RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
35
35
39
Gesamtrating
36
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Beaver Brewing CompanyBeaver Brewing CompanyBeaver Brewing Company
Alle Fotos (9)
Event eintragen
Beaver Brewing Company Info
Ambiente
Stylish
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2015
Öffnungszeiten
Mo
11:30-24:00
Di
11:30-24:00
Mi
11:30-24:00
Do
11:30-24:00
Fr
11:30-01:00
Sa
11:30-01:00
So
11:30-24:00
Hinzugefügt von:
Stammersdor.
Letztes Update von:
ohjah
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Beaver Brewing Company

Liechtensteinstraße 69
1090 Wien (9. Bezirk - Alsergrund)
Küche: Amerikanisch
Lokaltyp: Bierlokal
Tel: 0677 610 122 53
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Beaver Brewing Company

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
1
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
1
Service
5
2
4
1
3
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 15. September 2016
RestaurantBloggerWien
15
1
2
1Speisen
0Ambiente
0Service

Gleich vorweg: Eines der furchtbarsten Lokale in die ich mich jemals verirrt habe.

Die Atmosphäre hat etwas von einer Bahnhofshalle. Es ist offenbar auf Grund der räumlichen Gegebenheiten unerträglich laut, so dass man weder sein Gegenüber noch den Kellner versteht.

Um den Kellner zu verstehen müsste er allerdings auch gelegentlich vorbeischauen. Das Lokal ist nicht so groß, dass dies so eine schwierige Aufgabe wäre. 35 Minuten Wartezeit bis zu Annahme unserer Bestellung. Mindestens ebenso lange bis sich eine Gelegenheit ergeben hat die Rechnung zu verlangen.

Die Speisen waren allesamt eine Enttäuschung. Der getestete Burger war der übelstschmeckendste der mir bislang in Wien untergekommen ist. Die in Boboschälchen servierten Fries waren zwar hübsch anzusehen aber kalt und dementsprechend zäh.

Von einer "Brewing Company" würde man sich zudem mehr erwarten als ein äußerst bescheidenes Angebot an vollkommen überteuerten Craft Beer.

Fazit: Pfui!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 16. Sep 2016 um 11:14

Das Lokal hat mangels Raumaufteilung, auf Grund der enormen Raumhöhe und des enormen Lärmpegels etwas von einer Bahnhofshalle. Die Räumlichkeit ist für einen Gastronomiebetrieb absolut ungeeignet und wohl auch deshalb zuvor ewig leergestanden. Ich bin bei meiner Beurteilung absolut sachlich geblieben. Entäuschung über den Besuch ist nicht das treffende Wort. Abzocke wäre besser.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. März 2016
Experte
Gastronaut
428
45
29
3Speisen
4Ambiente
4Service

Im Moment sind es fünf bis sechs Sorten, die hier gebraut werden. Inklusive einem Schnitt und einem wechselnden Gastbier stehen hier also 8 Biere auf der Karte. Von einem süffigen Zwickl bis zu einem malzig-schweren Porter werden die gängigsten Stile abgedeckt, wobei immer noch viel Platz für die Spielereien des Braumeisters gelassen wird. So verwendet dieser in seinem Garten angebauten Spezialhopfen und integriert ihn in das eine Bier, während er das andere mit Szechuan-Pfeffer anreichert. Beim ersten Besuch zahlt sich also die Verkost-Variante mit 6 kleinen Probier-Portionen aus.

Essentechnisch probierten wir zunächst den Bacon-Burger. Bei der Bestellung hatte ich gefragt, ob man die Burger hier auch „medium“ oder „rare“ bestellen kann. Man kann.
Das hat dann aber nur bedingten Einfluss auf die tatsächliche Garstufe, in der der Burger dann daherkommt. Erbeten hatte ich das gefüllte Brot „medium rare“, gekommen ist es „medium well“, mit nur einem minimalen Streifen rosa Fleisch in der Mitte. Das wäre aber gar nicht so schlimm gewesen, denn die Fleischqualität absolut in Ordnung. Aber zwei andere Dinge stimmten mich weniger fröhlich. Zum einen war der Bacon Burger viel zu überladen, zum anderen war das Verhältnis Brot zu Inhalt viel zu unausgeglichen. Soll heißen: Viel zu viel Brot. Zwar ist man hier stolz drauf hier mit Brot der Bäckerei Schrott zu arbeiten, bei meinem Burger hatte ich aber auch sprichwörtlich den Eindruck, dass es sich um Schrott-Brot gehandelt hat: Viel zu trocken und verhältnismäßig zu viel Brot. Und während mir die Überladung des Bacon Burgers schon einen Tick zu viel war, hörten wir auch noch die Geschichte, wie der größte Burger des Hauses, der „Jawbreaker“, zu seinem Namen kam: Denn damit hat sich tatsächlich schon einmal ein Gast seinen Kiefer ausgerenkt. Während es dieser Burger selbst also nicht in die Top 20 meiner Wiener Burger schafft, spielen die preisverdächtigen Hand Cut Fries aber überraschenderweise ganz vorne mit: Knackig, saftig, gut gesalzen und die omnipräsente Beilage zu den allermeisten Speisen hier.

Die Spare Ribs sind hier besonders kundenfreundlich, denn sie fallen in der Beaver Brewing Company fast schon vom Knochen. Das liegt daran, dass sie zuerst stundenlang bei Niedertemperatur im Ofen waren und erst dann noch einige Röstaromen abbekommen. Ähnlich butterweich und wohl ähnlich zubereitet sind die „Hot Chicken Wings“. Gerade bei Wings hätte ich mir dann doch ein bisschen mehr Biss erwartet, geschmacklich waren die Hühnerteile aber recht ordentlich, wenn auch nicht besonders scharf. Den Gesamteindruck der Speise wird auch hier wieder von dem Hand Cut Fries sehr in die Höhe gehoben.

Zum Abschluss hatten wir noch einmal „Apple Blueberry Crisp“, also überbackene Früchte mit einer knusprigen Bröselmischung samt einer Kugel Vanilleeis obendrauf. Unerwartet war das ein absolutes Highlight, das es tatsächlich nicht überall gibt. Einfach, aber gut...

Insgesamt ist die Beaver Brewing Company eine echte Bereicherung in einer kulinarisch sonst eher unspannenden Umgebung. Die Biere sind interessant bis höchst köstlich, die Preise sind tatsächlich fair und das Essen ist eine schöne Ergänzung zu den Getränken. So und nicht umgekehrt. Alleine schon für eine Portion der Hand Cut Fries und für ein Glas des sensationellen Porters werde ich bald wiederkommen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Lesenswert5
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. März 2016
Experte
Fay
123
21
20
5Speisen
4Ambiente
5Service

Nach dieser tollen Bewertung hat es meine wiederum sehr illustre Begleitung und mich in die Beaver Brewing Company verschlagen. Und ich kann gleich vorab sagen, Rori hat nicht zu viel versprochen!

Ambiente (4): Hohe Decken mit ein bisschen Gewölbe und Fabriksflair, große Fensterfronten, dunkle Holzeinrichtung, gute Musik, ein bisschen wacklige aber sehr bequeme Bänke. Ab ca. 20:00 wird dann das Licht gedimmt und es wird kuschelig ;)

Essen (5): Ich entscheide mich für einen Bacon Burger um 12,40 Euro und zahle für Sweet Potatoe Fries noch mal 1,90 Aufpreis. Der Burger kommt relativ schnell an den Tisch und ist im Prinzip der perfekte Burger für mich (noch dazu wie gewünscht ohne Käse). Das Laberl ist innen von beiden Seiten schön knusprig getoastet und mit Sesam bestreut. Der/die/das Patty ist weder zu dick noch zu dünn (180 g Fleisch) und in der Mitte noch zartrosa. Der Speck ist knusprig gebraten und das Spiegelei hat noch einen leicht weichen Dotter. Nur der Coleslaw, der fällt ein bisschen ab, weil er ein bisserl fad ist und die Portion ist jetzt auch mehr so ein Klecks als tatsächlich eine Portion ;)
Die Sweet Potatoe Fries sind auch toll - knuspriger als ich sie sonst so kenne, aber teilweise auch ein bisschen letschert, perfekte Mischung würd ich sagen.

Später kommt noch eine Nachspeise dazu, der Stout Brownie à la mode, sprich mit Vanilleeis. Und dieser Brownie ist echt der Hammer. Ich glaub, beim nächsten Mal würd ich fast auf den Burger verzichten und vorher nur eine Suppe essen, damit ich auch wirklich den ganzen Brownie schaffe. Er ist schön speckig, schön schokoladig, mit knackigen Nüssen, obendrüber noch Marshmellows und dazu eben das Vanilleeis (ich vermute nicht selbst gemacht, aber qualitiativ hochwertig).

Service (5): Schnell, freundlich, ein wahrer Augenschmaus ;) Auch für eine kurze Plauderei zwischendurch ist Zeit und auch wenn viel los ist, wird hier niemand hektisch.

Bier: Kann ich leider nicht beurteilen, aber die Biertrinker am Tisch haben recht zufrieden gewirkt ;)

Fazit: Toller Laden, tolle Burger, toller Brownie, tolles Service. Definitiv werde ich hier zum Wiederholungstäter.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir13Lesenswert10
Kommentar von am 8. Mär 2016 um 18:57

Dieser Bewertung ist nichts mehr hinzuzufügen. =) Ich würde alles ziemlich genauso bewerten wie Fay (war mit von der Partie und hatte auch den Bacon-Burger mit Süßtoffelpommes und einen Brownie).

Gefällt mir3
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Februar 2016
Rori
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Zum ersten Mal sind wir - meine Eltern und ich - Ende Dezember zur Beaver Brewing Company gegangen. Es war ein Sonntag, und wir waren neugierig. Das Lokal stand für Jahre leer, und natürlich wollten wir sehen, ob ein Restaurant wie dieses, das nur fünf Minuten entfernt liegt, auch was taugt.

Das tut es.
Zu den Bieren kann ich ja nichts sagen, denn ich mag kein Bier, doch laut meinen Stiefvater - der in der Hinsicht ein ziemlicher Kenner ist - sind sie sehr zu empfehlen. Er versucht eh schon, meine Mutter davon zu überzeugen sich auch eins zu bestellen, also muss es ja gut sein!
Was mir sehr gefällt sind die angebotenen Softdrinks. Statt Coca Cola, Pepsi, Fanta und co. stehen Softdrinks eines Marchfelder Herstellers auf der Karte. Besonders das Cola hat es mir angetan - nicht so extrem süß, und in einer hübschen Flasche!

Die Anrichtung der Speisen ist ebenfalls sehr nett. Die Burger kommen auf Holzbrettern daher, mit einem kleinen Friteusenkorb mit Pommes und einer kleinen Portion Coleslaw - sehr gut übrigens - und Sauce. Die Burger sind ziemlich riesig, besonders der Bacon Burger - aber wirklich gut! Auf Wunsch gibt es auch Süßkartoffelpommes gegen Aufpreis, aber die Normalen sind auch sehr lecker. Die Burger sind nicht so fetttriefend, aber mit Messer und Gabel durch die Größe etwas schwer zu essen. Ich persönlich nehme ja immer das obere Brötchen ab und esse es zum Schluss, mit Sauce.
Auch das Pulled Pork Sandwich - Serviert in einem kleinen Friteusenkorb mit Pommes - ist sehr gut, mit einer tollen Barbecue-Sauce.
Die Vorspeisen, die ich bisher probiert habe, waren alle gut. Der Ceasar-Salad ist mit Römersalat gemacht, wie es sich gehört; und die Hühnernudelsuppe ist voll mit Einlage - Nudeln, Fleisch und Gemüse. Auch die Vegane Vorspeise, eine Tomatensuppe mit Knoblauchbaguette, ist sehr gut, und auf jeden Fall zu empfehlen. Überhaupt, das vegane Menü ist auch für mich als Fleischesser großartig! Neben der Suppe steht auch ein Kichererbsensalat, Auflauf und - sehr zu empfehlen - der Black Bean Burger auf der Karte. Letzerer hat ein Patty bestehend aus Schwarzen Bohnen, Quinoa und Pilzen und kann auf jeden Fall mit den Fleisch-Patties mithalten.

Die Nachspeisen sind ebenfalls sehr gut. Der vegane Schokokuchen ist wirklich super schokoladig, und der Apfelkuchen ist süß aber nicht zu... klebrig. Der Chocolate Stout Brownie ist jedoch mein Favorit. Im Brownie wird eines der Biere verwendet, und obenauf sind getoastete Marshmallows. Echt zu empfehlen, besonders mit Vanilleeis!

Das Lokal an sich ist recht groß und simpel gehalten, aber dennoch schön. Die Deko ist eher schlicht - einige Bilder an den Wänden, ein paar Pflanzen, aber es wirkt nicht leer. Die Musik ist klar hörbar, aber nicht laut, und immer angenehm.

Das Personal ist einfach super nett! Eher leger und freundschaftlich statt viel zu korrekt und über-höflich. Wir wurden schon bei unserem zweiten Besuch wie Stammgäste behandelt, und meiner Mutter wurde vom Kellner eine Zigarette angeboten als er gehört hat, dass sie ihre nicht finden kann. Zuvorkommend, aber nicht... zu bemutternd. Das finde ich immer gut.

Alles in Allem finde ich Beaver Brewing Company großartig, und ich würde sie wirklich zu meiner Top 5 Lieblingsrestaurants einordnen. Auf jeden Fall einen Abstecher wert, wenn man Bier und Burger mag!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir5Lesenswert4
Kommentar von am 17. Feb 2016 um 15:04

Wird getestet! :)

Gefällt mir2
Beaver Brewing Company - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1020 Wien
28 Bewertungen
1150 Wien
8 Bewertungen
1010 Wien
26 Bewertungen
1020 Wien
21 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 16.02.2016

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK