RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Schweizerhaus - Bewertung

am 22. März 2012
gourm65
1
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

Am 21.03.12 besuchten wir das Schweizerhaus, auf Grund von mehreren Empfehlungen. Dazu kurz, die Tischreservierung ging in Ordnung, die Bedienung war freundlich und bemüht. Am Essen war nichts auszusetzen und rasch am Tisch. Was ich aber schon vorab gehört hatte, dass es bei der Rechnung anscheinend immer ein Krügerl zu viel ist hat sich leider bewahrheitet und nicht nur bei mir. Da ich dies bei mehreren in unserer Runde beobachtete handelte es sich bei meinem Besuch um einen Einzelfall, denn so offensichtlich hatte ich dieses Gefühl noch nie "gelegt" worden zu sein. Da ich wegen € 4,10.- keine Diskussion mit Restaurantleiter führen möchte und mir meinen Abend damit vergrämt hätte zahlte ich es eben. Ansonsten ein sehr nettes Lokal, dass Bier ist wirklich gut - leider mit Beigeschmack.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert

Kommentare (5)

am 27. März 2012 um 00:38

Da du ja der deutschen Sprache mächtig bist, hättest du ja die Bestellung für dein ausländischen Kollegen machen können.
Und statt dem Cappuccino hättet ihr einfach dann auf den Begriff Melange umsteigen können.

Bei einer deart miserablen Behandlung hätte ich den Geschäftsführer verlangt - ich würde mich nicht um 25 Euro bescheissen lassen.

Auf der homepage www.schweizerhaus.at gibt es übrigens einen Fragebogen, wo man auch Beschwerden schreiben kann. Wenn du den Namen des Kellners nicht weißt, beschreibe die Person und gib die genaue Uhrzeit und wo ihr in etwa gesessen seid!

Gefällt mir
Experte
63
50
Markus am 27. März 2012 um 00:25

Ich war heute mit zwei ausländische Kollegen, die sich sehr auf einen Wien-Aufenthalt gefreut haben im Schweizerhaus im Wiener Prater. Nach diesem Besuch kann ich meine Enttäuschung über das Personal dieses Lokals nur schwer beschreiben. Schon kurz nach der Platzwahl und relativ "netten" Begrüßung wurde mir mehrfach begreiflich gemacht, dass man es doch wünsche eine Bestellung angemessen in "verständlicher deutscher Sprache" abzugeben, auf die Bitte nach einem Cappuchino folgte die Ansage, dass man doch "bitteschön kein Kaffeehaus" sei und bei Entgegennahme der Bestellung wurden wir "höflich" darauf hingewiesen, dass die falsch ausgegebenen Getränke doch nur auf Grund unserer "inakzeptablen Kenntnisse der deutsche Sprache" und nicht auf Grund von einem Missverständniss möglich waren! Nachdem wir am Ende, nach Verweigerung eines Trinkgeldes, noch ca. 25 Euro zu wenig Wechselgeld bekommen hatten und die Bedienung und diese auch auf mehrfache Hinweise nicht erstattet bekamen, entschlossen wir uns hier eine bewertung abzugeben. Nach diesem Erlebnis schäme ich mich zu tiefst Freunden aus einer anderen Nation unseren Prater und das auch so "berühmte" Schweizerhaus gezeigt zu haben! Vielen Dank an den ach so kometenten und in keinster Weise ausländerfeindlichen Bediensteten der uns an diesem Montag-Nachmittag btreute! Danke vielmals. Ich kann allen Touristen nur empfehlen, solang solche Bedienungen in dieser Lokalität angestellt sind, das Schweizerhaus im Wiener Prater zu mieden!

Gefällt mir
Markus
Kein Tester
am 23. März 2012 um 06:42

Ich verstehe nicht, dass du dann fürs Service eine 3 gegeben hast. So freundlich können die gar nicht sein, dass ein Betrugsversuch am Ende nicht vernichtend wäre.
Warum ihr nicht protestiert habe, versteh ich auch nicht. €4,10 sind keine Kleinigkeit, wenn er das schon in einer Runde öfter macht, rechne mal, was sich die damit für ein Körberlgeld verdienen!
Aber trotzdem danke, ich bin wieder darin bestätigt das Schweizerhaus zu meiden. Darum war diese Bewertung hilfreich!

Gefällt mir
Experte
33
15
Alex am 22. März 2012 um 19:37

Jeder Wiener weiß doch, dass im Schweizer Haus eigentlich der Touristennepp zu Hause ist. Wenn man zum Beispiel für die Kuttelflecksuppe 4€30 bezahlt, dann weiß man doch, dass Kutteln eigentlich Abfallprodukte sind und bei Tierfutterverwerter um einen Spottpreis verkauft werden - MAHLZEIT

Gefällt mir
Alex
Kein Tester
am 22. März 2012 um 17:55

Auch bei den bereits teuren Stelzen gibt es immer Diskrepanzen. Bei "Anlieferung" der Stelze ist immer ein Preiszettel dabei, der aber vom Kellner im Brusttascherl eingesteckt wird. Bei der Bezahlung wird dann vom Kellner in sein Brusttascherl gegriffen und ..... das ist dann der Preis, den man zu zahlen hat.
Außerdem sind die Preise für Kren, Pfefferoni, etc. extrem hoch.

Gefällt mir
Experte
63
50
Schweizerhaus
Prater 116
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
33
34
29
49 Bewertungen
Schweizerhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK