RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
20
20
30
Gesamtrating
23
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
China-Restaurant ImperatorChina-Restaurant ImperatorChina-Restaurant Imperator
Alle Fotos (28)
Event eintragen
China-Restaurant Imperator Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Fußball Übertragungen
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Gängige Karten
Eröffnungsjahr
1992
Öffnungszeiten
Mo
11:00-15:00
17:30-23:00
Di
11:00-15:00
17:30-23:00
Mi
11:00-15:00
17:30-23:00
Do
11:00-15:00
17:30-23:00
Fr
11:00-15:00
17:30-23:00
Sa
11:00-15:00
17:30-23:00
So
11:00-15:00
17:30-23:00
Hinzugefügt von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

China-Restaurant Imperator

Rennweg 92
1030 Wien (3. Bezirk - Landstraße)
Küche: Chinesisch, Asiatisch, Thailändisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 798 01 10Fax: 01 798 01 10
Lokal teilen:

1 Bewertung für: China-Restaurant Imperator

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Juli 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
2Speisen
2Ambiente
3Service
28 Fotos2 Check-Ins

Das China-Restaurant „Imperator“ liegt direkt am Rennweg, vis á vis der Waisenhauskirche in Nähe der Schlachthausgasse. Dieser Bereich am Rennweg ist nicht sehr gut besucht, da sich hier in diesem Straßenabschnitt nur wenig zum Flanieren anbietet. Das Lokal ist von außen her seit der Renovierung sehr auffällig - es wurde mit schwarzen Granitplatten völlig verkleidet.

Links vom Lokaleingang befindet sich ein kleiner Gastgarten, jedoch wurden trotz brütender Hitze nicht einmal Sonnenschirme aufgestellt. Auf Grund der sehr lauten Baustelle (Aspanggründe) nebenan, befand sich auch kein einziger Gast im Garten. Allerdings ist hier der Rennweg sowieso gut befahren, und es wird in diesem Gastgarten niemals „lauschig“ sein, auch ohne Baustelle.

Beim Eintreten in das Lokal hat man sofort ein „Zurück in die Jugend“-Erlebnis. Eine schwere, reichlich mit Gold verzierte Holzschank, dunkles und diffuses Licht trotz Mittagszeit, schwarze Kassettendecke mit Goldverzierungen, alles mit Klarlack auf Hochglanz gebracht, verschnörkelte Holzsessel, viele Spiegel rundherum, Glastrennwände mit Glasverzierungen, zahlreiche Buddhas und sonstige Accessoires überall angebracht sagen „Willkommen in den 80ern“! Ich hätte dieses Interieur zwar nicht so erwartet, aber es war erfrischend und ehrlich beim ersten Blick zumindest. Nach einem Gespräch mit der Besitzerin wurde mir mitgeteilt, man besäße das Lokal zwar bereits über 20 Jahre, aber es wurde bewusst so renoviert und man ist hier daher nicht in den „80ern“ stecken geblieben.

Klimaanlage gibt es hier leider keine, es war furchtbar heiß im Lokal, jedoch standen einige Ventilatoren im Lokal verteilt. Da ich der einzige Gast im Nichtraucherbereich war, organisierte ich mir gleich zwei davon. Für Raucher war es aber äußerst unangenehm. Nicht nur, dass die Raucher in ein „Aquarium“ ohne Ventilator fast schon „gepfercht“ werden, ist im Raucherbereich die Lüftung eher schwach dimensioniert – es erinnerte stark an die Raucher-Kojen beziehungsweise die „Nebel-Boxen“ am Flughafen. Die Trennung zwischen Raucher und Nichtraucher funktioniert aber perfekt.

Zu trinken hatte ich ein „Kaiser Hell“ zu sehr günstigem Preis (EUR 2,80 das Krügel / EUR 2,30 das Seidel), das O.K. war.

Einmal die „Frühlingsrolle“ aus dem gewählten Mittagsmenü „Gong Bao-Huhn“ (EUR 6,20) – das war eine Allerwelts-Frühlingsrolle ohne besondere Höhen oder Tiefen, knusprig und gut abgetropft war sie, die Füllung jedoch klassischer Standard und sehr sparsam verwendet, geschmacklich erinnerte sie nicht an irgendein Convenienceprodukt. Also, ein einfaches GUT.

Einmal extra die „Gebackenen Jiaozi“ (kleine Teigtäschchen mit Fleischfülle, EUR 3,30) – sowohl von der Form als auch vom Geschmack her kenne ich die Jiaozi genau so von den Asiatischen Supermärkten als TK-Ware. Handwerklich auch leider etwas „letschert“, absolut nicht knusprig und mit sehr deutlichen Fettspuren noch am Teller ausgeführt. Die Füllung O.K., aber wie sie eben der Hersteller gemacht hat. Eine MÄSSIGE Leistung.

Einmal das „Gong Bao-Huhn“ (aus dem Menü zu EUR 6,20) – die Zubereitungsart wurde angeblich einem hohen Beamten, Ding Baozhen (1820-1886) mit dem Titel Gong Bao („Palast-Wächter“), gewidmet. Durch die Herkunft aus der Provinz Sichuan während der Qin-Dynastie, darf es hier keineswegs an Würze fehlen – dafür war und ist diese Küche berühmt. Es sollte stets etwas süß-sauer aber auch angenehm scharf schmecken. Das war leider hier nicht so ganz gelungen, das Fleisch war zwar zart, aber leider war das Gericht als Ganzes nur zaghaft gewürzt und erinnerte eher an eine „Wok-Pfanne“, die man sich zu Hause schnell nebenbei macht. Die Erdnüsse darin passten sehr gut und gaben einen schönen Crunch, das spärlich verteilte Gemüse war knackig und O.K. – mehr als ein gutes MÄSSIG ist aber beim besten Willen nicht drinnen. Bemerkens- und lobenswert: der Reis ist im Menüpreis inkludiert.

Summa summarum kann ich für die Speisen nur ein MÄSSIG, wenn auch ein gutes, geben. Das ist Chinesische „Allerweltsküche“, die nicht überzeugen konnte, wenn man sich sicher auch hier bemüht. Zum Abschluss gab es den obligaten Pflaumenwein (gut gekühlt), Warmhalteplatten für die Speisen gab es nicht, sie wären aber wegen der Hitze auch nicht notwendig gewesen

Der Service ist sehr freundlich und auskunftsfreudig plaudernd, man fühlt sich aber einerseits fast schon ein wenig beobachtet, andererseits jedoch ist keine wirkliche Präsenz vom Service vorhanden. So bleiben leere Teller lange am Tisch stehen, und es ist interessanter, dass ich die Speisen fotografiere…in Summe ein mäßiges GUT, weil die Freundlichkeit einiges wettgemacht hat.

Die Sanitäranlagen sind etwas eigenartig (z.B. elektronische Taster zum Spülen der Pissoirs,…) und deutlich „abgewohnt“ – manches wurde installationstechnisch etwas „russisch“ erledigt. Irgendwie ein roter Faden der sich auch durch das gesamte Lokal zieht. Man sagt, alle 10 Jahre wäre ein Lokal renovierungsfällig, und man müsste dann umfangreich sanieren – hier wäre es an der Zeit, das Interieur hat die beste Zeit definitiv hinter sich. Die Zeitreise in die Vergangenheit ist zwar nett, aber mehr als MÄSSIG ist für das Ambiente in Summe nicht möglich, da teilweise einfach nicht am heutigen Standard.

Es gibt hier ein kleines Mittagsbuffet zu einem unverschämt billigen Preis (EUR 5,60 und So & Feiertag EUR 6,80 - Kinder unter 8 Jahren EUR 3,30), allerdings ist die Auswahl sehr einfach und besteht nur aus den üblichen Verdächtigen. Die Frage nach der Qualität stellt sich durch die Preise von selbst. Auch Sushi, Maki oder California-Maki werden hier ebenso wie eine Peking-Ente (4 Personen) angeboten. In der Karte im Lokal befinden sich auch zahlreiche Thailändische Speisen & Spezialitäten – sogar Thai-Menüs werden angeboten. Dass sich am Flyer ein Druckfehler bei der Telefonnummer findet, die Vorwahl für Wien auf den Visitenkarten noch auf „0222“ lautet, das alles rundet das Gesamtbild noch ab.

Fazit: ich kann dieses Lokal nur sehr bedingt zur Nahrungsaufnahme empfehlen, einen lukullischen Genuss wird man dort nicht erleben können. Auch der Glutamat-Streuer wird hier noch fleißig bedient. Ich hatte zwar schwach, aber doch deutlich spürbar, meine dafür typischen und eindeutigen Beschwerden. Wie man so und vor allem zu diesen Preisen auf Dauer überlebt hat? Ich glaube, ich will es gar nicht wissen. Ja, es gibt auch ein Mitnahme- und Liefergeschäft, das aber laut Auskunft auch nicht so toll läuft. Man hat täglich geöffnet jedoch nicht durchgehend – das ist sicher ein Pluspunkt. Aber für mich persönlich wird auch das Schild vor der Kirche vis á vis „Komm zu uns“ nichts nützen. Ich bleibe lieber „Zurück in der Zukunft“.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir4Lesenswert4
China-Restaurant Imperator - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1090 Wien
12 Bewertungen
1140 Wien
8 Bewertungen
1140 Wien
5 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1020 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Asia-Lokalerfahrungen in Wien

Ein kleiner Wegweiser durch die asiatischen Lokale, die i...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 26.07.2012

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK