RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Donauturm Restaurant - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. Juli 2013
Experte
laurent
301
58
27
4Speisen
4Ambiente
2Service
4 Fotos1 Check-In

Schwüle 30 Grad im 22. Bezirk- das schreit nach schattigem Gastgarten oder klimatisiertem Restaurant. Also hin zum Donauturm, ausreichend (Gratis)Parkplatz davor, und hinauf auf 170 Meter zum Mittagessen mit Weitblick: 2 Gang Gourmet-Menü inkl. Restaurantgedeck, inklusive Liftfahrt (welche mit 7,40 das Portmonee belastet) um EUR 21,90.

Kurz nach 11.30 wollte ich ins Restaurant, eine Kordel versperrte den Weg, wo da zu lesen stand: Geöffnet ab 18. Uhr—upps- aber Fehlalarm, es war geöffnet.
Ein Platz war schnell gefunden, ebenso schnell wurden zwei verschiedene Brote, „Retzer“ Essiggemüse, Butter und pikanter Krenaufstrich gebracht. Beim Speisenangebot dreht sich alles um die feine Wiener Küche. Im drehbaren Restaurant bei original Wiener Köstlichkeiten, wie Wiener Backhuhn, Gekochter Tafelspitz oder unsere besondere Wiener Spezialität Rostbraten in verschiedenen Variationen.(©Homepage)
Na ja nicht alles: Auch Carpaccio vom Ochsenfilet um 14,50 (!), Büffelmozzarella 13,50 (!) und Co sind zu finden. Preise wie ein 2-Haubenlokal kommt da auch die Qualität mit?

Gröstl vom roten Waller, Heurige, Schwammerl, Zucchini, Wurzelspeck € 21,90 Wooh, wirklich sehr schön angerichtet: Frische Steinpilze und Eierschwammerl mit Biss, die Erdäpfeln mit wunderbaren Röstaromen, Zucchini noch bissfest- einzig der Waller war zwar saftig aber ziemlich labbrig. > Tellerdekoration: ein Schäumchen, frittierte Karotte und ein „bluechip“

Rinderfiletsteak, Steinpilz-Nektarinenrisotto, Lavendeljus, kleiner Blattsalat
€ 29,80. Das Rinds- oder doch Rinder?-filet auf den punkt gebraten, die Risotto idealtypisch mit Biss, die Nektarinen mit feiner süß-Säure ein wunderbarer Kontrast. Der Jus mollig konzentriert- da versteht eine/r sein Handwerk. > Tellerdekoration: ein Schäumchen, frittierte Karotte und ein „bluechip“

„Blumentopf“ vom dunklem Schokomousse mit Erdbeer-Eis und Crumble € 6,80 Warum man dieses Dessert Blumentopf nennt entzieht sich meiner Kenntnis- (wohl nicht wegen der einen Himbeere und der geviertelten Erdbeere?)- es war gutes, dunkles Mus mit eher bittrigen Crumbles

Ambiente: Angenehm kühl, dezente Hintergrundmusik, hübsch gedeckte Tische, Stoffservietten, frische Blumen und dazu die Wahnsinns-Aussicht.

Service: 5 Gäste- später kamen noch 5 dazu, und 4 ServicemitarbeiterInnen- was soll da schiefgehen- möge man meinen. Der Service übte sich in dezenter Zurückhaltung, freundlich in dienlicher Distanz. Fehlendes Gebäck wird nicht gesehen, eine der Erdanziehungskraft folgende Serviette nicht bemerkt; das bei der Vorspeise geleertes Getränk wird wortlos abserviert, aber nicht gefragt ob Mann noch etwas trinken möchte. Da ist Herr Ober wohl zu sehr durch sein Handy abgelenkt…

Getränke: Ziemlich alles da was Gast so wünscht, gutes Sortiment an Edeldestillaten, feine Auswahl von Weine Glasweise- teilweise ohne Jahrgang, einzig die Preise stehen oftmals nicht in Relation: Meinl macchiato um € 3.--, 0,3 lt. Bier von 3,90 bis 4,20 für´s Schladminger

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja20Gefällt mir12Lesenswert7

Kommentare (1)

am 2. Juli 2013 um 16:28

Scheint, als ob dort nun endlich gut gekocht wird - so ist dann der Donauturm auch für Wiener einen Ausflug wert....

Gefällt mir
Experte
67
17
Donauturm Restaurant
Donauturmstraße 4
1220 Wien
Speisen
Ambiente
Service
33
39
30
11 Bewertungen
Donauturm Restaurant - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK