RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Plachuttas Gasthaus zur Oper - Bewertung

am 12. September 2011
Feinschmeckerin
25
5
4
5Speisen
3Ambiente
3Service

Nachdem die ersten Bewertungen hier sehr negativ ausgefallen sind, wollte ich doch meine eher positiveren Eindrücke teilen:
Auch wir hatten reserviert (für Samstag Mittag) und unser Tisch war problemlos verfügbar (auch der Wunsch nach einem Platz auf der Terrasse wurde erfüllt). Es war viel los, alle Tische draußen und auch viele drinnen waren besetzt und es lief irrsinnig viel Personal herum. Ich teile den Eindruck, dass das Personal noch nicht optimal auf den Betrieb eingestellt ist, es gibt viele Unsicherheiten was die Karte betrifft und auch der Ablauf (wer was macht) dürfte nicht 100 prozent abgeklärt sein Allerdings war im späteren Verlauf dann auch der Chef persönlich anwesend und hat das Personal und die Aktivitäten koordiniert. Ein weiteres kleineres logistisches Manko: für die angebotene riesige Sitzplatzanzahl, gibt es nur 2 Damen WCs, was bei Hochbetrieb zwangsläufig zu Wartezeiten führt.

Die Karte ist wirklich klassisch – wie schon einige Zeitungskritiken festgestellt haben nicht kreativ, aber genau das, was man sich unter österreichischer Wirtshausküche vorstellt und das auf qualitativ hochwertigem Niveau. Aus den Vorspeisen (eher international bis auf die typischen österreichischen Suppen) wählten wir ein Beef Tartar aus, das perfekt abgeschmeckt war. Bei den Hauptspeisen hatten wir die Qual die Wahl: die Auswahl reicht vom Wiener Schnitzel, gebackene Leber und Backhendel über Rindsrouladen, Kalbsbutterschnitzel, geröstete Leber und Schweinsbraten bis hin zu Zwiebelrostbraten und Tafelspitz und „internationalen Gerichten“ wie Steak oder Pasta mit Steinpilzen. Wir haben uns dann für das klassische Wiener Schnitzel (Panade genau so wie sie sein soll – knusprig und locker) und die Rindsroulade (klassisch gefüllt, Fleisch schön mürbe) mit Bandnudeln entschieden: beides nicht irgendwie innovativ oder überraschend, aber einfach richtig gut :-) Etwas ungewöhnlich für ein „Gasthaus“: es gibt keinen gemischten Salat (den wir als Extra Beilage bestellen wollten).
Wir haben uns dann auch noch durch die Nachspeisenkarte gearbeitet und uns schließlich gegen den Mohr im Hemd und für Marmeladepalatschinken (geschmacklich und von der Konsistenz her perfekt, nur einen Hauch zu dick) und Kaiserschmarren (angenehm kleine und somit „schaffbare“ Portion, schön karamellisiert und außen knusprig, innen flaumig, feiner Zwetschgenröster) entschieden und wurden nicht enttäuscht.

Die Nachspeise kam sehr flott, auch bei der Rechnung ging alles sehr schnell, was grundsätzlich zwar gut ist, aber wir hatten irgendwie sehr stark den Eindruck, dass man uns rasch los werden wollte um den Tisch neu zu besetzen.

Fazit: Das Service ist verbesserungswürdig, die Auswahl und Qualität der Speisen ist top, das Preis-Leistungsverhältnis passt, wir kommen auch als Nicht-Touristen sicherlich gerne wieder, wenn uns nach guter österreichischer Hausmannskost ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir1Lesenswert

Kommentare (3)

am 14. Dezember 2011 um 23:19

Hannes ist sicher von der Konkurrenz.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 14. Dezember 2011 um 15:54

Verdammt, warum bezahlt mich keiner fuer meine Kritiken????

Gefällt mir
Experte
152
83
Hannes am 14. Dezember 2011 um 15:26

Liest sich wie eine bezahlte Kritik da die anderen Kommentare etwas anderes vermitteln

Gefällt mir
Hannes
Kein Tester
Plachuttas Gasthaus zur Oper
Walfischgasse 5
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
31
26
29 Bewertungen
Plachuttas Gasthaus zur Oper - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK