RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
50
50
40
Gesamtrating
47
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Birkenstub'nBirkenstub'nBirkenstub'n
Alle Fotos (75)
Event eintragen
Birkenstub'n Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Brunch
Catering, Partyservice
Fußball Übertragungen
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC BANKOMAT
Eröffnungsjahr
2008
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
Criticus
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Birkenstub'n

Eckberg 34
8462 Gamlitz
Steiermark
Küche: Steirisch, Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 0664 2242395
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Birkenstub'n

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. Oktober 2015
Experte
Criticus
72
10
24
5Speisen
5Ambiente
4Service
75 Fotos6 Check-Ins

Das Wirtshaus Birkenstub'n befindet sich in wunderschöner Lage von hügeligen Weingärten umgeben etwa 3 km vom Ortszentrum Gamlitz entfernt. Wenn man von der Autobahn A9 (Abfahrt Vogau/Straß) über Ehrenhausen nach Gamlitz kommt, biegt man im Ort Gamlitz links ab auf die Eckberger Weinstraße. Man fährt die Straße hinauf, bis man nach dem auf der linken Seite gelegenen Weingut Elsnegg über die Bergkuppe fährt und bald danach biegt man beim Hinweisschild „Wirtshaus Birkenstub'n“ rechts ab und fährt etwa 300m eine etwas schmale Straße leicht bergab, bis es nicht mehr weitergeht, weil man sich dann schon auf dem Parkplatz der „Birkenstub'n“ befindet.

Das Wirtshaus liegt also etwas abseits des „mainstreams“, dafür ist es herrlich ruhig mitten in den Weinbergen gelegen, es gibt keinen Lärm und keine Abgase vorbeifahrender Autoschlangen. Auch die Gefahr einfallender Busse ist praktisch nicht gegeben.

Schon am Parkplatz fällt auf, dass alles sehr sauber und gepflegt ist. Ein Arrangement aus Blumen, Leuchten und weißen Kieselsteinen schließt den asphaltierten und somit staubfreien Parkplatz ab. Eine große an einer Stange befestigte Fahne mit der Aufschrift „Birkenstub'n Wirtshaus am Eckberg“ begrüßt die Gäste. Vor dem Wirtshaus-Gebäude gibt es einen kleinen Vorplatz, auf dem sich einige Tische mit Sesseln, einige Holzfässer als Stehpulte, ein kleiner Grillkamin, Blumen und Dekorationen ein Stelldichein geben. Der Übergang vom Parkplatz zu diesem Vorplatz ist sehr schön und mit viel Liebe zum Detail mit einem befestigten Blumenbeet entlang dem Parkplatzende und niedrigen mit hellen Steinen befüllten Gabionen gestaltet (siehe Fotos). Auf diesen Gabionen laden mehrere helle Holzplatten zum Sitzen und Verweilen ein.

Der gemütlich und ansprechend eingerichtete Gastraum hat Platz für etwa 45 Gäste. Für die Einrichtung wurde Birkenholz verwendet (daher auch der Name „Birkenstub'n“). Die Farben der Tischtücher, Vorhänge und Polsterungen sind geschmackvoll und harmonisch aufeinander abgestimmt. In den Fensternischen, in den Ecken, auf der Theke etc Blumen und Dekorationen. An den Wänden einige Bilder. Der Gastraum vermittelt insgesamt eine freundliche Atmosphäre, man fühlt sich auf Anhieb wohl.

Durch eine Türe kommt man auf die – überdachte – Terrasse mit Platz für etwa 60 Gäste. Die massiven und großen Tische und Bänke auf der Terrasse bieten ordentliche Platzverhältnisse. Von der Terrasse hat man einen schönen Ausblick auf die nahen Weingärten und das südsteirische Hügelland. Ein geradezu malerisches Panorama.

Seit wir von einem befreundeten Ehepaar zu einer Geburtstagsfeier auf der Terrasse der „Birkenstub'n“ eingeladen worden waren und dabei hervorragend gespeist haben, haben wir die „Birkenstub'n“ des öfteren besucht und auch 2x dort übernachtet. Im ersten Stock des Birkenstub'n-Gebäudes stehen 4 recht geschmackvoll eingerichtete Doppelzimmer den Gästen zur Verfügung. Die Zimmer sind blitzsauber und mit Dusche, WC, SAT-TV, Radio, Kühlschrank etc ausgestattet.

Das „Wirtshaus Birkenstub'n“ wird von Barbara Skergeth geführt, die auch selbst kocht („Hier kocht die Chefin“). Wir haben ihre Küche schätzen und lieben gelernt. Sie ist eine erstklassige Köchin, ein „Naturtalent“, weil sie in der Lage ist, die verschiedensten Speisen hervorragend zuzubereiten. Man merkt und schmeckt, dass hier erstklassiges Fleisch, hochwertige Zutaten und frische Kräuter (vom eigenen Hochbeet) perfekt verarbeitet werden, kurzum, dass hier mit Liebe gekocht wird. Das merkt man auch, wenn man sieht, wie sich die Chefin freut, wenn sich die Gäste für das gute Essen bedanken. Klar, dass alle Speisen frisch zubereitet werden, da nimmt man gerne auch eine etwas längere Wartezeit in Kauf. Neben dem Eingang zur Küche hängt ein Teller mit der Aufschrift: „Kochen ist Liebe“. Diesen Teller hat die Chefin vor Jahren von einem dankbaren Stammgast geschenkt bekommen ….

Wir haben in der Birkenstub'n wirklich schon die verschiedensten Speisen gegessen und waren noch nie enttäuscht. In der Regel waren wir höchst zufrieden und zwischendurch ob der raffinierten Kochkünste der Chefin auch geradezu begeistert.

Die Chefin ist auch in Sachen Catering unterwegs. Wenn man Pech hat, kann es sein, dass die Chefin fürs Kochen keine Zeit hat, weil sie gerade ein Catering vorbereitet. So ist es uns einmal passiert, dass wir voller Vorfreude und Hunger vor der Birkenstub'n standen und auf der schwarzen Tafel lesen mussten:“Heute wegen Catering geschlossen“. Wir hatten aber nicht angerufen bzw nicht reserviert und waren daher selbst schuld, dass wir unseren Hunger woanders stillen mussten.

Das Gästebuch der Birkenstub'n ist recht amüsant zu lesen. In der Regel bedanken sich die Gäste – teilweise überschwenglich - für das tolle Essen. Gar nicht wenige Gäste zeigen ihre dichterische Ader und widmen der Chefin lustige Gedichte oder beweisen ihre Kreativtät und hinterlassen teils beeindruckende Zeichnungen. Beim Durchblättern des Gästebuches stellt man auch fest, dass die Chefin auch schon für Promi's wie Ex-Finanzminster Hannes Androsch, Armin Assinger, Sturm-Präsident Hans Rinner usw gekocht hat.

Die Chefin ändert in unregelmäßigen Abständen ihre Speisekarte, einerseits um den Gästen Neues zu bieten und andererseits um auch Neues auszuprobieren. Grundsätzlich gibt es die üblichen Wirtshausklassiker und teilweise abwechselnd steirische und sonstige Spezialitäten wie zB Schwammerlsuppe mit Heidensterz, Steirisches Wurzelfleisch, Rindfleisch- oder Eierschwammerlsülzchen und natürlich das Steirische Backhendl. Die Chefin macht aber je nach Zeit und Verfügbarkeit auch verschiedene Wildgerichte, Ganserl, Gulasch, Steaks u.a. Frische Salate gibt’s vom Salatbuffet. Es gibt auch fast immer eine oder mehrere Tagesempfehlungen. Bei unserem letzten Besuch gab es als Tagesempfehlung ein Gulasch vom Zebu-Rind, das zwar geschmacklich hervorragend abgestimmt war, das Fleisch war mir jedoch zu flachsig, was beim Wadschunken aber schon mal passieren kann. Die Chefin geht auch gerne auf Kundenwünsche ein. Kleine und größere Gruppen können telefonisch bei der Chefin ein Menu vorbestellen oder noch besser sich von der Chefin bei der Zusammenstellung eines Menus beraten lassen.

Originell war der Vorspeisenteller „Drei aus Neun“: Man konnte sich den Vorspeisenteller selbst zusammenstellen und aus neun Vorschlägen (Waldorfsalat, Geflügelsalat, Rindfleischsalat, Hühnerleberterrine, Frühlingsrollen, Käferbohnen, Schafskäse, geräucherte Forelle, 1 weiß ich nicht mehr) drei aussuchen. Habe ich zuletzt aber nicht mehr auf der Speisekarte gesehen.

Es würde den Rahmen dieses Reviews sprengen, alle Speisen beschreiben zu wollen, die wir im Wirtshaus Birkenstub'n gegessen haben. Auf einige Highlights möchte ich aber doch zur Veranschaulichung der guten Küche näher eingehen:

Da muss zunächst das STEIRISCHE BACKHENDL (€ 18,00) erwähnt werden, das wirklich ein Highlight ist: Die Hendl stammen vom Bauern, werden natürlich immer frisch paniert und haben ein herrlich weißes und saftiges Fleisch. In Verbindung mit der goldbraunen leicht knusprigen Panier geschmacklich ganz einfach ein Genuss. Zudem ist das Hendl wie es sich gehört in kleine Teile tranchiert. Leider bekommt man in vielen Lokalen die Backhendl in viel zu großen Stücken (manchmal richtige „Trümmer“) vorgesetzt. Man vergleiche die Backhendl-Fotos der Birkenstub'n mit jenen zB des Gasthauses Schweinzger. Das richtige Tranchieren ist offenbar eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Und in der Birkenstub'n bekommt man nicht ein aus verschiedenen Hendln „zusammengestückeltes“ Hendl (wie in manchen „Backhendl-Stationen“) sondern wirklich das eine ganze Backhendl. Critica und ich sind hier absolut einer Meinung: Das beste Backhendl weit und breit !!

Ein Highlight auch die „MIT SCHAFSKÄSE GEFÜLLTE HÜHNERBRUST MIT SOMMERGEMÜSE UND PETERSILIENKARTOFFELN IN LEICHTER RAHMSAUCE“ (€ 13,40). Der Schafkäse - in ein Mangoldblatt eingedreht – ist mild-würzig und sorgt für einen raffiniert dezenten Geschmack im Vordergrund. Die leicht gewürzte Rahmsauce liefert die Verbindung zwischen Hühnerbrust und Gemüse und gibt der geschmacklich perfekt abgestimmten Komposition den letzten „Pep“.

Ein Gedicht auch der ZWIEBELROSTBRATEN MIT BUTTERSPÄTZLE (€ 13,60). Ein zugeputztes Beiried bester Qualität in der Pfanne gebraten und die Zwiebel für sich allein knusprig gebraten, die Zwiebel, die sich freudig in bester Konsistenz auf dem Beiried ringeln, wohl erst wie es sein sollte zum Schluss zur Sauce dazugegeben, nichts ist matschig, nichts ist zu fett, alles passt und die Geschmacksknospen freuen sich. Und die Butterspätzle gesellen sich perfekt dazu mit ihrer von den Bauerneiern übernommenen fast dunkelgelben Farbe.

Schlichtwegs hervorragend auch die STEIRISCHE SCHWAMMERLSUPPE MIT HEIDENSTERZ“ (€ 5,50). In der Schwammerlsuppe finden sich klein geschnittene Kartoffelstücke, der besondere Geschmack ergibt sich, wie uns die Chefin verraten hat, aus dem Majoran und dem Bohnenkraut. Die Suppe sehr schön sämig, die Schwammerln noch leicht beißfest. Der Heidensterz richtig locker, überhaupt nicht patzig und wunderbar mit Grammeln und Schweineschmalz geröstet.

Der SCHWEINSBRATEN MIT SAUERKRAUT UND ERDÄPFELN schmeckt so richtig hausgemacht und gut wie bei Muttern. Das Sauerkraut mit saftigem Grammeln, einigen Pfefferkörnern und Wacholderbeeren schmeckt hervorragend. Der Schweinsbraten ist saftig, von bester weicher Konsistenz und gekonnt gewürzt. Der Geschmack wird durch einen Hauch von Knoblauch und dem Duft des mitgebratenen Lorbeerblattes perfekt abgerundet. Serviert mit einer kleinen Thymian-Staude. Man merkt, hier ist ein Meister – pardon: eine Meisterin ihres Faches am Werk.

Überzeugend auch die GEBRATENE ENTENBRUST MIT ROTKRAUT UND ERDÄPFELNUDELN (€ 16,80). Die Ente am Punkt gebraten, das frisch zubereitete Rotkraut mit einer Prise Zucker, etwas Balsamico-Esssig und Nelkengewürz herrlich verfeinert. Der Teller duftet verführerisch nach Honig und Orangen, ich habe aber keine Ahnung, wie dieser Duft zustande kommt. Es schmeckt ganz einfach.

GEBRATENE ZANDERFILETS MIT KÜRBISRISOTTO (€ 13,80) – eine prächtige Kombination. Die Zanderfilets kurz gebraten, zart knusprig, saftig und perfekt gewürzt, von einem leichten Duft von Rosmarin umgeben. Das Kürbisrisotto mit frischem Kürbis, perfekte Risotto-Konsistenz, der Muskatgeschmack des Kürbis drängt sich leicht in den Vordergrund und harmoniert wie selbstverständlich mit dem Zanderfilets. Eine interessante und sehr gelungene Kombination. Anzumerken wäre noch, dass es in der Birkenstub'n auch herrlich gebratene frische Forellen (im Ganzen) aus dem nahen Fischteich gibt.

Für den KAISERSCHMARRN (€ 9,00) reicht ein Wort zur Beschreibung aus: SENSATIONELL! Wir haben lange geglaubt, den besten Kaiserschmarrn gibt’s auf der Jungeralm am Stubnerkogel (Schigebiet Bad Gastein). Irrtum. Getoppt von der Birkenstub'n. Der Kaiserschmarrn hier ist bei bester Konsistenz so was von locker und duftig und so was von g'schmackig, dass es einfach nicht besser geht. Dazu den von der Chefin selbst gemachten Zwetschkenröster – ein Traum. Critica hat versucht, von der Chefin das Rezept zu bekommen, hat aber nur ein müdes Lächeln geerntet. Wir haben schon mehrfach geprüft und gerätselt, was diesen Kaiserschmarrn in der Birkenstub'n so besonders macht. Ist es der leichte Zitronenduft ? Der leichte Geschmack nach Vanille ? Der Hauch von bestem Rum ? Was soll's. Die Kenntnis der Zutaten alleine reicht ja auch nicht aus. Man müsste ja wissen, wann welche Zutaten in welcher Menge dazu gegeben werden. Oder das „Naturtalent“ der Chefin haben.

Ein Traum sind auch die SALZBURGER NOCKERL (Ja, in der Birkenstub'n in der Südsteiermark!). Macht die Chefin auf Vorbestellung oder wenn sie gut aufgelegt ist. Und WIE sie diese „Nockerl“ macht: Einfach phantastisch. Und als besondere Spezialität die geschmackliche Raffinesse: ein Quittenmousse als Boden. Passt zu den Nockerln besser als die sonst üblichen Himbeeren oder Preiselbeeren. Macht die besten Salzburger Nockerl noch besser. Und ich dachte immer, die besten Salzburger Nockerl gibt’s im Hotel Salzburgerhof in Zell am See. Wieder Irrtum. Wieder getoppt von der Birkenstub'n.

Anzumerken wäre noch, dass es in der Birkenstub'n immer wieder hervorragende Blechkuchen, Cremeschnitten, Mehlspeisen, Apfel- und Topfenstrudel, Eispalatschinken u.a. gibt. Alles natürlich selbst gemacht.

Und jetzt zur Bewertung:
Speisen und Ambiente verdienen uneingeschränkt die Höchstnote 5.

Einziger Minuspunkt ist die Kellnerin, die schon überfordert wirkt, wenn sie drei Tische zu bedienen hat, weil sie dann gleich nervös und hektisch wird. Sie fragt auch öfters nach, was bestellt wurde und manchmal verwechselt sie auch Bestellungen. Sie versucht jedoch, freundlich zu sein und fragt beim Abservieren immer, ob alles gepasst hat. Das Service müsste ich eigentlich mit 3 bewerten. Dass ich trotzdem eine 4 gebe, liegt daran, dass die Chefin, wann immer sie nur Zeit hat, aus der Küche kommt und sich persönlich und sehr freundlich erkundigt, ob wohl ja alles in Ordnung ist. Und dann kann es leicht sein, dass sie aus der Küche überraschend eine Kostprobe mitbringt. So haben wir zuletzt uns bis dato völlig unbekannte Speckzwetschken bekommen, die ein Genuss waren. Hätte nie gedacht, dass Zwetschken mit Speck so gut schmecken können.

Last but not least wäre noch anzumerken, dass den Hausgästen am Morgen ein sehr gutes und umfangreiches Frühstücksbuffet mit allem Drum und Dran geboten wird. Auf Wunsch macht die Chefin auch ham and eggs, Spiegeleier usw.

Fazit: Die Birkenstub'n ist ein kleines aber feines Wirtshaus mit einer außergewöhnlich guten Küche. Für mich eines der besten Lokale in der Südsteiermark. Hoher Wohlfühlfaktor..

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mir11Lesenswert9
Birkenstub'n - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8502 Lannach
1 Bewertung
8010 Graz
2 Bewertungen
8010 Graz
2 Bewertungen
8010 Graz
6 Bewertungen
8046 Graz
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 25.10.2015

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK