4tel Tomate und einer kleinen scharfen Chilischote. Bei dem Preis ist weder Brot noch Gebäck inkludiert.
Da für meinen Geschmack das Gebotene keinesfalls einen Wert von 8€ hatte (und ich unter brettljause etwas anderes verstehe) habe ich meine Beschwerde bei einem Kellner ausgesprochen welcher sofort den Chef hinzugezogen hat. Und hier ist das eigentliche Problem an der Geschichte:
In typischer Wiener Gastro-Manier hat mir im erklärt dass es ihm egal sei, dass mir etwas nicht passt und das es keinen Unterschied für ihn macht ob ich jemals wieder Gast sein werde. Seine Antwort war eine Frage ob ich "aus Kärnten oder Salzburg bin", da dort eine Brettljause etwas anderes wäre (was es auch definitiv ist, da man dort eine ordentliche Qualität und keine minderwertigen Wurstwaren verkauft bekommt!) und dass das in Wien "halt so is".

Am Land wäre würde sich so eine Aussage eines Gastwirts innerhalb kürzester Zeit herumsprechen und das Restaurant (das sich in diesem fall fälschlicher weise Heuriger nennt!!!) könnte bald zusperren. In Wien allerdings wohnen über eine Million Menschen und ob ein Gast wiederkommt oder nicht macht für die meisten Restaurantbetreiber keinen Unterschied. Die einzige Möglichkeit für den Kunden etwas daran zu ändern ist eine Rezession im Internet zu schreiben und allen Anderen davon abzuraten diese miesen Praktiken zu unterstützen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir2Lesenswert1

Kommentare (6)

Unregistered am 7. August 2013 um 16:50

Ich habe die Berechtigung der Kritik von Krunsh über seinen Besuch beim Heurigenrestaurant Wild und deren Wahrheitsgehalt mit keiner Silbe in Zweifel gezogen, zumal mir das Lokal persönlich nicht bekannt ist. Ich bedaure es, wenn gerade Gäste unserer Stadt schlechte Erfahrungen mit Küche, Kellner oder Wirt machen.

Ich habe mir nur sehr darüber geärgert, dass Krunsh den unbefriedigenden Besuch einer Wiener Gaststätte in grober Verallgemeinerung dazu benutzt, um die Gastronomie in der Bundeshauptstadt generell und pauschal zu diskreditieren.

Ich habe in einer Marktgemeinde in Niederösterreich drei sehr negative Erfahrungen gemacht, in einem Gasthaus aß ich das schlechteste Gulasch meines Lebens, bei einem Heurigen wurde mir das schlechteste Sauerkraut meines Lebens serviert, und bei einem anderen Gasthaus erlebte ich den schlechtesten Service meines Lebens. Ich käme nie auf die Idee, deswegen den besagten Ort oder generell das Bundesland Niederösterreich oder pauschal die Gastronomiebetriebe am Land schlechtzumachen.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 7. August 2013 um 15:04

Man darf nicht übersehen, dass in Wien schon manchmal ein rauer Ton herrschen kann. Das Granteln und Sudern ist ja fast an der Tagesordnung, hingegen wird Kritik meist sehr persönlich genommen. So wie hier - und ein herbes:
"Is ma eh wurscht" kann man sich gut vorstellen.
In der Sache ist diese Kritik also berechtigt - wird aber nicht zugelassen....

Gefällt mir
0
1
am 7. August 2013 um 13:19

Schon allein der Versuch Wien mit dem Lande zu vergleichen ist zum Scheitern verurteilt. Beide Seiten haben ihre Reize und diese sollte man auch akzeptieren. Eine Brettljause würde ich in Wien nicht unbedingt bestellen, da gibts doch andere Wiener Speisen, die mich mehr reizen würden. Das ist aber nur meine Meinung, jedem das Seine.

Gefällt mir
Experte
39
18
Unregistered am 7. August 2013 um 11:09

Ich bedaure meinen verbalen Ausrutscher, ich entschuldige mich dafür.

Ich habe gar nichts gegen berechtige Kritik, ich als Wiener weiß, dass in meiner Stadt in vielen Bereichen manches nicht in Ordnung ist, und natürlich ist mir bewusst, dass man in Wien immer wieder Lokale findet, in denen das Essen, der Service oder das Ambiente Grund zu Unzufriedenheit oder Ärger hervorrufen.

Nur, wenn Gäste oder Zuwanderer, woher sie auch immer kommen mögen, in ihrer Kritik einen feindseligen Unterton gegen Wien einbringen, dann reagiere ich sehr verstimmt. Ich habe „am Land“ in verschiedenen Gegenden Österreichs oft gut gegessen, aber auch schon manch herbe Enttäuschung erlebt und entsprechend schlechte Kritiken in einem Gastronomieforum verfasst, ohne einen entsprechenden Kommentar gegen die generell schlechten Lokale am Land einfließen zu lassen.

Gefällt mir2
Unregistered
Kein Tester
am 7. August 2013 um 08:33

Unregistrierter "Nichtg'scherter": vielleicht ist aber gerade derjenige der "G'scherte", der meint, alle anderen wären zu blöd, billige Wurstwaren von einer Brettljause unterscheiden zu können, ganz nach dem Prinzip "X für U". ;-)

Gefällt mir1
Experte
315
75
Unregistered am 7. August 2013 um 06:51

G’scherter, bleib‘ z’Haus!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Heurigenrestaurant Wild
Amtsstraße 1-3
1210 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
32
37
9 Bewertungen
Heurigenrestaurant Wild - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK